Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Schalke - Galatasaray: Champions League im Live-Ticker

Live-Ticker: Champions League  

Schalke 04 – Galatasaray Istanbul

|



Schalke - Galatasaray: Champions League im Live-Ticker. Schalke gegen Istanbul (Quelle: DeFodi)

Schalke gegen Istanbul (Quelle: DeFodi)

Schalke 04 – Galatasaray Istanbul

Der FC Schalke liegt in der Gruppe D auf dem zweiten Tabellenplatz. Hartnäckigster Verfolger der Königsblauen ist Galatasaray Istanbul. Im direkten Duell will S04 den Konkurrenten distanzieren.


    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 17:15:44
    • Damit soll es das für heute aus der Champions League gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse! Wir wünschen einen schönen Rest-Abend sowie eine geruhsame Nacht. Bis morgen!
    • Während Schalke das Überwintern im europäischen Wettbewerb sicher hat, dies aller Voraussicht nach in der Königsklasse tun wird, ließ Galatasaray die Tauglichkeit für die ganz hohen Ansprüche vermissen. Sicherlich spielte der türkische Meister eine knappe Stunde ganz ordentlich mit, doch das Team von Fatih Terim hatte Glück, dass der Kontrahent noch einiges an Chancen liegen ließ. Zudem versetzte der zweite Gegentreffer den Gästen den Genickbruch. Danach brachte Gala überhaupt nichts mehr zustande und fügte sich recht willenlos in sein Schicksal.
    • Einen überaus verdienten 2:0-Erfolg feiert der FC Schalke 04 vor 54.740 Zuschauern in der ausverkauften Veltins-Arena. Unterstützt durch die ganz frühe Führung zogen die Gastgeber das Spiel sehr souverän auf, wirkten über weite Strecken äußerst abgeklärt. Dank dieser reifen Leistung gerieten die Knappen kaum einmal ernsthaft in Gefahr - nach der Pause gar nicht mehr. Ein wenig Glück hatten die Männer von Domenico Tedesco bei ihren Toren. Da war der Towartfehler zu Beginn und die Abseitsposition von Embolo beim zweiten Treffer. Das jedoch sollte den rundum gelungenen Auftritt der Königsblauen nicht schmälern.
    • 90.+4Dann ist Schluss, William Collum beendet das Treiben auf dem Platz.
    • 90.+2Jetzt dürfen die Gäste den Ball auch noch ein wenig in den eigenen Reihen führen - aber nur auf Höhe der Mittellinie.
    • 90.+1Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Es soll noch drei Minuten obendrauf geben.
    • 89.Schon vor langer Zeit hat Galatasaray die Waffen gestreckt. Es gibt kein Aufbäumen - auch in der dieser Schussphase nicht. Vor allem die zahleichen Fans des türkischen Meisters auf den Rängen wird das enttäuschen.
    • 86.Von der rechten Seite segelt eine Ecke der Schalker in den Strafraum. Matija Nastasic verlängert per Kopf. Ebenfalls mit dem Schädel ist am Torraum Breel Embolo zur Stelle - und köpft aus kurzer Distanz in die Arme von Fernando Muslera.
    • 84.Nun attackiert Mugdat Celik Gegenspieler Salif Sane zu vehement. Auch das gibt Gelb - die erste für den 28-Jährigen in dieser Champions-League-Saison.
    • 83.Abgesehen von Schmerzen ist Breel Embolo offenbar nichts weiter passiert. Der Angreifer kehrt auf den Rasen zurück.
    • 81.Serdar Aziz geht heftig gegen Breel Embolo zu Werke, sorgt bei diesem für Schmerzen. Nachdem William Collum die Gelbe Karte zum Vorschein gebracht hat, eilen Schalkes Betreuer dem Stürmer zu Hilfe. Aziz kassiert somit seine zweite Verwarnug in der laufenden Spielzeit.
    • 78.Trotz der reifen Schalker Leistung dauert es bis zur 78. Minute, ehe die erste Ecke der Gastgeber ansteht. Um die kümmert sich Nabil Bentaleb und beschwört damit keine Gefahr herauf.
    • 76.Dann darf Sebastian Rudy Feierabend machen. Dessen Job übernimmt ab sofort Suat Serdar. Das ist zugleich der dritte und letzte Wechsel bei den Hausherren.
    • 74.Das Spiel plätschert darüber hinaus so ein wenig vor sich hin. Das liegt vor allem daran, dass Galatasaray offenbar nichts mehr zuzusetzen hat.
    • 72.Ryan Donk haut nahe des Mittelkreises am Ball vorbei und tritt stattdessen Breel Embolo vor die Brust - nicht heftig, aber William Collum zückt dennoch Gelb. Für den Niederländer ist es die zweite Verwarnung im laufenden Wettbewerb.
    • 72.Auf Seiten der Gäste kommt Mugdat Celik für Sinan Gümüs. Damit schöpft Fatih Terim sein Wechselkontingent restlos aus.
    • 71.Aus halbrechter Position sucht Daniel Caligiuri den Abschluss. Der Linksschuss aus gut 20 Metern fliegt am langen Eck vorbei.
    • 70.Aktuell kommen die Gäste nicht mal in die Zweikämpfe. Immer findet Schalke eine Anspielstation.
    • 68.Schalke wirkt überaus abgeklärt. Klug lassen die Knappen Ball und Gegner laufen, kontrollieren so das Geschehen nach Belieben.
    • 66.Gala bleibt eine Antwort weiter schuldig. Viel Durchschlagskraft entwickelte der türkische Meister auch vorher nicht. Mittlerweile kommt Einfallslosigkeit hinzu.
    • 64.Daniel Caligiuri probiert sich aus der zweiten Reihe. Der Rechtsschuss allerdings ist zu hoch engesetzt. Da muss Fernando Muslera keinen Finger krümmen.
    • 63.Zugleich schreitet Domenico Tedesco ein zweites Mal zur Tat, nimmt Mark Uth vom Feld, um Nabil Bentaleb zu bringen.
    • 63.Fatih Terim ist versucht, von außen Impulse zu setzen. Das soll Selcuk Inan bewerkstelligen, der Garry Rodrigues ersetzt.
    • 60.Galatasaray scheint durchaus ein wenig geschockt. Die Türken sind im Moment nicht zu einer Reaktion fähig. Schalke hat derzeit alles im Griff.
    • 58.Wie zuvor Guido Burgstaller trifft auch Mark Uth erstmals überhaupt in der Champions League.
    • 57.Toooor! FC SCHALKE 04 - Galatasaray 2:0. Über die rechte Seite bringt Schalke Tempo rein. Guido Burgstaller marschiert bis zur Grundlinie durch, hat dabei noch die Übersicht, um den auf Höhe des Elfmeterpunktes völlig frei stehenden Mark Uth zu sehen. Die Abwehr der Gäste ist völlig unsortiert. Keiner der fünf Abwehrspieler dort hinten hat den deutschen Nationalstürmer auf dem Zettel, der die Nerven behält und seinen Linksschuss im Netz versenkt. Breel Embolo steht unweit der Schussbahn - und dabei knapp aktiv im Abseits. Die Unparteiischen übersehen das.
    • 56.Erstmals greift Domenico Tedesco aktiv ein, bringt Weston McKennie für Amine Harit.
    • 55.Amine Harit rutscht nahe des gegnerischen Sechzehners aus und leitet so den schnellen Gegenangriff ein. Den unterbindet Benjamin Stambouli mit einem Foul an Garry Rodrigues, welches Gelb nach sich zieht - für den Franzosen ebenfalls die erste Verwarnung der Saison.
    • 54.Resolut geht Sebastian Rudy im Zweikampf zu Werke und fängt sich für das Foul an Younes Belhanda die erste Gelbe Karte der Partie ein - seine erste im laufenden Wettbewerb.
    • 53.Auf der Gegenseite geht Breel Embolo steil in die Spitze. An den Ball gelangt der Angreifer letztlich nicht, wird offenbar zudem im Abseits gesehen.
    • 51.In aussichtsreicher Position tritt Garry Rodrigues zu diesem Freistoß an, findet mit seinem Rechtsschuss jedoch keinen Weg vorbei an der Schalker Mauer.
    • 50.Auf hablinks strebt Sinan Gümüs dem Sechzehner entgegen und bekommt einen Stoß von Mark Uth. Natürlich geht der Stürmer zu Boden und die Gäste erhalten eine Freistoßchance.
    • 48.Galatasaray zeigt sich bemüht, entwickelt dabei aber keinerlei Durchschlagskraft. In der Form muss sich Schalke keine Sorgen machen.
    • 46.Ohne personelle Veränderungen schickt Domenico Tedesco seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
    • 46.Zur Pause wechselt Fatih Terim, bringt Ömer Bayram für Martin Linnes.
    • 46.Das Runde rollt wieder über das Grüne.
    • Dank eines Blitzstarts geriet der FC Schalke 04 in die Spur. Einen Torwartfehler von Fernando Muslera nutzte Guido Burgstaller eiskalt aus und setzte gleich den ersten Torschuss der Knappen in die Maschen. In der Folge traten die Hausherren gestärkt im Selbstvertrauen auf, fanden eine beinahe perfekte Balance zwischen Offensive und Defensive. Und was die Königsblauen nach vorn inszenierten, war nicht selten höchst gefährlich. Bei effizienterer Chancenauswertung hätte das weit mehr als nur ein Tor werden müssen.
    • Optisch hatte Galatasaray sogar etwas mehr vom Spiel. Doch der türkische Meister wusste damit weit weniger anzufangen. Zweimal wurden die Gäste im Ansatz gefährlich, zwingend zum Abschluss kamen sie lediglich in einer Szene. Und den Schuss setzte Garry Rodrigues in aussichtsreicher Position auch noch deutlich vorbei. Auch wenn es die Männer von Fatih Terim noch nicht richtig zu Ende spielten, in jedem Fall ließen sie Potenzial erkennen. Schalke wird also auch nach der Pause sehr auf der Hut sein und konzentriert bleiben müssen.
    • 45.+1Beinahe pünktlich auf die Sekunde beendet William Collum den ersten Durchgang.
    • 43.Somit haben die Hausherren die Angelegenheit hier mittlerweile richtig gut im Griff. Einzig die Chancenauswertung lässt inzwischen zu wünschen übrig.
    • 40.Es bleibt dabei, Schalke strahlt viel mehr Torgefahr aus. Ryan Donk hingegen kommt mit seinem Rechtsschuss gar nicht erst durch - der wird abgeblockt.
    • 39.Schon wieder ist Sebastian Rudy in Aktion. Von der rechten Seite passt der Mittelfeldspieler in die Mitte. Guido Burgstaller nimmt diese Vorlage direkt mit dem rechten Fuß, schießt flach aufs rechte Eck und fordert eine Parade von Fernando Muslera heraus.
    • 38.Sebastian Rudy zieht aus der zweiten Reihe ab. Der Rechtsschuss wird von Badou Ndiaye leicht abgefälscht und landet am rechten Außenpfosten.
    • 37.Alexander Nübel agiert etwas nachlässig, unterschätzt offenbar die Geschwindigkeit des Gegenspielers. Es kommt zu einem Pressschlag. Zum Glück für den Keeper klärt anschließend einer seiner Mitspieler.
    • 34.Sebastian Rudy tritt einen Freistoß hoch in die Mitte und findet mit seiner Hereingabe den Schädel von Salif Sane. Dessen Kopfball fehlt die Richtung. Das Spielgerät landet rechts neben dem Kasten von Fernando Muslera.
    • 30.In der Folge bekommen die Königsblauen wieder Ruhe rein. Die ein, zwei Szenen der Gäste sollten die Gastgeber hellhörig werden lassen. Es ist weiterhin maximale Aufmerksamkeit erforderlich.
    • 28.Praktisch im Gegenzug geht Garry Rodrigues nach einem Pass von Younas Belhanda steil und ist nicht mehr zu stellen. Halblinks in der Box hämmert der 27-Jährige gegen den Ball. Etwas mehr Ruhe und Auge wäre angebracht. So wuchtet Rodrigues die Kugel mit dem linken Fuß links am Kasten von Alexander Nübel vorbei.
    • 27.Und dann bietet sich den Hausherren auch noch die Kontergelegenheit. Breel Embolo schickt Guido Burgstaller auf die Reise. Dessen Pass von rechts in die Mitte gelingt nicht perfekt. Alessandro Schöpft wird gestört, gelangt nahe des Elfmeters mit etwas Glück doch noch an den Ball. Nun aber ist Fernando Muslera zur Stelle und blockt ab.
    • 25.Schalke wirkt sehr gut organisiert und findet eine hervorragende Balance zwischen sicherer Defensive und durchschlagskräftigem Angriffsspiel.
    • 23.Nun bestätigen die Gäste, dass sie mit ihren Torabschlüssen weit weniger gefährlich sind. Sinan Gümüs zieht aus der zweiten Reihe ab und setzt seinen Linksschus rechts am Gehäuse von Alexander Nübel vorbei.
    • 21.Von der rechten Seite bringt Mark Uth die Pille flach in die Mitte. Da steht zunächst Guido Burgstaller eigentlich knapp im Abseits, was ungeahndet bleibt. Die Kugel landet anschließend im Zentrum bei Amine Harit, der aus acht Metern völlig frei zum Schuss kommt und die Kugel mit dem rechten Fuß über den Querbalken jagt.
    • 19.Nach einem Zuspiel von Ryan Donk probiert sich Badou Ndiaye aus der Distanz. Der Rechtsschuss ist jedoch zu hoch angesetzt.
    • 17.Plötzlich tut sich für die Gäste Raum auf. Henry Onyekuru geht steil, setzt mit enormer Geschwindigkeit einem Ball nach. Alexander Nübel stürzt ihm entgegen, muss seinen Sechzehner verlassen, dabei Kopf und Kragen riskieren. Doch das Timing ist perfekt, der Keeper ist um einige Zehntel früher am Ball.
    • 15.Nochmals arbeiten sich die Gastgeber in die Box. Dort aber gelangt Daniel Caligiuri nicht zum Abschluss.
    • 13.Jetzt wird Mark Uth auf halbrechts steil in den Sechzehner geschickt. Der Flanke in die Mitte fehlt es jedoch an Genauigkeit. Der Ball landet bei Mariano Ferreira, der das mit brasilianischer Ballfertigkeit regelt.
    • 12.Schalke strahlt viel Selbstvertrauen aus. In dieser Phase ist das ein sehr souveräner Auftritt der Knappen, die sich damit ihre Führung nachträglich Stück für Stück verdienen.
    • 10.Jetzt legt Gala wieder den Vorwärtsgang ein, trägt einen Angriff über die rechte Seite vor und scheitert beim Versuch, sich damit einen ersten Eckstoß zu erarbeiten.
    • 7.Nach dem Treffer beruhigt sich das Geschehen zunächst. Die anfangs aktiven Türken müssen das erst einmal verdauen.
    • 5.Welch ein Auftakt für die Königsblauen! Und welch eine Einladung des uruguayischen Nationaltorhüters! So sitzt gleich der erste Schalker Torschuss. Darauf lässt sich doch aufbauen.
    • 4.Toooor! FC SCHALKE 04 - Galatasaray 1:0. Amine Harit spielt den Ball auf der rechten Seite in die Spitze. Serdar Aziz schirmt ab. Der Rest ist eigentlich eine Sache für Fernando Muslera, der aber mit viel Tempo über den feuchten Rasen rutscht und den Ball los lässt, bevor er den Strafraum seitlich verlässt. Guido Burgstaller ist hellwach, lässt sich vom spitzem Winkel nicht beirren und findet mit einem Linksschuss den Weg in die Maschen. Burgstaller netzt erstmals übrhaupt ein in der Königsklasse.
    • 3.Ganz offensichtlich wollen sich die Gäste nicht verstecken, bestimmen die ersten Minuten. Garry Rodrigues gelangt auf der rechten Seite bis zur Grundlinie. Den flachen Pass in die Mitte nimmt Henry Onyekuru direkt mit dem rechten Fuß, trifft die Kugel aber nicht voll.
    • 2.Recht angenehme Bedingungen herrschen in Gelsenkirchen. Die Temperaturen liegen bei lockerer Bewölkung um die zehn Grad. Der Rasen hinterlässt einen ordentlichen Eindruck. Auf den Rängen haben sich tausende Anhänger von Galatasaray eingefunden und sorgen für äußerst stimmgewaltige Unterstützung der Auswärtsmannschaft.
    • 1.Jetzt ertönt der Pfiff des Schiedsrichters. Der Ball setzt sich in Bewegung.
    • Dem stellt sich Galatasaray in folgender Besetzung entgegen: Muslera - Mariano, Kabak, Aziz, Linnes - Belhanda, Donk, Ndiaye - Onyekuru, Gümüs, Rodrigues.
    • Gleich zu Beginn unserer Berichterstattung widmen wir uns den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Der FC Schalke 04 geht die Aufgabe mit diesen elf Spielern an: Nübel - Sane, Nastasic, Stambouli - Rudy - Caligiuri, Uth, Harit, Schöpf - Embolo, Burgstaller.
    • Nachdem noch einige Mannschaftsfotos geschossen wurden, treten sich nun die beiden Spielführer Benjamin Stambouli und Fernando Muslera zur Platzwahl gegenüber. Ersterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Gäste den Ball und dürfen anstoßen.
    • Inzwischen versammeln sich die Hauptdarsteller auf dem Rasen, haben diszipliniert Aufstellung genommen für den offiziellen Teil und lauschen den Klängen der Champions-League-Hymne.
    • Kurz vor dem Anpfiff gilt es, das Unparteiischengespann vorzustellen. Dieses steht unter der Leitung von William Collum. Der 39-jährige Schotte hat eine Schar von Landsleuten dabei - David McGeachie und Graeme Stewart für die Seitenlinien, Andrew Dallas und Nicholas Walsh als zusätzliche Assistenten neben den Toren sowie Francis Connor, der als vierter Offizieller fungiert.
    • Zuversicht ziehen die Türken aus der bisherigen Bilanz mit dem Bundesligisten, denn gegen Schalke verlor Galatasaray noch nie. 2013 stand man sich im Champions-League-Achtelfinale gegenüber. Nach einem 1:1 in Istanbul verloren die Königsblauen daheim mit 2:3, Gala zog ins Viertelfinale ein - scheiterte dort an Real Madrid. In diesem Jahr hieß es am Bosporus 0:0. Wird das Team von Domenico Tedesco dem Vergleich diesmal einen entscheidenden Impuls in eine andere Richtung geben können?
    • In der Königsklasse hatte der türkische Rekordmeister mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lok Moskau begonnen. Es folgte eine 0:1-Niederlage in Porto sowie das angesprochene torlose Hinspiel gegen Schalke. Galatasaray sollte heute etwas holen, um einigermaßen im Geschäft zu bleiben. Ein Unentschieden mit Toren, würde aufgrund der Auswärtstorregel zumindest im direkten Vergleich mit den Schalkern helfen.
    • Galatasaray hat am vergangenen Freitag gerade erst eins der großen Derbys in der Stadt bestritten. Zu Hause gegen Fenerbahce gab es in einer natürlich hitzigen Begegnung mit drei Platzverweisen ein 2:2 - nach einer 2:0-Führung wohlgemerkt. Damit ist die Mannschaft von Fatih Terim seit vier Pflichtspielen ohne Sieg. Den letzten Dreier holte man Anfang Oktober bei Antalyaspor. In der Tabelle der SüperLig reicht es trotz dreier Saisonniederlagen zum zweiten Platz - vier Zähler hinter Spitzenreiter Basaksehir.
    • Noch sind die Königsblauen in der laufenden Saison auf internationalem Parkett ungeschlagen. Neben dem 0:0 von Istanbul, spielte man daheim gegen Porto 1:1 und gewann bei Lok Moskau mit 1:0. Recht minimalistisch gingen die Knappen also vor, die überdies seit vier Pflichtspielen ungeschlagen sind. Die letzte Pleite allerdings setzte es ausgerechnet in der Veltins-Arena - gegen Werder Bremen (0:2). In der Bundesliga hat sich Schalke nach dem heftigen Fehlstart jetzt gerade mal auf Platz 14 vorgekämpft. Da liegt noch viel Arbeit vor den Männern von Domenico Tedesco.
    • Mit dieser Partie sind wir in der Gruppe D unterwegs, wo der Tabellenzweite den Dritten empfängt. Beide Mannschaften trennt lediglich ein Punkt. Für Schalke gilt es, das 0:0 von vor zwei Wochen in Istanbul zu veredeln. Mit einem Heimsieg würden die Knappen einen nicht unerheblichen Schritt ihn Richtung Achtelfinale machen, Galatasaray dabei nicht nur ein wenig distanzieren, sondern zugleich den direkten Vergleich mit dem türkischen Meister für sich entscheiden.
    • Im Vergleich zum letzten Punktspiel gibt es beim Gastgeber zwei Änderungen. Anstelle von Suat Serdar und Nabil Bentaleb dürfen Sebastian Rudy und Guido Burgstaller von Beginn an spielen. Auf Seiten der Gäste nimmt Fatih Terim eine Umstellung vor. Mariano Ferreira ersetzt Ömer Bayram.
    • Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen dem FC Schalke 04 und Galatasaray SK.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal