Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Lewis Hamilton schimpft über neue Regeln in der Formel 1

...

"Das ist lächerlich"  

Hamilton schimpft über neue Formel-1-Regeln

25.02.2016, 16:44 Uhr | t-online.de

Lewis Hamilton schimpft über neue Regeln in der Formel 1. Lewis Hamilton hält nicht viel von den geplanten Regeländerungen. (Quelle: imago/Zuma Press)

Lewis Hamilton hält nicht viel von den geplanten Regeländerungen. (Quelle: Zuma Press/imago)

Mit schnelleren und aggressiver aussehenden Autos soll die Formel 1 ab 2017 endlich wieder spannender werden. Bis Ende April will die Strategiegruppe entsprechende Beschlüsse absegnen. Doch schon hagelt es Kritik an der geplanten Regel-Revolution - vor allem von Mercedes-Pilot Lewis Hamilton.

Der Weltmeister bemängelt in erster Linie, dass die Autos schwerer werden sollen, von derzeit 702 auf etwa 740 Kilogramm. "Meine ganz persönliche Meinung: Das ist lächerlich. Als ich in der Formel 1 angefangen habe, wogen die Autos etwa 600 Kilo. Schwerere Autos belasten die Reifen mehr", zitiert "Bild.de" den 31-Jährigen. Ähnlich hatte sich zuvor auch schon der frühere Formel-1-Pilot David Coulthard geäußert.

"Autos müssen leichter werden"

Durch die geplanten Regeländerungen sollen die Autos auch breiter werden und breitere Reifen bekommen. Die Experten erhoffen sich durch den höheren aerodynamischen und mechanischen Grip, dass die Rundenzeiten um durchschnittlich drei Sekunden sinken.

Hamilton dazu: "Sie müssen die Regeln nicht ändern, um die Autos drei Sekunden schneller zu machen, die Autos müssen einfach nur leichter werden." erklärte der Silblerpfeil-Pilot. Durch zu schwere Boliden gehe das Gefühl für das Auto verloren, betonte der Brite.

"Fahrer nicht beteiligt"

In dem Zusammenhang kritisierte Hamilton auch, dass die Formel-1-Piloten bei Entscheidungsfindung über die geplanten Regeländerungen nicht nach ihrer Meinung gefragt werden. "Ich finde es nicht gut, dass nicht mehr auf die Fahrer gehört wird. Einige hier sind zehn bis fünfzehn Jahre dabei. Ich weiß nicht, wie sehr sie in diese Entscheidungen eingebunden waren. Bei dem, was jetzt eingeführt wird, waren wir Fahrer nicht beteiligt", sagte er.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018