Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 — Karriereende? Das sagt Sebastian Vettel zum Aus bei Ferrari

Formel-1-Pilot erklärt sich  

Karriereende? Das sagt Sebastian Vettel zum Aus bei Ferrari

12.05.2020, 14:54 Uhr | dpa

Sebastian Vettel: Aus bei Ferrari nach der Saison 2020

Das Kapitel Ferrari endet für Sebastian Vettel. Der viermalige Formel-1-Weltmeister und die Scuderia haben sich nicht auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrages geeinigt und gehen nach der Saison 2020 getrennte Wege. (Quelle: SID)

Trennung am Jahresende: Sebastian Vettel wird nach der Saison 2020 nicht mehr im Ferrari-Cockpit sitzen. (Quelle: SID)


Der Deutsche geht nun offiziell in sein letztes Jahr beim italienischen Rennstall. Doch wie geht es weiter für den viermaligen Weltmeister? Vettel selbst äußert sich in einer ausführlichen Mitteilung.

Der viermalige Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel hat sich am Dienstag in einer Mitteilung von Ferrari zu seinem Abschied von der Scuderia am Jahresende geäußert – und auch über seine Zukunft gesprochen. Der Wortlaut:

"Meine Beziehung zur Scuderia Ferrari endet Ende 2020. Um die bestmöglichen Ergebnisse in diesem Sport zu erzielen, ist es für alle Beteiligten wichtig, in perfekter Harmonie zu arbeiten. Das Team und ich haben gemerkt, dass es nicht mehr den gemeinsamen Wunsch gab, über das Ende dieser Saison zusammenzubleiben. Finanzielle Gründe haben bei dieser gemeinsamen Entscheidung keine Rolle gespielt. So denke ich nicht, wenn es darum geht, bestimmte Entscheidungen zu treffen, und das wird auch niemals so sein.

"Darüber nachdenken, was für meine Zukunft wirklich wichtig ist"

Was in den letzten Monaten passiert ist, hat viele von uns dazu gebracht, über unsere echten Prioritäten im Leben nachzudenken. Man muss seine Vorstellungskraft einsetzen und einen neuen Ansatz für eine Situation wählen, die sich geändert hat. Ich selbst werde mir die Zeit nehmen, um darüber nachzudenken, was für meine Zukunft wirklich wichtig ist.

Die Scuderia Ferrari nimmt in der Formel 1 einen besonderen Platz ein und ich hoffe, dass sie den Erfolg hat, den sie verdient. Abschließend möchte ich der gesamten Ferrari-Familie und vor allem den Tifosi auf der ganzen Welt für die Unterstützung danken, die sie mir im Laufe der Jahre gegeben haben. Mein unmittelbares Ziel ist es, meine Zeit bei Ferrari so zu beenden, dass wir noch einige schöne Momente miteinander teilen und diese zu denen hinzufügen, die wir bisher genossen haben."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal