Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Christian Preußer ist neuer Trainer von Fortuna Düsseldorf

Nach Uwe Rösler  

Preußer neuer Trainer von Fortuna Düsseldorf

27.05.2021, 13:19 Uhr | dpa

Christian Preußer ist neuer Trainer von Fortuna Düsseldorf . Christian Preußer: Der Trainer von Freiburgs zweiter Mannschaft soll neuer Coach in Düsseldorf werden. (Quelle: imago images/HMB-Media)

Christian Preußer: Der Trainer von Freiburgs zweiter Mannschaft soll neuer Coach in Düsseldorf werden. (Quelle: HMB-Media/imago images)

Von der Regionalliga in die 2. Liga? Fortuna Düsseldorf hat den Nachfolger für den abgehenden Trainer Uwe Rösler gefunden. Doch anders als zuletzt spekuliert wurde, ist es eine eher unbekannte Person. 

Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat einen Nachfolger für den scheidenden Trainer Uwe Rösler gefunden. Wie der Klub am Donnerstag bekanntgab, soll Christian Preußer zur neuen Saison den vakanten Posten übernehmen. Er unterschrieb in Düsseldorf einen vertrag über zwei Jahre.

Preußer sagt in einer Mitteilung zu seiner neuen Aufgabe: "Fortuna steht für Leidenschaft, Tradition und eine sehr große Fangemeinschaft. Die Gespräche mit Klaus Allofs und Uwe Klein waren inhaltlich sehr konstruktiv und vertrauensvoll. Für meinen nächsten Schritt könnte ich mir keinen besseren Verein vorstellen und ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit der Mannschaft."

Der 37 Jahre alte Preußer ist derzeit Trainer der zweiten Mannschaft des SC Freiburg, die in der Regionalliga Südwest vor dem Aufstieg in die 3. Liga steht. Zuvor war der gebürtige Berliner Cheftrainer des damaligen Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt.

Klaus Allofs reagierte ebenfalls euphorisch, sagt: "Mit der Wahl von Christian Preußer gehen wir einen neuen Weg bei der Fortuna. Er ist ein junger Trainer und mehr als bereit für den Schritt in die 2. Bundesliga. Er hat in Freiburg über einen längeren Zeitraum bewiesen, dass er junge Spieler formen und eine Mannschaft entwickeln kann."

Rösler beendet Amt nach 16 Monaten 

Fortuna Düsseldorf hatte am Pfingstmontag bekanntgegeben, dass der am 30. Juni auslaufende Vertrag des 52-jährigen Rösler nicht verlängert wird. Damit endet die Amtszeit des Thüringers bei den Rheinländern nach knapp 16 Monaten. "Letztendlich sind wir im Rahmen der sportlichen Analyse aber zum Ergebnis gekommen, dass im Sinne aller Beteiligten ein neuer Impuls auf dieser Position für die Zukunft der Fortuna wertvoll sein kann", sagte Vorstandsmitglied Klaus Allofs.

Zuletzt war auch darüber spekuliert worden, dass Miroslav Klose neuer Trainer in Düsseldorf werden könnte. Der Weltmeister von 2014 und WM-Rekordtorschütze hat sich als Co-Trainer beim FC Bayern München verabschiedet. Klose und Fortunas Vorstandsmitglied Klaus Allofs kennen sich aus gemeinsamen Zeiten beim SV Werder Bremen. Doch nun ist die Personalie Preußer fix. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: