t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFormel 1

Formel 1: Max Verstappen gewinnt Sprint – Start nach Risiko wiederholt


Formel 1 in Österreich
Nach Start-Abbruch: Verstappen gewinnt Sprint

Von t-online, dpa
Aktualisiert am 29.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Max Verstappen.Vergrößern des BildesMax Verstappen: Der Niederländer war zwischenzeitlich unter Druck. (Quelle: IMAGO/Ricardo Larreina)
Auf WhatsApp teilen

In Spielberg lieferten sich die F1-Piloten ein spannendes Rennen. Eine Sensation blieb jedoch aus, Max Verstappen zog seiner Konkurrenz davon.

Formel-1-Weltmeister Max Verstappen hat seine WM-Führung mit einem hart erkämpften Sieg im Sprint in Österreich weiter ausgebaut. Der 26-jährige Niederländer setzte sich am Samstag im vor allem zu Beginn packenden Kurzrennen über 100 Kilometer in Spielberg vor den beiden McLaren-Fahrern Oscar Piastri und Lando Norris durch.

Verstappen wiederholte in der Steiermark seinen Triumph aus dem Vorjahr und entschied auch den dritten Sprint der Saison für sich. Als Lohn gab es acht WM-Punkte.

GP Österreich - Red Bull Ring
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamRundenStops
1.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes712
2.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren712
3.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari712
4.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes712
5.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull713

Zunächst hatte der erste Start abgebrochen werden müssen, weil Fotografen hinter den Absperrungen in der ersten Kurve ein Sicherheitsrisiko darstellten. Beim zweiten Versuch verteidigte der dreimalige Champion Verstappen seinen ersten Platz, musste sich dann aber schnell gegen Norris und Piastri wehren. Norris übernahm in der fünften Runde für einige Meter die Spitze, wurde dann aber von Verstappen und Piastri in einem hart geführten Dreikampf einkassiert.

Deutscher Fahrer enttäuscht

Bei hochsommerlichen 30 Grad bekamen die Fans am Red-Bull-Ring spektakuläre Manöver zu sehen, ehe Verstappen sich absetzen konnte und anschließend bis ins Ziel ein kontrolliertes Rennen fuhr.

Der Deutsche Nico Hülkenberg steuerte seinen Haas-Rennwagen nur als 14. über die Ziellinie und verpasste die Punkteränge klar.

Am Samstagnachmittag steht ab 16 Uhr noch das Qualifying für den eigentlichen Grand Prix einen Tag später an. Vor dem elften von insgesamt 24 Saisonläufen am Sonntag (ab 15 Uhr im t-online-Liveticker) führt Titelverteidiger Verstappen in der Gesamtwertung mit 70 Punkten komfortabel vor Norris. Als Vorjahressieger ist Verstappen auf einem seiner Lieblingskurse erneut der Favorit.

Verwendete Quellen
  • Eigene Beobachtungen bei Sky
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website