Sie sind hier:Home>Sport>Live-Ticker>

Abpfiff 2. Halbzeit: Darmstadt - Fürth 2:2

2. Bundesliga

Alle Wettbewerbe

Darmstadt

Fürth

2:2
(2:0)
2. Tobias Kempe
1:0
40. Serdar Dursun
2:0
2:1
Julian Green 69.
2:2
David Raum 75.
Anst.: 16.04.2021, 18:30
Schiedsrichter: F. Willenborg
Zuschauer: -
Stadion: Merck-Stadion am Böllenfalltor
Letzte Aktualisierung • 23:10:53
Nach SpielendeFür heute soll es das aus der 2. Fußball-Bundesliga gewesen sein. Wir danken für das Interesse und wünschen noch einen schönen Abend sowie ein erholsames Wochenende.
Nach SpielendeIn der Tabelle genügt den Franken dieser Punkt, um zumindest vorübergehend auf Platz 2 zu springen. Die Hessen bleiben vorerst Zwölfter. Jetzt steht eine englische Woche an. Dabei muss Darmstadt zu den Unterfranken der Würzburger Kickers. Greuther Fürth empfängt ebenfalls am Dienstag Eintracht Braunschweig.
Nach SpielendeIm Merck-Stadion am Böllenfalltor findet sich kein Sieger. Der SV Darmstadt 98 und die SpVgg Greuther Fürth trennen sich 2:2. Nach ihrer 2:0-Pausenführung schickten sich die Hausherren nach Wiederbeginn zunächst an, sich diesen Vorsprung zunehmend zu verdienen. Nach knapp einer Stunde jedoch drehten die Gäste auf. Fortan spielt beinahe nur noch das Kleeblatt. So erarbeiteten sich die Mittelfranken den Ausgleich redlich, waren dann sogar dem Sieg ganz nahe. Eine Abseitsstellung jedoch verhinderte den vierten Gästetreffer. Somit werden die Punkte letztlich geteilt, was irgendwo auch in Ordnung geht.
Abpfiff
90. Minute (+5)Dann beendet Schiedsrichter Frank Willenborg das Treiben auf dem Platz.
Gelbe Karte
90. Minute (+4) - Gelbe Karte
Nicolai Rapp
Nicolai Rapp
Nicolai Rapp stoppt mit allen Mitteln Havard Nielsen und verdient sich mit diesem Einsatz seine achte Verwarnung der Saison.
90. Minute (+2)Darmstadt wirkt inzwischen wieder etwas agiler, lässt sich lange nicht mehr so weit hinten rein drängen. Sonderlich zielgerichtet aber spielen die Lilien nicht zum Tor.
90. MinuteSoeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.
Gelbe Karte
89. Minute - Gelbe Karte
Anton Stach
Anton Stach
Wegen eines Fouls an Christian Clemens fängt sich Anton Stach seine vierte Gelbe Karte der laufenden Saison ein.
Auswechslung
88. Minute - Auswechslung
Christian Clemens
Christian Clemens
Erich Berko
Erich Berko
Auf Seiten der Hausherren wird nochmals getauscht. Erich Berko räumt das Feld zugunsten von Christian Clemens. Damit schöpft Markus Anfang sein Wechselkontingent aus.
Videobeweis
86. MinuteIn der Tat bestätigen die Videoschiedsrichter Guido Winkmann und Thomas Stein diese Vermutung. Dickson Abiama befand sich ganz knapp im Abseits. Das Tor wird zurückgenommen, es bleibt beim 2:2.
85. MinuteAn der Strafraumgrenze steckt Branimir Hrgota den Ball diagonal durch und vollendet den feinen Doppelpass mit Dickson Abiama. Dieser hat freie Bahn und schießt aus etwa elf Metern flach ins linke Eck. Doch es besteht ein Abseitsverdacht, die Szene wird überprüft.
84. MinuteWährend die Gäste augenblicklich nicht mehr den nötigen Zug zum Tor entwickeln, zeigen sich die Gastgeber nun mal wieder über eine gewisse Zeit am Ball. Das bringt sogar eine Ecke und wertvolle Entlastung. Mehr aber tut sich nicht.
Auswechslung
82. Minute - Auswechslung
Dickson Abiama
Dickson Abiama
Julian Green
Julian Green
Stefan Leitl wechselt Julian Green aus und bringt mit Dickson Abiama einen frischen Mann.
80. MinuteNennenswerte Darmstädter Entlastung gibt es weiterhin nicht. Die Hessen wollen jetzt nur noch den einen Punkt retten. Zu mehr scheinen die Lilien nicht fähig.
78. MinuteFürth bleibt weiter dran. Jetzt besteht schließlich die Möglichkeit, die Begegnung vollends zu drehen. Fürs Aufstiegrennen wäre ein Dreier natürlich äußerst hilfreich.
Auswechslung
76. Minute - Auswechslung
Nicolai Rapp
Nicolai Rapp
Tobias Kempe
Tobias Kempe
Zugleich ersetzt Markus Anfang auch seinen anderen Torschützen Tobias Kempe durch Nicolai Rapp.
Auswechslung
76. Minute - Auswechslung
Felix Platte
Felix Platte
Serdar Dursun
Serdar Dursun
Auf Seiten der Hausherren verlässt Serdar Dursun den Rasen zugunsten von Felix Platte.
Tor!
75. Minute - TOOOR!
David Raum

David Raum

Vorlage Paul Seguin

Tooooor! SV Darmstadt 98 - GREUTHER FÜRTH 2:2. Über rechts greift das Kleeblatt an. Die Flanke von Timothy Tillman erreicht den Kopf von Paul Seguin. Dieser kommt gar nicht richtig hinter den Ball, verlängert eher unkontrolliert. Am linken Torraumeck taucht David Raum vollkommen frei auf und köpft die Pille aus drei Metern überlegt ins lange Eck, trifft somit erstmals in dieser Saison.
74. MinutePaul Seguin tritt einen Eckstoß von der rechten Seite. Der Kopfball von Havard Nielsen gerät nicht platziert genug und wird von Carl Klaus sicher gehalten.
71. MinuteErwartungsgemäß bleiben die Gäste dran, spielen weiter unverdrossen nach vorn. Und noch ist genügend Zeit, um den Rückstand vollständig zu egalisieren. Vom Gegner ist weiterhin nichts zu sehen.
Tor!
69. Minute - TOOOR!
Julian Green

Julian Green

Vorlage Branimir Hrgota

Tooooor! SV Darmstadt 98 - GREUTHER FÜRTH 2:1. Dann stellt sich tatsächlich Erfolg ein. Die fränkischen Bemühungen werden belohnt. Einen hohen Ball legt Branimir Hrgota links in der Box per Kopf mit Übersicht ab. Auf Höhe des linken Pfostens nimmt Julian Green das Ding volley und setzt seinen Rechtsschuss aus etwa acht Metern unhaltbar ins rechte Eck. In seinem 100. Zweitligaspiel für das Kleeblatt erzielt Green seinen achten Saisontreffer.
69. MinuteNach einer verlängerten Ecke von Julian Green schießt Anton Stach links in der Box direkt aufs kurze Eck. Carl Klaus ist blitzschnell zur Stelle und pariert stark.
67. MinuteMittlerweile spielt nur noch das Kleeblatt. Von Darmstadt ist kaum noch etwas zu sehen. Da findet deutlich zu wenig Entlastung statt. Wie lange geht das aus hessischer Sicht noch gut?
Auswechslung
64. Minute - Auswechslung
Marvin Mehlem
Marvin Mehlem
Mathias Honsak
Mathias Honsak
Erstmals greift Markus Anfang aktiv ins Geschehen ein, nimmt Mathias Honsak aus der Partie, um Marvin Mehlem bringen zu können.
63. MinuteSo langsam also entwickeln die Mittelfranken mehr Nachdruck. Anton Stach feuert aus der zweiten Reihe. Der Rechtsschuss fliegt aufs linke Eck und wird von Carl Klaus um den Pfosten gelenkt.
62. MinuteRechts in der Box lässt Marco Meyerhöfer mit einem Haken zur Mitte Fabian Holland aussteigen. Der anschließende Linksschuss fliegt aufs kurze Eck. Carl Klaus ist zur Stelle und pariert.
61. MinuteDie Gäste aber bleiben dran. Auf der rechten Seite wird Julian Green frei gespielt, flankt flach in die Mitte. Am Torraum taucht Branimir Hrgota völlig frei auf und grätscht an der Hereingabe vorbei.
60. MinuteZumindest erarbeitet sich das Kleeblatt jetzt einen zweiten Eckstoß. Um den kümmert sich Julian Green auf der rechten Seite. Doch die Hereingabe findet keinen Mitspieler.
58. MinuteZumindest jedoch kommen die Gastgeber derzeit nicht mehr so zur Geltung, sind jetzt deutlich seltener am Ball und geben diesen immer wieder schnell her. Noch tut das den Lilien nicht weh.
56. MinuteNoch immer zeigt die Spielvereinigung nicht, dass sie ein Aufstiegskandidat ist. Zumindest aber lässt sich inzwischen das Bemühen erkennen. Fürth möchte es jetzt erzwingen - bislang völlig ohne Ansätze von Erfolg.
54. MinuteAuch über einen Eckstoß von David Raum tut sich nichts. Dessen hohe Hereingabe von der linken Seite köpft Victor Palsson aus der Gefahrenzone. Die Fürther müssen einen neuen Anlauf über links nehmen. Doch daraus wird erneut nichts.
52. MinuteSo verdienen sich die Lilien ihrer Führung zunehmend - auch weil die Gäste überhaupt nicht zum Abschluss kommen. Die guten Szenen kurz vor der Pause erzielen einfach keine nachhaltige Wirkung.
50. MinuteVielmehr zeigen sich die Hausherren. Tobias Kempe kümmert sich um einen Eckstoß, den Victor Palsson aus zentraler Position per Kopf erwischt. Diesen Ball verlängert Immanuel Höhn mit dem Schädel. Danach greift Sascha Burchert zu.
49. MinuteViel tut sich nicht aus Fürther Sicht. Sicherlich hat Stefabn Leitl in der Kabine einige Dinge angesprochen. Umgesetzt jedoch bekommen es die Gäste noch nicht.
47. MinuteSchon die Hinrundenpartie vom 12. Spieltag verlor die Spielvereinigung zu Hause recht deutlich mit 0:4 gegen Darmstadt. Da gilt es also noch etwas geradezurücken. Doch noch mag das nicht funktionieren.
46. MinuteOhne personelle Veränderungen schickt Markus Anfang seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
Anpfiff
46. MinuteDas Runde rollt wieder über das Grüne.
Auswechslung
46. Minute - Auswechslung
Timothy Tillman
Timothy Tillman
Sebastian Ernst
Sebastian Ernst
Stefan Leitl tauscht zur Pause. Sebastian Ernst bleibt in der Kabine. Dafür soll es fortan Timothy Tillman richten.
Nach 45 Minuten führt der SV Darmstadt 98 am heimischen Böllenfalltor gegen die SpVgg Greuther Fürth mit 2:0. Ein ganz früher Freistoß-Kunstschuss wies den Hausherren den Weg. Fortan zogen die Lilien ihr Ding durch, bestimmt den Rhythmus der Partie, indem sie immer wieder Tempo raus nahmen. Die Gäste kamen überhaupt nicht klar. Von ihrem spieltechnischen Potenzial ließen die Mittelfranken nichts erkennen. So hielten sich die Ballbesitzvorteile doch sehr in Grenzen. Lange Zeit tat sich auch gar nichts in Richtung Tor. Dann nutzten die Darmstädter die zweite Torchance dieser Begegnung zum 2:0. Erst das weckte das Kleeblatt. Plötzlich verzeichneten auch die Jungs von Stefan Leitl zwei verheißungsvolle Szenen, die Mut für den weiteren Verlauf des Spiels geben sollten.
Abpfiff erste Halbzeit
45. Minute (+1)Dann bittet Schiedsrichter Frank Willenborg die Akteure zur Pause in die Kabinen.
45. Minute (+1)Rechts in der Box setzt sich Paul Seguin durch, nimmt dann aus recht spitzem Winkel Maß und trifft mit seinem Flachschuss den kurzen Pfosten.
44. MinuteAuf der Gegenseite bietet sich auf halblinks Tobias Kempe etwas Platz. Mit seinem Rechtsschuss aus knapp 18 Metern jedoch bleibt der Mittelfeldspieler an Maximilian Bauer hängen.
43. MinuteKurz darauf bietet sich den Gästen eine erste verheißungsvolle Torraumszene. Havard Nielsen taucht links in der Box auf. An dessen Linksschuss kommt Carl Klaus noch ran. Dennoch springt die Kugel aufs Tor zu. Kurz vor der Linie greift Fabian Holland ein und schlägt das Kunstleder aus der Gefahrenzone.
Tor!
40. Minute - TOOOR!
Serdar Dursun

Serdar Dursun

Vorlage Fabian Schnellhardt

Tooooor! SV DARMSTADT 98 - Greuther Fürth 2:0. Nach einem Fehlpass von David Raum im Spielaufbau, spielt Fabian Schnellhardt den Ball sofort steil durch die Mitte. Clever lässt Victor Palsson die Kugel durch die Beine. So gelangt das Spielgerät im Sechzehner zu Serdar Dursun. Dessen Rechtschuss wird von Paul Jaeckel noch leicht abgefälscht und schlägt unter der Latte ein. Für den ehemaligen Fürther ist das der 18. Saisontreffer.
37. MinuteDavid Raum findet für seine Flanken noch keine Abnehmer. Auch der Versuch jetzt segelt mehr oder weniger ins Leere. Andere Ideen jedoch haben die Mittelfranken nicht.
34. MinuteMühelos verwalten die Lilien ihren knappen Vorsprung, sind weiterhin überhaupt nicht an Tempo interessiert. Aber den Ball wollen sie inzwischen schon ganz gern haben - und ihn sich quer zuschieben bzw. bevorzugt auch hintenrum spielen.
32. MinuteAus der zweiten Reihe feuert Fabian Schnellhardt. Doch auch dessen Linksschuss aus etwa 23 Metern ist zu hoch angesetzt. Für Sascha Burchert gibt es somit ebenfalls keine Arbeit.
30. MinuteHalbrechts an der Strafraumgrenze bringt Paul Seguin den Ball unter Kontrolle und schießt mit dem linken Fuß und etwas zu viel Rücklage. So fliegt der Ball über die Kiste.
29. MinuteAuf der Gegenseite flankt David Raum aus dem Spiel heraus. Die hohe Hereingabe von der linken Seite pflückt sich Carl Klaus sicher aus der Luft.
27. MinuteStandards nehmen die Hessen natürlich immer gern mit. Jetzt gibt es die erste Ecke überhaupt in dieser Begegnung. Von der rechten Seite tritt Tobias Kemps die Kugel hoch in die Mitte. Der Kopfball von Victor Palsson fliegt deutlich links am Kasten von Sascha Burchert vorbei.
24. MinuteBeim Kleeblatt läuft nicht viel zusammen. So kommt es gar nicht erst zur gewohnten Fürther Dominanz. Und Darmstadt wird fast gezwungen, selbst etwas mit dem Ball anzufangen. Dabei aber haben die Lilien natürlich alle Zeit der Welt - und die nehmen sie sich auch.
22. MinuteDann bedient Honsak links an der Strafraumgrenze Erich Berko mit der Hacke. Dieser marschiert zur Grundlinie, bekommt seine Hereingabe aber nicht an Marco Meyerhöfer vorbei.
Gelbe Karte
21. Minute - Gelbe Karte
Paul Jaeckel
Paul Jaeckel
Doch dann beweist Mathias Honsak, dass es ganz offensichtlich wieder geht, er tritt im Mittelfeld an. Paul Jaeckel stoppt dessen Lauf mit einem plumpen Stoß, was die erste Gelbe Karte der Partie nach sich zieht. Für Jaeckel ist das die zweite Verwarnung der laufenden Spielzeit.
20. MinuteInzwischen bewegt sich Honsak wieder über den Rasen. Noch ist das Gesicht schmerzverzerrt, der Gang wirkt unrund.
18. MinuteOhne gegnerische Einwirkung knickt Honsak soeben um, geht zu Boden und muss behandelt werden. Nach den vielen Ausfällen zuletzt kann Markus Anfang eigentlich keine weiteren Hiobsbotschaften gebrauchen.
17. MinuteDarüber hinaus suchen die Gastgeber natürlich auch die Umschaltmomente. Jetzt versucht Mathias Honsak, den Ball nach vorn zu schleppen. Doch so ganz allein funktioniert das nicht. Es gibt keine Anspielstation. Der Spieler dreht ab.
15. MinuteAllenfalls bei Standards tut sich auf Seiten der Lilien etwas. Tobias Kempe schreitet jetzt weit draußen zur Tat. Die Hereingabe wird von Fürths Havard Nielsen geklärt.
13. MinuteViel mehr tut sich aktuell nicht. Die Bemühungen der Gäste sind eher untauglich. Die Darmstädter hingegen lassen es erst einmal gut sein, ruhen sich auf der Führung aus und überlassen dem Gegner die Initiative.
11. MinuteDavid Raum zieht aus halblinker Position ab. Der Schuss wird erst durch zweimaliges Darmstädter Abfälschen im Ansatz gefährlich, zwingt Carl Klaus aber letztlich doch nicht zum Eingreifen.
9. MinuteEin langer Ball von Maximilian Bauer bringt auch keinen Erfolg. Dabei aber darf Darmstadts Ersatztorhüter erstmals zur Tat schreiten, hat seinen Sechzehner im Griff und schnappt sich die Kugel.
7. MinuteSo übernimmt das Kleeblatt immer mehr das Kommando im Merck-Stadion. Die Jungs von Stefan Leitl führen überwiegend den Ball, entwickeln dabei aber vorerst keinen weiteren Zug zum Tor.
5. MinuteEinen ersten Antwortversuch unternehmen die Gäste sogleich. Von der linken Seite bringt David Raum eine Flanke in den Sechzehner an. Die wird zwar abgewehrt, doch in zentraler Position und aus etwa 19 Metern kommt Branimir Hrgota zum Schuss, setzt diesen mit dem linken Fuß rechts am Gehäuse von Carl Klaus vorbei.
4. MinuteFrüh sind die Fürther gefordert. Der Tabellendritte weiß jetzt, was zu tun ist. Immerhin haben die Mittelfranken noch eine ganze Menge Zeit.
Tor!
2. Minute - TOOOR!
Tobias Kempe

