Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > WM 2014 >

WM 2014: FA verabreicht Three Lions Schlafmittel vor WM-Qualifikation gegen Polen.

...

Three Lions zu verschlafen gegen Polen

18.10.2012, 10:28 Uhr | t-online.de

WM 2014: FA verabreicht Three Lions Schlafmittel vor WM-Qualifikation gegen Polen. . Wayne Rooney wirkte trotz seines Tores nicht so spritzig wie sonst. (Quelle: imago)

Wayne Rooney wirkte trotz seines Tores nicht so spritzig wie sonst. (Quelle: imago)

Erst war ihr WM-Qualifikationsspiel gegen Polen wegen sinnflutartiger Regenfälle verlegt worden. Dann stolperte die englische Nationalmannschaft über ihre eigene Spielvorbereitung: Nach dem mühevollen 1:1 gegen Polen in Warschau ist der Jammer groß bei den Three Lions. Zu blutleer war der Auftritt der Mannschaft von Trainer Roy Hodgson. Doch das hatte wenig mit dem Wetter zu tun.

Grund dafür war wohl die falsche Dosierung von Schlafmitteln für die Nationalspieler. Zur Matchvorbereitung auf die zunächst für Dienstag angesetzte Partie waren noch Koffein-Tabletten an das Hodgson-Team ausgegeben worden: Doch ihre Wirkung sollte wegen der Verlegung verpuffen. Nach der Rückkehr ins Teamquartier wurden an die Mannschaft Pillen verteilt, um dem Aufputschmittel entgegen zu wirken.

Sorge um zu wenig Nachtruhe

Die medizinische Abteilung befürchtete, die Auswahlspieler könnten nicht genügend Nachtruhe finden. Doch offenbar lähmte der Wirkstoff die Mannschaft. "Nach dem Abschluss-Training im Stadion wirkten die Spieler noch sehr scharf und lebendig, diesen Eindruck hatte ich heute nicht", sagte Hodgson nach der Partie.

Für Mannschaftskapitän Steven Gerrard waren aber auch die Umstände rund um das Spiel auschlaggebend für die englische Darbietung: "Wenn man heiß ist und aufgekratzt ist, du deine Massage hattest und bereit bist, ist eine Matchverschiebung nicht ideal."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Ist die deutsche Abwehr nicht WM-tauglich?

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018