HomeSportMehr Sport

Tennis-WTA-Turnier: Petkovic, Zaja und Korpatsch in Hamburg im Achtelfinale


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoPutin-Befehl löst Massenschlägereien ausSymbolbild für einen TextPolarluft bringt Kälte nach DeutschlandSymbolbild für einen TextBalkon zerbricht – mehrere VerletzteSymbolbild für einen TextHoeneß: Wut-Anruf in TV-SendungSymbolbild für einen TextStreit eskaliert: Zwei Brüder totSymbolbild für einen TextFlick will nicht lange DFB-Coach seinSymbolbild für einen TextEx-Bachelor ist wieder Vater gewordenSymbolbild für einen TextFirmenfeier eskaliert: Mehrere VerletzteSymbolbild für einen TextEx-Weltfußballer bei Marathon bejubeltSymbolbild für einen TextElefantenbaby überrascht PflegerSymbolbild für einen TextExhibitionist entblößt sich vor MädchenSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan: Erneut heftige VorwürfeSymbolbild für einen TextErnte gut, alles gut - jetzt spielen

Petkovic, Zaja und Korpatsch in Hamburg im Achtelfinale

Von dpa
Aktualisiert am 07.07.2021Lesedauer: 1 Min.
Startet erfolgreich ins Turnier in Hamburg: Andrea Petkovic.
Startet erfolgreich ins Turnier in Hamburg: Andrea Petkovic. (Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Hamburg (dpa) - Tennisprofi Andrea Petkovic ins siegreich in die Hamburg European Open gestartet. Die 33 Jahre alte Darmstädterin gewann ihr Erstrundenspiel gegen Anna-Lena Friedsam aus Andernach mit 6:4, 7:5.

Im Achtelfinale hat es die Turnierbotschafterin und Moderatorin der ZDF-"Sportreportage" mit der Kasachin Julia Putinzewa zu tun. Der Hamburger Rothenbaum ist nach 19 Jahren wieder Schauplatz eines Damenturniers.

Erst zum zweiten Mal in ihrer Karriere hat Anna Zaja das Achtelfinale bei einem WTA-Turnier erreicht. Die 30-Jährige aus Sigmaringen bezwang die Bulgarin Wiktorija Tomowa mit 0:6, 6:3, 7:5. "Das fühlt sich richtig gut an", sagte die 372. der Weltrangliste.

In näherer Zukunft hat Zaja einiges vor. "Ich versuche, in die Top 100 der Welt zu kommen." Vielleicht, so spekulierte sie, gelingt es schon in Hamburg, "dass ich mir den Traum erfüllen kann, einen größeren Titel zu gewinnen." Ihre Gegnerin am Donnerstag ist die Rumänin Elena-Gabriela Russe.

Ebenfalls strahlend quittierte Tamara Korpatsch ihren 7:5, 6:3-Erfolg über die Luxemburgerin Mandy Minella. "Ich war überraschend aufgeregt", sagte die Hamburgerin über ihr Spiel auf der heimischen Anlage. "Es war schon ein schönes Gefühl." Im Achtelfinale muss sich die 26-Jährige mit der fünf Jahre jüngeren Dortmunderin Jule Niemeier auseinandersetzen. Niemeier hatte in der ersten Runde die Französin Caroline Garcia mit 6:4, 6:2 bezwungen und damit ihren Formanstieg seit Wochen fortgesetzt.

Das Aus im ersten Spiel musste Mona Barthel hinnehmen. Die 30-Jährige aus Bad Segeberg unterlag der Slowakin Kristina Kucova in zwei Sätzen mit 3:6, 6:7.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Umstrittener Russe bleibt Präsident des Weltboxverbandes
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
AndernachAndrea Petkovic
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website