Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions-League-Aus: Medien prügeln auf Pep Guardiola ein

...

Nach Champions-League-Aus  

Englands Medien prügeln auf Pep Guardiola ein

16.03.2017, 13:18 Uhr | sid

Champions-League-Aus: Medien prügeln auf Pep Guardiola ein. Pep Guardiola ist zum ersten Mal in seiner Trainer-Karriere im Achtelfinale der Champions League ausgeschieden. (Quelle: Reuters)

Pep Guardiola ist zum ersten Mal in seiner Trainer-Karriere im Achtelfinale der Champions League ausgeschieden. (Quelle: Reuters)

Bitteres Aus für Pep Guardiola und Manchester City im Champions League-Achtelfinale. Die englische Presse geht hart mit dem spanischen Star-Trainer ins Gericht.

► "The Mirror": "Peps Defensive lässt den Star auf der Bank wie einen Anfänger aussehen"

► "The Sun": "Dem City-Boss wird seine Taktik zum Verhängnis"

► "Daily Mail": "Rückratloses City schmeißt Viertelfinale weg: Monaco zieht seinen Vorteil aus einer schockierend verteidigenden City-Mannschaft, um Guardiola rauszuschmeißen"

Pep Guardiola versucht die Wut über die Leistung seiner Mannschaft zu kontrollieren - vergeblich (Quelle: imago)Pep Guardiola versucht die Wut über die Leistung seiner Mannschaft zu kontrollieren - vergeblich (Quelle: imago)

"Monacos Misshandlung hinterlässt reicht ManCity-Kinder in Fetzen"

"The Times"-Kolumnist Henry Winter wird in seiner Analyse sehr martialisch. Winter: Monacos Misshandlung hinterlässt die reichen ManCity-Kinder in Fetzen.

Einige Blätter diskutieren sogar, ob das frühe Aus in der Königsklasse sogar Peps Job in Gefahr bringt. Der "Daily Star" titelt: "Pep Guardiola hat alle Möglichkeiten, aber keine Ahnung. Und das könnte ihn den Job kosten"

Besonders übel stößt in England auch Guardiolas fehlende Selbstkritik auf. "Independent": "Pep schiebt die Schuld am Aus auf seine Spieler - nicht auf seine Taktik"



Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018