Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Team Red Bull nach Corona-Befund ohne Sportchef in Bahrain

Formel 1  

Team Red Bull nach Corona-Befund ohne Sportchef in Bahrain

26.11.2020, 10:51 Uhr | dpa

Formel 1: Team Red Bull nach Corona-Befund ohne Sportchef in Bahrain. Sportdirektor Jonathan Wheatley fällt für Red Bull Racing beim Rennen in Bahrain aus: Logo des Formel-1-Teams.

Sportdirektor Jonathan Wheatley fällt für Red Bull Racing beim Rennen in Bahrain aus: Logo des Formel-1-Teams. Foto: picture alliance / dpa. (Quelle: dpa)

Sakhir (dpa) - Max Verstappens Red-Bull-Team muss nach einem positiven Coronavirus-Befund in Bahrain auf Sportdirektor Jonathan Wheatley verzichten.

Wie der Formel-1-Rennstall mitteilte, wurde die Infektion bei obligatorischen Tests im Vereinigten Königreich vor dem Grand Prix in Sakhir festgestellt. Wheatley muss den Vorgaben zufolge zehn Tage in Isolation bleiben. Kein anderes Mitglied von Red Bull sei betroffen. Die Aufgaben von Wheatley werden auf die Mitarbeiter vor Ort verteilt. Die Formel 1 bestreitet zwei Rennen nacheinander in Bahrain.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal