Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nations League >

Nations League: Herzschlag-Schlussphase – Spanien gewinnt in England

Nations League  

Herzschlag-Schlussphase: Spanien gewinnt in England

09.09.2018, 10:22 Uhr | sid

Nations League: Herzschlag-Schlussphase – Spanien gewinnt in England. Spaniens Rodrigo Moreno (r.) trifft gegen England. (Quelle: Reuters)

Spaniens Rodrigo Moreno (r.) trifft gegen England. (Quelle: Reuters)

Im Wembley Stadium entwickelt sich ein spannendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Am Ende haben die Spanier das bessere Ende für sich – doch das Spiel wird von einer Verletzung überschattet.

Englands neue Fußball-Helden haben im ersten Spiel nach der erfolgreichen Weltmeisterschaft in Russland einen Dämpfer kassiert. Der WM-Vierte verlor das Topspiel der Nations League am Samstag gegen Ex-Weltmeister Spanien im Wembley-Stadion mit 1:2 (1:2). Die Gäste bescherten nach dem enttäuschenden Achtelfinal-Aus bei der WM dem neuen Nationaltrainer Luis Enrique damit ein starkes Debüt.


Überschattet wurde das Spiel der Division A durch eine Kopfverletzung von Englands Luke Shaw, der zu Beginn der zweiten Hälfte auf einer Trage abtransportiert werden musste. Zuvor hatte Manchester Uniteds Jungstar Marcus Rashford (11.) die Gastgeber früh in Führung gebracht, Spanien mit Bayern Münchens Thiago in der Startelf antwortete durch Saul Niguez (13.) und Rodrigo (32.) aber noch vor der Pause.

Bei Spaniens Führung patzte Englands Abwehr

Teammanager Gareth Southgate hatte England im Sommer erstmals nach 28 Jahren in ein WM-Halbfinale geführt, die Ansprüche der Three Lions auf einen festen Platz im Kreis der großen Fußballnationen wuchsen damit. England präsentierte sich in Wembley auch auf Augenhöhe und ging nach einem sehenswerten Konter in Führung.

Shaw bediente Rashford perfekt, die spanische Verteidigung ohne den zurückgetretenen Gerard Pique sah dabei nicht gut aus. Keine zwei Minuten später gelang Saul allerdings nach starker Kombination der Ausgleich. Bei Rodrigos Führung verschlief Englands Abwehr eine Freistoßflanke.

Kurz nach der Pause prallten dann Shaw und der Ex-Leverkusener Daniel Carvajal ohne Absicht heftig gegeneinander, Shaw wurde minutenlang behandelt und dann vom Feld getragen. Laut ersten Medienberichten war er anschließend zumindest ansprechbar. England kam in der Folge lange Zeit nicht gefährlich vor das gegnerische Tor. Harry Kane, der vor dem Anpfiff den Goldenen Schuh für den besten WM-Torschützen erhalten hatte, trat selten in Erscheinung. Einem Treffer von Danny Welbeck wurde in der Nachspielzeit wegen eines Foulspiels die Anerkennung verwehrt.

Verwendete Quellen:
  • sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal