Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: UEFA testet Video-Assistenten bei Sevilla gegen Chelsea

Champions League  

UEFA testet Video-Assistenten bei Sevilla gegen Chelsea

01.12.2020, 11:56 Uhr | dpa

Champions League: UEFA testet Video-Assistenten bei Sevilla gegen Chelsea. Der Video-Assistent kommt bei der Königsklassen-Partie zwischen Sevilla und Chelsea zum Einsatz.

Der Video-Assistent kommt bei der Königsklassen-Partie zwischen Sevilla und Chelsea zum Einsatz. Foto: Neil Hall/PA Wire/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Europäische Fußball-Union installiert nun auch analog zum "Kölner Keller" in der Bundesliga ihren eigenen Videobeweisraum.

Wie die UEFA mitteilte, wird die VAR-Einrichtung im UEFA-Hauptquartier in Nyon zum ersten Mal am Mittwoch während der Champions-League-Partie zwischen dem FC Sevilla und FC Chelsea (21.00 Uhr/DAZN) zum Einsatz kommen. Bisher waren die Video-Assistenten (VAR) im Europacup immer vor Ort mobil.

Der portugiesische Schiedsrichter Artur Dias wird in Nyon durch die Video-Assistenten Tiago Bruno Lopes Martins und Luís Miguel Branco Godinho (beide Portugal) unterstützt. Zur Sicherheit werden aber vor Ort im Estadio Ramón Sánchez-Pizjuán die beiden VAR-Ersatzleute Paolo Valeri und Ciro Carbone (Italien) sein, um bei Verbindungsproblemen einspringen zu können.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal