Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: FC Bayern sperrt Schwarzmarkt-Verkäufer lebenslang

FC Bayern sperrt Schwarzmarkt-Verkäufer lebenslang

02.06.2012, 11:44 Uhr | t-online.de

Champions League: FC Bayern sperrt Schwarzmarkt-Verkäufer lebenslang. Karten für das Champions-League-Finale kosteten viele Fans ein kleines Vermögen. (Quelle: imago images)

Karten für das Champions-League-Finale kosteten viele Fans ein kleines Vermögen. (Quelle: imago images)

Das "Finale dahoam" hat für einige geschäftstüchtige Ticket-Verkäufer ein folgenschweres Nachspiel. Vor allem im Internet-Auktionshaus ebay florierte der Schwarzmarkthandel um die begehrten Finaltickets der Champions League. Die zugelosten und auf den Namen personalisierten Eintrittskarten wechselten für horrende Summen die Besitzer. Nun hat der FC Bayern die Jagd auf die Ticket-Abzocker eröffnet und bestraft diese mit einem lebenslangen Ausschluss vom Kartenvorverkauf. Verkäufer, die Mitglied beim FC Bayern sind, werden zudem lebenslang aus dem Verein geworfen.

Damit will der FC Bayern München Sorge tragen, dass Karten in Zukunft nur noch an "echte Fans" gehen. Im Internet wurden bis zu 3.500 Euro für eine einzelne Karte hingeblättert.

Angeblich knapp zwei Drittel der Verkäufer identifiziert

"Liebe FCB-Fans, wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich für alle eure E-Mails und Hinweise bedanken, die wir im Vorfeld des UEFA Champions League Endspiels in Sachen "Schwarzmarkt" erhalten haben. Dank eurer Hilfe und unserer eigenen Recherchen ist es gelungen, knapp 2/3 aller eBay-Angebote mit Tickets aus unserem Kontingent zu identifizieren. Alle diese Mitglieder sind ab sofort lebenslang für Ticketkäufe gesperrt und werden aus unserem Verein ausgeschlossen", heißt es auf der Facebook-Seite der Allianz Arena.

E-Mail-Schriftverkehr soll weitergeleitet werden

Für die Ermittlung der Ticket-Abzocker setzt der Verein weiter auf die Hilfe der Ticket-Käufer. So heißt es weiter: "Solltet ihr bzw. Personen aus eurem Freundes- und Bekanntenkreis für eine Eintrittskarte zu diesem Spiel mehr als den aufgedruckten Preis bezahlt haben, dann schickt uns bitte aussagekräftige Unterlagen (Kopie der Karte, Zahlungsbeleg, Schriftverkehr etc.). Wir können anhand der Ticket-Daten jede Eintrittskarte aus unserem Kontingent genau zuordnen und ohne zeitliche Einschränkung auch im Nachgang dieses Spiels noch Sanktionen einleiten."


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Anziehend weiblich - die neuen Kleider der Saison
bei BAUR
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe