Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Sommerspiele in Tokio: Aus für Hürdenläufer Abuaku im Olympia-Halbfinale


Sommerspiele in Tokio  

Aus für Hürdenläufer Abuaku im Olympia-Halbfinale

01.08.2021, 15:30 Uhr | dpa

Sommerspiele in Tokio: Aus für Hürdenläufer Abuaku im Olympia-Halbfinale. Joshua Abuaku verpasste das olympische Finale.

Joshua Abuaku verpasste das olympische Finale. Foto: Michael Kappeler/dpa. (Quelle: dpa)

Tokio (dpa) - Alle drei deutschen 400-Meter-Hürdenläufer sind im Halbfinale der Olympischen Spiele in Tokio ausgeschieden. Der Frankfurter Joshua Abuaku kam am Sonntag in 49,93 Sekunden im ersten Rennen als achter und letzter Starter ins Ziel.

Sieger seines Rennens wurde der norwegische Weltrekordler Karsten Warholm, der in 47,30 Sekunden souverän als Erster die Ziellinie überquerte. Damit bestätigte der Weltmeister von 2019 und 2017 seine Favoritenrolle. Bei den Rio-Spielen 2016 war Warholm im Halbfinale ausgeschieden.

Auch der Sindelfinger Constantin Preis konnte in 49,10 Sekunden als Vierter seines Lauf ebenso wenig weiterkommen wie Luke Campbell (Eintracht Frankfurt), der Fünfter in 48,62 Sekunden wurde.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: