Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker > >

Baunatal - Bochum: DFB-Pokal im Live-Ticker

Live-Ticker: DFB-Pokal  

Baunatal - Bochum

|




  • FCI

    0:1

    FCN

  • KFC

    0:2

    BVB

  • SVS

    0:1

    BMG

  • FCK

    2:0

    M05

  • FCM

    0:1

    SCF

  • FCA

    1:4

    B04

Baunatal

2:3
(2:1)

Bochum

0:1

(11m) Silvère Ganvoula 17.

32. Maximilian Blahout

1:1

45.+2 Nico Schrader

2:1

2:2

Silvère Ganvoula 70.

2:3

Silvère Ganvoula 73.

Anst.: 10.08.2019 18:30SR.: W. Haslberger Zuschauer: 5748Stadion: Parkstadion Baunatal
  • Aktualisieren
Letzte Aktualisierung: 00:22:27
  • So viel also von diesem torreichen und unterhaltsamen Erstrundenduell in Hessen. Ich bedanke mich für das Interesse und wünsche noch einen spannenden DFB-Pokal-Abend. Tschüss!
  • Damit wendet das Team von Robin Dutt den kompletten Saison-Fehlstart ab und gewinnt im dritten Anlauf das erste Pflichtspiel der Saison. Vor dem Ligaspiel beim HSV am kommenden Freitag gibt es beim VfL aber noch einige Baustellen zu beheben - vor allem in der Defensive. Für Baunatal kehrt zwei Tage später wieder der Oberliga-Alltag ein, wenn es zuhause gegen Türk Friedberg geht.
  • Ein ganz hartes Stück Arbeit für Bochum, das seiner Favoritenrolle nur durch eine klare Leistungssteigerung in der letzten halben Stunde gerecht wird. Für den Underdog aus Baunatal eine bittere Niederlage, die nach ein paar Tagen aber sicher dem Stolz über eine tolle Leistung weichen wird. Der Hessenligist ließ über weite Strecken keinen Drei-Klassen-Unterschied erkennen und machte dem VfL das Leben mit effektiven Kontern schwer. Am Ende nutzte Bochum, auch dank der nachlassenden Kräfte des Gegners, aber doch noch seine Chancen und löst die Pflichtaufgabe gerade noch so.
  • 90.+5Danach ist direkt Schluss! Der VfL Bochum bezwingt den KSV Baunatal knapp mit 3:2 und zieht in die zweite Pokalrunde ein.
  • 90.+4Die Riesenchance zum Ausgleich! Pforr flankt aus dem rechten Halbfeld hoch in den Strafraum, wo Riemann nur mit einer Hand dran kommt und nicht entscheidend klären kann. Der Ball rutscht an den langen Pfosten durch, wo Sattorov das leere Tor vor sich hat. Aus spitzem Winkel jagt er die Direktabnahme aber weit übers Tor. Da haben ihm die Nerven versagt.
  • 90.+3Die letzte Spielminute läuft. Bringt der große Favorit den knappen Vorsprung über die Zeit oder kann der Hessenligist doch nochmal nachlegen?
  • 90.+2Die Hausherren werfen alles nach vorne. Schäfer kommt nach einer hohen Hereingabe halblinks aus der Drehung zum Abschluss, kann aber in letzter Sekunde noch geblockt werden.
  • 90.Vier Minuten Nachspielzeit bleiben dem KSV Baunatal noch, um das zweite Erstrunden-Aus beim zweiten Auftritt im DFB-Pokal noch abzuwenden.
  • 88.Die Zuschauer machen noch einmal Alarm und der KSV kommt prompt noch zu einer Gelegenheit. Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld rutscht die Kugel bis zum langen Pfosten durch, wo Borgardt mit dem Rücken zum Tor steht und es mit der Hacke versucht. Er verfehlt das kurze Eck aber knapp, sodass Riemann nicht eingreifen muss.
  • 87.Dem Außenseiter läuft die Zeit davon. Bochum hat sich mittlerweile defensiv gefangen und lässt nur noch wenig zu, was sicher auch mit den schwindenden Kräften beim Hessenligisten zu tun hat.
  • 84.Letzter Wechsel bei Baunatal. Der mit Gelb vorbelastete Springer geht runter und Kardovic kommt für ihn neu ins Spiel.
  • 83.Bochum im Glück! Der soeben eingewechselte Müller bringt den Ball von rechts mit Zug in die Mitte, wo Lorenz gerade noch vor Sattorov an den Ball kommt, durch den Kontakt aber seinen eigenen Keeper prüft. Riemann war schon auf dem Weg aus seinem Tor und reagiert gerade noch rechtzeitig.
  • 82.Die folgende Ecke bringt Bochum nichts ein. Dafür wechseln die Hausherren nochmal. Trainer Tobias Nebe nimmt Künzel vom Feld und bringt in Thomas Müller nicht nur einen Akteur mit großem Namen, sondern auch einen zusätzlichen Stürmer.
  • 80.Spektakuläre Szene von KSV-Keeper Bielert! Losilla drischt einen Abpraller aus dem Rückraum per Dropkick aufs Tor - in Richtung rechtes oberes Eck. Bielert macht sich ganz lang und fischt die Kugel mit dem Fingerspitzen der linken Hand gerade noch aus dem Winkel. Monster-Parade!
  • 79.Gelb für den Baunataler Springer, der Pantovic an der Seitenlinie abräumt.
  • 78.Das muss das vierte Tor für Bochum sein! Zoller, der sich eben erst zurück aufs Spielfeld geschleppt hat, tanzt im Gewühl im Strafraumzentrum zwei Mann aus um kommt vom Elfmeterpunkt frei zum Abschluss. Den setzt er aber links neben den Pfosten - da war viel mehr drin.
  • 76.Längere Unterbrechung nun, weil Borgardt Zoller im KSV-Strafraum mit einer heftigen Grätsche abräumt. Weil er dabei auch den Ball spielt, ist es kein Foul. Dennoch erwischt es den Bochumer ordentlich und er muss erst einmal am Knie behandelt werden. Wechseln könnte VfL-Coach Dutt nicht mehr.
  • 73.Tooor! KSV Baunatal - VFL BOCHUM 2:3. Wahnsinn! Das Spiel wird erneut gedreht und der Favorit geht plötzlich wieder in Führung! Bei den Baunatalern schwinden die Kräfte und so kann Weilandt links in den Strafraum durchbrechen und Ganvoula im Rückraum bedienen. Der sucht sofort den Abschluss und schlenzt die Kugel oben rechts ans Lattenkreuz. Der Abpraller springt ihm anschließend selbst vor die Füße, wodurch er nur noch einschieben muss und den Dreierpack schnürt.
  • 71.Direkt nach dem Gegentreffer wechselt Baunatal erstmals. Schrader wird frenetisch verabschiedet und Pforr kommt neu ins Spiel.
  • 70.Tooor! KSV Baunatal - VFL BOCHUM 2:2. Der KSV hält dem Druck nicht Stand und Bochum ist zurück im Spiel! Über die eingewechselten Pantovic und Bapoh gelangt der Ball von rechts durch den Sechzehner zu Ganvoula, der am langen Pfosten rund fünf Meter vor dem Tor viel Freiraum hat und Bielert mit einem ruhigen und platzierten Schuss ins rechte Eck überwindet.
  • 69.Bochum wird zwingender. Ganvoula macht einen hohen Ball rechts in den Sechzehner mit seinem wuchtigen Körper fest und legt auf den nachrückenden Pantovic ab. Der Rechtsverteidiger zieht aus rund 15 Metern flach ab, doch Bielert kann zentral im Tor per Fußabwehr klären.
  • 67.Die landet über Unwege im Rückraum bei Krengel, der einfach mal draufhält. Sein Schuss aus rund 25 Metern ist ein echter Strich und zischt nur knapp über den Bochumer Kasten.
  • 66.In einem kompakten 5-3-2 gegen den Ball verteidigt der KSV den anstürmenden Favoriten weiterhin clever und effektiv. Ab und zu gelingen dann auch Konter wie dieser: Möller schickt Springer links außen auf die Reise, der dann mit Übersicht nach rechts auf Sattorov verlagert. Der kann immerhin eine Ecke herausholen.
  • 63.Erneut ist die Partie kurz unterbrochen, weil der Baunataler Szczygiel nach einem Zusammenprall im gegnerischen Strafraum am Boden liegt. Nach kurzer Behandlung auf dem Feld geht es für ihn aber weiter. Reichen beim Fünftligisten die Kräfte, um diese Führung über die Zeit zu bringen? Oder hat der Zweitligist aus Bochum mit zunehmender Spielzeit konditionelle Vorteile?
  • 61.Gute Chance für Bochum! Der eben eingewechselte Bapoh steckt kurz vor dem Sechzehner clever auf Zoller durch, der zentral in der Box vor Bielert auftaucht. Krengel ist für Baunatal gerade noch rechtzeitig zur Stelle, grätscht dem Bochumer in letzter Sekunde den Ball vom Fuß und bewahrt sein Team so vor dem Ausgleich.
  • 59.Gäste-Coach Dutt ist weiterhin unzufrieden und zieht schon nach nicht einmal einer Stunde den dritten Wechsel. Der enttäuschende Lee geht und Bapoh kommt. Somit könnte Bochum nur im Falle einer Verlängerung noch einmal wechseln.
  • 58.Kurze Unterbrechung, denn VfL-Keeper Riemann hat sich wehgetan und muss nach einem Zusammenprall kurz durchatmen. Danach geht es aber schnell weiter für den Bochumer.
  • 55.KSV-Verteidiger Künzel sieht zu Recht die zweite Gelbe Karte dieses Spiels, weil er Weilandt im Mittelfeld rabiat von den Beinen holt. Die danach zu beginnen drohende Rudelbildung kann vom Schiedsrichter schnell aufgelöst werden.
  • 55.Der Bochumer Lee hatte die Unruhen angezettelt und sieht dafür nachträglich auch - als erster Bochumer heute - noch den gelben Karton.
  • 53.Baunatal schafft es weiterhin gut, für Entlastung zu sorgen. Schrader bricht rechts außen bei einem langen Steilpass durch und marschiert in den Sechzehner. Seinen Abschluss aus spitzem Winkel hat Riemann im Nachfassen aber sicher. Zudem stand der Torschütze zum 2:1 beim Zuspiel wohl knapp im Abseits. Ein möglicher Treffer hätte aber gezählt.
  • 53.Zweiter Wechsel von Robin Dutt. Beim VfL muss Baumgartner für Pantovic weichen - damit ist die rechte Seite der Gäste nun komplett neu besetzt.
  • 52.Bei den Gästen hat sich der eingewechselte Weilandt derweil übrigens auf dem rechten Flügel einsortiert. Lee besetzt dafür jetzt den Posten im offensiven Mittelfeld.
  • 50.Der Spielverlauf zeigt heute mal wieder, dass die Statistiken im Fußball nicht immer entscheidend sind. Sämtliche Kennwerte sprechen dabei nämlich für Bochum: 70 Prozent Ballbesitz, 65 Prozent gewonnene Zweikämpfe, 85 Prozent Passgenauigkeit, 4:1 Ecken und 8:7 Torschüsse. Ein großem Problem könnte für den VfL in dieser Saison aber die Defensive werden, denn in drei Pflichtspielen hat man bereits acht Gegentore kassiert. In der Vorsaison war das erst im achten Pflichtspiel der Fall gewesen.
  • 47.Und die erste Möglichkeit nach dem Seitenwechsel hat gleich wieder der Außenseiter. Sattorov kommt nach einem starken Dribbling vom linken Flügel in die Mitte aus dem Rückraum zu Abschluss, jagt das Spielgerät aber rund einen Meter über das rechte obere Eck.
  • 46.Wechsel in der Pause bei den Gästen. VfL-Coach Dutt hat genug von Eisfeld gesehen und bringt Weilandt neu in die Partie.
  • 46.Weiter geht's im Parkstadion zu Baunatal! Der zweite Durchgang läuft.
  • Erwischt es nach Augsburg und Mainz heute noch einen Favoriten? Aktuell sieht es in Baunatal danach aus, denn der Hessenligist liefert gegen den Zweitligisten eine tolle Leistung ab und kommt trotz Rückstand nach einem eher unberechtigten Strafstoß zurück. Der VfL Bochum agiert dagegen bislang fahrig und muss in allen Mannschaftsteilen zulegen, um den kompletten Fehlstart in die neue Spielzeit noch zu vermeiden.
  • 45.+2Danach ist direkt Pause! Beim sensationellen Stand von 2:1 geht es in die Kabinen.
  • 45.+2Toooor! KSV BAUNATAL - VfL Bochum 2:1. Pokal-Wahnsinn in Baunatal! Der KSV dreht die Partie und geht in Führung! Bochum lässt gute Chancen liegen, der Fünftligist schlägt quasi mit dem Pausenpfiff eiskalt zu. Bei einem weiten Abschlag ist die VfL-Hintermannschaft völlig unsortiert und so kann Sattorov halbrechts in den Strafraum eindringen und im Fallen auf Schrader zurücklegen, der vom Elfmeterpunkt links unten ins von Riemann verlassene Tor trifft.
  • 45.+2Die zwei Minuten Nachspielzeit der ersten Hälfte sind fast abgelaufen, als Zoller nochmal die Chance zur erneuten Führung hat. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld von links ist sein Kopfball im Zentrum aber zu harmlos und kein Problem für Bielert.
  • 45.Die bringt aber nichts ein - im Gegenteil. Die Hausherren kontern mit Schrader über links, der nach einem Dribbling gegen Baumgartner flach und hart ins Strafraumzentrum gibt. Sattorov ist mitgelaufen, kann sich gegen Lorenz aber nicht durchsetzen.
  • 43.Jetzt mal wieder der VfL. Baumgartner bringt eine Flanke von rechts weit auf den zweiten Pfosten, wo sich Ganvoula im Rücken seines Gegenspieler gelöst hat. Er kann den Ball kontrollieren und sucht aus spitzem Winkel den Abschluss. Ein Baunataler Bein verhindert aber Schlimmeres. Ecke für Bochum.
  • 40.Schrader ist zurück auf dem Feld, hat aber offensichtlich noch Schmerzen am Knie. Bis zur Pause wird er aber vermutlich mindestens durchbeißen.
  • 38.Die Gastgeber agieren clever. Sie lauern relativ tief auf Ballgewinne und schalten dann oft schnell um. Bei einem solchen Konter hat sich nun Stürmer Schrader wehgetan. Nach einem Zusammenprall mit Losilla bleibt er im Mittelfeld liegen und muss behandelt werden. Das Spiel ist unterbrochen.
  • 35.Bochum ist merklich unzufrieden mit der eigenen Leistung und stürmt jetzt wütend nach vorne. Dabei setzt der VfL nun selbst auf hohe Hereingaben. Bei einer solchen von rechts erreicht Ganvoula den Ball am Fünfer vor KSV-Torwart Bielert, kann ihn aber nicht aufs Tor drücken. Anschließend rasseln beide Kontrahenten ineinander und tauschen verbal ein paar Argumente aus. Schiedsrichter Haslberger kann die Gemüter aber schnell wieder beruhigen.
  • 32.Toooor! KSV BAUNATAL - VfL Bochum 1:1. Der Ausgleich für den Fünftligisten! Eine Ecke von links wird kurz auf Szczygiel ausgeführt, der hoch und weit mit Schnitt zum Tor auf den langen Pfosten flankt. Blahout, der Unglücksrabe vom Elfmeter-Gegentor, steigt dort eindrucksvoll am höchsten und köpft die Kugel wuchtig in die linke Ecke. Riemann ist absolut chancenlos und schimpft wie ein Rohrspatz mit seinen Vorderleute.
  • 28.Der VfL präsentiert sich trotz Führung weiter defensiv anfällig. Schrader startet für den KSV halblinks in die Spitze und wird mit einem Flugball bedient. Anschließend zieht er an der Strafraumkante quer ins Zentrum und darf unbedrängt zum Abschluss kommen. Allerdings mangelt es ihm an Präzision und sein Schuss geht eher Richtung Eckfahne als auf das Tor von Riemann.
  • 25.Latte! Um ein Haar der Ausgleich für den Außenseiter. Nach einem weiten Einwurf von rechts herrscht Durcheinander im Bochumer Strafraum. Soares klärt nur unzureichend per Kopf in die Strafraummitte, wo Möller direkt volley abzieht und nur an der Unterkante der Latte scheitert. Von halblinks springt die Kugel zurück ins Feld und kann anschließend vom VfL geklärt werden. Glück für den Zweitligisten!
  • 23.Vielleicht wird es durch eine Standardsituation gefährlich. Baumgartner legt seinen Gegenspieler halblinks rund 25 Meter vor dem Tor. Diese Chance vergibt der KSV aber kläglich, denn Sattorov jagt den fälligen Freistoß weit übers Tor - fast aus dem Stadion hinaus.
  • 20.Für den Hessenligisten wird es jetzt natürlich noch schwerer. Der Matchplan beinhaltete sicherlich die Vorgabe, solange wie möglich ohne Gegentor zu bleiben. Jetzt muss Baunatal offensiv noch mehr Risiko gehen und Bochum somit Räume öffnen.
  • 18.Ganvoula war mit seinem Treffer vom Punkt damit an den letzten drei Bochumer Pflichtspieltoren direkt beteiligt (zwei Tore, ein Assist).
  • 17.Tooor! KSV Baunatal - VFL BOCHUM 0:1 - VfL-Mittelstürmer Ganvoula tritt nach dem Ende der Baunataler Proteste zum Stafstoß an, verlädt Keeper Bielert und versenkt wuchtig mit rechts ins rechte Eck. Der Favorit führt!
  • 17.Für das vermeintliche Foul sieht Blahout dann auch noch die erste Gelbe Karte des Spiels.
  • 16.Elfmeter! Gerade als man geneigt war zu sagen, dass Bochum sich schwer tut, bekommt der Favorit die große Chance zur Führung - vom Punkt. Zoller dribbelt halblinks in den Strafraum und wird von Blahout mit einer Grätsche von schräg hinten zu Fall gebracht. Da der Ball da aber durchaus auch mit im Spiel war, darf über die Entscheidung zumindest diskutiert werden.
  • 12.Die Hausherren haben sich, entgegen erster Vermutungen, mittlerweile taktisch in einem 3-5-2 formiert. Vorne sollen Schrader und Sattorov durchaus früh stören, weshalb der VfL, in Person von Losilla und Eisfeld, im Spielaufbau auch oft den schnellen Weg auf die Flügel sucht.
  • 9.Obwohl Bochum nach fast zehn Minuten knapp 80 Prozent der Ballanteile verbucht, ist es bislang ein engagierter Start der Baunataler. Sie beschränken sich keinesfalls nur aufs Mauern, sondern suchen nach Balleroberungen durchaus den schnellen Weg nach vorne.
  • 6.KSV-Keeper Bielert bei einem langen Ball in die Spitze mit einem etwas unsicheren Ausflug an die Strafraumkante. Er kommt zwar vor dem gestarteten Zoller an den Ball, trifft diesen aber nicht richtig und hat Glück, dass die Kugel zur Seite weg ins Toraus trudelt. Die folgende erste Ecke der Partie bringt den Gästen nichts ein.
  • 4.Auf der Gegenseite setzt sich Ganvoula erstmals rechts außen durch und schließt ab. Sein Versuch aus spitzem Winkel geht aber deutlich über den Kasten.
  • 3.Der Außenseiter startet mutig! Losilla wird kurz vor dem eigenen Sechzehner im Aufbau vom Ball getrennt und Schäfer kommt in der Folge zum Abschluss. Seinen zentralen Schuss aus 20 Metern kann Riemann nur nach vorne abklatschen, doch seine Vorderleute bereinigen umgehend die Gefahr.
  • 1.Los geht's im Parkstadion! Der Ball rollt.
  • Der Favorit aus Bochum läuft in dieser Formation auf: Riemann - Baumgartner, Lorenz, Bella-Kotchap, Soares - Losilla - Lee, Maier, Eisfeld, Zoller - Ganvoula.
  • Baunatals Trainer Tobias Nebe setzt auf folgende Startelf: Bielert - Blahout, Borgardt - Krengel, Schäfer, Möller, Springer, Szczygiel - Schrader, Sattorov.
  • Für den krassen Außenseiter Baunatal ist die Partie heute natürlich ein absolutes Highlight der Vereinsgeschichte - allerdings nicht das erste DFB-Pokalspiel für die Hessen. 1988 traf der KSV in der 1. Runde auf den SSV Ulm, dieses Jahr ist er aufgrund des Erreichens des Hessenpokal-Finals dabei, das man mit 1:8 gegen Wehen Wiesbaden verlor. Damit das Duell im heimischen Parkstadion ausgetragen werden kann, mussten einige Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden - zudem musste sogar das Vereinslogo verkleinert werden, um den Auflagen des DFB zu entsprechen.
  • Die Verantwortlichen haben aber alles rechtzeitig geklärt und so ist das Stadion gut besucht und die Kulisse pokalwürdig. Angeführt von Drittliga-Schiedsrichter Wolfgang Haslberger betreten die Akteure jetzt auch den Rasen. In wenigen Augenblicken geht es zur Sache.
  • Beim VfL dürfte der Druck, der ohnehin schon auf dem höherklassigen Team lastet, angesichts des mauen Ligaauftakts noch um einiges höher sein. Nach der 1:3-Pleite in Regensburg kam der Traditionsverein zuletzt gegen Bielefeld nicht über ein 3:3 hinaus. Sollte es heute auch nicht den ersten Pflichtspielsieg geben, wäre der Fehlstart perfekt. Trainer Robin Dutt rotiert vielleicht auch deshalb auf vier Positionen. Baumgartner, Bella-Kotchap, Eisfeld und Zoller spielen für Janelt, Osei-Tutu sowie Blum und Decarli, wobei letztere gar nicht im Kader sind.
  • Nach einem durchwachsenen Saisonstart in die Hessenliga, mit einem Auftaktsieg und zuletzt einer 0:1-Niederlage zuhause gegen Waldgirmes, dürfen heute beim Spiel des Jahres drei neue Kräfte für den KSV ran. Sattorov, Schäfer und Schrader spielen an Stelle von Müller sowie Gül und Schmitt von Beginn an.
  • Es ist das klassische Erstrundenduell - Begegnungen dieser Art gibt es nur im Pokal: David gegen Goliath. Fünfte gegen 2. Liga. Für die Gastgeber aus dem Kreis Kassel ist es das Highlight überhaupt und es kann sogar im eigenen Stadion stattfinden. Schauen wir zu Beginn gleich mal auf die personelle Besetzung - hier kommen die Aufstellungen.
  • Herzlich willkommen zum Spiel der 1. Runde im DFB-Pokal zwischen dem KSV Baunatal und dem VfL Bochum.


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal