• Home
  • Sport
  • Fußball
  • WM
  • WM in Katar: Katar warnt Fans vor Tragen der Regenbogen-Fahne


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextItalienischer MultimilliardĂ€r ist totSymbolbild fĂŒr einen TextManchester United will Bayern-Star Symbolbild fĂŒr einen TextZu Guttenberg nimmt RTL-Job anSymbolbild fĂŒr einen TextEintracht-Trainer spricht ĂŒber GötzeSymbolbild fĂŒr einen TextBericht: USA liefern RaketenabwehrsystemSymbolbild fĂŒr einen TextLucien Favre hat einen neuen JobSymbolbild fĂŒr einen TextCathy Hummels befeuert GerĂŒchteSymbolbild fĂŒr einen TextMercedes: Ende fĂŒr beliebtes ModellSymbolbild fĂŒr einen TextFirst Lady legt stilsicheren Auftritt hinSymbolbild fĂŒr ein VideoKaribikinsel droht zu verschwindenSymbolbild fĂŒr einen TextNeukölln: MassenschlĂ€gerei in FreibadSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserAirport-Mitarbeiter warnt vor "Juli-Hölle"Symbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

Katar warnt Fans vor Tragen der Regenbogen-Fahne

Von t-online, dpa
Aktualisiert am 01.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Fans mit Regenbogenfahne: Solche Bilder, wie hier von der EM 2020, wird man in Katar wohl weniger sehen.
Fans mit Regenbogenfahne: Solche Bilder, wie hier von der EM 2020, wird man in Katar wohl weniger sehen. (Quelle: Gonzales Photo/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ob das ein gutes Signal ist? Ein Sicherheitsbeamter aus dem WM-Gastgeberland Katar warnt vor Übergiffen beim Zeigen der Regebogenfahne. Fifa-PrĂ€sident Infantino hatte Sicherheit zugesichert.

Ein katarischer Sicherheitsverantwortlicher hat sich gegen das Zeigen von Regenbogenfahnen bei der WM in Katar ausgesprochen – weil er mögliche Angriffe befĂŒrchtet. Falls ein Fan "die Regenbogenfahne zeigt, und ich sie ihm wegnehme, geschieht dies nicht, weil ich sie wirklich nehmen will, um ihn zu beleidigen, sondern um ihn zu schĂŒtzen", sagte Generalmajor Abdulasis Abdullah Al Ansari der Nachrichtenagentur AP. "Weil wenn nicht ich es bin, könnte ihn jemand attackieren. Ich kann nicht fĂŒr das Verhalten aller Menschen garantieren. Und ich werde ihm sagen: "Bitte, es gibt keinen Grund, die Fahne hier zu zeigen".


Diese Nationen sind bereits fĂŒr die WM 2022 in Katar qualifiziert

Katar: Als Gastgeber brauchte die Nationalmannschaft Katars keine Qualifikation zu bestreiten. Die Mannschaft von Trainer Felix Sanchez ist gesetzt und damit zum ersten Mal bei einer Endrunde dabei. t-online stellt die weiteren 28 Teams vor, die bereits als WM-Teilnehmer feststehen.
Deutschland: Nach dem Trainerwechsel von Jogi Löw zu Hansi Flick ist die DFB-Elf wieder erfolgreich. 31:2 Tore, 24 Punkte aus sieben Quali-Spielen – das ist die Bilanz des neuen Trainers. Außerdem war Deutschland die erste Nation, die sich neben Gastgeber Katar fĂŒr die WM qualifiziert hat.
+27

Al Ansari ist unter anderem der Vorsitzende des Nationalen TerrorismusbekĂ€mpfungs-Komitees im katarischen Innenministerium. Die Regenbogenfahne steht weltweit als Symbol fĂŒr die Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt.

Der WM-Gastgeber Katar ist nicht nur wegen der Menschenrechtslage und der Bedingungen fĂŒr auslĂ€ndische Arbeiter in der Kritik internationaler Organisationen. Amnesty International hatte zuletzt geurteilt, dass Frauen sowie lesbische, schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen (LGBTI+) "sowohl durch Gesetze als auch im tĂ€glichen Leben weiterhin diskriminiert" wĂŒrden. HomosexualitĂ€t ist in Katar gesetzlich verboten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Helene Fischer tritt bei Firmenfeier von SchraubenmilliardÀr auf
Helene Fischer: Im Dezember wurde sie zum ersten Mal Mutter.


In einer gemeinsamen Stellungnahme kritisierten mehrere FanverbĂ€nde, dass sowohl die Fifa als auch die Organisatoren sich bislang nicht genug um die Sorgen von Fans und und Rechtegruppen gekĂŒmmert habe. "Wir können unseren Mitgliedern, LGBT+-Menschen und VerbĂŒndeten nicht guten Gewissens sagen, dass dies eine WM fĂŒr alle ist."

Regenbogenfahnen im Stadion erlaubt

Fifa-PrĂ€sident Gianni Infantino sagte kĂŒrzlich: "Jeder wird sehen, dass jeder hier in Katar willkommen ist, auch wenn wir ĂŒber LGBTQ+ sprechen." Die Fifa erklĂ€rte auf Anfrage erneut, dass Regenbogenfahnen im Stadion erlaubt seien. Die katarischen WM-Organisatoren erklĂ€rten, dass sie Richtlinien des Weltverbandes diesbezĂŒglich respektieren wĂŒrden.

Al Ansari sagte, dass er LGBTI+-Fans nicht empfehle, dass sie Katar fernbleiben sollen. "Bucht ein Zimmer zusammen, schlaft zusammen, das ist etwas, das uns nichts angeht", sagte er. Wer seine Ansichten zur LGBTI-Situation demonstrieren wolle, solle das in einer Gesellschaft tun, "in der das akzeptiert wird".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Fußball - Deutschland
2. Bundesliga3. LigaBundesligaDFB-PokalFrauenfußballNationalmannschaft


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website