Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Juventus - Real: Champions League im Live-Ticker

...

Live-Ticker: Champions League  

Juventus - Real

|



Juventus - Real: Champions League im Live-Ticker. Torschütze Cristiano Ronaldo im Zweikampf.  Er trifft mit Real Madrid im Viertelfinale der Champions League auf Juventus Turin. (Quelle: Max Rossi)

Torschütze Cristiano Ronaldo im Zweikampf. Er trifft mit Real Madrid im Viertelfinale der Champions League auf Juventus Turin. (Quelle: Max Rossi)

Die Entscheidung! Real Madrid kombiniert sich herrlich in den Strafraum. Am Ende ist es Cristiano Ronaldo, der fein auf den einstartenden Marcelo durchsteckt. Der steht alleine vor Buffon, weil De Sciglio das Abseits aufhebt, umkurvt den Juve-Keeper etwas glücklich und schiebt zum 0:3 ein.


  • JUV

    0:3

    REA

  • SEV

    1:2

    FCB

  • BAR

    4:1

    ROM

  • LIV

    3:0

    MAC

Juventus

0:3
(0:1)

Real

0:1

Cristiano Ronaldo 3.

0:2

Cristiano Ronaldo 64.

0:3

Marcelo 72.

Anst.: 03.04.2018 20:45SR.: - Zuschauer: - Stadion: -
  • Aktualisieren
  • Highlights
Letzte Aktualisierung: 10:14:28
  • Damit verabschiede ich mich für heute, bedanke mich bei Ihnen fürs Mitlesen und wünsche noch einen schönen Abend! Bis zum nächsten Mal!
  • Für Real geht es in fünf Tagen in der Liga weiter: Dann wartet mit dem Derby zuhause gegen Atletico der nächste Kracher. Juventus gastiert am Samstag beim Tabellenletzten Aufsteiger Benevento.
  • Gratulation auch an Toni Kroos, der heute seinen 56. Sieg in der Champions League feiert und an Bastian Schweinsteiger vorbeizieht. Nur drei deutsche Spieler holten mehr Siege in der Königsklasse (Philipp Lahm, Thomas Müller und Manuel Neuer).
  • Juventus kassiert damit die höchste Heimniederlage seit dem Umzug ins Juventus-Stadion im September 2011. Nie verlor die Alte Dame ein Heimspiel in der Champions League höher. Zudem verliert Juve erstmals zu Hause das Hinspiel einer CL-K.o.-Phase! Überhaupt ist es die erste Hinspiel-Niederlage in der Königsklasse seit dem 0:2 in München im Viertelfinale 2012/13.
  • Real Madrid gewinnt ein turbulentes Viertelfinal-Hinspiel bei Juventus deutlich mit 3:0 und steht mit mehr als einem Bein im Champions-League-Halbfinale. Vor allem ein überragender Cristiano Ronaldo hat heute den Unterschied gemacht. In der ersten Hälfte lieferten sich beide Teams noch einen offenen Schlagabtausch, nach Ronaldos Weltklasse-Fallrückzieher nach einer guten Stunde und dem Platzverweis gegen Dybala war das Spiel dann entschieden. Am Ende verpasste Real sogar noch einen höheren Sieg.
  • 90.+3Auch Cuadrado versucht es nochmal - links vorbei. Danach ist Schluss!
  • 90.+3Auf der Gegenseite versucht es Higuain aus der Distanz. Navas ist da!
  • 90.+2Ronaldo lässt das 4:0 liegen! Lucas Vazquez ist über rechts durch und hat das Auge für CR7 in der Mitte. Der steht aber nicht gut zum Ball und lässt die Riesenchance aus zehn Metern liegen.
  • 90.+1Die Nachspielzeit läuft bereits.
  • 90.... und Buffon muss gegen Ronaldo ran, der aus zwölf Metern halblinker Position mit rechts auf linke untere Eck abzieht. Der Italiener wehrt zur Ecke ab.
  • 89.Die letzte Minute der regulären Spielzeit ist angebrochen. Real kommt noch einmal ...
  • 88.Kovacic kommt gegen Higuain zu spät und sieht die Gelbe Karte.
  • 87.Latte! Der neue Mann Kovacic wird von Ronaldo bedient, trifft aus 15 Metern aber nur die Latte.
  • 85.Nochmal Ronaldo! Der Portugiese taucht alleine vor Gigi Buffon aus und versucht es aus halblinker Position mit einem Heber. Drüber!
  • 85.Fünf Minuten noch! Real spielt das nun wie im Training.
  • 84.Juventus kann sich ab morgen dann wohl voll und ganz auf die Meisterschaft konzentrieren, denn die CL scheint gelaufen zu sein. In der Liga beträgt der Vorsprung auf den Tabellenzweiten Neapel vier Punkte bei noch acht ausstehenden Spielen.
  • 82.Danach darf er duschen gehen: Mateo Kovacic kommt für Luka Modric. Kroate für Kroate, Mittelfeldmann für Mittelfeldmann.
  • 81.Asensio legt von der linken Seite zurück auf Modric, der aber aus 14 Metern total verzieht.
  • 79.Es ist aber auch frustierend für die Italiener: Real brachte nur vier Schüsse auf den Kasten, drei davon waren drin.
  • 77.Die Schlussviertelstunde ist bereits angebrochen. Real hat in Überzahl alles im Griff und spielt das souverän runter. Juventus läuft nur noch hinterher.
  • 75.Auch Zidane tauscht nochmal: Marco Asensio ersetzt den starken Isco.
  • 75.Massimiliano Allegri wechselt nochmal: Sami Khedira geht, Cuadrado kommt.
  • 75.Die Königlichen stehen mit mehr als einem Bein im Viertelfinale. Drei Tore auswärts sind ein deutliches Ausrufezeichen.
  • 73.Die Entscheidung! Real Madrid kombiniert sich herrlich in den Strafraum. Am Ende ist es Cristiano Ronaldo, der fein auf den einstartenden Marcelo durchsteckt. Der steht alleine vor Buffon, weil De Sciglio das Abseits aufhebt, umkurvt den Juve-Keeper etwas glücklich und schiebt zum 0:3 ein.
  • 72.Toooor! Juventus Turin - REAL MADRID 0:3 - Torschütze: Marcelo
  • 71.Jetzt zeigt auch Cristiano Ronaldo, dass er nur ein Mensch ist. Dem Portugiesen verspringt die Murmel beim Schuss. Das war nichts!
  • 71.Was geht noch für Juve? 0:2 zuhause, dazu ein Mann weniger. Viel schlechter könnte es nicht laufen für die Italiener.
  • 69.Zudem kommt Blaise Matuidi für Ex-Bayern-Flügelflitzer Douglas Costa.
  • 69.Nun der angekündigte Wechsel: Linksverteidiger Kwadwo Asamoah geht runter, Angreifer Mario Mandzukic kommt.
  • 66.Jetzt wird es ganz bitter für Juventus! Paulo Dybala sieht nach einem Foul gegen Carvajal seine zweite Gelbe-Karte des Spiel. Gelb-Rot! Es ist Dybalas erster Platzverweis im Profifußball. Und das ausgerechnet heute.
  • 65.WAS EIN TOR! Chiellini macht einen eigentlich harmlosen langen Ball der Madrilenen erst gefährlich und spitzelt ihn im Fallen am herauseilenden Buffon vorbei. Ronaldo erläuft den Ball und legt vom rechten Fünfmeterraumeck auf Vazquez zurück, dessen Schuss Buffon aber parieren kann. Daniel Carvajal bekommt den zweiten Ball und bringt diesen in die Mitte, wo Cristiano Ronaldo aus elf Metern per Fallrückzieher ins rechte Eck trifft. Wahnsinn! Sogar die Juve-Fans applaudieren.
  • 64.Toooor! Juventus Turin - REAL MADRID 0:2 - Torschütze: Cristiano Ronaldo
  • 62.Auch bei Juventus deutet sich eine erste Veränderung an: Mario Mandzukic macht sich an der Seitenlinie bereit. Der Kroate ist der einzige verfügbare Spieler, der schonmal gegen Real getroffen hat. Ein gutes Omen?
  • 59.Der erste Wechsel der Partie: Karim Benzema geht raus, Lucas Vazquez kommt für ihn.
  • 58.Fast eine Stunde ist gespielt im Allianz Stadium: Juventus ist mittlerweile das bessere Team, Real lässt es deutlich ruhiger angehen.
  • 56.Dybalas Freistoß aus 18 Metern soll eigentlich über die Mauer ins rechte obere Eck, bleibt aber hängen und wird nach links abgefälscht. Navas kann nur noch zuschauen, der Ball landet aber ganz knapp links neben dem Pfosten. Glück für Real.
  • 55.Sergio Ramos stoppt Dybala unfair - und das kurz vor dem Strafraum. Cakir wertet das Vergehen als taktisches Foul und zeigt dem Real-Kapitän Gelb. Damit wird auch er im Rückspiel fehlen.
  • 53.Dann ist das Spiel unterbrochen, weil Ramos bei Navas´ Klärungsaktion abgeräumt wurde. Es geht aber weiter für den Spanier.
  • 52.Guter Freistoß von Dybala. Die Hereingabe des Argentiniers kommt sieben Meter vor dem Tor runter, Navas kommt raus, wehrt den Ball aber nicht entscheidend ab. Bentacur verzieht aber.
  • 50.Ronaldo! Benzema wurschtelt sich mit etwas Glück und Geschick in den Strafraum, wird aber im letzten Moment gestört. Der zweite Ball landet bei Ronaldo, der aus kurzer Distanz aber aus ganz spitzem Winkel von der rechten Seite links vorbeischießt.
  • 49.Die Allegri-Elf kommt gut raus aus der Kabine und drängt Real gleich in die Defensive, allerdings ohne richtig gefährlich zu werden. Costa versucht es mit einer Hereingabe von rechts mit viel Zug zum Tor - an Freund und Feind vorbei.
  • 48.Was geht hier noch für die Italiener? Juve lag auch im Achtelfinal-Rückspiel bei Tottenham zur Pause mit 0:1 hinten und gewann letztlich mit 2:1. Gegen Real verlor die Alte Dame allerdings drei der vier CL-Spiele, in denen sie zur Pause hinten lag.
  • 46.Beide Teams gehen unverändert in diese zweiten 45 Minuten.
  • 46.Die Spieler sind zurück auf dem Rasen. Weiter geht´s!
  • Real Madrid führt nach dem frühen Tor durch Cristiano Ronaldo in Turin - und das nicht unverdient. Die Madrilenen waren insgesamt das ballsichere Team und hatten vor allem zu Beginn die besseren Chancen. Kroos´ Schuss an die Latte und der nicht gegebene Strafstoß an Carvajal hätten ebenso gut zu zwei weiteren Toren führen können. Juve musste sich nach dem Gegentor in der 3. Minute kurz sammeln, kam aber hinten raus immer besser rein ins Spiel. Higuains Großchance und Chiellinis Kopfball-Versuch nach Standards hätten zu Toren führen müssen. In 15 Minuten geht es weiter - hoffentlich genauso unterhaltsam.
  • 45.+1Das war´s! Die erste Hälfte ist beendet.
  • 45.Dybala geht im Sechzehner zu Boden und will einen Strafstoß schinden. Casemiro hat den Argentinier aber überhaupt nicht getroffen. Gelb für Schwalbe!
  • 44.Juventus fordert Handelfmeter! Ein hoher Ball in Richtung Strafraum wird von Chiellini verlängert und prallt dann an den Arm von Casemiro. Der kann aus kürzester Distanz aber gar nichts dafür. Cakir lässt weiterlaufen. Richtig so.
  • 44.Der Freistoß von Dybala landet aber in der Mauer.
  • 43.Klasse Ballgewinn von Bentacur gegen Ronaldo, der geschickt den Fuß reinstellt und so einen Konter unterbindet. Danach landet der Ball bei Dybala, der 20 Meter vor dem Tor von Modric gefoult wird. Gefährliche Position.
  • 41.Bentacur versucht es aus der zweiten Reihe. Sein Schuss saust aber deutlich rechts drüber.
  • 40.Fünf Minuten sind es noch bis zur Pause. Juventus ist voll drin im Spiel, das mittlerweile hin und her geht.
  • 38.Auf der Gegenseite hat Chiellini die Riesenchance zum Ausgleich: Nach einer Ecke von der linken Seite kommt der Verteidiger aus sechs Metern frei zum Kopfball, trifft den Ball aber nur mit der Nase. Auch im zweiten Versuch wird´s nichts, weil Real klären kann. Das muss der Ausgleich sein!
  • 36.Latte! Toni Kroos zieht nach einem Zuspiel von Benzema aus 20 Metern zentraler Position ab. Sein Schuss aufs linke obere Eck klatscht an die Latte. Buffon wäre machtlos gewesen.
  • 36.Jetzt erwischt Dybala Gegenspieler Marcelo im Gesicht. Diesmal pfeift Cakir.
  • 34.Das war knapp! Juves Mattia De Sciglio versucht es mit dem rechten Fuß aus der Distanz, der Ball rauscht aber knapp links vorbei. Dybala verpasst nur um Zentimeter.
  • 32.Starkes Gegenpressing von Real in Person von Casemiro. Nach der Balleroberung geht es über Carvajal schnell in den Strafraum. Der Spanier geht im Zweikampf mit Asamoah zu Boden und hält sich nach einem Ellbogeneinsatz das Gesicht. Glück für Juve, hier hätte man wohl auch auf Strafstoß entscheiden können.
  • 31.30 Minuten sind gespielt - auch die Statistiken belegen, dass Juve nun besser im Spiel ist: Die Alte Dame ließ seit der 11. Minute keinen Torschuss mehr zu, hatte selbst drei Abschlüsse seit dem Gegentor und gewinnt 55% der Zweikämpfe.
  • 29.... und führt ebenso zu einem Eckstoß - nur auf der anderen Seite. Kroos bringt den Ball von rechts in die Mitte, wo Ramos Chiellini wegschubst. Offensivfoul!
  • 29.Starke Aktion von Khedira. Der Weltmeister setzt sich stark über links durch und holt eine Ecke heraus, die Real aber klären kann. Der Konter läuft ...
  • 26.Juve wird besser und setzt die Gäste aus Madrid unter Druck. Der Ball zirkuliert erstmals länger in den Reihen der Schwarz-Weißen.
  • 26.Bentancur verfolgt Casemiro einige Meter, kommt aber nicht entscheidend ran. Kurz hinter der Mittellinie versucht er es dann per Grätsche, bringt den Brasilianer zu Fall und spielt dann den Ball. Die Gelbe Karte ist aber eine harte Entscheidung. Und zudem sehr bitter, denn damit fehlt der zentrale Mittelfeldmann im Rückspiel.
  • 23.Und der wird richtig gefährlich! Dybala bringt den Ball mit links und ganz viel Zug vor den Kasten. Higuain kommt aus sechs Metern zentraler Position mit dem Fuß an den Ball und drückt den Ball aufs Tor. Navas reagiert glänzend und wehrt den Ball nach außen. Ganz starke Parade!
  • 22.Higuain erkämpft sich 35 Meter vor dem Tor den Ball gegen Carvajal und wird dann festgehalten. Es gibt Freistoß für Juve.
  • 21.Starkes Tackling von Varane! Douglas Cousta nimmt über rechts Tempo auf, zieht nach innen und bedient Benzema. Der versucht Dybala in Szene zu setzen, doch Varane ist per Grätsche zur Stelle.
  • 20.Juventus hat Probleme mit dem Spielaufbau. Real geht vorne früh drauf - und das sehr geordnet. So sind die Räume sehr eng und viele Passwege zugestellt. Das Ergebnis: Ein langer Ball, der nicht ankommt.
  • 18.Real überzeugt bislang mit jeder Menge Passgenauigkeit. Die Madrilenen halten den Ball sehr gut in den eigenen Reihen. In der Defensive arbeiten die königlichen im 4-4-2-System sehr gut gegen den Ball. Eine Großchance hat das Team von Zinedine Zidane noch nicht zugelassen.
  • 15.Eine Viertelstunde ist rum - wir sehen ein klasse Fußballspiel, in dem beide Teams munter nach vorne spielen. So kann es weitergehen!
  • 13.Nächster ordentlicher Juve-Angriff: Higuain legt im Sechzehner zurück auf Bentancur, dessen Schuss aus zwölf Metern köpft Sergio Ramos aber weg.
  • 11.Guter Eckball von Toni Kroos! Die Hereingabe des Weltmeisters von der rechten Seite findet Varane, der aus zehn Metern frei zum Kopfball kommt. Drüber! Da war deutlich mehr drin.
  • 10.Zehn Minuten sind gespielt: Wie erholt sich die Alte Dame von dem frühen Rückstand? Geschockt wirkt das Team von Massimiliano Allegri nicht. Juve spielt munter mit.
  • 8.Chiellini geht nach einem beherzten Vorstoß im Strafraum zu Boden - Schiedsrichter Cakir lässt aber zu Recht weiterspielen. Das war nichts!
  • 7.Erste gefährliche Aktion von Juventus: Dybala wird von Khedira bedient und versucht es aus zehn Metern halblinker Position, wird aber von Sergio Ramos abgeblockt.
  • 6.Damit schreibt der Portugiese Gechichte: Er trifft als erster Spieler in zehn CL-Spielen in Folge und löst damit den vorherigen Reakordhalter Ruud van Nistelrooy ab, der 2002/03 als zuvor einziger Spieler 9-mal in Serie in der Königsklasse traf.
  • 4.Cristiano Ronaldo schlägt zu! Juventus vergisst Isco auf Reals linker Offensivseite komplett. Nach Marcelos Pass kann der Spanier den Ball ungehindert in den Strafraum schlagen. Seine flache Hereingabe spitzelt CR7 aus fünf Metern über die Linie. Ein Start nach Maß für Real.
  • 3.Tooor! Juventus Turin - REAL MADRID 0:1 - Torschütze: Cristiano Ronaldo
  • 2.Die erste Aktion von Cristiano Ronaldo. Seine Flanke von der linken Seite köpft Chiellini aber aus dem Sechzehner.
  • 2.Die ersten Aktionen gehören den Gästen aus Madrid, die schon früh um Spielkontrolle bemüht sind.
  • 1.Los geht´s! Schiedsrichter Cüneyt Cakir aus der Türkei hat die Partie angepfiffen.
  • Es geht raus auf den Rasen des Allianz Stadium von Turin. Nun ertönt die Champions-League-Hymne. Dazu eine tolle Choreographie der Juve-Fans - Gänsehaut pur!
  • Die Spieler sammeln sich gerade in den Katakomben. In wenigen Minuten kann es also losgehen!
  • Bei Juve sind es dagegen drei Änderungen im Vergleich zum Finale im Juni 2017 in Cardiff: Costa, Asamoah und Bentancur sind anstelle von Mandzukic, Alves und Bonucci dabei.
  • Und: Real Madrid läuft mit der gleichen Startelf auf, die im vergangenen Mai mit 4:1 das CL-Finale gegen Juventus Turin gewann.
  • Im Vergleich zum letzten Plfichtspiel beim 3:0 bei Las Palmas in der Liga sind es sechs Änderungen bei den Königlichen: Carvajal, Ramos, Marcelo, Kroos, Isco und Ronaldo kommen für Nacho, Vallejo, Hernandez, Vazquez, Bale und Asensio ins Team.
  • Und so spielen die Gäste aus Madrid (4-3-1-2): Navas - Carvajal, Varane, Ramos, Marcelo - Modric, Casemiro, Kroos - Isco - Benzema, Cristiano Ronaldo.
  • Das sind im Vergleich zum 3:1 gegen den AC Mailand am vergangenen Wochenende vier Änderungen in der Startelf: De Sciglio, Douglas Costa, Alex Sandro und Bentancur spielen für Matuidi und Lichtsteiner (beide Bank) sowie die gesperrten Pjanic und Benatia.
  • Wir schauen direkt auf die Aufstellungen. So spielt die Alte Dame (4-4-2): Buffon - De Sciglio, Barzagli, Chiellini, Alex Sandro - Douglas Costa, Bentancur, Khedira, Asamoah - Dybala, Higuain.
  • Die Bilanz beider Teams ist ausgeglichen: Juventus und Real treffen zum 15. Mal in der Königsklasse aufeinander, beide Teams feierten je sechs Siege - dazu gab es zwei Unentschieden.
  • Stattdessen warnt der Franzose vor dem italienischen Rekordmeister, für den er als Aktiver selbst fünf Jahre lang gespielt hat. Und er hat allen Grund dazu: Die Alte Dame ist seit 23 CL-Heimspielen ungeschlagen (14 Siege, 9 Remis). Zuletzt verloren die Turiner im April 2013 im Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Bayern (0:2) ein Heimspiel in der Königsklasse.
  • Bereits im Viertelfinale kommt es zur Neuauflage des Endspiels aus dem Vorjahr. Real-Trainer Zinedine Zidane will davon aber nichts wissen und "nicht ans letzte Finale denken". Das hatten seine Königlichen deutlich mit 4:1 für sich entschieden.
  • Herzlich willkommen zum Hinspiel des Viertelfinales der Champions League zwischen Juventus Turin und Real Madrid.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018