Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Olympiakos - Barcelona: Champions League im Live-Ticker

...

Live-Ticker: Champions League  

Olympiakos - Barcelona

|



  • ATL

    1:1

    AGD

  • BAS

    1:2

    ZSK

  • CEL

    1:2

    FCB

  • MAN

    2:0

    BEN

  • OLY

    0:0

    BAR

  • PSG

    5:0

    RSC

Olympiakos

0:0
(0:0)

Barcelona

Anst.: 31.10.2017 20:45SR.: - Zuschauer: - Stadion: -
  • Aktualisieren
  • Highlights
Letzte Aktualisierung: 20:25:25
  • Das war es von meiner Seite. Ich sage Gracias für Ihre Interesse und wünsche Ihnen noch eine schöne Woche. Tschüss!
  • Nach dem 0:0 zwischen Olympiakos Piräus und dem FC Barcelona ergibt sich in der Tabelle der Gruppe D folgendes Bild: Barca bleibt mit nun zehn Punkten Erster und Piräus mit einem Zähler Letzter. Juventus und Sporting trennten sich zeitgleich 1:1, weshalb Turin auf Platz 2 bleibt und Lissabon Rang 3 belegt. Es ist noch nichts entschieden! Die Katalanen stehen jedoch schon mit einem Bein im Achtelfinale, dicht gefolgt von Juve. Sporting und Piräus kämpfen wohl um das Europa-League-Ticket (3. Platz). Am Mittwoch den 22. November reist Barcelona nach Turin, Piräus muss bei Sporting Lissabon ran. 
  • Olympiakos erkämpft sich gegen den FC Barcelona den ersten Punkt in dieser Champions-League-Saison. Nach einer starken ersten Halbzeit von Barca mit vielen Chancen, entwickelte sich der zweite Durchgang ausgeglichen. Messi und Co. rannten vergeblich an, konnten kein Profit aus 65 Prozent Ballbesitz schlagen und kamen in den zweiten 45 Minuten nur zu Halbchancen. Piräus spielte sehr diszipliniert, kam nach Kontern zu guten Möglichkeiten, aber nicht an ter Stegen vorbei. Die Hausherren standen defensiv gut, verteidigten sehr konzentriert und können sich bei ihrem sehr guten Schlussmann Proto bedanken.
  • 90.+3Danach passiert nichts mehr. Barca spielt bei Valverdes Rückkehr 0:0 in Piräus.
  • 90.+1Messi dribbelt vom Zentrum auf Halblinks und zieht aus 17 Metern ab. Der Schuss aus vollem Lauf wird von Proto pariert, der nach wie vor in dieser Partie eine weiße Weste hat.
  • 90.Es gibt drei Minuten Nachschlag.
  • 89.Der Argentinier zirkelt das Leder gefühlvoll in Richtung linke Ecke. Keeper Proto riecht die Messi-Idee und faustet den Ball auf der Linie aus dem Strafraum.
  • 88.Diogo Figueiras sieht die Gelbe Karte aufgrund des harten Einsteigens gegen den Barca-Kapitän.
  • 88.Messi erarbeitet sich 23 Metern halb links vor dem Piräus-Gehäuse einen Freistoß ...
  • 86.Der eben eingewechselte Pardo hat zwei der bisherigen drei Piräus-Tore in der Champions League erzielt. Olympiakos traf in dieser Saison in allen Gruppenspielen nie vor der 89. Spielminute. Für diese Last-Minute-Qualität gebe es keinen besseren Zeitpunkt, als heute Abend.
  • 84.Letzter Wechsel: Der bemühte Konstantinos Fortounis hat Feierabend. Für den Griechen agiert ab sofort Uros Durdevic.
  • 81.Inklusive Nachspielzeit muss Piräus noch gute zehn Minuten zittern. Barca rennt an, findet aber keinen Weg in den Olympiakos-Sechzehner!
  • 79.Das Wechsel-Karusell dreht sich weiter: Mehdi Carcela-Gonzalez verlässt den Platz. Für den Marokkaner spielt nun Pardo Castro.
  • 77.Keine 60 Sekunden auf dem Feld, schon sieht Andre Gomes die Gelbe Karte. Der Portugiese scheint motiviert zu sein.
  • 76.Valverde wechselt dagegen schon zum letzten Mal in diesem Spiel: Denis Suarez geht, für ihn betritt Andre Gomes den Rasen.
  • 75.Takis Lemonis nimmt den ersten Wechsel vor: Für Vadis Odjidja-Ofoe kommt Guillaume Gillet ins Spiel.
  • 72.Messi steckt halb rechts durch auf Luis Suarez. Der Uruguayer nimmt den Ball gut mit, trifft das Spelgerät anschließend aber nicht richtig. Sein Schuss aus zehn Metern geht deutlich links vorbei. Diese Szene ist symptomatisch für sein heutiges Auftreten - glücklos!
  • 69.Messi bringt den Ball von der linken Seite sechs Meter zentral vor das Piräus-Gehäuse. Dort steigt Sami Umtiti hoch, kommt jedoch nicht zum Kopfball, da Engels vor dem Franzosen an das leder kommt und aus der Gefahrenzone köpft.
  • 68.Jordi Alba erarbeitet sich einen Eckball ...
  • 65.20 Minuten ist Halbzeit Nummer Zwei alt: Inzwischen sehen die Zuschauer im ausverkauften Georgios-Karaiskakis-Stadion ein ausgeglichenes Spiel, nachdem die ersten 45 Minuten einseitig verliefen. Barca wirkt seit dem Seitenwechsel ideenlos und kann sich keine Chancen mehr erarbeiten, auch, weil Piräus stärker und mutiger wird sowie defensiv solide steht.
  • 62.Zweiter Wechsel beim FCB: Paulinho geht, Ivan Rakitic kommt.
  • 61.Fortounis bringt den Ball an den zweiten Pfosten, wo Botia lauert und hochsteigt. Der Innenverteidiger kommt jedoch nicht an die Hereingabe, da ter Stegen vor ihm an das Leder kommt und zum Eckball ablenkt. Die anschließende Ecke landet im Rückraum 20 Metern vor dem gehäuse des deutschen Nationalkeepers bei Figueiras, der das Spielgerät volley nimmt und deutlich über das Tor zimmert.
  • 60.Kourtis erarbeitet sich einen Freistoß unweit der linken Eckfahne in der Hälfte von Barca ...
  • 58.Bjorn Engels sieht die Gelbe Karte.
  • 55.Die zweite Hälfte beginnt etwas schleppend. Nach wie vor das gewohnte Bild: Barca rennt an, findet aber keine Lücken. Mit der Balleroberung schwärmen die Gastgeber aus und Kontern über die Außen. Ähnlich wie im ersten Durchgang brauchen beide Teams in der Anfangsviertelstunde eine Akklimatisierungsphase.
  • 52.Piräus erobert im Mittelkreis durch aktives Pressing den Ball und kontert über die rechte Seite. Diogo Figueiras sprintet die Linie herunter und flankt aus vollem Lauf fünf Meter zentral vors Gehäuse von ter Stegen. In der Mitte läuft nur Konstantinos Fortounis mit, der nicht an das Leder kommt, da der Deutsche die Hereingabe ohne Mühe vor ihm abfängt.
  • 49.Mascherano spielt einen halbhohen Steilpass aus der eigenen Hälfte an die Strafraumgrenze von Olympiakos. Dort löst sich Messi blitzschnell, ist frei durch und nicht im Abseits. Der Argentinier verpasst den schnellen Pass jedoch um eine Fußlänge.
  • 47.Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine.
  • 46.Der Ball rollt wieder im Georgios-Karaiskakis-Stadion.
  • Eine muntere erste Halbzeit geht mit 0:0 zu Ende. Nach 20 Minuten nahm die Partie an Fahrt auf und sah drei gute Tormöglichkeiten durch Messi und eine Halbchance von Luis Suarez. Mit 65 Prozent Ballbesitz ist Barca die spielbestimmende Mannschaft, Olympiakos kontert jedoch immer wieder äußerst gefährlich über die schnellen Figueiras und Koutris. Mittelstürmer Fortounis kam dadurch schon zweimal zu guten Abschlüssen. Die Griechen machen das bislang deutlich besser, als im Hinspiel vor zwei Wochen. Wenn sie so weiterspielen, haben sie die Chance, heute ihre ersten Punkte in dieser Champions-League-Saison einzufahren.
  • 45.+1Pause in Piräus!
  • 45.+1Sergi Roberto muss verletzungsbedingt den Platz verlassen. Der etwas offensivere Mittelfeldakteur Gerard Deulofeu ist für ihn nun in der Partie.
  • 43.Der Spanier hat sich bei seiner Grätsche verletzt und kann wohl nicht weiterspielen.
  • 42.Sergi Roberto sieht nach einem taktischen Foul auf Höhe der Mittellinie die nächste Gelbe Karte.
  • 39.Wieder ein gefährlicher Olympiakos-Konter, diesmal über Kourtis, der den Ball in den Sechzehner der Gäste lupft. Fourtnis nimmt das Spielgerät eindrucksvoll mit und schließt aus 14 Metern ab. Sein Schuss ist jedoch zu zentral, weshalb Marc-Andre ter Stegen keine Probleme hat.
  • 36.Panagiotis Tachtsidis sieht die erste Gelbe Karte in diesem Spiel, weil er auf der rechten Seite Messi von den Beinen holt. Danach lässt ihn Luis Suarez im Wortgefecht wissen, dass man so nicht mit dem fünfmaligen Weltfußballer umgeht. nach einer kleinen Rudelbildung beruhigen sich die Gemüter und die Partie kann weitergehen.
  • 33.Fast das 1:0 für Barcelona! Lionel Messi zirkelt einen Freistoß von Halbrechts in Richtung rechts oberes Toreck. Paroto ist erneut zur Stelle und kratzt den Ball per Flugeinlage stark aus dem Winkel. Der belgische Torhüter rettet die "Null" aus Sicht der Gastgeber.
  • 30.Erste gute Möglichkeit für Olympiakos! Diogo Figueiras vollendet einen Konter über rechts mit einer Ablage ins Zentrum. Der Ball landet auf dem rechten, starken Fuß von Fotounis, der aus 16 Metern nicht lange fackelt. Ohne das Spielgerät anzunehmen, zieht der Grieche ab - zwei Meter über die Querlatte!
  • 28.Messi spielt einen hübschen Doppelpass auf engstem Raum im Sechzehner der Hausherren und kommt anschließend aus zehn Metern zum Abschluss. Sein Schuss mit links ist allerdings zu zentral und kann von Paroto gehalten werden.
  • 25.Nach 25 Minuten ist Barcelona die spielbestimmende Mannschaft mit nahezu 70 Prozent Ballbesitz. Nach knapp 20 Minuten konnten sich die Katalanen ihre ersten Großchancen erarbeiten, ließen diese aber ungenutzt. Piräus verteidigt mit allen Spielern hinter dem Ball und lässt sich vom spanischen Tabellenführer bis 20 Meter vors eigene gehäuse drängen. Olympiakos kann sich jedoch hier und da durch schnelle Konter befreien auf welche die Lemonis-Elf lauert.
  • 22.Nächste gute Barca-Chance! Denis Suarez spielt einen punktgenauen Steilpass von rechts in den Lauf von Luis Suarez. Der Uruguayer setzt das Leder aber aus zwölf Metern knapp am linken Pfosten vorbei.
  • 19.Denis Suarez bringt den Eckball flach 15 Meter zentral vors Olympiakos-Tor. Messi setzt sich mit einem leichten allerdings auch regelkonformen Stoß von seinem Gegenspieler ab und trifft das Leder perfekt. Der wuchtige Schuss des Argentiniers geht ins rechte untere Eck. Der platzierte Abschluss wird auf der Linie überragend von Piräus-Schlussmann Proto pariert.
  • 18.Gegen den Ball verteidigen die Griechen mit einem kompakten 4-4-1-1. Damit hat der FCB bislang noch so seine Probleme erarbeitet sich nun aber eine Ecke.
  • 14.Erster Aufreger! Piräus-Rechtsverteidiger Omar Elabdellaoui kommt im Strafraum der Gäste gegen Sami Umtiti zu Fall. Barcelonas Innenverteidiger trifft den Norweger leicht am Fuß, spielt aber auch klar den Ball. Der ehemalige Braunschweiger lässt sich zudem deutlich zu theatralisch fallen. Schiedsrichter Anthony Taylor gibt zu Recht keinen Elfmeter.
  • 11.Barca bestimmt die Anfangsphase! Die Katalanen spielen ihr gewohnt sicheres Kurzpassspiel im Zentrum der gegnerischen Hälfte und versuchen anstatt über den Flügel in der Zentrale durch schnelle Kombinationen zu Chancen zu kommen, was ihnen bislang noch nicht gelingt. Der letzte Pass in den Sechzehner der Hausherren bleibt noch aus!
  • 8.Spielerisch geht Barca diese Partie mit einem klaren Plan an: Bei Ballbesitz Piräus spielen die Gäste ein kompaktes 4-3-3. Mit Spielgerät am Fuß kombinieren sie sich durchs Zentrum und bilden ein 3-2-3-2-System. Mascherano rückt ins defensive Mittelfeld neben Sergi Roberto bei eigenem Ballbesitz, Messi und Luis Suarez bilden den Sturm.
  • 5.Olympiakos erarbeitet sich die erste Ecke der Partie. Die zu kurze Hereingabe wird am ersten Pfosten von Paulinho aus der Gefahrenzone geköpft.
  • 3.Busquets spielt einen langen Ball perfekt in den Lauf von Messi. Der Spanier überspielt die komplette Piräus-Hintermannschaft, Messi kann das Leder gut an- und mitnehmen, kommt allerdings nicht zum Abschluss, weil ihn der Unparteiische zurückpfeift. Abseits!
  • 2.Die Olympiakos-Fans halten ein Banner mit der Aufschrift "Ernesto, Danke für alles!" hoch. Nette Geste!
  • 1.Taylor pfeift die Begegnung an.
  • Barca-Coach Ernesto Valverde war von 2008 bis 2012 Piräus-Trainer. Der Spanier freut sich auf sein Comeback im heute ausverkauften Georgios-Karaiskakis-Stadion: "Es ist sehr aufregend zurückzukehren - es bedeutet mir sehr viel! Wir werden eine außergewöhnliche Atmosphäre erleben."
  • Der britische Schiedsrichter Anthony Taylor führt beiden Mannschaften auf den Rasen. 
  • Auf Messi wird Olympiakos heute achten müssen! Im Hinspiel konnten sie den Top-Torjäger der vergangenen La-Liga-Saison nicht stoppen. Im Hinspiel traf der fünfmalige Weltfußballer zum 2:0. Am Ende hieß es im Camp Nou 3:1 für Barcelona.
  • Im Vergleich zum Hinspiel ersetzt bei Barca Mascherano den gelb-rot-gesperrten Pique. Zudem beginnt Jordi Alba für Iniesta, Denis Suarez für Deulofeu und Nelson Semedo den Torschützen zum zwischenzeitlichen 3:0 gegen Piräus Digne.
  • "Wir spielen, um uns für das Achtelfinale zu qualifizieren. Drei Punkte stehen auf dem Spiel", so Valverde. Der 53-Jährige baut in Piräus natürlich auf Top-Star Lionel Messi und denkt nicht daran, den besten Torjäger der aktuellen La-Liga-Saison zu schonen. Der Argentinier traf in zehn Ligaspielen schon zwölf Mal, in der laufenden Champions-League-Spielzeit netzte er dreimal ein.
  • Vier Zähler vor Valencia und acht vor Atlético und Real scheinen Messi und Co. bei einem Torverhältnis von 28:3 schon früh auf Meisterschaftskurs zu sein.
  • Barca ist nach zehn Spieltagen im spanischen Oberhaus immer noch ungeschlagen. 28 der bisher möglichen 30 Punkte fuhr die Valverde-Elf ein, welcher der Neymar-Abgang im Sommer nicht anzumerken ist.  
  • Bei den Katalanen läuft es dagegen wie am Schnürchen: In der Champions League mit einem Torverhältnis von 8:1 souveräner Spitzenreiter, ebenso wie in der La Liga.
  • Eine desaströse Zwischenbilanz für ein Team, mit dem Anspruch Meister zu werden und in der Champions League die Gruppenphase zu überstehen. Seit 2011 gewann Piräus jedes Jahr die Meisterschaft in Griechenland, diese Saison ist bisher eine zum Vergessen.
  • Auch im griechischen Oberhaus läuft es diese Saison bislang nicht sonderlich gut. Nach neun Spieltagen belegt Piräus nur Rang 5. Olympiakos verlor vier der vergangen fünf Super-League-Spiele.
  • Die Griechen stehen nach drei Spieltagen immer noch ohne Punkt da. Bisher stellt vor allem die Defensive ein Problem dar. Acht Gegentreffer kassierte die Mannschaft von Trainer Takis Lemonis in den ersten drei Partien - mangelhaft!
  • Der FC Barcelona kann mit einem heutigen Sieg bereits den Einzug ins Champions-League-Achtelfinale klarmachen, sofern Juventus Turin im Prallelspiel gegen Sporting Lissabon nicht gewinnt. Mit aktuell neun Punkten ist Barca Tabellenführer der Gruppe D. Dahinter folgen Juve mit sechs Zählern, Sporting (drei) und der heutige Gegner Piräus.
  • Barca beginnt ebenso mit einem 4-3-3-System: Nelson-Semedo, Mascherano, Umtiti, Jordi Alba - Sergi Roberto, Busquets, Paulinho - Messi, Luis Suarez, Denis Suarez.
  • Piräus startet in einer 4-3-3-Formation: Proto - Elabdellaoui, Botia, Engels, Koutris - Romao, Tachtsidis, Odjidja-Ofoe - Diogo Figueiras, Fortounis, Carcela-Gonzalez.
  • Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Olympiakos Piräus und dem FC Barcelona.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018