Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker > >

Schalke - Bremen: DFB-Pokal im Live-Ticker

Live-Ticker: DFB-Pokal  

Schalke - Bremen

|



Schalke - Bremen: DFB-Pokal im Live-Ticker. Der FC Schalke 04 will ins Halbfinale des DFB-Pokals einziehen (Quelle: )

Der FC Schalke 04 will ins Halbfinale des DFB-Pokals einziehen (Quelle: )

FC Schalke 04 - SV Werder Bremen

Im Pokal-Wettbewerb wollten die Königsblauen wie letztes Jahr ins Halbfinale einziehen. Aber das wurde schwer, denn Gegner Werder Bremen ist mit Kapitän Max Kruse momentan gut drauf - Lesen Sie alle Highlights im Live-Ticker nach!


  • FCA

    1:2

    RBL

  • SCP

    0:2

    HSV

  • FCB

    5:4

    HDH

  • S04

    0:2

    SVW

Schalke

0:2
(0:0)

Bremen

0:1

Milot Rashica 65.

0:2

Davy Klaassen 72.

Anst.: 03.04.2019 20:45SR.: D. Aytekin Zuschauer: 61597Stadion: VELTINS-Arena
ANZEIGE
  • Aktualisieren
Letzte Aktualisierung: 23:17:29
  • Das war der Live-Ticker zum DFB-Pokal-Viertelfinale zwischen dem FC Schalke 04 und Werder Bremen. Vielen Dank an alle Mitleser, gute Nacht und bis zum nächsten Mal.
  • In der Liga geht es für die Bremer mit dem Duell gegen Mönchengladbach weiter, das im Kampf um die Europapokalplätze richtungsweisend ist. Schalke kann sich dagegen nun völlig auf den Kampf um den Klassenerhalt konzentrieren und erwartet am Samstag mit Frankfurt den nächsten schweren Gegner in der Veltins Arena.
  • Werder Bremen steht also unter den letzten Vier und wird auf Hamburg, Leipzig oder die Bayern treffen. Auf den Rängen kündigten die Fans in den Schlussminuten bereits lautstark an, dass man "über Hamburg nach Berlin" fahren werde. Mal sehen, ob es zum Nordderby kommt - die Auslosung findet jedenfalls am Sonntag ab 18 Uhr statt.
  • Das letzte Pokal-Viertelfinale war über 90 Minuten eine eher zähe Geschichte, das wird den Bremern aber egal sein, die nach dem Seitenwechsel zweimal eiskalt zuschlugen und jetzt feiern dürfen. Auch wenn die Gäste spielerisch nicht so überzeugend waren wie zuletzt, hatten sie insgesamt die besseren Chancen und sind damit ein verdienter Sieger. Rashica (65.) besorgte mit einem tollen Weitschuss das 1:0, kurz darauf legte Klaassen den sehr schön herausgespielten zweiten Treffer nach (72.). Damit war die Sache durch. Denn Schalke investierte zwar viel und ließ den Gegner spielerisch nicht zur Entfaltung kommen, konnte nach vorne aber zu keiner Zeit so richtig Torgefahr entwickeln. Nach dem Doppelschlag des Gegners gab es kein Aufbäumen der Knappen mehr, denen die Verunsicherung immer mehr anzumerken war.
  • 90.+4Das Spiel ist zu Ende! Werder Bremen schlägt den FC Schalke mit 2:0 und zieht ins Halbfinale des DFB-Pokals ein.
  • 90.+2Noch eine sehr gute Möglichkeit für Bremen: Nach einem Konter kommt der eingewechselte Harnik halbrechts im Sechzehner frei zum Abschluss, scheitert aber an Keeper Nübel, der den Ball mit dem Kopf zur Seite klären kann.
  • 90.Gelb-Rote Karte! Nuri Sahin muss vom Platz und wird das Halbfinale verpassen. Der Bremer erwischt einen springenden Ball mit ausgestrecktem Fuß und klärt ihn. Da aber auch Gegenspieler Sane im gleichen Moment mit dem Kopf zum Ball geht, pfeift Aytekin die Aktion als gefährliches Spiel ab und zeigt Sahin die Gelb-Rote-Karte. Es ist der erste Platzverweis seiner Profi-Karriere.
  • 90.Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.
  • 88.Wechsel bei den Gästen: Martin Harnik kommt für Milot Rashica.
  • 87.Rudy schlägt nochmal eine Hereingabe aus dem rechten Halbfeld, die ist aber viel zu lang und segelt ins Aus. Auf den Rängen werden derweil immer mehr blaue Sitze sichtbar. Viele Schalker Fans verlassen das Stadion, während in der Bremer Fankurve bereits Siegessänge angestimmt werden.
  • 84.Auch Werder wechselt nochmal: Sebastian Langkamp kommt für Verteidiger Milos Veljkovic, der sich in einem Zweikampf eine Verletzung zugezogen hat.
  • 82.Es sieht nicht gerade nach einem Aufbäumen der Schalker aus. Seit dem 2:0 gab es keine nennenswerte Torraumszene der Gastgeber. Werder schafft es jetzt gut, den Gegner mit eigenem Ballbesitz vom eigenen Kasten weiterhin fernzuhalten.
  • 82.Dritter Wechsel bei Schalke: Ahmed Kutucu kommt für Guido Burgstaller.
  • 79.Bremen hat sich komplett zurückgezogen und steht mit allen Feldspielern in der eigenen Hälfte. Schalke braucht dringend einen Geistesblitz, schafft es aber derzeit nicht in Tornähe.
  • 77.Schon verrückt, spielerisch konnte Werder auch nach dem Seitenwechsel nicht gerade überzeugen, fand nicht so recht ins Spiel, und dann steht es nach einem schnellen Doppelschlag 2:0. Jetzt kann sich Schalke nicht mehr nur noch auf das eigene Pressing verlassen, sondern muss schleunigst selbst nach vorne etwas kreieren. Viel Zeit bleibt dafür nicht mehr.
  • 74.Erster Wechsel bei Werder: Kevin Möhwald kommt für Johannes Eggestein.
  • 72.Tooooor! Schalke 04 - WERDER BREMEN 0:2! Werder landet den Doppelschlag! Und auch dieser Treffer ist sehenswert. Rashica bedient Augustinsson auf linksaußen, der hebt den Ball über die Verteidiger hinweg vor den kurzen Pfosten, wo Davy Klaassen alleingelassen wird. In der Entstehung erinnert das Ganze an Mario Götzes Siegtreffer im WM-Finale 2014, nur nimmt Klaassen die Kugel nicht mit der Brust an, sondern setzt sie direkt mit dem rechten Außenrist am Keeper vorbei flach ins lange Eck. Schalke eiskalt erwischt!
  • 70.Konoplyanka kommt in der gegnerischen Hälfte an den Ball und kommt unbedrängt bis vor den Sechzehner. Aus dem Lauf zieht er mit rechts ab, erwischt die Kugel aber nicht wie gewollt. Sein flacher und unplatzierter Schuss ist kein Problem für Pavlenka.
  • 69.Schalke will antworten und kommt in den Sechzehner, wo Serdar von rechts flach in die Mitte flankt. Die Abwehr klärt zur Ecke. Rudy führt aus, seine Hereingabe ist aber zu kurz und findet keinen Abnehmer.
  • 68.Huub Stevens reagiert mit dem zweiten Wechsel: Mark Uth ist für Nassim Boujellab im Spiel.
  • 65.Tooooor! Schalke 04 - WERDER BREMEN 0:1! Milot Rashica lässt Bremen mit einem sehenswerten Treffer jubeln! Kruse bringt eine Hereingabe von links in die Mitte, die wird aber abgefangen. Oczipka will den Angriff einleiten und nach links zum startenden Konoplyanka spielen, der hat den Blick aber nach vorne gerichtet und bekommt das nicht mit. So kann Friedl dazwischengehen und Rashica bedienen. Der steht halbrechts vor dem Strafraum, zieht ansatzlos mit der rechten Innenseite ab und trifft halbhoch genau neben den linken Pfosten. Tolles Ding!
  • 62.Aufregung in der Arena: Burgstaller kommt diesmal rechts im Sechzehner an den Ball, schlägt direkt einen Haken in Richtung Mitte und will an Gegenspieler Sahin vorbei. Der verliert das Gleichgewicht, geht zu Boden und steht dadurch im Weg. Burgstaller nimmt das Angebot an und geht ebenfalls zu Boden, allerdings wohl ganz ohne Berührung. Auf den Rängen wird lautstark ein Strafstoß gefordert, die Pfeife bleibt aber zu Recht stumm.
  • 61.Schalke-Stürmer Burgstaller wird mit einem langen Ball gesucht, kommt links im Sechzehner aber gegen den rechtzeitig herauskommenden Keeper Pavlenka zu spät.
  • 59.Erster Spielerwechsel: Bei Schalke 04 kommt Yevhen Konoplyanka für Breel Embolo in die Partie.
  • 58.Der eben erst verwarnte Rudy leistet sich am gegnerischen Sechzehner beim Nachsetzen gegen Rashica das nächste Foul. Die von den Bremern geforderte zweite Gelbe Karte lässt Schiedsrichter Aytekin zwar stecken, trotzdem muss der Mittelfeldmann ab jetzt vorsichtig sein und darf sich nicht mehr viel erlauben.
  • 57.Die Bremer sind um mehr Spielkontrolle bemüht und agieren mit viel Ballbesitz, haben aber das gleiche Problem wie vor dem Seitenwechsel. Mit dem frühen Pressing der Schalker kommen die Gäste nicht gut zurecht und können sich kaum nach vorne kombinieren.
  • 55.Nächste Verwarnung: Sebastian Rudy kommt im Mittelfeld gegen Moisander zu spät, erwischt ihn am Fuß und sieht die Gelbe Karte.
  • 52.Pfosten! Schalke verpasst die Führung ganz knapp. Oczipka schlägt eine Ecke von links vor den Kasten, Embolo steigt hoch und verlängert per Kopf. Vor dem langen Pfosten kommt Burgstaller an die Kugel und schließt sofort flach ab, scheitert aber am rechten Pfosten. Glück für Bremen!
  • 50.Nuri Sahin fährt Embolo im Mittelfeld von hinten in die Parade. Er erklärt das dem herannahenden Schiedsrichter gesten- und wortreich damit, dass er ausgerutscht sei, Aytekin zückt aber trotzdem die Gelbe Karte.
  • 47.Gute Chance für Schalke! Nach einem Ballverlust der Bremer geht es schnell nach vorne, und zwar durch Boujellab, der den Ball treibt und treibt und bis an den Sechzehner kommt. Aus 17 Metern zieht er ab, setzt seinen Schuss aber knapp über die Latte. Beste Möglichkeit der Hausherren bisher.
  • 46.Die zweite Hälfte läuft. Beide Teams sind ohne Wechsel aus der Kabine gekommen.
  • Allzu viel war noch nicht los bisher im letzten Viertelfinale des DFB-Pokals, aber es bleibt spannend. Spielerisch ist es kein Leckerbissen, weil beide Teams zwar defensiv mit viel Laufarbeit und frühem Pressing einen guten Job machen, nach vorne dadurch aber immer wieder Ballverluste den Spielfluss unterbrechen. Und das auf beiden Seiten. Ein leichtes Chancenplus liegt aber bei Werder, das durch Rashica (9.) zu einer frühen Möglichkeit kam und kurz vor der Pause beinahe durch Johannes Eggestein (42.) in Führung ging. Die wenigen Schalker Abschlüsse waren bislang dagegen harmlos. Trotzdem bleibt alles offen, und wenn es so weitergeht, wird es ein klassisches Geduldsspiel - wie so oft im Pokal. Gleich geht es weiter.
  • 45.Ohne Nachspielzeit geht es in die Pause.
  • 45.Nach einem Ballverlust im Mittelfeld durch Serdar gibt es die nächste Möglichkeit für die Gäste. Kruses Schuss am Sechzehner wird noch geblockt, rechts neben ihm kommt Maximilian Eggestein an die Kugel und zieht sofort ab - weit drüber.
  • 42.Bremen mit der besten Chance des Spiels bisher! Maximilian Eggestein bedient seinen Bruder Johannes mit einem guten Pass in den Sechzehner. Der Angreifer nimmt die Kugel an und schließt unter Bedrängnis flach ab, setzt sie aber aus zentraler Position ganz knapp rechts neben das Tor.
  • 41.Schalke ist an der Reihe und versucht es mit einigen hohen Bällen in den Sechzehner hintereinander, die sind aber entweder zu ungenau oder werden von der Abwehr geklärt. Dann versucht es Embolo mal auf dem Boden und setzt sich rechts im Sechzehner gegen Augustinsson durch, zerrt ihn dabei aber zu Boden und wird zurückgepfiffen.
  • 38.Jetzt mal ein Angriff der Gäste: Kruse behauptet die Kugel vor dem Sechzehner und passt nach rechts zu Eggestein, der leitet sofort weiter zu Rashica. Dessen Flanke in den Sechzehner wird von einem Verteidiger abgeblockt. Rashica will dabei ein Handspiel gesehen haben, die Unparteiischen tun das richtigerweise nicht.
  • 36.Bremen hat jetzt mal längere Zeit den Ball, schafft es aber einfach nicht aus der eigenen Hälfte. Die Schalker stehen mit sechs Mann in der gegnerischen Hälfte und machen Druck, die Gäste können sich die Kugel nur in der Abwehr hin und herschieben. So steht die Werder-Offensive nach wie vor ziemlich in der Luft...
  • 34.Rudy holt rechts neben dem Sechzehner einen Freistoß gegen Moisander heraus. Der Gefoulte führt erneut selbst aus und flankt vors Tor, vor Sane kann diesmal aber ein Verteidiger klären.
  • 31.Eine halbe Stunde ist gespielt, und es sieht nach ganz klassischem Pokalfight aus. Spielerisch gelingt auf beiden Seiten wenig, auch die Bremer haben im Aufbau Schwierigkeiten und geben die Kugel immer wieder schnell her. Die Schalker haben das gleiche Problem und leisten sich immer wieder vermeidbare Ballverluste. So steht vor allem der Kampf im Vordergrund und das Meiste spielt sich im Mittelfeld ab.
  • 29.Nächster Abschluss, erneut für Schalke: Serdar flankt flach und scharf von rechts in den Sechzehner, aus dem Rückraum kommt Burgstaller und zieht direkt ab, jagt das Leder aber in die Wolken.
  • 27.Erste Halbchance jetzt auch für Schalke: Rudy bringt den Ball bei einem Freistoß von rechts gut in die Mitte. Sane geht unbedrängt zum Kopfball hoch, erwischt die Kugel aber nicht und setzt sie aus etwa zehn Metern ungefähr genauso weit links neben das Ziel.
  • 25.Zweiter Abschluss für Bremen: Friedl kommt halbrechts vor dem Sechzehner an den Ball und zieht ab. Sein Aufsetzer kommt genau auf Nübel, der kann die Kugel aber nicht festhalten. Mitspieler Stambouli muss den Ball davongrätschen, bevor der lauernde Eggestein abstauben kann.
  • 24.Sahin schlägt einen Freistoß der Bremer aus dem rechten Halbfeld in den Sechzehner, sein Ball ist aber zu kurz und führt zum Konter. Den startet Serdar und spielt weiter zu Rudy, der wird im Mittelfeld aber gestoppt.
  • 22.Erste Gelbe Karte: Schalke-Verteidiger Salif Sane kommt im Mittelfeld gegen Rashica zu spät, steigt ihm auf den Fuß und sieht dafür den gelben Karton. Huub Stevens regt sich an der Seitenlinie darüber so sehr auf, dass Schiedsrichter Aytekin zu ihm geht und die Entscheidung erklärt. Am Ende gibt es einen Handshake, und weiter geht's.
  • 21.Rashica will eine Hereingabe von links schlagen und erwischt seinen Gegenspieler Serdar mit den Stollen am Schienbein. Der Schalker bleibt kurz liegen, kann dann aber ohne Behandlung aufstehen und weitermachen.
  • 18.Im Moment geht es eher zerfahren zu. Viele Fehlpässe und einfache Ballverluste auf beiden Seiten. Immerhin gibt es mal eine Aktion im Strafraum: Rashica kommt links in der Box an den Ball, dribbelt nach innen und zieht mit rechts ab. Sein Schuss wird aber geblockt und senkt sich vor dem Tor, wo ein Mitspieler des Stürmers im Abseits steht.
  • 15.Es geht ausgeglichen zu in der Anfangsphase. Beide Teams wechseln sich mit Ballbesitzphasen ab und tasten sich so langsam in die Partie. Da beide Teams früh ins Pressing gehen und damit oft Erfolg haben, enden bislang viele Angriffe schon weit vor dem gegnerischen Sechzehner.
  • 12.Stambouli vertändelt den Ball rechts an der Mittellinie gegen Klaassen und stoppt den Gegenspieler dann sofort mit einem Foulspiel. Die Gäste hätten dafür gerne die erste Verwarnung der Partie, Schiedsrichter Deniz Aytekin belässt es aber bei ein paar mahnenden Worten an den Schalker.
  • 9.Die erste gute Chance gehört Bremen! Nach einem Ballgewinn geht es schnell, Eggestein steckt im Zentrum durch in den Lauf von Rashica. Der Stürmer hat freie Bahn, entscheidet sich aber vor dem Sechzehner für den Schuss mit der rechten Innenseite. Der ist zu unplatziert und wird von Nübel sicher abgefangen.
  • 8.Erster Vorstoß der Bremer: Augustinsson hat auf links viel Platz und schlägt eine Flanke in den Sechzehner, die ist für Eggestein vor dem zweiten Pfosten aber nicht zu erreichen. Abstoß Schalke.
  • 7.Die Hausherren weiter im Vorwärtsgang: Nach einem Foul von Sahin an Burgstaller gibt es Freistoß in der Bremer Hälfte. Die Hereingabe von Oczipka wird zur Ecke geklärt, auch die bringt aber keinen Abschluss.
  • 4.Schalke kommt erneut in den Sechzehner. Oczipka und Embolo kombinieren sich auf links gut nach vorne und schaffen viel Raumgewinn. Der letzte Querpass von Oczipka vors Tor kommt dann aber nicht beim Stürmer an und kann geklärt werden.
  • 2.Erste brenzlige Szene im Werder-Strafraum! Serdar schnappt sich einen Abpraller in der gegnerischen Hälfte, dribbelt auf den Sechzehner zu und steckt dann durch in den Lauf von Embolo. Keeper Pavlenka muss aus seinem Kasten kommen und kann gerade noch klären. Die Schalker fordern Elfmeter, weil Embolo dabei zu Fall kommt, doch Pavlenka hatte die Fingerspitzen am Ball.
  • 1.Das Spiel läuft!
  • Bei den Schalkern steht erneut Alexander Nübel im Kasten. Kapitän Ralf Fährmann ist nach Muskelproblemen zwar ins Training zurückgekehrt, fehlt heute aber im Kader. Im Vergleich zur Partie in Hannover gibt es zwei Neue: Startelf-Debütant Boujellab und Burgstaller beginnen anstelle von Bruma und Uth. Bei Werder fällt Routinier Claudio Pizarro mit Oberschenkelproblemen aus. Mit Friedl, Sahin, Johannes Eggestein und Rashica gibt es vier neue Namen in der Startformation.
  • Die Gastgeber beendeten ihre Durststrecke mit dem knappen Heimsieg gegen Hannover, ohne dabei spielerische Glanzpunkte zu setzen. S04-Sportvorstand Jochen Schneider sieht den Dreier trotzdem als Startschuss und Mutmacher: "Wir wollen ins Halbfinale einziehen. Der Sieg in Hannover darf nur der erste von vielen weiteren Schritten sein."
  • Werder-Coach Florian Kohfeldt holte bisher in drei Spielen gegen Schalke drei Siege. Zuletzt vor einem Monat, als Schalke mit 2:4 im Weserstadion den Kürzeren zog. Vor dem vierten Duell rechnet Kohfeldt mit einem heißen Tanz: "Die Räume werden nicht groß sein. Jede Chance muss sich anfühlen wie die letzte im Spiel. Mit dieser Konsequenz müssen wir spielen, dann haben wir eine gute Chance weiterzukommen."
  • Viel enttäuschender verläuft die Saison bei den Knappen. Um nächstes Jahr international zu spielen, müssten die schon den Pokal holen. Immerhin konnte man sich aber am Sonntag mit dem 1:0 gegen Hannover etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. 
  • Werder ist gut in Form, schlug zuletzt Mainz mit 3:1 und hat als Tabellensechster gute Aussichten im Kampf um die Europapokal-Plätze. Die letzten drei Spiele konnten die Norddeutschen gewinnen und erzielten dabei jeweils mindestens drei Treffer. 
  • Wer löst das letzte Ticket? Drei von vier Halbfinalisten im DFB-Pokal stehen fest, fehlt also nur noch einer. Zwei Kandidaten stehen zur Auswahl und treffen ab 20.45 Uhr aufeinander: Der FC Schalke und Werder Bremen. Vor ihrem Duell schafften beide Bundesligisten am Wochenende eine gelungene Generalprobe. 
  • So beginnt Werder Bremen: Pavlenka - Friedl, Moisander, Veljkovic, Augustinsson - Sahin, Eggestein, Klaassen - Eggestein, Rashica, Kruse.
  • Die Aufstellung des FC Schalke 04: Nübel - Boujellab, Sane, Nastasic - Stambouli, Serdar, Rudy, Oczipka - Embolo, Burgstaller.
  • Herzlich willkommen zum Spiel des Viertelfinales im DFB-Pokal zwischen dem FC Schalke 04 und Werder Bremen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe