Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Diskuswerfen: Prüfer und Wrobel schaffen Olympia-Norm - Auch Pudenz stark


Diskuswerfen  

Prüfer und Wrobel schaffen Olympia-Norm - Auch Pudenz stark

15.05.2021, 18:54 Uhr | dpa

Diskuswerfen: Prüfer und Wrobel schaffen Olympia-Norm - Auch Pudenz stark. Diskuswerfer Clemens Prüfer hat die Olympia-Norm geschafft.

Diskuswerfer Clemens Prüfer hat die Olympia-Norm geschafft. Foto: Michael Kappeler/dpa. (Quelle: dpa)

Halle (dpa) - Die deutsche Diskus-Elite hat sich bei den Halleschen Werfertagen in hervorragender Verfassung präsentiert.

Der Potsdamer Clemens Prüfer gewann in Halle den Wettkampf mit der persönlichen Bestleistung von 67,41 Metern vor dem Magdeburger David Wrobel, der auf 67,30 Meter kam. Beide Athleten haben damit die Norm für einen Start bei den Olympischen Spielen in Tokio geschafft.

Dritter wurde Rio-Olympiasieger Christoph Harting. Der Berliner schleuderte die zwei Kilogramm schwere Scheibe auf 65,25 Meter, verfehlte aber die Norm von 66 Metern. Vierter wurde der Olympia-Dritte von 2016, Daniel Jasinski vom TV Wattenscheid, mit 64,64 Metern.

Die Hallenserin Sara Gambetta gewann in Abwesenheit von Christina Schwanitz die Kugelstoß-Konkurrenz der Frauen und übertraf dabei erneut die Olympia-Norm von 18,50 Metern. Die Athletin von Trainer René Sack siegte mit 18,71 Metern und blieb damit nur 15 Zentimeter unter ihrer persönlichen Bestmarke.

Kristin Pudenz stellte mit 66,31 Metern eine deutsche Jahresbestleistung auf. Die Potsdamerin gewann vor der Leverkusenerin Marike Steinacker, die mit 64,03 Metern ebenfalls die Olympia-Norm in dieser Disziplin überbot.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal