• Home
  • Sport
  • Fußball
  • WM
  • WM 2022 in Katar: Fußball-Fans sollen in Zelten in der Wüste schlafen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Demo eskaliert: Kritik an PolizeiSymbolbild für einen TextGasspeicher: Erstes Ziel erreichtSymbolbild für einen TextFormel 1? Klare Ansage von SchumacherSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Neue FragenSymbolbild für einen TextWilde Schlägerei bei Landesliga-DerbySymbolbild für einen TextSchüsse an Klagemauer – VerletzteSymbolbild für einen TextBarça verpatzt AuftaktSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextA4: Bus überschlägt sich – viele VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderator schwärmte für Erotik-StarSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

WM: Fans sollen in Katar in Zelten schlafen

Von t-online, Mey

Aktualisiert am 17.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Doha: Katars Hauptstadt ist einer der Austragungsorte bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022. Ob es genug Übernachtungsmöglichkeiten für ausländische Fans geben wird, ist noch unklar.
Doha: Katars Hauptstadt ist einer der Austragungsorte bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022. Ob es genug Übernachtungsmöglichkeiten für ausländische Fans geben wird, ist noch unklar. (Quelle: MIS/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In knapp einem halben Jahr startet die Fußball-WM in Katar. Viele Fans aus der ganzen Welt werden anreisen. Die Hotels sind knapp im Wüstenstaat, weshalb man außergewöhnliche Unterbringungen erschaffen will.

Katar möchte viele Fußball-Fans während der Weltmeisterschaft (21. November bis 18. Dezember) in Zelten unterbringen. Der Grund: Im Wüstenstaat gibt es zwar über 100.000 Hotelzimmer, doch das könnte zu wenig sein für die vielen Anhänger, die zur Endrunde aus der ganzen Welt anreisen werden.

Omar al-Jaber aus dem katarischen Organisationskomitee bestätigt die Pläne. "Das ist echtes Camping", versucht er die Situation den Wm-Touristen schmackhaft zu machen. "Wir sollten die Menschen auch die Erfahrung der Wüste in einem Zelt in Manier der Beduinen machen lassen."

Zelte ohne Klimaanlage ausgestattet

Was al-Jaber hingegen nicht erwähnt: Klimaanlagen wird es in den Zelten nicht geben. Das könnte unangenehm werden, denn auch in den Wintermonaten ist in Katar mit Temperaturen um die 30 Grad zu rechnen. Eine Wasser-und Stromversorgung soll es in den Zelten jedoch installiert werden. Am Küstenstrand im Süden Katars sollen etwa 200 Zelte entstehen, die mit etwas mehr Luxus ausgestattet sind.

Aufgrund der angespannten Hotelsituation plant der Drei-Millionen-Einwohnerstaat noch eine andere Maßnahme: Die Fans könnten in benachbarten Golfstaaten untergebracht werden, zu den Spielen soll es dann täglich bis zu 160 Pendelflüge geben, mit denen sie an die Spielstätten in Katar gelangen.

WM-Touristen aus dem Ausland sollen außerdem in Fandörfern, Appartementanlagen, Hütten und auf zwei Hotelschiffen untergebracht werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Fußball-WM in Katar beginnt einen Tag früher
  • Rahel Zahlmann
  • Nicolas Lindken
Von Rahel Zahlmann, Nicolas Lindken
Fußball - Deutschland
2. Bundesliga3. LigaBundesligaDFB-PokalFrauenfußballNationalmannschaft


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website