Europawahl

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Wollte Russland die Europawahl beeinflussen?
Die Europ├Ąische Kommission in Br├╝ssel: Russland soll die Europawahl mit Fake News beeinflusst haben.

Alt, ostdeutsch und ein Mann: Die Klischees ├╝ber den W├Ąhler der AfD halten sich auch bei der Europawahl. Ein Blick auf die Ergebnisse zeigt: Es ist komplizierter.┬á┬á

AfD-Spitzenkandidat J├Ârg Meuthen: Vor allem mit Migrationsthemen konnte die Partei punkten.
Von Daniel Schreckenberg

Er hat es geschafft. Nigel Farage ist mit seiner Brexit-Partei die st├Ąrkste Kraft bei der Europawahl in Gro├čbritannien geworden. Ein klares Votum f├╝r den Brexit ist das Ergebnis dennoch nicht.

Nigel Farage, Vorsitzender der Brexit-Partei, ist sichtlich zufrieden: Seine Brexit-Partei wurde in Gro├čbritannien st├Ąrkste Kraft bei der Europawahl.
Von Stefan Rook

Die Gr├╝nen triumphieren auch bei den Kommunalwahlen. Im Osten ist es vor allem die AfD, die sich ├╝ber hohe Zuw├Ąchse freuen kann. CDU und SPD verlieren auch in den Kommunen.

Fritz Kuhn (l), Oberb├╝rgermeister von Stuttgart, und der Bundestagsabgeordnete Cem ├ľzdemir (beide B├╝ndnis 90/ Die Gr├╝nen): Sie freuen sich nach der Bekanntgabe der Wahlergebnisse der Europa- und Kommunalwahlen.

Trotz herber Verluste bleiben die Konservativen laut Prognosen st├Ąrkste Kraft im Europ├Ąischen Parlament. EU-Kritiker und gr├╝ne Parteien gewinnen an Zustimmung, doch die Ergebnisse unterscheiden sich EU-weit.

Marine Le Pen: In Frankreich sind die Rechtspopulisten laut Hochrechnungen die gro├čen Sieger der Europawahl.
  • Anna-Lena Janzen
Von Nathalie Rippich, Anna-Lena Janzen

Die Gr├╝nen sind der gro├če Gewinner der Europawahl in Deutschland: Sie haben die SPD als zweite Kraft hinter der Union abgel├Âst. Eine Analyse des Wahlergebnis zeigt die St├Ąrken der ├ľkopartei.

Annalena Baerbock und Katrin G├Âring-Eckardt: Bei der Europawahl haben die Gr├╝nen vieles richtig gemacht.
Von Daniel Schreckenberg

F├╝r die SPD war es ein herber Wahlsonntag, sowohl in Br├╝ssel und als auch in Bremen. Jetzt fordern Parteilinke Zugest├Ąndnisse von der Union ÔÇô sonst m├╝sse die gro├če Koalition vorzeitig enden.

SPD-Vize Ralf Stegner: "Die ,GroKo' muss liefern, wenn diese Koalition Bestand haben soll".

Historische Niederlagen f├╝r Union und SPD: Die Europawahl verschiebt das Bild, wer politisch relevant ist. Annalena Baerbock will Probleme anpacken. Sigmar Gabriel verk├╝ndet seinen R├╝ckzug. I Von Nina Jersey

Talkrunde bei "Anne Will": Bei der Europawahl sind die gro├čen Volksparteien die Verlierer.
Eine TV-Kritik von Nina Jersey

Wenn Europa am Wochenende w├Ąhlt, bestimmen die Menschen, wie es mit der Union weiter geht. Bei t-online.de erz├Ąhlen sie, was sie bewegt: Dabei gibt es viel Kritik an der EU ÔÇô aber auch eine Menge Hoffnung.┬á

Europ├Ąer erz├Ąhlen, was sie bewegt: Sie haben viel Kritik an der EU ÔÇô aber auch eine Menge Hoffnung.
t-online.de

Der Wahl-O-Mat ging eine Woche vor der Europawahl offline, weil eine Splitterpartei wegen der Ungleichbehandlung von Parteien geklagt hatte. Zwei Tage vor dem Wahltag soll das Tool jetzt wieder online gehen. 

Wahl-O-Mat f├╝r die Europawahl: Offenbar soll er schon bald wieder online gehen.

"Die Partei" macht mit Satire Politik und gewinnt vor der Europawahl an Zustimmung. Ihr Chef Martin Sonneborn erkl├Ąrt die Methode dahinter und spricht ├╝ber absurde Erlebnisse in Br├╝ssel und ├╝ber andere Protestparteien.

Martin Sonneborn, Bundesvorsitzender von "Die Partei".
  • Patrick Diekmann
Von Patrick Diekmann

Gegen Peter Lundgren von den Schwedendemokraten sind Ermittlungen wegen mutma├člicher sexueller Bel├Ąstigung eingeleitet worden. Der Poltiker ist Spitzenkandidat der Rechtspopulisten in der Europawahl.

Peter Lundgren: Gegen den Spitzenkandidaten der Rechtspopulisten in Schweden wird wegen sexueller Bel├Ąstigung ermittelt.

Ein Gericht urteilte, dass der Wahl-O-Mat in seiner jetzigen Form kleinere und unbekannte Parteien benachteilige ÔÇô so k├Ânne er nicht im Netz bleiben. Ein Sieg f├╝r die junge Partei Volt, die geklagt hatte.

Urteil aus K├Âln: Der Wahl-O-Mat muss in seiner jetzigen Form vom Netz. Die Auswahl von acht Parteien benachteilige kleinere, unbekanntere Parteien. (Symbolfoto)

Die Chefs der gro├čen deutschen Parteien versuchen in einer Fernsehrunde von ihren Konzepten zu ├╝berzeugen. Unterschiede werden klar. Beim Thema FP├ľ sind sich dann doch ÔÇô fast ÔÇô alle einig.

Die Parteichefs in der ARD-Sendung "Gipfeltreffen Europa": Kaum eine Partei will mit Rechtspopulisten zusammenarbeiten.

Die Mehrheit der Deutschen verbindet die EU-Mitgliedschaft ├╝berwiegend mit Vorteilen. Dennoch ist sie auch unzufrieden mit der Politik. Insgesamt ist das Interesse an der Europawahl hierzulande so gro├č wie nie.

Ein W├Ąhler wirft seinen Stimmzettel in die Wahlurne (Symbolbild): Die anstehende Europawahl interessiert einer Umfrage zufolge so viele Bundesb├╝rger wie keine andere zuvor.

N├Ąchste Woche ist Europawahl ÔÇô und der Kampf gegen den Klimawandel, Migration und Freihandelspolitik haben sich zu Topthemen entwickelt. Beim Kandidatenduell wird klar: Die Ans├Ątze sind verschieden.

AJan Zahradil, Nico Cue, Ska Keller, Margrethe Vestager, Frans Timmermans und Manfred Weber: Die Spitzenkandidaten der Europawahl debattieren im EU-Parlament.

In den Meinungsumfragen von Mitte April 2019 landete die christdemokratische EVP mit dem deutschen CSU-Politiker Manfred Weber als Spitzenkandidaten trotz deutlicher Verluste vorn.

Der Stimmzettel zur Europawahl 2019.

Wie ein Gericht jetzt entschieden hat, muss der RBB einen Wahlwerbespot der rechtsextremen NPD nicht ausstrahlen. Andere Rundfunkanstalten m├╝ssen diesen jedoch vor der Europawahl zeigen.

Rundfunk Berlin-Brandenburg (Symbolbild): Im Gegensatz zu anderen Rundfunkanstalten muss der RBB eine Wahlwerbung der rechtsextremen NPD zur Europawahl nicht ausstrahlen.

Annegret Kramp-Karrenbauer, Bj├Ârn H├Âcke und Adolf Hitler haben etwas gemeinsam: Sie waren Ziele beim Dosenwerfen am Rande einer SPD-Wahlkampfveranstaltung. Im Nachhinein scheppert es.┬á

Geschmacklose Auswahl: Die Jusos stellten Dosen auf, beklebt mit den Gesichtern von aktuellen Politikern wie Annegret Kramp-Karrenbauer. Auf einer Dose war auch eine Abbildung von Adolf Hitler. Das Foto hatte die SPD-Europa-Abgeordnete Maria Noichl gepostet.
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

EU-Vertreter zeigen sich ├Ąu├čerst besorgt: Zwei Wochen vor der EU-Wahl gibt es neue Hinweise auf eine versuchte Einflussnahme des Kremls. Ein Medienbericht zu Unterst├╝tzung lokaler Antifa-Gruppen ist aber mit Vorsicht zu genie├čen.

Das Europ├Ąische Parlament in Br├╝ssel: Kurz vor der Europawahl berichten Experten von vermehrten Falschmeldungen im Netz.

Die Europ├Ąische Volkspartei und die Sozialdemokraten arbeiten im Europaparlament oft recht gut zusammen. Im Wahlkampf z├Ąhlen aber vor allem die Unterschiede. Das zeigte das Rededuell der Spitzenkandidaten.

Manfred Weber (EVP) und Frans Timmermans (SPE): In der ARD lieferten sich die Spitzenkandidaten ein Rededuell.

Bereits am Abend der Europawahl hat das Tauziehen um das Amt des EU-Kommissionspr├Ąsidenten begonnen: Eine erstarkte SPD pocht vorsorglich auf ein gewichtiges Mitspracherecht bei der deutschen Linie f├╝r die anstehende Postenvergabe in Br├╝ssel.

Kanzlerin Angela Merkel und Europawahl-Gewinner Jean-Claude Juncker freuen sich

Der sozialdemokratische Spitzenkandidat f├╝r die Europawahl, Martin Schulz, l├Ąsst seinen konservativen Konkurrenten Jean-Claude Juncker nach einer aktuellen Umfrage weit hinter sich: 39 Prozent der Wahlberechtigten in Deutschland s├Ąhen Schulz gern als k├╝nÔÇŽ

Martin Schulz (links) und Jean-Claude Juncker

Aktuelles zu den Parteien

Alternative f├╝r DeutschlandB├╝ndnis 90/Die Gr├╝nenCDUDie LinkeFDPSPD

Politik international





t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website