Frauen-EM

1. RUNDE

Frankreich
Loading...
Beendet
5:15:0
Loading...
Italien

TORSCHÜTZEN

Grace GeyoroGeyoro9’
1 : 0
Marie-Antoinette KatotoKatoto12’
2 : 0
Delphine CascarinoCascarino38’
3 : 0
Grace GeyoroGeyoro40’
4 : 0
Grace GeyoroGeyoro45’
5 : 0
5 : 1
76’Martina PiemontePiemonte
WettbewerbFrauen-EM Gruppe D
Runde1. Runde
Anstoß10.07.2022, 21:00
StadionAESSEAL New York Stadium
SchiedsrichterRebecca Welch
Zuschauer8.541
Nach Spielende
Für heute soll es das von der Frauen-EM gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse! Natürlich melden wir uns schon morgen wieder. Bis dahin einen schönen Rest-Abend noch! Wir wünschen eine geruhsame Nacht und starten Sie gut in die neue Woche!
Nach Spielende
Dennoch finden sich die Italienerinnen nun natürlich erst einmal am Tabellenende der Gruppe D wieder, schleppen fortan das miese Torverhältnis mit sich herum. Eine erste Chance zur Korrektur gibt es am Donnerstag im Spiel gegen Island. Tabellenführer Frankreich wird dann gegen Belgien antreten.
Nach Spielende
Letztlich also gewinnt Frankreich das EM-Gruppenspiel gegen Italien klar mit 5:1. Eine überragende erste Hälfte genügte den Damen von Corinne Diacre. Da spielten die Französinnen groß auf, zeigten ihre technischen Qualitäten, ihr variables Positionsspiel und die individuelle Klasse. So schoss man die Gegnerinnen mit 5:0 aus dem New York Stadium in Rotherham, welches heute von 8.541 Zuschauern besucht wurde. Nach dem Seitenwechsel spulte Frankreich die Partie im Verwaltungsmodus ab, tat nicht mehr als nötig. Italien hingegen spielte tapfer bis in die Schlussphase hinein nach vorn. Trotz der zahlreichen Rückschläge ließen sich die Mädels von Milena Bertolini nicht demoralisieren und wurden dafür mit dem Ehrentreffer belohnt.
90’ +7
Abpfiff
Dann beendet die Schiedsrichterin Rebecca Welch das Treiben auf dem Platz.
90’ +5
Flaminia Simonetti flankt jetzt von der rechten Seite. Martina Piemonte ist erneut per Kopf zur Stelle. Die Torschützin verlängert gut aufs lange Eck. Pauline Peyraud-Magnin muss sich strecken und pariert stark.
90’ +2
Dann schnuppern die Italienerinnen an einem weiteren Treffer. Flaminia Simonetti kommt aus sechs, sieben Metern zum Schuss. Die französische Torhüterin überwindet sie - nicht aber Selma Bacha, die kurz vor der Torlinie rettet.
90’ +1
Inzwischen ist auch die offizielle Zuschauerzahl bekannt. 8.541 Menschen werden im New York Stadium zu Rotherham Zeuge dieser Partie.
90’
Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Sechs Minuten soll es noch obendrauf geben.
88’
Auswechslung
Loading...
Sandy Baltimore
Sandy Baltimore
Sakina Karchaoui
Sakina Karchaoui
Bei Frankreich kommt Sandy Baltimore für die Schlussminuten, ersetzt Sakina Karchaoui. Mit den Wechseln sind wir für heute durch.
87’
In diesem Augenblick spielt Wendie Renard ihren gefühlt ersten Fehlpass. Darüber hinaus ist die französische Kapitänin Abwehrchefin und Strategin in einer Person. Die 31-Jährige hat stets die Ruhe, um Lösungen zu finden und den Spielaufbau voranzutreiben.
85’
Und jetzt fährt der Weltranglistendritte einen Konter. Von der rechten Seite flankt Melvine Malard. Am Torraum möchte Selma Bacha mit dem linken Fuß einschießen, trifft die Kugel aber nicht sauber und schießt links vorbei.
83’
Frankreich verrichtet weiter nur Dienst nach Vorschrift. Italien hingegen möchte am Ergebnis noch etwas ändern, dieses freundlicher gestalten. Defensiv aber hauen sich die Französinnen nach wie vor rein, da zumindest gibt es kein Nachlassen.
81’
Auswechslung
Loading...
Lucia Di Guglielmo
Lucia Di Guglielmo
Barbara Bonansea
Barbara Bonansea
Auf italienischer Seite verlässt Barbara Bonansea den Rasen, den dafür Lucia Di Guglielmo betritt. Damit schöpft Milena Bertolini ihr Wechselkontingent vollends aus.
78’
Auswechslung
Loading...
Selma Bacha
Selma Bacha
Kadidiatou Diani
Kadidiatou Diani
Und auch für Kadidiatou Diani, die beste Spielerin des ersten Durchgangs, ist dann Schluss. Selma Bacha übernimmt.
77’
Auswechslung
Loading...
Ouleymata Sarr
Ouleymata Sarr
Marie-Antoinette Katoto
Marie-Antoinette Katoto
Danach haben zwei einigermaßen abgetauchte französische Spielerinnen Feierabend. Marie-Antoinette Katoto räumt das Feld zugunsten von Ouleymata Sarr.
76’
Tor für Italien
5:1
Loading...
Martina Piemonte
Martina PiemonteVorlage Lisa Boattin
Tooooor! Frankreich - ITALIEN 5:1. Von der linken Seite bringt Lisa Boattin eine sehr gute Flanke an. Die eingewechselte Martina Piemonte hat im Strafraum das perfekte Timing beim Kopfball und setzt den in hohem Bogen ins linke Eck zum Ehrentreffer für die Squadra.
75’
Dann wird Italien mal gefährlich. Zwar trifft Valentina Giacinti die Kugel nicht richtig, Barbara Bonansea macht das Ding aber noch einmal scharf. Am Torraum lauert Elena Linari, doch im letzten Moment bekommt Sandie Toletti die Fußspitze dazwischen und lenkt entscheidend ab. Im Anschluss klärt Wendie Renard.
74’
Auswechslung
Loading...
Martina Piemonte
Martina Piemonte
Arianna Caruso
Arianna Caruso
Milena Bertolini schickt noch eine frische Spielerin auf den Platz. Für Arianna Caruso kommt Martina Piemonte.
72’
Dennoch behält die Equipe das Geschehen weitgehend im Griff. Ein Gegentreffer ist sicherlich nicht ausgeschlossen, doch die komfortable Führung gerät natürlich hier nicht mehr in Gefahr.
70’
Unverdrossen arbeiten die Italienerinnen am Ehrentreffer. Es fehlt allerdings weiter massiv an Durchschlagskraft. Unterdessen tun die Französinnen seit Wiederbeginn nur noch das Nötigste.
67’
Auswechslung
Loading...
Kenza Dali
Kenza Dali
Grace Geyoro
Grace Geyoro
Und auch die nicht verletzte Grace Geyoro geht runter. Für die dreifache Torschützin spielt fortan Kenza Dali.
67’
Auswechslung
Loading...
Melvine Malard
Melvine Malard
Delphine Cascarino
Delphine Cascarino
Erstmals wird auf französischer Seite getauscht. Delphine Cascarino hat ihr Tagwerk verrichtet, wird durch Melvine Malard ersetzt.
66’
Gelbe Karte
Loading...
Sara Gama
Sara GamaItalien
Dennoch wird der Platzverweis anschließend zurückgenommen. Sara Gama kommt mit Gelb davon und darf weiter mitspielen.
65’
Videoassistent
Während Geyoro wieder steht und wohl weiterspielen kann, haben die VAR-Kollegen Chris Kavanagh und Tiago Martins die Bilder auf den Monitoren. Mit ziemlicher Verzögerung soll sich die Feldschiedsrichterin das auch noch einmal anschauen. Sicherlich handelt es sich um eine harte, aber sicherlich keine falsche Entscheidung.
63’
Sehr behäbig bewegt sich Sara Gama in den Zweikampf mit der flinken Grace Geyoro, springt dann viel zu spät und vollkommen plump in die Gegenspielerin. Die Schiedsrichterin nestelt an der Gesäßtasche und zückt glatt Rot.
61’
Wenig später steht die Angreiferin wieder, geht an der Seite des Betreuers aus eigener Kraft vom Platz und schickt sich an, gleich wiederzukommen.
60’
Kurz darauf gibt es die nächste verletzungsbedingte Unterbrechung. Jetzt sitzt Delphine Cascarino auf dem Rasen und wird untersucht.
58’
Auswechslung
Loading...
Valentina Giacinti
Valentina Giacinti
Cristiana Girelli
Cristiana Girelli
Dann steht eine frische Spielerin für Italien bereit. Diese heißt Valentina Giacinti und ersetzt Cristiana Girelli.
57’
Gerade ist Boattin wieder auf dem Rasen aktiv und kommt nach einer ungenügenden Faustabwehr von Frankreichs Keeperin Pauline Peyraud-Magnin sogar zum Abschluss. Halblinks in der Box zieht sie ab, verfehlt aber das Tor.
56’
Jetzt wird Lisa Boattin nahe der Mittellinie von Charlotte Bilbault erwischt und trägt Schmerzen davon. Einen Freistoß bekommt die Außenverteidigerin dafür nicht, wird dann aber natürlich dennoch behandelt.
54’
Frankreich lässt die Dinge derzeit etwas schleifen, geht nicht mehr ganz so konsequent zu Werke. Wer will es den Französinnen verdenken, dass sie den einen oder anderen Gang zurückgeschaltet haben.
52’
Gelbe Karte
Loading...
Flaminia Simonetti
Flaminia SimonettiItalien
Flaminia Simonetti ist gegen Sandie Toletti viel zu spät dran, rammt die Gegenspielerin um und verdient sich die Gelbe Karte redlich.
49’
Die Italienerinnen sind bemüht, es besser zu machen. Jetzt flankt Barbara Bonansea von der rechten Seite. Valentina Bergamaschi holt sich den Kopfball, bekommt aber nicht genug Druck dahinter und setzt diesen links an der Kiste vorbei.
46’
Ohne personelle Veränderungen schickt Corinne Diacre ihre Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
46’
Anpfiff
Jetzt rollt der Ball wieder im New York Stadium von Rotherham.
46’
Auswechslung
Loading...
Flaminia Simonetti
Flaminia Simonetti
Manuela Giugliano
Manuela Giugliano
Darüber hinaus kehrt auch Manuela Giugliano nicht zurück, wird ersetzt durch Flaminia Simonetti.
46’
Auswechslung
Loading...
Martina Rosucci
Martina Rosucci
Aurora Galli
Aurora Galli
Milena Bertolini sieht sich zum Handeln gezwungen. Aurora Galli bliebt in der Kabine. Dafür spielt fortan Martina Rosucci.
Halbzeitbericht
Bereits nach 45 Minuten sind die Messen gelesen. Frankreich rollte in der ersten Hälfte förmlich über Italien hinweg und führt mit 5:0. Die spielfreudigen Französinnen erwiesen sich als technisch stärker, wirkten ausgeglichener besetzt, glänzten mit variablem Spiel und verloren dabei nie ihren Hunger. Letztlich setzten die Damen von Corinne Diacre auch ihre individuellen Vorteile ein, stellten die italienischen Abwehrspielerinnen damit immer wieder vor Probleme. Zwar versuchte das Team von Milena Bertolini, immer wieder mitzuspielen. Drei Torschüsse wurden immerhin registriert. Doch zumeist machten technische Unzulänglichkeiten und Abseitspositionen vielversprechende Aktionen zunichte. Inzwischen kann es für die Squadra nur noch um Schadensbegrenzung gehen.
45’ +2
Halbzeit
Jetzt bittet Schiedsrichterin Rebecca Welch beide Mannschaften zur Pause in die Kabinen.
45’
Tor für Frankreich
Loading...
5:0
Grace Geyoro
Grace GeyoroVorlage Sandie Toletti
Tooooor! FRANKREICH - Italien 5:0. Die Französinnen hören einfach nicht auf, sind nicht zu halten. Aufgrund der Variabilität im Positionsspiel taucht jetzt Sandie Toletti auf dem linken Flügel auf, spielt den Ball dann präzise in die Mitte. Nahe des Elfmeterpunktes kann Grace Geyoro die Vorlage direkt mit dem rechten Fuß verarbeiten und trifft unhaltbar ins rechte Eck. Damit schnürt die Mittelfeldspielerin ihren Dreierpack.
43’
Die starke Kadidiatou Diani fehlt nun noch in der Torschützenliste. Die arbeitet jetzt an ihrem Erfolgserlebnis. Den Flachschuss aufs linke Eck pariert Laura Giuliani allerdings stark.
40’
Tor für Frankreich
Loading...
4:0
Grace Geyoro
Grace GeyoroVorlage Marie-Antoinette Katoto
Tooooor! FRANKREICH - Italien 4:0. Die Equipe legt gleich nach. Mit einem Pass hebelt Marie-Antoinette Katoto die italienische Abwehr komplett aus. Grace Geyoro hat freie Bahn, behält dann die Nerven und geht rechts an Laura Giuliani vorbei. Danach muss die Mittelfeldspielerin die Kugel nur noch über die Linie schieben.
38’
Tor für Frankreich
Loading...
3:0
Delphine Cascarino
Delphine CascarinoVorlage Sakina Karchaoui
Tooooor! FRANKREICH - Italien 3:0. Nun bekommt Delphine Cascarino links draußen das kurze Zuspiel von Sakina Karchaoui und macht sich dann auf den Weg Richtung Mitte. Halblinks in Strafraumnähe wuchtet die Stürmerin die Kugel mit dem rechten Fuß aufs lange Eck. Laura Giuliani streckt sich vergeblich.
37’
Frankreich ist einfach auch technisch die bessere Mannschaft. Da klappt das mit der Ballannahme. Wendie Renard spielt einen langen Ball auf den linken Flügel, den Delphine Cascarino sauber mitnimmt und dann Grace Geyoro bedient. Deren Rechtsschuss halblinks von der Strafraumgrenze fängt Laura Giuliani ohne Probleme.
33’
Kurz darauf wird erneut eine italienische Abseitsposition geahndet. Die Mädels von Milena Bertolini werden erstaunlich häufig in der verbotenen Zone erwischt.
31’
Dann spielen die Italienerinnen mal gut vertikal. Valentina Bergamaschi hätte freie Bahn, bekommt aber die Ballannahme nicht hin. Ohnehin wäre das wohl Abseits gewesen.
29’
Dann geht es gleich wieder in die andere Richtung. Kadidiatou Diani wird steil geschickt, nimmt es rechts in der Box mit zwei Französinnen auf. Als sich die dritte hinzugesellt, ist letztlich auch die beste Spielerin auf dem Platz überfordert.
27’
Jetzt nehmen die Italienerinnen mal wieder am Spielbetrieb teil und erarbeiten sich immerhin einen Eckstoß. Die Hereingabe von Manuela Giugliano von der rechten Seite findet im Zentrum keine Abnehmerin.
25’
Jetzt verzichtet Delphine Cascarino mal darauf, es bis zum Ende auszuspielen. Die Stürmerin haut links von der Strafraumgrenze einfach mal drauf - und verfehlt mit ihrem Rechtsschuss das kurze Eck, trifft das Außennetz.
22’
Kadidiatou Diani ist einfach nicht zu halten. Die Angreiferin spielt insbesondere der italienischen Linksverteidigerin Lisa Boattin Knoten in die Beine. Wieder bringt Diani die Kugel zur Mitte. Marie-Antoinette Katoto verlängert mit dem rechten Fuß. Auf Höhe des linken Pfostens vergibt Delphine Cascarino die große Chance aufs 3:0.
19’
Der nächste feine Spielzug lässt nicht lange auf sich warten. Doch jetzt verpassen mittig im Sechzehner Aissatou Tounkara und Grace Geyoro knapp.
18’
Frankreich ist die eindeutig bessere Mannschaft. Die Führung geht auch in der Höhe in Ordnung. Erneut spielen sich die Frauen von Corinne Diacre wunderbar durch. Der Rechtsschuss von Kadidiatou Diani wird abgefälscht und verfehlt die Kiste.
17’
Gelbe Karte
Loading...
Lisa Boattin
Lisa BoattinItalien
Wegen eines Fouls an Grace Geyoro holt sich Lisa Boattin die erste Gelbe Karte der Partie ab.
15’
Einmal mehr ist Kadidiatou Diani auf der rechten Seite nicht zu halten. Ihre Flanke weit hinüber links in den Torraum legt Delphine Cascarino per Kopf in die Mitte ab. Dort köpft Marie-Antoinette Katoto aus fünf Metern an den rechten Pfosten.
12’
Tor für Frankreich
Loading...
2:0
Marie-Antoinette Katoto
Marie-Antoinette KatotoFrankreich
Tooooor! FRANKREICH - Italien 2:0. Jetzt greifen die Französinnen über links an. Dort hat Sakina Karchaoui viel Platz, bringt ihre Flanke an. Die wird von Sara Gama leicht abgefälscht. Laura Giuliani bekommt das Spielgerät nicht zu fassen. Erneut profitiert eine freistehende französische Spielerin. Diesmal ist es Marie-Antoinette Katoto, die aus gut fünf Metern mit dem rechten Fuß mühelos vollstreckt.
9’
Tor für Frankreich
Loading...
1:0
Grace Geyoro
Grace GeyoroFrankreich
Tooooor! FRANKREICH - Italien 1:0. Nun ist Kadidiatou Diani auf dem rechten Flügel unterwegs, lässt in der Box Lisa Boattin stehen und bringt den Ball scharf zur Mitte. Dort bietet sich Sara Gama die Chance, die Angelegenheit zu klären. Die italienische Kapitänin bekommt den Ball nicht weit genug weg. Die Kugel landet vor den Füßen von Grace Geyoro, die aus zentralen sieben Metern mit dem rechten Fuß einschießt.
7’
Auf einmal hat Kadidiatou Diani freie Bahn. Das ist natürlich sehr abseitsverdächtig. Die letzte Entschlossenheit lässt die Stürmerin dann auch vermissen, scheitert an Laura Giuliani. Und erst danach ertönt erwartungsgemäß der Abseitspfiff.
4’
Urplötzlich treten die Italienerinnen in Erscheinung. Barbara Bonansea marschiert in den Sechzehner und erwischt Frankreichs Torfrau fast auf dem falschen Fuß. Doch Pauline Peyraud-Magnin reagiert prächtig mit dem rechten Schlappen und wehrt den Ball gerade noch ab.
3’
Dann wird der Ball von den Französinnen wunderbar in den Strafraum durchgesteckt. Dort treibt es Sandie Toletti weit nach links ab. Mit ihrer Flanke kann Kadidiatou Diani in der Folge nichts anfangen.
1’
Umgehend suchen die Französinnen den Weg nach vorn und erarbeiten sich über Kadidiatou Diani den ersten Eckstoß. Um den kümmert sich Sandie Toletti. Nach deren Hereingabe bleibt der Torabschluss aus.
1’
Anpfiff
Jetzt rollt der Ball im New York Stadium von Rotherham. Bei 25 Grad und wolkenlosem Himmel herrschen sehr gute Bedingungen, mit Regen wird nicht gerechnet. Es trifft hier übrigens der Weltranglistendritte Frankreich auf den Vierzehnten aus Italien.
Vor Beginn
Kurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Rebecca Welch. Die 38-jährige Engländerin ist bei ihrem ersten großen Turnier dabei und baut auf die Unterstützung ihrer Landsfrauen Sian Massey-Ellis und Lisa Rashid. Als vierte Offizielle fungiert Lorraine Watson aus Schottland.
Vor Beginn
Frankreich war ungeschlagen durch die Quali marschiert, hatte einzig in Österreich Punkte liegen lassen (0:0). Die letzte Niederlage geht auf April 2021 zurück - ein 0:2 gegen die USA. Danach folgten bis heute ausnahmslos Siege - und zwar 14 an der Zahl.
Vor Beginn
Mit acht Siegen bewerkstelligte Italien die EM-Qualifikation, konnte einzig gegen Gruppensieger Dänemark (1:3, 0:0) nicht gewinnen. Dennoch reichte es für ein direktes EM-Ticket. Seither hat man von 17 Länderspielen zwei verloren - 1:2 in der WM-Qualifikation gegen die Schweiz und im Februar beim Algarve Cup im Finale gegen Schweden (im Elfmeterschießen).
Vor Beginn
Die Italienerinnen waren mit Ausnahme von 1995 bei allen Europameisterschaften dabei, standen 1993 und 1997 jeweils im Endspiel und wurden 1987 Dritte. Dafür hat es nur zu drei WM-Teilnahmen (maximal Viertelfinale) gereicht. Und ein Olympiaturnier haben Italiens Damen als aktive Fußballerinnen noch nie gesehen.
Vor Beginn
Seit der erstmaligen Qualifikation für das Turnier 1997 sind die Französinnen regelmäßig bei EM-Endrunden dabei, erreichten zuletzt drei Mal in Folge das Viertelfinale, kamen darüber aber nie hinaus. Bei Weltmeisterschaften (vier Teilnahmen) und Olympischen Spielen (zwei Teilnahmen) holte man zumindest je ein Mal den 4. Platz (2011, 2012).
Vor Beginn
Nun also nimmt man auch in der Gruppe D aktiv am Turniergeschehen teil. Am frühen Abend wurde hier mit der Partie zwischen Belgien und Island der Anfang gemacht. Dabei kam es zu einer Punkteteilung (1:1), weshalb dem Sieger unserer Begegnung die Tabellenführung winkt.
Vor Beginn
Das Pendant von Renard bei den Italienerinnen ist Sara Gama. Die 33-Jährige weist 126 Länderspiele auf und befindet sich bereits bei ihrer vierten Europameisterschaft. Dafür hat die Verteidigerin von Juventus lediglich eine WM gespielt. Die beiden hier explizit vorgestellten Damen sind jeweils Spielführerin ihrer Mannschaft.
Vor Beginn
Für Italien stehen anfangs diese elf Spielerinnen auf dem Rasen: Giuliani - Bartoli, Gama, Linari, Boattin - Galli, Giugliano, Caruso - Bergamaschi, Girelli, Bonansea.
Vor Beginn
Auf französischer Seite ist Wendie Renard die mit Abstand erfahrenste Akteurin. Die 31-jährige Abwehrspielerin von Olympique Lyon bestreitet ihre dritte EM, hat zudem drei Weltmeisterschaften gespielt und kommt auf insgesamt 131 Länderspiele.
Vor Beginn
Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Frankreich geht die heutige Aufgabe in dieser Besetzung an: Peyraud-Magnin - Perisset, Tounkara, Renard, Karchaoui - Geyoro, Bilbault, Toletti - Diani, Katoto, Cascarino.
Vor Beginn
Herzlich willkommen zum 1. Spieltag der Frauen-Europameisterschaft 2022 in der Gruppe D zwischen Frankreich und Italien.
HeimFrankreich4-3-3
5Tounkara11Diani22Périsset20Cascarino7Karchaoui8Geyoro314Bilbault21Peyraud-Magnin3Renard6Toletti9Katoto10Girelli13Bartoli17Boattin6Giugliano2Bergamaschi1Giuliani5Linari4Galli11Bonansea3Gama18Caruso
GastItalien4-3-3
Loading...

Wechsel

Loading...
88’
Baltimore
Karchaoui
78’
Bacha
Diani
77’
Sarr
Katoto
67’
Dali
Geyoro
67’
Malard
Cascarino
81’
Di Guglielmo
Bonansea
74’
Piemonte
Caruso
58’
Giacinti
Girelli
45’
Rosucci
Galli
45’
Simonetti
Giugliano

Ersatzbank

Mylène Chavas (Tor)Justine Lerond (Tor)Mbock BathyTorrentCissokoPalisMatéo
Francesca Durante (Tor)Katja Schroffenegger (Tor)FilangeriLenziniSabatinoBonfantini

Trainer

Corinne Diacre
Milena Bertolini
Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1
Loading...
Frankreich
32108:3+57
2
Loading...
Belgien
31113:304
3
Loading...
Island
30303:303
4
Loading...
Italien
30122:7-51

News