Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballWM

Island bei WM-Quali 2018: Die Mentalitäts-Monster aus dem Norden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZDF stellt erfolgreiche Sendung einSymbolbild für einen TextNorovirus-Symptome treten auch bei Erwachsenen aufSymbolbild für einen TextTausende Ferkel sterben bei FeuerSymbolbild für einen TextPfand für Weinflaschen kommtSymbolbild für einen TextRussische Flüchtlinge gestrandetSymbolbild für einen TextToter in MüllpresseSymbolbild für einen TextMann verliert rund 40 BierkistenSymbolbild für einen TextPackt König Charles jetzt auch aus?Symbolbild für einen TextModeratorin reagiert auf RAF-VersprecherSymbolbild für einen TextEintrachtfans sprengen "Querdenker"-DemoSymbolbild für einen TextSeniorin mit vier Promille im Auto erwischtSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Promis ziehen über Cordalis herSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Die Mentalitäts-Monster aus dem Norden

t-online, Tobias Ruf

Aktualisiert am 07.10.2017Lesedauer: 2 Min.
Alfred Finnbogason ist einer der Protagonisten im Team der isländischen Nationalmannschaft.
Alfred Finnbogason ist einer der Protagonisten im Team der isländischen Nationalmannschaft. (Quelle: Birgir Thor Hardarson/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Noch einen Sieg ist Island von seiner ersten WM-Teilnahme entfernt. Die käme einer Sensation gleich. Doch was steckt hinter dem Fußball-Wahnsinn auf der Insel?

Wie gelingt es einem Land mit knapp 334.000 Einwohnern, das entspricht ungefähr der Einwohnerzahl von Bielefeld, den europäischen Fußball aufzumischen und Nationen wie die Türkei (80 Millionen Einwohner) in deren Stadion regelrecht zu demütigen?

Es ist eine Mischung aus vielen Komponenten, im Zentrum steht aber der Charakter des Teams, des Landes und des Umfelds. Stürmer-Star Alfred ("Knallfred") Finnbogason bringt es gegenüber t-online.de auf den Punkt. "Unsere isländische Mentalität ist so gestrickt, dass wir uns keine Grenzen setzen. Wir wollen jedes Spiel gewinnen und gehen so auch an unseren Sport heran."

Alfred Finnbogason ist einer der Protagonisten im Team der isländischen Nationalmannschaft.
Alfred Finnbogason ist einer der Protagonisten im Team der isländischen Nationalmannschaft. (Quelle: Birgir Thor Hardarson/dpa-bilder)

Der Angreifer des FC Augsburg ist zentraler Bestandteil der "Strákarnir okkar". "Unsere Jungs" heißt das Team im Volksmund, das ganze Land identifiziert sich mit seiner Nationalmannschaft. Unvergessen ist bis heute der Auftritt der isländischen Fans bei der Euro 2016.

Tausende Fans hatten mit ihren eingängigen "Huh"-Rufen und Choreografien in den Stadien in Frankreich für Gänsehautmomente gesorgt – das könnte es 2018 in Russland erneut geben. Die Isländer führen die Gruppe I vor dem abschließenden Spiel gegen Außenseiter Kosovo am Montag im heimischen Reykjavik an. Der Kosovo konnte bislang noch keines seiner neun Spiele gewinnen, hat gerade einen Punkt auf dem Konto. Die WM-Qualifikation scheint für das Team von Trainer Heimir Hallgrímsson angesichts dieser Ausgangslage nur noch Formsache.

t-online.de-Redakteur Tobias Ruf (l.) traf Alfred Finnbogason zum Interview in Augsburg.
t-online.de-Redakteur Tobias Ruf (l.) traf Alfred Finnbogason zum Interview in Augsburg. (Quelle: T-Online-bilder)

Hallgrímsson ist eigentlich Zahnarzt und war bis zur EURO 2016 Co-Trainer unter dem Schweden Lars Lagerbäck. Seit der EURO ist Hallgrímsson alleiniger Verantwortlicher auf der isländischen Bank, seinen erlernten Beruf übt er nicht mehr aus.

Der 50-Jährige hat das Erbe Lagerbäcks nun eindrucksvoll fortgesetzt, nicht nur spielerisch überzeugt Island, auch im mentalen Bereich ist das Team längst in der internationalen Elite angekommen.

Seinen eigentlichen Beruf als Zahnarzt lässt Heimir Hallgrímsson derzeit ruhen.
Seinen eigentlichen Beruf als Zahnarzt lässt Heimir Hallgrímsson derzeit ruhen. (Quelle: Images/imago-images-bilder)

Das äußert sich auch der positiven Grundhaltung seiner Spieler. "Wir werden alles investieren und werden es schaffen", hatte Finnbogason gegenüber t-online.de angekündigt und dabei einen genaueren Einblick hinter die Kulissen des isländischen Fußballwunders gegeben. "Wir haben eine super Generation, die schon seit Jahren zusammenspielt. Außerdem hatten wir in den vergangenen Jahren viele gute Trainer, die neue und wichtige Impulse gesetzt haben".

Auch abseits des Platzes hat sich auf der Insel einiges getan. "Die fußballerische Infrastruktur ist wesentlich besser geworden. Island hat viel in den Fußball investiert, das macht sich jetzt bezahlt", ergänzte der 28-Jährige, der mit drei Toren gemeinsam mit Gylfi Sigurdsson (FC Everton) der erfolgreichste Torschütze seines Teams bei der WM-Qualifikation ist.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Einen Schritt müssen die Mentalitäts-Monster aus dem Norden also noch gehen. Am Montag wird die ganze Nation hinter "ihren Jungs" stehen, um gemeinsam den größten Erfolg in der Fußball-Geschichte Islands perfekt zu machen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Attacken auf deutschen Schiri: Fifa sperrt vier Spieler
BielefeldFC AugsburgIslandKosovoTürkei
WM 2022



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website