Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

Wuppertal: Neues Konzept für Elberfelder Weihnachtsmarkt

Nach Betreiberwechsel  

Neues Konzept für Elberfelder Weihnachtsmarkt

Von Tim Ende

10.07.2019, 18:00 Uhr
Wuppertal: Neues Konzept für Elberfelder Weihnachtsmarkt. Eine Schneemann-Figur auf einem Tannenzweig: In Wuppertal gibt es auf dem Weihnachtsmarkt dieses Jahr Neuerungen. (Quelle: imago images/Müller-Stauffenberg)

Eine Schneemann-Figur auf einem Tannenzweig: In Wuppertal gibt es auf dem Weihnachtsmarkt dieses Jahr Neuerungen. (Quelle: Müller-Stauffenberg/imago images)

Wuppertal bekommt einen neuen Weihnachtsmarkt. Das Projektmanagement für das bunte Treiben in Elberfeld übernimmt nun eine Firma aus Essen. Die hat einige Änderungen geplant.

Der Elberfelder Weihnachtsmarkt wird künftig umgestaltet. Wie am Mittwoch bekannt gegeben wurde, gibt es einen neuen Betreiber, der sich um die Organisation des Weihnachtsmarktes kümmert: die Firma Grandezza Entertainment aus Essen. Nach dem Willen des neuen Projektmanagers soll ein geändertes Konzept die Wuppertaler vom Weihnachtsmarkt überzeugen.

Der offizielle Veranstalter hat sich jedoch nicht geändert: Nach wie vor betreibt die Agentur Orion den Weihnachtsmarkt. Diese hatte in einer öffentlichen Ausschreibung 2018 den Zuschlag für den Weihnachtsmarkt in Elberfeld bekommen und hat mit Grandezza einen neuen Projektmanager mit der Durchführung des Marktes beauftragt, der einiges verändern möchte.

Neuer Glühwein und neue Tassen

Zukünftig gebe es einen neu konzipierten Weihnachtshütten-Typ und einen speziellen Winzer-Glühwein, der in einer "eigens gestalteten Wuppertal-Tasse" ausgeschenkt werde, wie es in einer Mitteilung des Unternehmens hieß. Auch werde erstmals der Kirchplatz an der City-Kirche in den Weihnachtsmarkt mit einbezogen.

Allerdings müssen sich die Wuppertaler auf geänderte Öffnungszeiten einstellen, denn Schütte möchte den Weihnachtsmarkt offenbar am 23. Dezember enden lassen. Das berichtet die "Westdeutsche Zeitung". Geöffnet werden soll demnach bereits am 25. November. Mit der neuen Schlusszeit kurz vor Weihnachten haben die Wuppertaler ein paar Tage weniger Zeit auf dem Weihnachtsmarkt in Elberfeld. In den letzten Jahren konnten sie diesen bis nach Weihnachten besuchen.

Stadt zufrieden mit neuem Betreiber

Die Stadt Wuppertal zeigte sich mit dem neuen Projektpartner zufrieden. Eine Stadtsprecherin sagte auf Anfrage von t-online.de, dass die Stadt Grandezza für einen guten Partner halte und "zuversichtlich in den Advent" blicke. Beide Seiten stehen nach Auskunft der Sprecherin "in enger Abstimmung", da es sich bei den Flächen, auf denen der Markt stattfindet, um öffentliche Flächen handelt.

Die Sprecherin wies zwar darauf hin, dass aufgrund der regen Bautätigkeiten in Elberfeld "noch keine grundlegenden Veränderungen auf dem Weihnachtsmarkt zu erwarten seien". Dennoch könnten sich die Besucher auf ein neues Konzept freuen. 

"Auch wenn in diesem Jahr aufgrund der Bautätigkeiten der Stadt Wuppertal im Bereich der Elberfelder Innenstadt einige Änderungen und Einschränkungen zu erwarten sind, wird der Weihnachtsmarkt langfristig noch schöner, festlicher und abwechslungsreicher werden", sagt Grandezza-Geschäftsführer Thomas Schütte zu dem neuen Projekt.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Mitteilung der Grandezza GmbH
  • Westdeutsche Zeitung
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal