Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballWM

WM-Aus für Deutschland: Note 6 für DFB-Star – Hansi Flicks Idee geht voll daneben


Note 6 für einen DFB-Star – eine Flick-Idee geht voll daneben

  • Noah Platschko
Noah Platschko, al-Chaur

Aktualisiert am 02.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung übernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Fassungslos: Die deutsche Mannschaft nach der Partie gegen Costa Rica.
Fassungslos: Die deutsche Mannschaft nach der Partie gegen Costa Rica. (Quelle: IMAGO/Markus Ulmer)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextBaerbock witzelt über Leoparden-KostümSymbolbild für einen TextTaschendieb scheitert an Sky-ExpertinSymbolbild für einen TextDrei weitere Bayern-Stars fallen aus
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Beim entscheidenden WM-Spiel gegen Costa Rica erreichte kein DFB-Star Normalform. Ein langjähriger Leistungsträger erwischt sogar einen rabenschwarzen Abend.

Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der WM in Katar wie schon vor vier Jahren beim Turnier in Russland das Achtelfinale verpasst. Dem DFB-Team genügte am Donnerstagabend in al-Chaur ein 4:2 (1:0) gegen Costa Rica nicht, um doch noch die K.o.-Runde zu erreichen. Im Parallelspiel gewann Japan 2:1 (0:1) gegen Spanien und sicherte sich in der Gruppe E Platz eins vor den Iberern.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

"Mit dem Ergebnis, was Spanien gemacht hat, haben wir nicht gerechnet. Aber wir müssen uns an unsere eigene Nase packen", stellte Kai Havertz, der nach seiner Einwechslung für mehr Schwung sorgte und immer wieder gefährlich vor dem Tor agierte, nach Spielende klar.


Note 6 für einen DFB-Star – eine Flick-Idee geht voll daneben

Beim entscheidenden WM-Spiel gegen Costa Rica erreicht kein Nationalspieler Normalform. Ein langjähriger Leistungsträger erwischt sogar einen rabenschwarzen Abend. Die Einzelkritik.
Manuel Neuer: Absolvierte seine 19. Partie bei einer Weltmeisterschaft und ist nun WM-Rekordtorhüter. Bekam im ersten Durchgang lange keinen Schuss auf seinen Kasten, ehe er nach Rüdigers Aussetzer mit starkem Reflex parierte (43. Minute) und den Ausgleich verhinderte. Beim Ausgleich mit Aktien, ließ den Ball zu einfach nach vorne klatschen (58.). Schlug sich das 1:2 quasi selbst rein. Es war wohl das letzte WM-Spiel seiner Karriere. Note 4
+15

"Wir haben die Disziplin ein bisschen verloren. Wir sind aber die ganze Zeit in der Drangphase gewesen. Der Aufwand, den die Mannschaft betrieben hat, dieses Spiel zu gewinnen, war schon enorm. Es ist für uns unglaublich bitter", fügte Mannschaftskollege Thomas Müller hinzu. Der Routinier erwischte erneut einen rabenschwarzen Tag in der Sturmspitze.

Wie er und seine Teamkollegen einzeln abschnitten, lesen Sie in der Fotoshow oben oder hier.

Die WM in Katar läuft. t-online ist vor Ort und berichtet über das brisanteste Turnier der Fußballgeschichte. Mit dem WM-Push verpassen Sie keine News mehr. Hier können Sie ihn abonnieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Beobachtungen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Attacken auf deutschen Schiri: Fifa sperrt vier Spieler
Costa RicaDFBRusslandSpanienWM 2022
WM 2022



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website