Sie sind hier:Home>Sport>Live-Ticker>

Bundesliga: Schalke oder BVB: Wer gewinnt das heiße Derby? | Live

Schalke oder Dortmund: Wer gewinnt das heißeste Derby Deutschlands?

Schalke oder Dortmund: Wer gewinnt das heißeste Derby Deutschlands?

Der 22. Spieltag steht im Zeichen des Revierderbys zwischen Schalke und Dortmund – vermutlich die brisantestes lokale Auseinandersetzung in Fußball-Deutschland.

Schalke

Dortmund

0:4
(0:2)
0:1
Jadon Sancho 42.
0:2
Erling Haaland 45.
0:3
Raphael Guerreiro 60.
0:4
Erling Haaland 79.
Anst.: 20.02.2021, 18:30
Schiedsrichter: D. Siebert
Zuschauer: -
Stadion: VELTINS-Arena
Letzte Aktualisierung • 8:03:34 PM
Nach SpielendeFür heute soll es das aus der Fußball-Bundesliga gewesen sein. Wir danken für die Aufmerksamkeit und wünschen einen schönen Abend.
Nach SpielendeDamit bleiben die Borussen im Geschäft, halten den Rückstand zu den Champions-League-Plätzen bei sechs Punkten. Der Tabellensechste wird sich als nächstes zu Hause Arminia Bielefeld stellen. Schalke hingegen steht endgültig am Abgrund. Beide Duelle gegen Dortmund in dieser Saison wurden ohne eigenen Treffer verloren. Und das dicke Ende erscheint immer unausweichlicher. Was soll die Königsblauen jetzt noch vorm Abstieg retten? In Stuttgart möchten die Gelsenkirchener nach dem nächsten Strohhalm greifen.
Nach SpielendeIm 158. Revierderby findet sich ein klarer Sieger. Der gastgebende FC Schalke 04 erfährt eine Demütigung, unterliegt in der Veltins-Arena Borussia Dortmund mit 0:4. Gut 40 Minuten hielten die Königsblauen zumindest defensiv stand, bevor sie ein individueller Fehler auf die Verliererstraße brachte. Trotz des 0:2 zur Pause bäumten sich die Knappen nach Wiederbeginn auf, verzeichneten zwei Torchancen - die einzigen in dieser Partie. Einmal mehr kamen die Gelsenkirchener nicht über Ansätze hinaus. Mit dem dritten Gegentreffer nach einer Stunde war der Drops gelutscht. Dortmund agierte über weite Strecken überlegen, ging darüber hinaus äußerst effizient zu Werke. Zehn Torschüsse wurden für die Gäste gezählt. Vier davon hatten die Qualität einer Torchance - und die nutzte der BVB gnadenlos.
Abpfiff
90. Minute (+1)Überaus pünktlich beendet Schiedsrichter Daniel Siebert die Partie.
87. MinuteDie Partie plätschert nur noch vor sich hin. Die Borussen spielen die Sache lässig runter, reißen sich kein Bein mehr aus.
85. MinuteDas Schalker Leiden dauert noch einige Minuten an. Zumindest müssen die Fans das nicht vor Ort mit ansehen. Die Anhänger des BVB aber hätten die Derby-Atmosphäre heute ganz sicher gern im Stadion miterlebt.
Auswechslung
83. MinuteUnd Thomas Delaney wird durch Youssoufa Moukoko ersetzt. Damit schöpft Edin Terzic sein Wechselkontingent restlos aus.
Auswechslung
83. MinuteDagegen tauschen die Gäste noch munter durch. Für Mateu Morey darf Thomas Meunier die Schlussphase bestreiten.
82. MinuteInzwischen macht sich auch bei den kühnsten Schalker Optimisten Ernüchterung breit. Die Königsblauen müssen zwansgläufig die Waffen strecken. Es schaut ganz düster aus für S04.
Auswechslung
80. MinuteUnd für Marco Reus kommt Reinier.
Auswechslung
80. MinuteEdin Terzic kann jetzt ins Schonprogramm wechseln. Mahmoud Dahoud bekommt vorzeitig Feierabend. Giovanni Reyna darf sich beweisen.
Tor!
79. MinuteTooooor! FC Schalke 04 - BORUSSIA DORTMUND 0:4. Sollten noch irgendwelche Zweifel am Spielausgang bestanden haben, macht der BVB diese jetzt zunichte. Praktisch ohne Gegenwehr kombinieren sich die Gäste über rechts in die Box. Dort bedient Jadon Sancho Jude Bellingham. Dessen flache Hereingabe kommt im Torraum bei Erling Haaland an. Der Norweger muss nur noch den linken Fuß hinhalten, um seinen zweiten Treffer des Abends zu erzielen.
79. MinuteVorlage Jude Bellingham
77. MinuteMit dem Mute der Verzweiflung stemmen sich die Knappen noch einmal dagegen. Doch wo soll ausgerechnet in dieser Situation plötzlich die dringend nötige Qualität herkommen?
75. MinuteAuf Schalker Seite schwindet nicht nur die Hoffnung, heute im Derby etwas mitzunehmen, bei den Königsblauen reduzieren sich die Chancen auf den Klassenerhalt weiter rasant. Solch eine Niederlage gegen den Revierrivalen, sollte es dazu kommen, könnte den endgültigen Genickbruch bedeuten.
73. MinuteErst jetzt gelingt es den Gastgebern, mal wieder zielgerichtet aufzutreten. Am Ende aber ist es doch nur ein Distanzschuss von Timo Becker, der für den Abschluss sorgt. Und gefährlich ist dieser nicht.
71. MinuteDann fängt sich Mateu Morey einen Stoß von Benjamin Stambouli ein. Erneut kochen die Emotionen hoch. Diese Scharmützel helfen letztlich einzig den führenden Borussen.
68. MinuteDanach wird erst einmal wieder Fußball gespielt - allerdings vornehmlich vom BVB. Die Schalker zeigen nach dem dritten Nackenschlag Wirkung. Und so viel Zeit, das wegzustecken, bleibt auch nicht mehr.
Gelbe Karte
66. MinuteWas Sead Kolasinac dann gegen Mateu Morey veranstaltet, schaut nach Frustbewältigung aus. Der Linksverteidiger fährt dem Dortmunder rasant in die Parade und verdient sich seine zweite Gelbe Karte der laufenden Spielzeit. Im Anschluss muss Schiedsrichter Daniel Siebert erst einmal die Gemüter beruhigen.
Auswechslung
66. MinuteChristian Gross bringt mit Benito Raman eine frische Offensivkraft. Matthew Hoppe muss weichen.
Gelbe Karte
64. MinuteDie Dortmunder setzen nicht nur mit Toren, sondern auch mit Härte Akzente. Jetzt geht Mahmoud Dahoud gegen Amine Harit heftig zu Werke, was die zweite Verwarnung der Saison für den Mittelfeldspieler bedeutet.
Gelbe Karte
63. MinuteJude Bellingham führt sich mit einem harten Einsteigen an der Seitenlinie gegen Sead Kolasinac ein, was ihm die zweite Gelbe Karte in dieser Bundesligasaison einbringt.
Auswechslung
61. MinuteErstmals greift Edin Terzic aktiv ein, nimmt Julian Brandt aus dem Spiel, um Jude Bellingham bringen zu können.
Tor!
60. MinuteTooooor! FC Schalke 04 - BORUSSIA DORTMUND 0:3. Gerade bemüht sich der BVB sehr konzentriert um Ballbesitz. Und prompt läuft das wieder flüssig. Mit der ersten gelungenen Aktion des zweiten Durchgangs schlagen die Schwarz-Gelben einmal mehr gnadenlos zu. Zügig kombinieren sich die Gäste über links in den Sechzehner, wo Raphael Gueirrero mit Marco Reus einen blitzsauberen Doppelpass spielt und aus etwa acht Metern unhaltbar mit dem linken Fuß ins lange Eck schießt. Der Linksverteidiger trifft zum zweiten Mal in der laufenden Spielzeit.
60. MinuteVorlage Marco Reus
58. MinuteDortmund bekommt die Sache nicht mehr unter Kontrolle. Zu schnell schenken die Borussen die Bälle her. Konstruktiv nach vorn werden die Gäste gar nicht mehr.
56. MinuteSchalke macht jetzt in der Tat Druck, bestimmt das Geschehen seit Wiederbeginn. Weitere Bemühungen werden abgeblockt. Das betrifft einen Schussversuch von Alessandro Schöpf, der von der Strafraumkante nicht durchkommt.
55. MinuteAus dem linken Halbfeld tritt Amine Harit einen Freistoß mit dem rechten Fuß und Zug zum Tor. Die Kopfballverlängerung von Timo Becker fliegt über das Gehäuse von Marwin Hitz.
53. MinuteTatsächlich spricht jetzt der BVB die Einladungen aus. Mats Hummels bekommt das Spielgerät im eigenen Sechzehner nicht unter Kontrolle. Matthew Hoppe schnappt sich das Ding, zieht rechts im Strafraum freistehend ab. Der Winkel allerdings ist spitz. Hitz wehrt erneut ab.
51. MinuteDann bietet sich den Hausherren die erste große Torchance. Gut spielen sich die Knappen bis rechts in den Sechzehner vor. Der abgeblockte Ball landet dann nahe des Elfmeterpunktes bei Suat Serdar. Dieser schließt mit dem rechten Fuß ab. Mawin Hitz pariert großartig und lenkt die Kugel an den linken Pfosten.
49. MinuteNatürlich versuchen die Schalker, sich gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs aufzubäumen. Amine Harit bedient links in der Box Suat Serdar elegant. Dessen Schussversuch wird abgeblockt.
48. MinuteDortmund zeigt sich bemüht, das Spiel unter Kontrolle halten zu wollen. Der BVB allein entscheidet, wohin hier die Reise geht.
46. MinuteOhne personelle Veränderungen schickt Edin Terzic seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
Anpfiff
46. MinuteDas Runde rollt wieder über das Grüne.
Auswechslung
46. MinuteDarüber hinaus ist der Arbeitstag für William beendet. Dafür kommt Omar Mascarell.
Auswechslung
46. MinuteChristian Gross tauscht zur Pause doppelt. Nassim Boujellab bleibt in der Kabine. Dafür spielt ab sofort Alessandro Schöpf.
Ein individueller Fehler machte dem FC Schalke 04 eine bis dahin ordentliche Defensivleistung kaputt. Eine missratene Aktion - und schon ging es dahin. Plötzlich liegen die Königsblauen im Revierderby zur Pause gegen Borussia Dortmund mit 0:2 hinten. Ohne Frage geht die Führung der Gäste in Ordnung. Der BVB tat mehr fürs Spiel und in Richtung Tor, erwies sich zudem als lauffreudiger und zweikampfstärker. In allen Belangen waren die Schwarz-Gelben die bessere Mannschaft, benötigten aber dennoch die Einladung des Gegners. Die aber nutzten die Männer von Edin Terzic eiskalt und gnadenlos aus und schlugen überdies gleich doppelt zu. Abgesehen von den beiden Treffern gab es keine weiteren nennenswerten Torchancen. Das bedeutete aber auch, dass Schalke noch gar keine Gefahr ausstrahlte. Genau das muss sich unter den derzeitigen Umständen nun schleunigst ändern. Die Knappen sind zum Handeln gezwungen.
Abpfiff erste Halbzeit
45. Minute (+3)Dann beendet Schiedsrichter Daniel Siebert fürs Erste das Treiben auf dem Platz.
45. Minute (+1)Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.
Tor!
45. MinuteTooooor! FC Schalke 04 - BORUSSIA DORTMUND 0:2. Auf der linken Seite wird Jadon Sancho von Julian Brandt bedient. In aller Ruhe darf dieser eine gefühlvolle Flanke aus Nähe des Strafraumecks schlagen. Auf Höhe des zweiten Pfostens setzt Erling Haaland zu einem grandiosen Seitfallzieher an. Bastian Oczipka steht nicht eng genug am Mann. Und der Norweger macht das mit dem linken Fuß technisch fein, trifft aus gut zehn Metern unhaltbar ins linke Eck und markiert sein 16. Saisontor in der Bundesliga.
45. MinuteVorlage Jadon Sancho
Tor!
42. MinuteTooooor! FC Schalke 04 - BORUSSIA DORTMUND 0:1. Am eigenen Sechzehner geht Benjamin Stambouli unnötigerweise ins Dribbling, verliert den Ball prompt an Mateu Morey, der damit für Jadon Sancho auflegt. Der Brite fackelt nicht lange, feuert aus halbrechter Position und knapp 15 Metern mit dem rechten Fuß und trifft halbhoch ins rechte Eck - zu seinem fünften Saisontor.
41. MinuteHöchst geduldig gehen die Borussen zu Werke. Erst wenn sich vielversprechend Raum öffnet, versuchen die Schwarz-Gelben, Tempo aufzunehmen. Ganz egal, wie lange das bis dahin dauert.
39. MinuteÜber eine Standardsituation arbeiten sich die Hausherren dann mal wieder nach vorn, gelangen so in den gegnerischen Sechzehner. Ein Torschuss aber bleibt aus.
36. MinuteDann bekommen es die Gäste mal wieder zu Ende gespielt. Mittig von der Strafraumgrenze sucht Mahmoud Dahoud den Abschluss, muss sich bei seinem Rechtsschuss fast noch gegen den Mannschaftskameraden Marco Reus durchsetzen, der da im Weg steht. Erstmals muss Michael Langer eingreifen und hält den Flachschuss sicher.
34. MinuteDurch die Verletzungsproblematik ist weiterer Schwung verloren gegangen. In der Folge nimmt sich der BVB der Sache wieder an, führt inzwischen beinahe ausnahmslos den Ball in den eigenen Reihen.
Auswechslung
32. MinuteWährend Ralf Fährmann zur weiteren Behandlung in den Katakomben verschwindet, unternimmt Michael Langer die letzten Handgriffe und betritt jetzt den Rasen.
31. MinuteJetzt ist Schluss für Ralf Fährmann. Die ohne direkte gegnerische Einwirkung erlittene Verletzung macht ein Weiterspielen unmöglich. Es schaut nach einer Bauchmuskelzerrung aus.
29. MinuteNach wie vor ist nicht klar, ob Fährmann durchhalten wird. Ersatztorwart Michael Langer macht sich in jedem Fall bereit, falls das Signal zum Wechsel kommt.
28. MinuteErneut bietet sich den Königsblauen Raum für einen zügigen Angriff. In Strafraumnähe aber gehen den Gastgebern die Ideen aus. Zwei Schüsse werden kurz nacheinander abgeblockt.
26. MinuteRalf Fährmann will es probieren und erst einmal weiterspielen. Das Spiel wird wieder freigegeben.
24. MinuteAllerdings hat sich Fährmann bei der Aktion weh getan. Offenbar macht die Bauchmuskulatur Probleme. Die Partie muss wegen der Behandlung des Keepers unterbrochen werden.
23. MinuteBedrängt von Erling Haaland, bekommt Ralf Fährmann Probleme, rutscht dann noch weg. So landet der Ball bei Jadon Sancho. Umgehende Folgen hat das nicht.
22. MinuteNach wie vor spiegelt sich die Tabellenkonstellation auf dem Rasen wider. Dortmund macht das Spiel, schafft es in dieser Phase aber allenfalls bis an den Sechzehner heran - aber eben nicht hinein. Schalke muss viel verteidigen, unternimmt somit nur sporadisch Ausflüge nach vorn.
20. MinuteDann bietet sich Schalke mal ein wenig Platz für einen schnellen Angriff über die rechte Seite. William bringt die Flanke an. In der Mitte setzt Matthew Hoppe bereits zum Flugkopfball an. Doch Emre Can verdirbt dem Schalker Angreifer die Tour.
17. MinuteAmine Harit steckt den Ball auf links in den Sechzehner durch. Dort kommt William gegen Thomas Delaney nicht zum Zug, wird abgeblockt und bekommt nicht einmal eine Ecke.
16. MinuteZunehmend erlangen die Gäste optische Vorteile, tun also mehr fürs Spiel und scheinen zumindest zur Erkenntins gelangt zu sein, wo das gegnerische Tor steht. Vom Gegner lässt sich das noch nicht behaupten.
Gelbe Karte
14. MinuteGegen Thomas Delaney ist Matthew Hoppe viel zu spät dran, stößt den Gegenspieler ziemlich plump um und fängt sich eine frühe Gelbe Karte ein. Der Stürmer wird zum dritten Mal in dieser Saison verwarnt.
12. MinuteAnschließend ergreift Mahmoud Dahoud aus der Distanz die Initiative. Der Rechtsschus aus zentraler Position wird von Bastian Oczipka abgefälscht. Erneut gibt es eine Ecke für den BVB, die ebenfalls keinen Ertrag nach sich zieht.
11. MinuteDann bauen die Dortmunder ihren nächsten Angriff in aller Ruhe auf. Auch das führt in diesem Fall nicht zum Erfolg.
9. MinuteBeide Mannschaften zeigen sich um Offensivspiel bemüht. Somit geht es fürs Erste munter rauf und runter. Allerdings kommen die Knappen noch nicht so zielgerichtet zum Abschluss.
7. MinuteNach einem Zuspiel von Haaland schlägt Jadon Sancho links in der Box einen Haken zur Mitte und schießt mit dem rechten Fuß. Das ist die erste nennenswerte Torszene, die von Ralf Fährmann vereitelt wird. Im Nachfassen hat der Keeper den Ball sicher.
6. MinuteHalblinks an der Strafraumgrenze nutzt Erling Haaland den wenigen Raum sofort zum ersten Torschuss der Gäste, wuchtet die Pille mit dem linken Fuß über die Querlatte. Da Timo Becker dort noch leicht dran ist, steht die erste Ecke dieser Begegnung an, die in der Folge nichts einbringt.
4. MinuteNach einem Ballverlust von Jadon Sancho nimmt Amine Harit den gegnerischen Sechzehner ins Visier. Kurz vor dem dortigen Eindringen bekommt Thomas Delaney die Fußspitze dazwischen und bereinigt für den BVB.
3. MinuteNun wollen sich die Gäste aktiv beteiligen, verschaffen sich Ballbesitz. Zug zum Tor bleibt fürs Erste aus.
1. MinuteEs geht gleich forsch zur Sache. Vor allem die Hausherren marschieren sofort nach vorn. Aus der zweiten Reihe bringt Sead Kolasinac den ersten Schuss an. Der Linksschuss jedoch fliegt weit über den Kasten von Marwin Hitz.
Anpfiff
1. MinuteSoeben ertönt der Anpfiff, die Gäste stoßen an. Nach einem wunderbaren Frühlingstag herrschen in Gelsenkirchen noch immer milde 15 Grad. Der kürzlich neu verlegte Rasen präsentiert sich in hervorragender Verfassung.
Vor SpielbeginnKurzfristig gibt es noch eine Veränderung in Schalkes Startelf. Shkodran Mustafi muss wegen muskulärer Probleme passen, dafür rückt Bastian Oczipka nach. Somit stellt sich die Formation folgendermaßen dar: Fährmann - Becker, Thiaw, Oczipka, Kolasinac - Serdar, Stambouli - William, Boujellab, Harit - Hoppe.
Vor SpielbeginnKurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Unparteiischengespann. Mit der Spielleitung wurde Daniel Siebert betraut. Der 36-jährige FIFA-Referee kommt zu seinem 116. Einsatz im deutschen Fußball-Oberhaus. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Lasse Koslowski und Jan Seidel. Als vierter Offizieller fungiert Thomas Gorniak.
Vor SpielbeginnDie Hinrundenpartie vom 5. Spieltag ging mit 3:0 an die Dortmunder, die damit gegen Schalke den zweiten Sieg in Folge feierten und drei Begegnungen ohne Gegentreffer sind. Beim letzten Auftritt in der Veltins-Arena gab es nämlich in der vergangenen Saison ein 0:0. In der Spielzeit davor gelang den Königsblauen der letzte Sieg (4:2 in Dortmund). Der letzte Heimerfolg geht noch ein Jahr weiter auf April 2018 zurück. Damals gewannen die Knappen mit 2:0.
Vor SpielbeginnAuf der Gegenseite lassen es die Borussen an der Konstanz vermissen, die für Top-Niveau in der Bundesliga nötig wäre. Bei den Schwarz-Gelben geht es stetig auf und ab. In der Bundesliga hat man zuletzt zweimal nicht gewonnen - 1:2 in Freiburg und 2:2 gegen Hoffenheim. Auswärts steht man bei drei Pleiten in Folge. Da stammt der letzte Dreier von Anfang Januar (3:1 in Leipzig). Immerhin aber tanzt der BVB noch auf allen Hochzeiten, steht im Viertelfinale des DFB-Pokals (gegen Mönchengladbach) und feierte am Mittwoch im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinales einen 3:2-Erfolg beim FC Sevilla.
Vor SpielbeginnAnfang Januar stoppten die Gelsenkirchener ihre Negativserie nach 30 Bundesligapartien ohne Sieg mit dem 4:0-Heimerfolg gegen Hoffenheim. Eine Wende zum Besseren war damit nicht verbunden. Seither haben sich schon wieder sechs sieglose Begegnungen angesammelt, die kümmerliche zwei Punkte einbrachten - wie zuletzt bei Union Berlin (0:0). Auch in Köpenick zeigten die Knappen gute spielerische Ansätze, ließen fußballerisches Talent erkennen. Nur kam erneut nicht genug Ertrag dabei rum. S04 helfen in dieser prekären Situation eigentlich nur noch Siege - egal wie der Gegner heißt.
Vor SpielbeginnDem BVB droht, die Champions-League-Plätze aus den Augen zu verlieren. Sechs Punkte fehlen bis dorthin. Allzu viele Ausrutscher dürfen sich die Borussen nicht mehr leisten. Dennoch ist das Jammern auf vergleichsweise hohem Niveau, denn was Schalke droht, ist noch viel schlimmer. Den Königsblauen fehlen zum rettenden Ufer neun Zähler - und damit genauso viele, wie sie über die gesamte bisherige Saison gesammelt haben. Mit einer solch geringen Punktzahl nach 21 Spieltagen hat noch nie ein Bundesligist den Klassenerhalt geschafft (unter Anwendung der Drei-Punkte-Regel).
Vor SpielbeginnDabei stellt das Derby nicht nur die übrigen Partien in der Bundesliga in den Schatten, auch die Situation beider Vereine rückt bei den Beteiligten für einen Tag in den Hintergrund. Nicht so bei uns - wir legen den Finger erst recht in die Wunde und sprechen die tabellarische Wahrheit aus. Das Schlusslicht empfängt den Sechsten. Von den eigenen Ansprüchen sind beide Klubs ein ganzes Stück weit entfernt.
Vor SpielbeginnNatürlich steht der 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga ganz im Zeichen des 158. Revierderbys. Das Duell zwischen Schalke und Dortmund ist vermutlich die brisantestes lokale Auseinandersetzung in Fußball-Deutschland. Aufgrund der Nähe im Ruhrgebiet - zwischen beiden Stadien liegen gerade mal gut 30 Kilometer - herrscht eine "innige Zuneigung" zwischen beiden Verein. Das führt dazu, dass sich die Fanlager beider Seiten weigern, den Namen des Rivalen überhaupt in den Mund zu nehmen. Daher erleben wir heute Herne-West gegen Lüdenscheid-Nord.
Vor SpielbeginnZwei Umstellungen nimmt Edin Terzic nach dem Champions-League-Spiel in Sevilla vor. Für Manuel Akanji (Muskelfaserriss) und Jude Bellingham (Bank) rücken Thomas Delaney und Julian Brandt in die Dortmunder Startelf.
Vor SpielbeginnIm Vergleich zum letzten Punktspiel gibt es auf Seiten der Hausherren eine Veränderung. Anstelle von Nabil Bentaleb, der heute zunächst auf der Bank Platz nehmen wird, rutscht Nassim Boujellab in die Schalker Anfangsformation.
Vor SpielbeginnDem stellt sich Borussia Dortmund in folgender Besetzung entgegen: Hitz - Morey, Can, Hummels, Guerreiro - Delaney, Dahoud - Reus, Brandt, Sancho - Haaland.
Vor SpielbeginnGleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Der FC Schalke 04 geht die heutige Aufgabe mit diesen elf Spielern an: Fährmann - Becker, Mustafi, Thiaw, Kolasinac - Serdar, Stambouli - William, Boujellab, Harit - Hoppe.
Vor SpielbeginnHerzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 22. Spieltages zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.


shopping-portal