Tobias Kempe

Tooooor! SV DARMSTADT 98 - Greuther Fürth 1:0. Tobias Kempe ist der Herr der Standards bei den Lilien und beweist das eindrucksvoll. Aus etwa 20 Metern in halblinker Position zirkelt der Mittelfeldspieler den Freistoß direkt über die Mauer und mit Hilfe des linken Innenpfostens unhaltbar in die Maschen. Perfekter lässt sich ein Freistoß nicht treten. Für Kempe ist das der neunte Saisontreffer.
1. MinuteWegen eines Handspiels von Paul Jaeckel bietet sich den Hausherren eine erste aussichtsreiche Standardsituation halblinks in Strafraumnähe.
Anpfiff
1. MinuteSoeben ertönt der Anpfiff, die Gäste stoßen an. Bei bewölktem Himmel und acht Grad herrschen am Böllenfalltor ordentliche Bedingungen.
Vor SpielbeginnKurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Schiedsrichtergespann. An der Pfeife agiert Frank Willenborg. Der 42-jäherige Referee bringt die Erfahrung aus 52 Bundesligaspielen mit. Im deutschen Fußball-Unterhaus kommt der Lehrer zu seinem 104. Einsatz. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Christian Bandurski und Konrad Oldhafer. Als vierter Offizieller fungiert Timo Klein.
Vor SpielbeginnFürth ist sowohl offensiv wie auch defensiv hervorragend aufgestellt, da gehören die Franken jeweils zu den Top 3 der Liga. Wuchern kann die Spielvereinigung zudem mit dem Pfund der besten Auswärtsmannschaft und als zweitbestes Rückrundenteam. Die Kleeblättler sind seit drei Partien ohne Niederlage. Letztmals das Nachsehen hatte man Anfang März daheim gegen Bochum (1:2). Auswärts kassierten die Mittelfranken überhaupt nur eine Pleite - Anfang des Jahres in Karlsruhe (2:3). Von den folgenden sechs Gastspielen wurden drei gewonnen - so auch zuletzt in Regensburg (2:1) und in Heidenheim (1:0).
Vor SpielbeginnAls fünftbeste Rückrundenmannschaft wiesen die 98er jüngst auch gute Form nach. So gewannen die Lilien am vergangenen Spieltag beim Hamburger SV mit 2:1. Zu Hause jedoch lief es zuletzt nicht ganz so gut, da wechselten sich Siege und Niederlagen regelmäßig ab. Einem 4:1-Erfolg gegen Aue ließ man ein 1:2 gegen Düsseldorf folgen.
Vor SpielbeginnDarmstadt befindet sich relativ sicher im Niemandsland der Tabelle. Ein paar Punkte fehlen sicher noch, um auch rechnerisch Ruhe zu bekommen, doch angesichts eines Guthabens von neun Punkten gegenüber Abstiegsrelegationsplatz müsste schon ganz viel schieflaufen, sollten die Hessen doch noch Probleme bekommen. Zwar plagen sich die Lilien mit ihrer Defensive, die mit 47 Gegentreffern ligaweit einzig von Schlusslicht Würzburger Kickers unterboten wird, doch vorn zumindest können das die Darmstädter einigermaßen kompensieren.
Vor SpielbeginnZum Auftakt des 29. Spieltages in der 2. Bundesliga kommt es also unter anderem zum Aufeinandertreffen des Tabellenzwölften mit dem Dritten. Zwischen beiden Mannschaften liegen 15 Punkte, nach menschlichem Ermessen wird man sich da also nicht mehr ins Gehege kommen. Die Fürther stehen punktgleich mit dem zweitplatzierten HSV da, haben gegenüber diesem noch ein Nachholspiel in der Hinterhand. Zu Rang vier beträgt das Polster derzeit vier Zähler. Heute könnte das Kleeblatt die eigene Position weiter verbessern.
Vor SpielbeginnLediglich eine Veränderungen nimmt Stefan Leitl bei den Gästen vor. Anstelle von Luca Itter rutscht David Raum in die Fürther Anfangsformation.
Vor SpielbeginnIm Vergleich zum letzten Punktspiel gibt es auf Seiten der Hausherren vier Veränderungen. Stammkeeper Marcel Schuhen steht wegen muskulärer Probleme in der Wade nicht zur Verfügung. Da auch die Nummer 2 Florian Stritzel nach einem Mittelhandbruch nicht vollends fit ist und daher lediglich auf der Bank Platz nimmt, rückt Carl Klaus zwischen die Pfosten und gibt sein Startelfdebüt in der 2. Liga. Darüber hinaus fällt Patric Pfeiffer (Syndesmosebandverletzung) bis Saisonende aus, Tim Skarke hat Probleme mit dem Hüftbeuger. Dazu reicht es beim angeschlagenen Nicolai Rapp (Wadenprobleme) nur für die Bank. Dafür rücken Lars Lukas Mai, Fabian Schnellhardt und Mathias Honsak in die Darmstädter Startelf.
Vor SpielbeginnDem stellt sich die SpVgg Greuther Fürth in folgender Besetzung entgegen: Burchert - Meyerhöfer, Jaeckel, Bauer, Raum - Stach - Seguin, Ernst - Green - Hrgota, Nielsen.
Vor SpielbeginnGleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Fragen des Abends und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Der SV Darmstadt 98 wird zu Beginn mit diesen elf Spielern auf dem Feld stehen: Klaus - Bader, Mai, Höhn, Holland - Palsson, Schnellhardt - Berko, Kempe, Honsak - Dursun.
Vor SpielbeginnHerzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 29. Spieltages zwischen Darmstadt 98 und der SpVgg Greuther Fürth.


shopping-portal