Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballWM

Fußball-WM | Als dritter WM-Torwart: Livakovic hält drei Elfmeter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Ski-Weltmeister von Lawine getötetSymbolbild für einen TextAldi-Nord: Erben haben sich geeinigtSymbolbild für einen TextJanuar-Wetter besorgt MeteorologenSymbolbild für einen TextHockey-Weltmeister unter Jubel empfangenSymbolbild für einen TextVanessa Mai zeigt sich oben ohneSymbolbild für einen TextGaleria-Mitarbeiter: bittere NeuigkeitenSymbolbild für einen TextSongwriter-Legende ist totSymbolbild für einen TextEx-BVB-Star zurück in der BundesligaSymbolbild für einen TextPopstar heiratet 31 Jahre jüngeres ModelSymbolbild für einen TextDschungel: Fans sorgen sich um CosimoSymbolbild für einen TextKatzenberger sauer auf "Arschkriecher"Symbolbild für einen Watson TeaserRTL: Fans lachen über TV-Panne bei IBESSymbolbild für einen TextBund fördert nachhaltige Wohngebäude
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Als dritter WM-Torwart: Livakovic hält drei Elfmeter

Von dpa
Aktualisiert am 05.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Elfer-Held
Hielt drei Elfmeter: Kroatien-Keeper Dominik Livakovic. (Quelle: Robert Michael/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Als erst dritter Torwart bei einer Weltmeisterschaft überhaupt hat der Kroate Dominik Livakovic gleich drei Schüsse in einem Elfmeterschießen abgewehrt.

Zuvor war das nur dem Portugiesen Ricardo 2006 gegen England sowie seinem kroatischen Landsmann Danijel Subasic vor vier Jahren gegen Dänemark gelungen. Der 27-jährige Livakovic von Dinamo Zagreb sicherte seinem Land im Spiel gegen Japan den Einzug ins WM-Viertelfinale von Katar. Die Kroaten setzten sich im Achtelfinale gegen Japan mit 3:1 (1:1, 1:1, 0:1) im Elfmeterschießen durch.

"Sie haben starke Elfmeter geschossen, aber wir haben das vorher analysiert", sagte Livakovic. "Es waren keine perfekten Elfmeter, ich konnte sie gut parieren." Livakovic war bei der WM 2018 in Russland als Ersatztorwart dabei, als Subasic drei Paraden im Elfmeterschießen gelungen waren. "Wir haben die Tradition von vor vier Jahren fortgesetzt", sagte er nun.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Attacken auf deutschen Schiri: Fifa sperrt vier Spieler
Dinamo ZagrebDänemarkEnglandWM 2022
WM 2022



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website