Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFormel 1

Formel 1: Ex-Fahrer Philippe Streiff im Alter von 67 Jahren gestorben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text20-Jährige in Tiefgarage vergewaltigtSymbolbild für ein VideoRussischer Soldat schockt mit AussageSymbolbild für einen TextDrastische Änderung bei AldiSymbolbild für einen TextFrau ermordete wohl DoppelgängerinSymbolbild für einen TextAuch wegen der WM: Novum im DFB-PokalSymbolbild für einen TextMedizin-Gigant streicht 6.000 StellenSymbolbild für einen TextLauterbach: Schließungen waren FehlerSymbolbild für einen TextBus brennt auf Autobahn – SperrungSymbolbild für einen TextSo viel nahmen die Dschungelstars abSymbolbild für einen TextICE legt Sonderhalt ein – kurioser GrundSymbolbild für einen TextBillig-Airline will Preise erhöhenSymbolbild für einen Watson TeaserFC Bayern holt 70-Millionen-StarSymbolbild für einen TextBund fördert nachhaltige Wohngebäude
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Ex-Formel-1-Fahrer tot

Von sid
Aktualisiert am 24.12.2022Lesedauer: 1 Min.
imago 42165880
Philippe Streiff: Er war für Renault, Tyrrell, Ligier und ATS unterwegs. (Quelle: via www.imago-images.de)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Formel 1 trägt Trauer. Der Franzose Philippe Streiff ist gestorben.

Der frühere Formel-1-Fahrer Philippe Streiff ist tot. Der Franzose starb am Freitag im Alter von 67 Jahren, das gab die Formel 1 an Heiligabend offiziell bekannt. "Der Tod von Philippe Streiff macht mich sehr traurig", sagte Formel-1-Chef Stefano Domenicali: "Er hat sein ganzes Leben lang Mut und Entschlossenheit gezeigt."

Vor allem nach jenem schweren Unfall bei Testfahrten im März 1989 auf dem Jacarepagua-Kurs in Brasilien waren Mut und Entschlossenheit gefragt. Streiff überlebte knapp, war aber fortan als Tetraplegiker an den Rollstuhl gefesselt.

Zuvor war der Franzose von 1984 bis 1989 für Renault, Tyrrell, Ligier und ATS in der Formel 1 unterwegs gewesen. Auch auf der Langstrecke war Streiff erfolgreich: 1981 belegte er im Team mit Jean-Louis Schlesser und Jacky Haran Platz zwei beim 24-Stunden-Klassiker in Le Mans.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
F1-Team Alfa Romeo präsentiert neuen "Teamchef"
  • David Digili
Von David Digili
Renault
Motorsport

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website