Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Sebastian Vettel zu Mercedes? Teamchef Toto Wolff heizt Gerüchte an

Formel-1-Pilot verlässt Ferrari 2021  

Vettel zu Mercedes? Teamchef heizt Gerüchte an

17.05.2020, 14:57 Uhr | sid

Formel 1: Sebastian Vettel zu Mercedes? Teamchef Toto Wolff heizt Gerüchte an. Mercedes-Teamchef Toto Wolff (li.) und Noch-Ferrari-Pilot Sebastian Vettel: Wolff schätzt den viermaligen Weltmeister sehr. (Archivbild) (Quelle: imago images/Motorsport Images)

Mercedes-Teamchef Toto Wolff (li.) und Noch-Ferrari-Pilot Sebastian Vettel: Wolff schätzt den viermaligen Weltmeister sehr. (Archivbild) (Quelle: Motorsport Images/imago images)

Der viermalige Weltmeister wird Ferrari im kommenden Jahr verlassen. Kommt es zum Mega-Wechsel zu Mercedes? Toto Wolff, der Motorsportchef der Silberpfeile, äußert sich – und dementiert nicht.

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hat eine Verpflichtung des viermaligen Formel 1-Weltmeisters Sebastian Vettel zur Saison 2021 nicht ausgeschlossen. "Beim Blick in die Zukunft sind wir natürlich zunächst einmal unseren derzeitigen Fahrern gegenüber zu Loyalität verpflichtet. Aber kein gutes Team wird es einfach ignorieren, wenn ein viermaliger Weltmeister plötzlich auf dem Transfermarkt auftaucht", sagte Wolff der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Als Mercedes-Team wolle man "die besten Autos bauen und dafür die besten Fahrer haben, dabei spielt die Herkunft keine Rolle", führte der Österreicher aus. Im Gespräch dem ORF präzisierte Wolff: "Für uns stellt sich die Frage, was wir mit George Russell machen. Das ist eine Option. Dann kommt auch eine Sebastian-Vettel-Variante dazu." Dies sei aber nicht "die allererste Agenda", weil man sich auf den eigenen Fahrerkader konzentrieren müsse.

"Er kann selbst entscheiden, ob er aufhören will"

Bis zum Jahresende wird Vettel noch für Ferrari am Steuer sitzen, dann wird der 32-Jährige die Scuderia verlassen und vom Spanier Carlos Sainz ersetzt. "Sebastian hat alle Fäden in der Hand", sagte Wolff. "Er kann selbst entscheiden, ob er aufhören will oder bei einem anderen Team unterkommt. Es gibt noch einige interessante Plätze."

Zuletzt galt Vettel als Kandidat auf ein Cockpit bei McLaren, die Briten verpflichteten allerdings den Australier Daniel Ricciardo. Eine Option für den Heppenheimer wäre noch Renault, auch ein Karriereende scheint wahrscheinlich. Das britische Top-Talent Russell (22) gehört zum Mercedes-Programm und war Testfahrer der Silberpfeile, derzeit ist er Stammpilot bei Williams.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal