Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Man City - Neapel: Champions League im Live-Ticker

...

Live-Ticker: Champions League  

Man City - Neapel

|



  • NIK

    1:1

    BVB

  • FEY

    1:2

    DON

  • MAC

    2:1

    SSC

  • NKM

    0:7

    LIV

  • MON

    1:2

    BES

  • RBL

    3:2

    POR

Man City

2:1
(2:0)

Neapel

9. Raheem Sterling

1:0

13. Gabriel Jesus

2:0

2:1

(11m) Amadou Diawara 73.

Anst.: 17.10.2017 20:45SR.: - Zuschauer: - Stadion: -
  • Aktualisieren
  • Highlights
Letzte Aktualisierung: 01:30:46
  • Das war's von mir für heute. Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit und wünsche Ihnen noch einen schönen Abend. Bis zum nächsten Mal!
  • City und Neapel treffen sich am 1.11. zum Rückspiel in Italien wieder. Am Wochenende geht es in der Premier League für Manchester gegen den FC Burnley weiter (21.10.), Napoli trifft ebenfalls am 21. zuhause auf Inter Mailand.
  • Die Skyblues sind nach dem Sieg mit neun Punkten Spitzenreiter der Gruppe F, Donezk gewinnt in Rotterdam 2:1 und bleibt Tabellenzweiter. Dahinter kommt Neapel mit drei Zählern und auf Platz 4 Feyenoord mit null Punkten.
  • Manchester City gewinnt verdientermaßen mit 2:1 gegen den SSC Neapel. Den Sieg verdiente sich der englische Tabellenführer vor allem in der ersten Halbzeit, als die Citizens Ball und Gegner dominierten und Neapel nicht ins Spiel kommen ließen. Nach der Pause wurden die Gäste mutiger und zielstrebiger. Diawara machte es dann zudem besser als Mertens und verwandelte im zweiten Durchgang einen Strafstoß zum Anschluss. Es entwickelte sich eine offene Partie, in der City letztlich die Oberhand behielt.
  • 90.+5Schluss!
  • 90.+4Allan chippt den Ball aus dem rechten Halbfeld in den Sechzehner. Dort lauert Mertens, doch Ederson kommt heraus und fängt den hohen Pass ab.
  • 90.+3Sane schirmt den Ball auf dem linken Flügel ab und holt gegen Maggio nochmal einen Freistoß heraus. Dieser wird kurz ausgeführt und von De Bruyne an der Eckfahne festgemacht.
  • 90.+2City ist nun bemüht, den Ball in den eigenen Reihen zu halten, um nichts mehr anbrennen zu lassen.
  • 90.Fünf Minuten bleiben Neapel, um noch den Ausgleich zu erzielen. So lang ist nämlich die Nachspielzeit.
  • 88.Mit Danilo kommt ein defensiver Mann, der nun dafür sorgen soll, die Führung über die Zeit zu bringen.
  • 87.Letzter Wechsel bei Manchester: Guardiola bringt Danilo für Gabriel Jesus.
  • 84.De Bruyne ist unermüdlich. Der Belgier treibt den Ball parallel zum Sechzehner und spielt dann in den Lauf von Sane, der links im Strafraum vor Reina auftaucht, diesen mit seinem Heber aber nicht überwinden kann.
  • 83.Ecke für Neapel von der rechten Seite. Ghoulam tritt den Eckstoß aber viel zu schwach. Schon vor dem ersten Pfosten kommt der Ball herunter und wird geklärt.
  • 80.Im direkten Gegenzug hat Dries Mertens die Chance zum Ausgleich. Nach einem Pass von Jose Callejon taucht der Belgier frei am Sechzehner vor Ederson auf, der mit einer klasse Parade rettet.
  • 80.Kevin De Bruyne versucht es mit einem Freistoß von der linken Seite direkt. Sein Rechtschuss kann Reina aber nicht überraschen, der Spanier faustet den Ball weg.
  • 79.Maggio geht gegen Sane links neben dem Strafraum zu hart zu Werke und wird dafür verwarnt.
  • 78.Marek Hamsik geht, Adam Ounas kommt.
  • 76.David Silva verlässt das Feld, für ihn kommt der deutsche Mittelfeldspieler Ilkay Gündogan.
  • 75.De Bruyne findet Gabriel Jesus mit einem Zuspiel im Sechzehner und der Stürmer verwandelt zum 3:1. Aber nein, Jesus hatte im Abseits gestanden. Das Tor zählt nicht.
  • 74.Albiol sieht nach einem Foul die Gelbe Karte.
  • 74.Der erst 20-jährige Mittelfeldspieler Amadou Diawara legt sich die Kugel zurecht und verwandelt sicher rechts unten.
  • 73.Tooooor! Manchester City - SSC NEAPEL 2:1 - Torschütze: Amadou Diawara (Elfmeter)
  • 72.Es gibt wieder Elfmeter für Neapel! Ghoulam setzt auf dem linken Flügel zum Dribbling an, zieht energisch in den Strafraum und kann dort nur unfair von Fernandinho gestoppt werden. Der Brasilianer lässt das Bein stehen und sieht dafür Gelb.
  • 70.Christian Maggio kommt für Elseid Hysaj.
  • 70.Bernardo Silva ersetzt den Torschützen zum 1:0, Raheem Sterling.
  • 67.David Silva und Elseid Hysaj müssen nach einem Zusammenprall mit den Köpfen behandelt werden. Beide haben eine Platzwunde davongetragen und bekommen einen Turban verpasst.
  • 65.Was für eine Möglichkeit! Neapel erobert den Ball an Manchesters Strafraum. Ederson eilt gegen Mertens heraus, der clever in die Mitte auf Zielinski ablegt. Otamendi wirft sich in dessen Schuss und blockt ihn aus kurzer Distanz mit dem Arm zur Ecke. Es gibt aber keinen Elfmeter. Knifflige Entscheidung.
  • 63.City agiert defensiv gerade etwas zu sorglos. Zunächst kann Fernandinho einen Ball gerade noch vor Mertens abschirmen und zu Walker spielen. Er bekommt die Kugel zurück und spielt einen Fehlpass in die Mitte direkt zu Callejon. Der sucht Zielinski links im Strafraum, doch der Pole kann sich nicht gegen Walker durchsetzen, der den Ball abläuft. Abstoß.
  • 61.De Bruyne beweist Übersicht und legt den Ball gut nach außen auf Sterling. Dessen Hereingabe kann Koulibaly aber am rechten Fünfmeterraumeck vor Jesus und De Bruyne zur Ecke klären. Der Eckstoß bringt nichts ein.
  • 59.Allan hat sich auf die Position von Piotr Zielinski im halbrechten Mittelfeld orientiert. Der Pole nimmt dafür Insignes Position auf Linksaußen ein.
  • 57.Der erste Wechsel der Partie findet auf Seiten der Gäste statt. Lorenzo Insigne scheint angeschlagen, humpelt vom Feld. Für ihn kommt Allan ins Spiel.
  • 54.Starke Aktion von Fernandinho, der sich im Mittelfeld gegen Hamsik durchsetzt und dann auf Gabriel Jesus durchsteckt. Der Mittelstürmer läuft sich jedoch knapp innerhalb des Strafraums fest und legt auf Sterling ab, der wiederum links zu Sane rausspielt. Der Ex-Schalker versucht sich im Dribbling gegen Albiol und schließt anschließnd links im Strafraum ab, sein flacher Schuss ist aber zu harmlos und geht links am Tor vorbei.
  • 53.Natürlich hat da auch Manchester City seine Hände im Spiel. Die Engländer verteidigen kompakt und sehr konzentriert.
  • 52.Die Gäste sind druckvoll aus der Kabine gekommen, wollen das Spiel noch einmal offen gestalten. Bislang fehlt im letzten Drittel aber die Genauigkeit für eine gute Torchance.
  • 50.City kontert im eigenen Stadion: Ein Pass von De Bruyne wird im Mittelfeld geblockt, landet aber bei David Silva, der nun ganz viel Platz hat und das Leder bis kurz vor den Sechzehner treibt. Der Spanier verpasst aber das Abspiel auf den links freistehenden Sane, läuft sich fest und verliert den Ball.
  • 48.Es gibt einfach kein Durchkommen für den SSC. Zielinski versucht aus dem Mittelfeld auf den gestarteten Mertens durchzustecken, aber Otamendi hat aufgepasst und fängt die Kugel ab.
  • 47.Beide Teams sind unverändert aus der Pause gekommen.
  • 46.Weiter geht's, Neapel stößt an!
  • Manchester City führt zur Pause mit 2:0 gegen den SSC Neapel und dieses Ergebnis ist auch vollkommen verdient. Die erste halbe Stunde glich einer Machtdemonstration der Citizens, die schon nach 15 Minuten durch Sterling und Gabriel Jesus zwei Mal getroffen hatten. Neapel hatte Citys Dominanz nur wenig entgegenzusetzen und kann froh darüber sein, nicht noch höher im Hintertreffen zu liegen. Zu allem Überfluss verschoss Mertens auch noch einen Strafstoß, der die Italiener wieder ins Spiel hätte bringen können. Neapel muss sich deutlich steigern, wollen sie noch eine Chance in diesem Spiel haben.
  • 45.+1Halbzeit im Etihad Stadium.
  • 45.Jesus mit der Möglichkeit zum 3:0! Sane hat links am Strafraum viel Platz und spielt auf den zweiten Pfosten, doch etwas zu weit für Sterling. Der Engländer legt zurück auf Jesus, der frei vor Reina vergibt. Der spanische Keeper macht sich breit und wehrt den Schuss ab.
  • 44.Kevin de Bruyne sieht für das Meckern gegenüber dem Schiedsrichter die Gelbe Karte.
  • 42.Endlich mal ein schöner Spielzug der Gäste: Hisay spielt Callejon rechts am Sechzehner schön frei. Der Spanier hat viel Zeit, findet mit seinem Pass von der Grundlinie aber keinen Abnehmer. Otamendi klärt am ersten Pfosten.
  • 39.Das war die große Chance aus dem Nichts zum Anschlusstreffer zu kommen und Mertens vergibt sie kläglich. Das ist bitter für die Azzurri.
  • 38.Mertens verschießt! Der Belgier läuft an und schießt den Ball schwach fast genau in die Mitte. Ederson hält mit dem Fuß und Fernandinho klärt den Ball zur Ecke.
  • 37.Elfmeter für Neapel! Nach einer abgewehrten Ecke bekommt Zielinski die zweite Chance, flankt hoch in den Strafraum, wo Kyle Walker Raul Albiol herunterreißt. Dafür gibt es Strafstoß und obendrein Gelb für Walker.
  • 35.Sane verspringt der Ball links am gegnerischen Strafraum, doch Koulibaly klärt genau in die Füße von Fernandinho. Der Brasilianer probiert es einfach mal aus etwas mehr als 20 Metern, verzieht aber deutlich. Der Schuss geht einige Meter links am Tor vorbei.
  • 34.Wir verbuchen die erste Halbchance für den SSC Neapel. Mertens flankt von links mit rechts scharf vor das Tor, doch Ederson hat aufgepasst und schnappt die Kugel dem heraneilenden Callejon weg.
  • 32.Ederson verlebt bisher einen ruhigen Abend. Auch nach über einer halben Stunde haben die Gäste noch nicht einmal auf den gegnerischen Kasten geschossen.
  • 30.Die Hausherren spielen bislang eine ganz starke erste Halbzeit. Hinten steht die Abwehr sicher und vorne stellt die Offensive um ihren Antreiber Kevin De Bruyne die gegnerische Abwehr immer wieder vor große Probleme. Die Italiener können froh sein, dass es nur 0:2 aus ihrer Sicht steht.
  • 28.Die nächste Riesenchance für Manchester! Nach einer Hereingabe von der rechten Seite nimmt Stones den Ball am Fünfmeterraum an und Gabriel Jesus schießt den Ball aus der Drehung aufs Tor. Koulibaly kann den Ball gerade noch auf der Linie klären.
  • 27.Gute Freistoßposition für die Hausherren: De Bruyne und Sane stehen 25 Meter rechts vor dem Tor bereit. Sane macht's mit dem linken Fuß, schießt den Ball aber in die Mauer.
  • 25.Latte! Manchester City kombiniert gefällig nach vorne. Sterling, der zentral vor dem Strafraum nicht den Abschluss sucht, spielt links Sane an, der wiederum auf De Bruyne ablegt. Aus 20 Metern schlenzt der Belgier die Kugel in den linken Winkel an die Unterkante der Latte, von wo der Ball wieder aus dem Tor springt.
  • 23.Die nächste Möglichkeit für Manchester: Nach einem Einwurf am eigenen Strafraum verliert Hamsik den Ball und Fernandinho flankt ins Zentrum. Dort kommt De Bruyne auf Höhe des ersten Pfostens an den Ball, kann diesen aber nicht aufs Tor bringen. Sein Abschluss geht einige Meter am Tor vorbei.
  • 22.Neapel kommt einfach nicht in die Partie, das Offensivspiel der Partenopei ist quasi noch nicht vorhanden. City dominiert nach etwas mehr als 20 Minuten mit rund 67 Prozent Ballbesitz.
  • 19.Sane startet auf dem linken Flügel und erläuft einen Pass in den Strafraum. Raul Albiol kommt herangegrätscht und klärt den Ball ins Seitenaus.
  • 17.Dries Mertens versucht, einen Rückpass in die Abwehr auf Stones zu erobern. Er kommt auch an den Ball, doch der englische Innenverteidiger stellt seinen Körper dazwischen, läuft Mertens locker ab und spielt zu Keeper Ederson zürück.
  • 15.Was für ein Traumstart für die Männer von Pep Guardiola. Durch einen Doppelschlag führen die Skyblues mit 2:0. Wie verdaut Napoli diesen Schock?
  • 14.Ein langer Ball von Raheem Sterling wird am Sechzehner nur unzureichend geklärt, De Bruyne setzt nach, geht den rechten Flügel entlang und spielt flach ins Zentrum. Dort steht Gabriel Jesus und schiebt aus kurzer Distanz ein!
  • 13.Tooooooor! MANCHESTER CITY - SSC Neapel 2:0 - Torschütze: Gabriel Jesus
  • 12.Die Italiener gehen jetzt früher vorne drauf und versuchen City durch das Pressing zu Fehlern zu zwingen, das gibt City aber natürlich auch Räume nach vorne.
  • 11.Das ist natürlich ein Start nach Maß für die Hausherren. Neapel steht schon frühzeitig unter Druck und muss mehr investieren.
  • 10.City verlagert das Spiel auf den linken Flügel, wo Delph auf den in den Strafraum gestarteten David Silva spielt. Der Spanier passt von der Grundlinie scharf in die Mitte, wo zunächst Gabriel Jesus am kurzen Pfosten verpasst, doch Walker steht dahinter und zieht ab. Sein Schuss wird abgeblockt und landet vor den Füßen von Raheem Sterling, der aus etwa sieben Metern humorlos abstaubt.
  • 9.Tooooor! MANCHESTER CITY - SSC Neapel 1:0 - Torschütze: Raheem Sterling
  • 6.Manchester City spielt im typischen Guardiola-Stil. Durch viele Pässe wird versucht, Ballsicherheit ins eigene Spiel zu bekommen. Neapel kommt kaum an das Spielgerät.
  • 4.Nach einem Zweikampf zwischen De Bruyne und Diawara am Strafraum landet der Ball bei Gabriel Jesus, der freie Bahn gehabt hätte, doch De Bruyne hatte bei Diawara mit der Sohle draufgehalten. Es gibt Freistoß für Neapel.
  • 1.Die Hausherren stoßen an.
  • Die Mannschaften haben den Rasen betreten, gleich geht es los. Schiedsrichter der Partie ist der Spanier Antonio Mateu Lahoz.
  • ManCity und Neapel trafen auch in der Gruppenphase der Spielzeit 2011/12, der Premierensaison in der Champions League für die Skyblues, aufeinander. Damals hatte Neapel die Oberhand. Nach einem 1:1 in Manchester gewannen die Italiener zuhause mit 2:1.
  • Maurizio Sarri hatte nur lobende Worte für den heutigen Gegner: "Ich denke, Manchester City ist das beste Team in Europa, mit dem Mann, den ich für den besten Trainer in Europa halte", lobte er City. Dennoch fordert er von seiner Mannschaft einen couragierten Auftritt: "Wir sollten keine Angst haben und versuchen, unser Spiel durchzuziehen. Ich will elf Spieler, die mutig spielen."
  • Vor dem Spiel sagte Pep Guardiola über den SSC Neapel: "Sie sind sehr gut, wenn sie den Ball haben. Sie können sehr gut Chancen kreieren, sie sind in der Lage schnell nach vorne zu spielen und machen vieles richtig", erklärte er. "Ich mag Neapel wirklich als Team." Zum Spiel sagte der Spanier: "Beide Mannschaften werden versuchen anzugreifen, beide Mannschaften werden den Ball in den eigenen Reihen halten wollen und so oft wie möglich zu treffen. Ich denke, wenn du zwei Teams hast, die so spielen wollen, dann bekommst du ein interessantes Spiel."
  • Lediglich am ersten Spieltag der UEFA Champions League bei Shakhtar Donezk gab es eine 1:2-Niederlage. Es folgte ein 3:1 gegen Feyenoord Rotterdam. Manchester City konnte die Duelle in Rotterdam (4:0) und gegen Donezk (2:0) beide für sich entscheiden und steht damit mit sechs Punkten an der Spitze der Gruppe F. Neapel ist aktuell aufgrund des direkten Vergleichs hinter Donezk Tabellendritter vor dem noch punktlosen niederländischen Meister aus Rotterdam.
  • Das Aufeinandertreffen zwischen den Citizens und den Partenopei ist das Duell der wohl aktuell formstärksten Mannschaften Europas. Es trifft der Spitzenreiter der Premier League auf den Tabellenführer der Serie A. Manchester gewann in dieser Saison zehn von elf Pflichtspielen, davon die letzten neun in Folge. Neapel reitet ebenfalls auf einer Erfolgswelle, konnte elf von zwölf Pflichtspielen für sich entscheiden.
  • Beide Trainer konnten fast auf ihren kompletten Kader zurückgreifen. Bei ManCity fehlen lediglich Vincent Kompany (Wadenverletzung) und Benjamin Mendy (Kreuzbandriss). Neapel muss, ebenfalls wegen eines Kreuzbandrisses, auf Arkadiusz Milik verzichten.
  • Auch Neapel konnte seine Generalprobe erfolgreich gestalten. Beim AS Rom gelang durch ein Tor von Lorenzo Insigne ein 1:0-Auswärtserfolg. Maurizio Sarri verändert seine Mannschaft im Vergleich zu diesem Topspiel der Serie A auf zwei Positionen. Im Dreier-Mittelfeld bekommen Piotr Zielinski und Amadou Diawara den Vorzug vor Jorginho und Allan.
  • Bei Manchester City gibt es keine Veränderungen in der Aufstellung. Pep Guardiola vertraut der Mannschaft, die am Wochenende Stoke City mit 7:2 besiegte. Erfolgreichster Schütze war dort Gabriel Jesus mit zwei Treffern. Zudem konnten sich Kyle Walker, David Silva, Raheem Sterling, der Deutsche Leroy Sane und der eingewechselte Bernardo Silva in die Torschützenliste eintragen. Kurios: In der Champions League ist bislang Innenverteidiger John Stones mit zwei Treffern in zwei Spielen der erfolgreichste Torjäger.
  • Maurizio Sarri setzt auf diese Spieler: Reina - Ghoulam, Koulibaly, Albiol, Hisaj - Hamsik, Diawara, Zielinski - Insigne, Mertens, Callejon.
  • Pep Guardiola vertraut auf diese Startelf: Ederson - Walker, Stones, Otamendi, Delph - De Bruyne, Fernandinho, Silva - Sterling, Gabriel Jesus, Sane.
  • Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Manchester City und SSC Neapel.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018