• Home
  • Themen
  • HSV


HSV

HSV

Schwere VorwĂŒrfe gegen HSV-Finanzvorstand WĂŒstefeld

Kurz vor BeratungsgesprĂ€chen beim HSV erheben sich Anschuldigungen gegen Finanzvorstand WĂŒstefeld. Diese seien jedoch unbegrĂŒndet, beteuert er.

imago images 1012756928

Trotz der Verpflichtung von Gladbachs Mittelfeldspieler Laszlo Benes und des Verbleibs von Sonny Kittel, schreibt der HSV keine roten Zahlen. Die Ambitionen sind nach vier verpassten Aufstiegen in Folge weiterhin hoch.

Jonas Boldt

Die Wohnungssuche ist noch nicht abgeschlossen, aber von seinen Zielen beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV hat Neuzugang Filip Bilbija schon klare Vorstellungen: "Ich möchte eine wichtige Rolle einnehmen, der Mannschaft helfen und das QuĂ€ntchen GlĂŒck


Fußball

Hamburg will nach dem Scheitern in der Relegation einen neuen Anlauf Richtung Liga eins nehmen. DafĂŒr hat man nun Planungssicherheit bei zwei Personalien.

Sonny Kittel kam 2019 aus Ingolstadt zum HSV und trÀgt auch in der kommenden Saison das Trikot mit der Raute.

Da dĂŒrften einige der 6,91 Millionen ARD-Zuschauer nicht schlecht gestaunt haben. Plötzlich war ein Schriftzug des SV Werder Bremen ausgerechnet im Hamburger "Tatort" zu sehen. Was steckt dahinter?

Die Szene aus dem Hamburger "Tatort": Nana Leopold (gespielt von Gina Haller) sitzt vor dem Graffiti "Derbysieger SVW".

Im Volksparkstadion sollen 2024 EM-Partien ausgetragen werden. Doch dafĂŒr muss einiges an der Arena verĂ€ndert werden. Die große Frage ist nur, wer sich darum kĂŒmmert.

Außenansicht: 2024 sollen im Hamburger Volksparkstadion EM-Spiele stattfinden.

Der Machtkampf beim Hamburger SV ist wohl vorerst beendet. Laut Vorstand Jonas Boldt ist Sportdirektor Michael Mutzel seinen Aufgaben nicht nachgekommen – und soll sich nur noch um Transfers kĂŒmmern.

Michael Mutzel: Der Sportdirektor soll keinen Kontakt mehr zur Mannschaft haben.

Dem HSV fehlen mehrere Millionen Euro fĂŒr den Umbau seines Stadions. Ein Umbau, der fĂŒr die Europameisterschaft dringend notwendig ist – sagt der HSV. Woher das Geld kommen soll, ist noch unklar. Die Stadt erteilte eine Absage. Nun könnte die EM in der Hansestadt gefĂ€hrdet sein.

Das Volksparkstadion in Hamburg (Archivbild): Dem Verein fehlen mehreren Millionen Euro fĂŒr den Umbau.

Schon vor knapp zwei Jahren hatte sich Uwe Seeler bei einem Sturz schwer verletzt. Nun ist die HSV-Legende erneut gefallen – und spricht ĂŒber den eigenen Gesundheitszustand. 

Uwe Seeler: Die HSV-Legende hofft, bald mal wieder ins Volksparkstadion gehen zu können.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website