Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 2: Das erwartet Mick Schumacher in der Formel 2

Regeln, Gegner, Besonderheiten  

Das erwartet Mick Schumacher in der Formel 2

Von Tobias Ruf

28.03.2019, 07:20 Uhr
 (Quelle: Reuters)
Mick Schumacher über Vater Michael

Er habe kein Problem damit, mit seinem Vater verglichen zu werden, sagte Schumacher vor seiner ersten Formel-2-Saison. Er ist Formel-3-Europameister und jetzt im Vorzimmer der Formel 1 angekommen. (Quelle: Reuters)

Mitglied der Fahrer-Akademie von Ferrari: Mick Schumacher beweist sich zunächst in der Formel 2. (Quelle: Reuters)


Mit dem Rennwochenende in Bahrain startet die neue Formel-2-Saison. Erstmals nimmt daran auch Mick Schumacher teil. t-online.de erklärt, was den deutschen Shootingstar in seiner neuen Rennserie erwartet.

Mick Schumacher feiert sein Debüt in der Formel 2. Mit dem Rennwochenende in Bahrain startet die neue Saison, auf den Sohn des Rekordweltmeisters wartet dabei eine Rennserie, die er noch nicht kennt.

Was erwartet den 20-Jährigen vom Team PREMA in der Formel 2? Wie gestaltet sich das Reglement? Wer sind seine Konkurrenten? t-online.de beantwortet die wichtigsten Fragen.

Ist Mick Schumacher Favorit auf den Titel?

Schumacher geht als Geheimfavorit in die Saison. In allen Rennserien, die er bisher fuhr, hat er seine fahrerische Klasse unter Beweis gestellt. Im Vorjahr feierte er mit dem Gewinn des Formel-3-Europameistertitels seinen bislang größten Erfolg. Dennoch bleibt abzuwarten, wie sich Schumacher in seiner ersten Saison in der Formel 2 schlägt. Er wird die Saison nutzen, um sich den Gegebenheiten anzupassen. Das würde auch zum Fahrertyp Schumacher passen, den Formel-1-Experte Marc Surer bei t-online.de so beschreibt: "Mick ist kein Senkrechtstarter, den man in ein neues Auto setzt und der auf Anhieb alles gewinnt. In all seinen bisherigen Rennserien hat er Anlaufzeit gebraucht."


Wie viele Rennen werden in der Formel 2 gefahren?

Die Formel-2-Saison umfasst zwölf Rennstrecken, insgesamt werden 24 Rennen ausgetragen. Im Gegensatz zur Formel 1 werden an einem Rennwochenende der Formel 2 gleich zwei Rennen ausgetragen. Das sogenannte Hauptrennen (180 Kilometer) am Samstag und das Sprintrennen (120 Kilometer) am Sonntag. Einzig in Monaco ist die Reihenfolge umgekehrt. Ein Boxenstopp pro Rennen ist verpflichtend, im Bezug auf die Reifen müssen die beiden vorgeschriebenen Trockenmischungen eingesetzt werden. Am Freitag finden auf jeder Strecke ein 45-minütiges Training und anschließend das 30-minütige Qualifying statt.


Wie läuft die Punktvergabe in der Formel 2?

Der Punktvergabe beim Hauptrennen verläuft wie in der Formel 1. Der Sieger erhält 25 Punkte, der Zweitplatzierte 18 und der Dritte 15 Zähler. Bis Platz zehn werden Punkte verteilt (siehe Tabelle). Im Sprintrennen gibt es für die ersten acht Fahrer Punkte. Der Sieger erhält 15 Zähler. Die Pole Position am Freitag wird mit vier Punkten belohnt. Die schnellste Rennrunde in beiden Rennen wird mit je zwei Zählern gelistet. Voraussetzung dafür ist aber, dass der Pilot 90 Prozent der Renndistanz absolvieren und unter die besten Zehn fahren muss.  

PlatzHauptrennenSprinntrennen
12515
21812
31510
4128
5106
684
762
841
92-
101-
Schnellste Runde22
Pole Position4

-

Welche Autos werden gefahren?

Ein Auto der Formel 2 fasst bis zu 125 Liter Benzin und hat ein Mindestgewicht von 720 Kilogramm. Der Motor ist ein V6-Turbo mit 3,4 Litern Hubraum und bringt 620 PS auf die Straße. Geschaltet wird über ein halbautomatisches Sechsgang-Getriebe, es gibt im Gegensatz zur Formel 1 keine Servolenkung. Seit der Saison 2018 ist auch an den Autos der Formel 2 der Cockpitschutz "Halo" angebracht. Die Reifen kommen von Pirelli. Es gibt vier Trockenmischungen und zwei Nassmischungen.

Das PREMA-Auto von Mick Schumacher. (Quelle: imago images/ZUMA-Press)Das PREMA-Auto von Mick Schumacher. (Quelle: ZUMA-Press/imago images)

Wie groß sind die Aufstiegschancen in die Formel 1?

Die Liste heutiger und ehemaliger Formel-1-Fahrer, die aus der Formel 2 bzw. dem Vorgänger GP2 hervorgegangen sind, ist lang. Nico Rosberg, Lewis Hamilton, Timo Glock, Nico Hülkenberg oder Romain Grosjean sind nur einige Beispiele. In der aktuellen Formel-1-Saison sind mit George Russell (Williams), Lando Norris (McLaren) und Alex Albon (Toro Rosso) gleich drei Fahrer am Start, die in der Vorsaison noch in der Formel 2 aktiv waren. Auch sebastian Vettels neuer Teamkollege bei Ferrari Charles Leclerc fuhr in der Formel 2. Er startete für Schumachers Team PREMA und holte sich 2017 den F2-Titel.

Wer sind die Favoriten auf den Titel?

Die drei Topplatzierten aus der Vorsaison sind in die Formel 1 gewechselt. Daher ist ein klarer Favorit für die neue Saison nicht auszumachen. Der Vorjahresvierte Nyck de Vries feierte 2018 drei Siege und geht mit der entsprechenden Erfahrung an den Start. Zudem fährt er für das Team ART, welches im Vorjahr mit George Russell den Titelträger stellte. Neben de Vries gehören Sergio Sette Camara, Jack Aitken, Nicholas Latifi, Luca Ghiotto und Schumacher zum Favoritenkreis. Neben dem Team ART gilt das italienische Team PREMA als aussichtsreich. In diesem fuhr Mick Schumacher bereits in der Formel 4 und der Formel 3, 2019 gibt er für PREMA sein Debüt in der Formel 2.  Schumacher geht als Nummer-1-Fahrer in die Saison, sein Teamkollege ist der Indonesier Sean Gelael.

Wo werden die Rennen übertragen?

Der Streaming-Dienst F1-TV zeigt alle Rennen und Sessions der Formel 2. F1-TV kostet monatlich 7,99 Euro, das Jahres-Abonnement kostet 64,99 Euro. Die Highlights der Rennen werden Sonntags vor den Rennen bei RTL in der um 15 Minuten vorgezogenen "Countdown"-Sendung der Formel 1 zu sehen sein. In dieser Zeit will der Sender eine detaillierte Zusammenfassung der beiden Formel-2-Rennen (Samstagnachmittag und Sonntagmittag) ausstrahlen – inklusive Interviews und Reportagen. Die erworbenen Rechte gelten unter anderem auch für die Nachrichtenangebote des Unternehmens.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone XR für 9,95 €* im Tarif MagentaMobil M
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe