Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

AS Rom - ZSKA: Champions League im Live-Ticker

Live-Ticker: Champions League  

AS Rom - ZSKA

|



  • AEK

    0:2

    FCB

  • AMS

    1:0

    BEN

  • MAN

    0:1

    JUV

  • REA

    2:1

    PIL

  • ROM

    3:0

    ZSK

  • DON

    0:3

    MAC

AS Rom

3:0
(2:0)

ZSKA

30. Edin Dzeko

1:0

43. Edin Dzeko

2:0

50. Cengiz Ünder

3:0

Anst.: 23.10.2018 21:00SR.: A. Sidiropoulos Zuschauer: 46005Stadion: Olimpico
  • Aktualisieren
Letzte Aktualisierung: 17:53:17
  • Damit verabschiede ich mich für den heutigen Tag und wünsche allen Lesern einen schönen restlichen Abend. Wer Interesse hat, darf gerne morgen Abend wieder rein schauen, wenn die Königsklasse in die 2. Runde geht. Bis dahin alles Gute und bis dann!
  • Am 07. November geht es also schon weiter mit der Rückrunde der Gruppenphase. Dann finden exakt die selben Begegnungen wieder statt, dann allerdings mit vertauschtem Heimrecht. Rom reist dann also nach Moskau, um den Schritt in Richtung Achtelfinale zu machen. In der Tabelle stehen Real Madrid und AS Rom mit jeweils sechs Punkten vorne, dann folgt ZSKA mit vier und Pilsen mit einem Pünktchen. Aber gegessen ist hier um den Einzug in die nächste Runde noch nichts. Seit heute ist Edin Dzeko allerdings mit Lionel Messi im Kampf um die Torjägerkanone gleichgezogen, der Argentinier kann morgen aber noch einmal nachziehen.
  • Kommen wir zu der Statistik. Über die gesamte Spieldauer gleicht sich das Ballbesitzverhältnis aus, das liegt vor allem daran, dass Rom ab dem 3:0 etwa genau gar nichts mehr investiert hat. Die Torschüsse sprechen mit 19:13 eine höhere Sprache, wobei Mosau bei 13 Torschüssen wirklich wenig Gefahr ausstrahlte. Dafür führen die Gäste mit 11:6 die Foulstatistik an und haben mit Nababkin und Sigurdsson die einzigen Verwarnungen zugesprochen bekommen.
  • Das Spiel begann wild und war auf beiden Seiten von viel Risiko geprägt. Moskau hatte bessere Chancen, aber sowohl der Schuss von Chaliv, als auch die Versuche von Vlasic, wurden von Olsen im Tor glänzend pariert. Bei den Römern zeichnete sich zudem die Qualität von Edin Dzeko aus, der zwei Mal bei den Pässen von Pelligrini und El Shaarawy richtig stand und trocken versenkte. Im zweiten Durchgang legte der Bosnier dann noch fantastisch für Ünder ab, der mit einem strammen Schuss in den linken Winkel das Endergebnis erzielte. In den folgenden 40 Minuten passierte also kaum noch etwas. Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung, weil Moskau einfach keinen Zugriff fand und sich keine klaren Chancen mehr erspielen konnte. Rom hatte einfach alles im Griff und schaukelt das Ding vor allem durch eine souveräne zweite Halbzeit locker über die Zeit.
  • 90.+3Das Spiel ist aus. Rom gewinnt gegen ZSKA mit 3:0.
  • 90.+1Drei Minuten werden als Nachspielzeit angezeigt.
  • 90.Moskau wechselt noch ein letztes Mal aus. Nishimura kommt für Chalov rein.
  • 88.Sigurdsson steigt Florenzi auf den Schlappen und holt sich dafür die zweite Verwarnung des Spiels ab.
  • 85.Noch fünf Minuten sind zu gehen und wenn man ehrlich ist, dann reicht das auch langsam. Schon seit 35 Minuten passiert auf dem Rasen nichts mehr von Belang.
  • 81.Der Kapitän geht von Bord. De Rossi geht runter und mit Patrik Schick kommt neben Edin Dzeko ebenfalls ein bulliger Sturmtank auf den Rasen.
  • 80.Khosonov kommt über die linke Seite und bringt eine Hereingabe. Der Ball landet deutlich hinter dem Kasten von Olsen.
  • 77.Die Roma kommt jetzt vermehrt zu Konterchancen, lässt diese aber fahrlässig liegen. Was soll's, das Ding ist durch und das wissen alle Beteiligten und so wird hier auch gespielt.
  • 73.Ünder hat Feierabend und macht Platz für Kolarov. Der Routinier bringt nochmals mehr Stabilität in die eigene Defensive.
  • 73.Pomazun segelt unter einem Eckball durch. Die Flanke landet auf der Rübe von Dzeko, zwei Meter vor dem Tor. Das Tor ist leer und dennoch bleibt es beim 3:0. Wie der den aus der kurzen Distanz links neben den Kasten gebracht hat, wird wohl sein Geheimnis bleiben.
  • 71.Nababkin hat die Faxen dicke und steigt Ünder an der Mittellinie in die Verse. Das ist schmerzhaft für den Türken, der Kapitän der Gäste kassiert dafür zu Recht den Gelben Karton. Wohlgemerkt die erste Verwarnung heute.
  • 71.Sigurdsson versucht es einmal aus der Distanz, der Versuch geht deutlich über den Kasten.
  • 69.Es läuft die 70. Minute, das ist eigentlich der Zeitpunkt für ein kleines Zwischenfazit. Allerdings verändert sich seit dem dritten Treffer der Roma durch Ünder das Spiel nicht mehr. Alles wie gehabt, wir müssen noch 20 Minuten überstehen und dann ist das Spiel vorbei. So scheint es zumindest zu laufen.
  • 68.Am Wochenende stand er noch in der Startaufstellung, jetzt kommt er von der Ersatzbank für Pellegrini rein. Die Rede ist von Cristante, der jetzt im zentralen Mittelfeld seine Position finden wird.
  • 66.Das Niveau verabschiedet sich immer mehr im Laufe des Spiels. Rom stellt das Spielen jetzt eigentlich komplett ein. Moskau läuft an aber kann nichts bewirken.
  • 62.Der kleine Pharao ist heute kaum in Erscheinung getreten. Pellegrini legt mit der Brust eine Dzeko-Flanke auf El Shaarawy ab, der die Kugel dann Volley aus der Distanz auf das Gehäuse scheppert. Pomazun kann den Schuss nur nach vorne abwehren, Gefahr entsteht aber keine.
  • 60.In dieser Phase schaltet die Roma mehrere Gänge zurück und stellt sich tief in die eigene Hälfte. Moskau darf also anlaufen und die Lücken suchen, was in dieser kompakten Abwehr schwer sein dürfte. Auf jeden Fall machen die Hausherren aktiv nichts mehr für das Spiel.
  • 57....zudem kommt Khosonov für Chernov in den Sturm.
  • 57.Goncharenko muss agieren und wechselt doppelt aus. Für Oblyakov ist Dzagoev jetzt dabei..
  • 54.Mittlerweile hat die Roma alles im Griff. Im zweiten Durchgang zeichnet sich in den ersten Minuten ein durchaus überlegende Darbietung ab. Moskau liegt nicht nur mit drei Toren zurück sondern scheint auch nicht mehr recht motiviert zu sein.
  • 50.Toooor! AS ROM - ZSKA Moskau 3:0. Manolas spielt von der Mittellinie einen langen Pass in den Strafraum, Dzeko gewinnt links das Kopfballduell und legt rechts rüber auf Ünder, der aus sechs Metern das Ding links in den Winkel schweißt. Damit müsste doch der Deckel drauf sein, oder? Für Ünder ist es der zweite Treffer in dieser Spielzeit, zudem hat er bereits zwei Vorlagen geliefert.
  • 48.Ünder mit dem Freistoß aus dem linken Halbfeld. Moskau kann die Hereingabe nur unzureichend abwehren, so dass Florenzi zentral aus der Distanz den Abpraller direkt nimmt und in Richtung linken Winkel schickt. Hauchzart verpasst das Geschoss das linke Gestänge. Großartige Möglichkeit für die Roma.
  • 46.ZSKA stößt den zweiten Durchgang an.
  • Die Partie begann spektakulär und mit vollem Risiko auf beiden Seiten. Folglich gab es auch direkt gute Chancen, die besseren hatten allerdings die Gäste aus Moskau. Zuerst durch Chalov, anschließend durch Vlasic. Beide Male hatte Olsen seine Finger im Spiel und vereitelte Schlimmeres in glänzender Manier. Heute macht wie so oft eine Person den Unterschied. Der römische Sturmtank namens Edin Dzeko, der immer zur Stelle ist. Zuerst spielt Pellegrini einen Angriff toll heraus und setzt den Bosnier in Szene, anschließend war es El Shaarawy, der den Stürmer bedient. Somit läuft alles nach Plan für die Roma und ZSKA muss sich für den zweiten Durchgang einiges einfallen lassen.
  • 45.+2Halbzeit. AS Rom führt mit 2:0 gegen ZSKA Moskau.
  • 43.Toooor! AS ROM - ZSKA Moskau 2:0. Cengiz Ünder kommt mit viel Tempo durch die Mitte und wird kurz vor dem Strafraum gefoult. Der Schiedsrichter beweist ein glückliches Händchen und lässt Vorteil gelten, weil der kleine Pharao El Shaarawy anschließend halbrechts im Strafraum Dzeko in Szene setzt, der eiskalt und trocken flach in die lange linke Ecke abschließt und sein fünftes Saisontor erzielt. Damit übernimmt er mit Messi zusammen die Spitze der Torjägerliste und Rom führt mit zwei Toren.
  • 42.Pellegrini mit einem Freistoß aus dem linken Halbfeld rechts in den Strafraum. Dort lauert Fazio und bringt den Kopfball direkt in die Arme von Pomazun.
  • 39.Die verzögerte Antwort von Moskau kommt erneut in Person von Vlasic. Mit seinem linken Hammer zieht er wieder aus der Distanz ab und zwingt Olsen zu einer wiederholt guten Parade, als er die Kugel rechts unter der Latte herauskratzt und zum Eckball klärt. 
  • 36.Die Roma mit einer überragenden Möglichkeit zu einem Konter. Ein schneller Ballgewinn von de Rossi und ab geht die wilde Fahrt über Dzeko, der mit Ünder zusammen auf Becao zuläuft. Das Abspiel des Stürmers nach rechts zu Ünder kommt aber zu spät, Becao bekommt seine Treter dazwischen und verhindert einen gefährlichen Angriff. Dzeko hat das aber wirklich mies gespielt, da war deutlich mehr drin.
  • 34.ZSKA hat stark angefangen aber seither auch nicht mehr wirklich an Gefahr nachgelegt. Die Roma ist stetig präsent und hat sich dieses Tor mit einer drückenden und systematischen Offensive auch erarbeitet. Das geht in Ordnung so, auch wenn die Partie mittlerweile nicht mehr der absolute Renner ist.
  • 30.Tooooor! AS ROM - ZSKA Moskau 1:0. In einer Phase, in der sich das Spiel zu beruhigen scheinte, macht Edin Dzeko das, was er am besten kann. Er steht einfach genau richtig. Pellegrini und Ünder spielen einen einfachen Doppelpass im Strafraum, anschließend kann Pellegrini links von der Grundlinie locker in die Mitte legen, wo Dzeko aus kurzer Distanz das Leder über die Linie drückt. Damit vollendet er einen toll vorgetragenen Angriff mit seinem vierten Treffer in dieser Champions League-Saison und schickt die Roma vorerst an Moskau vorbei auf den zweiten Platz der Tabelle.
  • 26.Nababkin und Dzeko geraten aneinander und der Bosnier ist gewaltig auf Krawall gebürstet. Nur schwer ist der stämmige Mittelstürmer zu beruhigen, dabei war das ein handelsüblicher Zweikampf, der ihn da so in Rage bringt. Weiter geht's.
  • 25.Dzeko spielt aus der Zentrale auf Höhe der Mittellinie rechts heraus auf Ünder. Der junge Türke nimmt Fahrt auf, zieht nach Innen und sucht die Lücke. Mehrfach täuscht der den Schuss an, bis er letztlich zum Abschluss kommt. Er hat aber zu lange gewartet, der Versuch geht in die fünfte Etage.
  • 23.Die Ecke kommt sehr gefährlich auf die Rübe von de Rossi, der Pomazun aus sieben Metern jetzt mal wirklich in Aktion setzt. Der Goalie kann sich aber das erste Mal richtig auszeichnen und pariert den hohen Kopfball brillant zum nächsten Eckball. Dieser bringt dann keine Gefahr.
  • 22.Dzeko findet sich im Strafraum zurecht. Fazio bringt aus dem rechten Halbfeld die Hereingabe, am Fünfmeterraum ist Dzeko bereit und wird von Becao am Abschluss gehindert. Es gibt Ecke für die Hausherren.
  • 20.Cengiz Ünder, N'Zonzi und Dzeko spielen Onetouch-Fußball vor dem gegnerischen Strafraum. Am Ende der Stafette ist es Dzeko, der aus 18 Metern überhastet abschließt und mit einem Schüsschen zur Aufwärmung von Pomazun beiträgt.
  • 18.In dieser Phase gibt es einen längeren Ballbesitz der Hausherren, ohne wirklich in Richtung des gegnerischen Tores zu spielen. ZSKA wird ungeduldig und greift jetzt sogar Olsen beim Rückpass an. Der Stürmer blockt den Ball letztlich ins Seitenaus und es geht mit Einwurf für Rom weiter.
  • 14.Nach einer intensiven Anfangsphase neutralisieren sich die Mannschaften jetzt langsam. Aber ZSKA ist hier keinesfalls der Außenseiter. Auch wenn sich die Gäste bei Ballbesitz der Römer sehr weit zurückfallen lassen und den Strafraum zu mauern, geht es bei Ballgewinn schnell nach vorne und dann wird es auch gefährlich.
  • 11.Es geht direkt auf die andere Seite. Vlasic zieht von rechts nach Innen und zieht aus 20 Metern in die lange linke Ecke ab. Olsen macht sich richtig lang und muss erneut sein ganzes Können vorweisen, um das Leder am Pfosten vorbei zu lenken. Tolle Parade des Schweden im Kasten der Römer, allerdings muss die Verteidigung sich allmählich zusammenreißen.
  • 10.Wieder ist es Pellegrini, jetzt mit dem ersten richtigen Abschluss auf Seiten der Hausherren. Nachdem die Roma die Gäste im Strafraum einschnürt, versucht es Santon aus der Distanz. Pomazun ist diesmal zur Stelle und hält den Flachschuss in die linke Ecke sicher fest.
  • 9.Es scheint sich eine interessante Partie zu entwickeln, die Teams spielen mit offenen Visieren und fahren lieber auf Risiko als auf Sparflamme. 
  • 7.Ünder ist bekannt für seine schnellen Tempodribblings, viele sehen in ihm den jungen türkischen Arjen Robben. In der Mitte lauert Dzeko auf die Ünder-Flanke, die dann letztlich von der Verteidigung geklärt werden kann.
  • 5.Pomazun vertritt heute Akinfeev, der ja eine Sperre absitzt. Seine erste Amtshandlung ist aber ein Pass in die Füße von Pellegrini, der dann sofort aus der Distanz den Abschluss sucht. Pomazun stand bei dem Fehlpass an der Strafraumgrenze, der Versuch von Pellegrini aus der Distanz geht dann doch recht deutlich über die Kiste.
  • 3.Die Roma macht da weiter, wo sie am Wochenende aufgehört hat. Sie steht hinten löchrig wie ein schweizer Käse und lässt die Moskauer in den Strafraum spazieren. Fedor Chalov kommt aus 15 Metern zentral vor dem Tor zum Abschluss, Olsen sieht die Kugel aber frühzeitig und verhindert mit einer glänzenden Reaktion den Einschlag. 
  • 2.Die Roma läuft im heimischen Olympiastadion in römischem Rot auf, dazu gibt es fesche senfgelbe Stutzen. Moskau bleibt ganz in Weiß.
  • 1.Der Anstoß ist ausgeführt, Edin Dzeko eröffnet das Spiel.
  • Unter dem Hashtag "Equal Game" gibt es jetzt noch hübsche Fotos, dann kann es ja gleich losgehen! Die Hymne hatten wir auch schon. Die Seitenwahl wird von Nababkin gewonnen, Rom hat dementsprechend Anstoß.
  • Es ist also Pfeffer drin. Um diesen Pfeffer im Zaum zu halten haben wir den unparteiischen Anasthasios Sidiropoulos auf dem Rasen. Der 39-jährige Polizeibeamte aus Rhodos hat mit seinem Beruf schon Erfahrung im Umgang mit Streithähnen. Es wird sein 15. Spiel in der Königsklasse, dafür hat er aber bisher eine beachtliche Bilanz vorzuweisen. In den bisherigen 14 Spielen gab es immerhin 51 Gelbe Karten und vier Platzverweise. Auf den Punkt zeigte der Grieche vier Mal. Das sind doch ganz beachtliche Zahlen, könnte also farbenfroh werden. 
  • Aufgrund der Niederlage am Wochenende ist die Lage in Rom angespannt. Medien zufolge muss di Francesco um seinen Job zittern, nachdem Präsident James Pallotta von dem Ergebnis "angeekelt" gewesen sein soll. Anschließend gab es noch ein paar Schelten für die Pressevertreter. Man mag davon halten was man will, es zeugt auf jeden Fall nicht von einem ruhigen Arbeitsumfeld für alle Beteiligten.
  • Die Roma hatte am Wochenende den Schongang eingelegt und sofort die Quittung bekommen. In der Abwehr liefen Pellegrini und Macao auf, die heute von Manolas und Santon ersetzt werden. Zudem steht De Rossi in der Startelf, wo gegen SPAL am Samstag noch Cristante spielte. Javier Pastore mit einer Muskelverletzung nicht einsatzbereit sein.
  • Heute wird es eine spannende Partie geben. Der erste Platz ist gewöhnlich für die Königlichen aus Madrid reserviert, aber Moskau machte einen Strich durch die Milchmädchenrechnung. ZSKA hat damit also sozusagen drei Punkte extra in der Rechnung, das bedeutet Rom muss abliefern. Moskau kann mit einem Sieg jedoch schon einen gewaltigen Schritt in Richtung Achtelfinale gehen. 
  • Bei ZSKA sieht es anders aus. Das Auftaktspiel gegen Pilsen ging eher in die Hose. Obwohl die drei Punkte eigentlich eingeplant sein sollten, blieb es letztlich bei einem 2:2-Unentschieden. Dafür gelang vor zwei Wochen die Überraschung, als man gegen Real Madrid einen Achtungserfolg feierte und die Königlichen weiter in die Krise schoss. Damit steht man mit guten Chancen auf das Weiterkommen derzeit auf dem 1. Platz der Tabelle. In der Liga liegen die Moskauer mit Krasnodar punktgleich auf dem 2. Platz und verfolgt den Tabellenführer von Zenit St. Petersburg, der mit sechs Punkten Vorsprung auf dem Sonnenplatz haust.
  • Schauen wir uns doch zusätzlich noch einmal die aktuelle Form der jeweiligen Teams an. Die Roma ließ in der Champions League auf ein eher schmeichelhaftes 0:3 bei Real Madrid ein ordentliches 5:0 gegen Pilsen folgen. Hier ist also alles im Lot, gegen Real kann man immerhin mal verlieren. In der Liga läuft man aber seinen Erwartungen hinterher. Nach neun Spielen steht man derzeit auf dem 7. Rang und hat bereits elf Punkte Rückstand auf Juventus Turin. 
  • Auf der Gästebank sitzt heute Viktor Goncharenko. Auf Deutsch gibt es die Schreibweise "Wiktar Hantscharenka" aber wir wissen schon wer gemeint ist. Er stellt die Gäste wie folgt auf: Pomazun - Nababkin, Chernov, Becao, Magnusson, Fernandes - Vlasic, Akhmetov, Sigurdsson, Oblyakov - Chalov.
  • Bei ZSKA sah es dahingegen am Wochenende erfolgreicher aus. Am Freitag gewann man in Anschi Machatschkala (der Club bei dem Samuel Eto'o mal jede Menge Geld verdiente) mit 2:0. Hier hütete Igor Akinfeev noch die Bude, der allerdings heute eine Gelb-Rot-Sperre absitzt. Dafür also Pomazun mit dabei. Ansonsten lässt Goncharenko exakt die selbe Elf erneut starten. Er scheint also zufrieden zu sein mit dem Auftreten seiner Männer.
  • Die Aufstellungen der Mannschaften sind draußen und wir beginnen mit den Hausherren unter Leitung von Eusebio die Francesco: Olsen - Florenzi, Manolas, Fazio, Santon - De Rossi, N'Zonzi - Ünder, Pellegrini, El Shaarawy - Dzeko.
  • Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen AS Rom und ZSKA Moskau.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal