t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballChampions League

Frankfurter Fan-Ausschluss: Uefa-Boss Ceferin kündigt Konsequenzen an


"Absolut nicht korrekt"
Frankfurter Fan-Ausschluss: Uefa-Boss kündigt Konsequenzen an

Von sid-video
14.03.2023Lesedauer: 1 Min.
Aleksander Ceferin: Dem Uefa-Boss stößt der Ausschluss der Frankfurter Fans übel auf.Vergrößern des BildesAleksander Ceferin: Dem Uefa-Boss stößt der Ausschluss der Frankfurter Fans übel auf. (Quelle: IMAGO/Croatia v Morocco)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der Ausschluss der Frankfurter Fans für das Champions-League-Spiel in Neapel sorgte für Aufregung. Nun kündigt Uefa-Boss Ceferin Regeländerungen an.

Präsident Aleksander Ceferin von der Europäischen Fußball-Union (Uefa) hat mit großem Unverständnis auf den Ausschluss der Fans des Bundesligisten Eintracht Frankfurt für das Champions-League-Spiel bei der SSC Neapel reagiert. "Es geht nicht, dass die italienischen Behörden entscheiden, dass deutsche Fans nicht zugelassen sind", sagte Ceferin im ZDF-Interview und fügte an: "Die Entscheidung der Behörden ist absolut nicht korrekt."

Der Slowene kündigte zudem an, dass sich so etwas künftig nicht wiederholen soll. "Wir müssen dringend etwas dagegen tun. Wir werden die Regeln ändern", sagte Ceferin. Die Fans des Europa-League-Siegers mit Wohnsitz Frankfurt wurden von der Präfektur Neapel für das Achtelfinal-Rückspiel am Mittwoch (21.00 Uhr im Liveticker bei t-online) ausgesperrt. Das Hinspiel hatte die Eintracht mit 0:2 verloren.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website