Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Großer Preis von Aserbaidschan: Internationale stimmen zum Rennen in Baku

Großer Preis von Aserbaidschan  

Internationale stimmen zum Rennen in Baku

29.04.2019, 08:38 Uhr | dpa

Großer Preis von Aserbaidschan: Internationale stimmen zum Rennen in Baku. Valtteri Bottas holt sich beim Großen Preis von Aserbaidschan seinen zweiten Saisonsieg.

Valtteri Bottas holt sich beim Großen Preis von Aserbaidschan seinen zweiten Saisonsieg. Foto: Srdjan Suki/EPA POOL/AP/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der Finne Valtteri Bottas holte sich beim Großen Preis von Aserbaidschan seinen zweiten Saisonsieg und übernahm knapp die Führung um den Weltmeistertitel vor seinen Teamkollegen Lewis Hamilton.

Internationale Medien kommentierten dies wie folgt:

ITALIEN: "La Repubblica": "Baku wird zum ruhigsten und friedlichsten Grand Prix aller Zeiten, und nun sind wir hier mit dem vierten Doppelsieg von Mercedes in Folge: Es ist Weltrekord. Nur, dass jener Valtteri Bottas gewinnt, bei dem man sich dafür entschuldigen muss, ihn Kellner und Knappe genannt zu haben (...). Wenn Hamilton nicht bereits in einem einsamen und weltweiten Monologflug weggeflogen ist, dann dank des Finnen, der heute gelernt hat, eisern aufzutreten."

GROßBRITANNIEN: "The Telegraph": "Hamilton und Bottas waren nur Zentimeter von einer Kollision entfernt, als sie Rad an Rad die ersten drei Runden in Baku fuhren. Doch dank der Fertigkeiten beider Männer konnte Schaden verhindert werden. Und dort wurde das Rennen, das die Erwartungen nicht erfüllte, auch letztendlich gewonnen."

"The Guardian": "Der Große Preis von Aserbaidschan, Schauplatz einiger dramatischer Rennen in den letzten beiden Saisons, fiel mit kaum einem Aufmucken in die makellose Perfektion dessen, was ein unaufhaltbarer Mercedes-Brummer zu sein scheint."

SPANIEN: "Marca": "Mercedes setzt seinen perfekten und makellosen Weg Richtung Meisterschaft leichter denn je fort. (...) Valtteri erreicht seinen zweiten Triumph 2019, der ihm dazu verhilft, sich mit nur einem Punkt vor Lewis Hamilton die Führung um den Weltmeistertitel zurückzuholen."

"Mundo Deportivo": "Der beste Start in der Geschichte der 69 Saisons der F1. (...) Er, der sich als neuer Valtteri in Australien präsentiert hatte, festigte dieses endgültig in Baku und zeigte sich einmal mehr entschlossen gegenüber seinem Teamkapitän, dem fünffachen Weltmeister Lewis, den er mit einem gewaltigen Start in Schach hielt (...)".

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal