Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker > >

Neuseeland - Niederlande: FRAUEN-WM im Live-Ticker


Liveticker: Frauen WM 2019  

|



  • FRA

    4:0

    KOR

  • GER

    1:0

    CHN

  • NOR

    3:0

    NGA

  • ESP

    3:1

    ZAF

  • AUS

    1:2

    ITA

  • BRA

    3:0

    JAM

Neuseeland

0:1
(0:0)

Niederlande

0:1

Jill Roord 90.+2

Anst.: 11.06.2019 15:00SR.: E. Alves Batista Zuschauer: 10654Stadion: Stade Océane
  • Aktualisieren
Letzte Aktualisierung: 01:59:08
  • Für dieses Spiel war es das, bei uns geht es in ziemlich genau einer Stunde mit der Gruppe F weiter, um 18 Uhr trifft dort Chile auf Schweden. Bis gleich! 
  • So zieht die Niederlande in der Gruppe E aber mit Kanada gleich, nach dem ersten Spieltag haben wir zwei knappe Favoriten-Siege in der Tabelle abgebildet. Am zweiten Spieltag trifft die Niederlande auf Kamerun, Neuseeland auf Kanada. 
  • Nach einer über weite Strecken glanzlosen Leistung holt die Niederlande am Ende drei glückliche Punkte gegen tapfer kämpfende und widerspenstige Neuseeländerinnen. Erst in der letzten Viertelstunde konnte der Europameister seine Qualitäten unter Beweis stellen. Den Swanz gingen die Kräfte aus, Befreiungsaktionen gab es gar keine mehr. Am Ende ist es dann ein glückliches Kopfball-Tor der Einwechselspielerin Roord, das die Entscheidung bringt. Bitter für Neuseeland, das selbst auch gute Chancen hatte und einen Punkt verdient gehabt hätte. 
  • 90.+5So ist es. Das Spiel ist zu Ende, die Elftal schlägt Neuseeland mit 1:0! 
  • 90.+4Neuseeland wehrt sich, schlägt die Bälle lang nach vorne. Doch die Zeit rennt davon, das wird nicht mehr reichen. 
  • 90.+2Tooooooooooor! Neuseeland - NIEDERLANDE 0:1. Roord erlöst die Niederlande! Miedema legt links raus zu van Dongen, die flankt in die Mitte, wo Beerensteyn ins Kopfballduell mit Riley geht. So richtig gewinnt das keiner, so springt der Ball aber unkontrolliert zu Roord, die vier Meter vor dem Tor blank steht und einnickt. 
  • 90.Van Dongen mit dem Schuss von halblinks aus gut 20 Metern, deutlich am Tor vorbei. Vier Minuten hat Oranje noch Zeit, die Überraschung abzuwenden. 
  • 88.Neuseeland hat sich längst vor dem eigenen Strafraum verbarrikadiert, macht nichts mehr für das eigene Spiel, will diesen Punkt über die Linie bringen. Doch der Druck ist enorm. Da bringt ein Stürmerfoul von Miedema nach einer hohen Flanke Sechzehner kostbare Zeit und Luft. 
  • 87.Der letzte Joker kommt ins Spiel, van de Sanden macht die rechte Außenbahn für Beerensteyn frei. 
  • 84.Neuseelands Strafraum wird belagert, die Swanz können sich nicht befreien. Miedema dribbelt an der Strafraumkante entlang, wird gleich zwei Mal geblockt. Van de Dong übernimmt, doch auch von ihr prallt der Ball nur ab und rollt letztlich in die Arme von Nayler, die das Spiel beruhigt. 
  • 82.Zehn Minuten noch, die Elftal rennt an, will den späten Siegtreffer noch erzwingen. Neuseeland hätte sich einen Punktgewinn aber redlich verdient. 
  • 80.Zwei Kopfbälle von Oranje, beide aber harmlos. Erst bekommt van de Gonk nach Hereingabe von van Dongen den Ball nichts aufs Tor, dann köpft Miedema nach der folgenden Spitse-Ecke deutlich über das Gehäuse. 
  • 77.Die eingewechselte Satchell macht gleich einmal auf sich aufmerksam. Nach einem langen Ball setzt sie sich rechts vor dem Strafraum im Duell mit van der Gragt durch, die prallt mit ihrem Bodycheck an der stabilen Satchell ab. Dann findet sie aber keinen geradlinigen Weg vors Tor, der Winkel wird zu spitz und der Schuss geht deutlich am Pfosten vorbei ans Außennetz. 
  • 76.Wirkt wie eine Neuasurichtung vor der Schlussphase, nun Niederlande mit dem nächsten Wechsel. Roord ist neu im Spiel, Groenen macht Platz. 
  • 74.Und mit Gregorius hat auch die zweite Offensivkraft Feierabend, sie wird von Satchell ersetzt. Neue Kräfte also im neuseeländischen Sturm. 
  • 74.Die letzten zwei Wechsel bei Neuseeland kommen im Doppelpack: Wilkonson kommt für die fleißige White. 
  • 73.Ein weiter Schlag von van der Gragt wird beinahe zur Großchance, weil van den Sanden ihn erläuft. Von der linken Grundlinie gibt sie in die Mitte, dort lauert Miedema, doch einmal mehr hat Stott im letzten Moment noch die Stollen dazwischen. 
  • 71.Erster Wechsel bei der Elftal, van Es geht runter und wird auf der linken Außenbahn von van Dongen ersetzt. 
  • 70.Die Chancen mehren sich, vor allem aber steigt die Qualität der Torchancen. Die Niederlande ist dem Führungstreffer jetzt nah, sollte aber gewarnt sein: Neuseeland hat bewiesen, dass es jederzeit zuschlagen könnte. 
  • 67.Der erste Wechsel der Partie kommt von Neuseeland: Hassett verlässt das Feld, Longo übernimmt ihren Platz. 
  • 66.Starker Angriff der Elftal. Über die rechte Seite kombinieren sich van de Sanden und van Lunteren bis zur Grundlinie durch. Von dort gibt van Lunteren flach in die Mitte, Miedema läuft ein und scheitert mit ihrer Direktabnahme am kurzen Pfosten an einer guten Fußabwehr von Nayler. 
  • 64.Guter Kopfball von White, die im Strafraum acht Meter zentral vor dem Tor eine hohe Flanke von Bott wuchtig aufs Tor bringt. Van Veenendaal taucht ab und wehrt zur Seite ab. Gute Parade, wenn auch überflüssig, denn kurz darauf geht die Fahne richtigerweise hoch: Abseits! 
  • 61.Jetzt ist sie aber ausgehebelt und hat Glück: Martens mit dem Steilpass zum richtigen Zeitpunkt auf Miedema, die Stott entwischt. In der Mitte läuft van de Sanden mit, doch sie versucht es selbst und schiebt die Kugel haarscharf am langen Pfosten vorbei. Nayler kann nur hinterherblicken. 
  • 59.Die Niederlande will den Druck merklich erhöhen, schafft es nun besser, sich in Tornähe zu kombinieren. Die Bälle fliegen reihenweise von den Außen in den Strafraum, doch noch steht die neuseeländische Verteidigung in letzter Instanz sicher. 
  • 55.Es wird wieder temporeicher, wird auch Zeit! Martens bekommt halblinks an der Strafraumkante den Ball und dringt mithilfe eines Hakens in den Sechzehner ein. Bott grätscht noch hinterher, kann den Abschluss aber nicht mehr blocken. Der Ball geht knapp über das Tor. 
  • 54.Auf der anderen Seite wird van de Sanden rechts freigespielt. Sie geht bis zur Grundlinie, ihre Flanke ist aber zu druckvoll und kann in der Mitte keinen erreichen. 
  • 52.Ein mutiger Vorstoß bringt die Doppelchance für Neuseeland! Erst erreicht Gregorius in der Mitte nach einer guten Kombination eine flache Hereingabe von der linken Strafraumkante ganz knapp nicht, doch am langen Pfosten kommt White an den Ball. Und sie findet Gregorius, die sich schon wieder platziert hat und frei zum Schuss kommt. Doch sie trifft die Kugel nicht voll, van Veenendaal macht sich ganz lang und kratzt das Leder von der Linie. 
  • 50.Immerhin der kleinen mitgereisten niederländischen Blaskapelle auf den Rängen geht die Puste nicht aus. Mit ihren musikalischen Einlagen heizen sie das Stadion regelmäßig ein. Deren Livemusik ist aktuell unterhaltsamer als der Livefußball auf dem Rasen. 
  • 48.Verhaltener Beginn. Symptomatisch der Ballverlust von van Es ohne Bedrängnis im Mittelfeld oder der Pass von Bloodworth ohne Not ins Seitenaus. Hier darf gerne wieder mehr Schwung rein! 
  • 46.Die Teams sind zurück, weiter geht's! 
  • 15 Minuten lang sahen wir ein flottes, ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten und einer spielfreudigen Elftal, dann aber gelang es Neuseeland, der stark besetzten Offensive des Gegners den Zahn zu ziehen. In der Folge kam Oranje kaum mehr in den gefährlichen Raum, spätestens vor dem gegnerischen Strafraum war Schluss. Und auf der anderen Seite hatte der Europameister sogar Glück, dass Neuseeland nur die Latte traf und van Veenendaal gut hielt. Die Führung, die Bloodworth Sekunden vor dem Halbzeitpfiff zufällig auf dem Fuß hatte, wäre nicht verdient gewesen. Der Ozeanienmeister schnuppert hier am Punktgewinn! 
  • 45.+3Halbzeit! 
  • 45.Sekunden vor dem Halbzeitpfiff hat Bloodworth die Hundertprozentige auf dem Fuß! Ein Eckball von der rechten Seite wird abgewehrt, doch am Strafraum legt van de Donk den Ball links raus zu Miedema, die die Kugel in die Mitte chippt. Dort streckt sich Nayler vergebens, sie erreicht den Ball nicht, stattdessen springt er in Ping-Pong-Manier vor die Füße von Bloodworth, die aber aus fünf Metern am leeren Tor vorbeischiebt. 
  • 43.Kurz vor der Halbzeit tauchen Miedema und Martens nochmal gemeinsam im Strafraum auf. Sie kommen aber auch gemeinsam nicht an Bott und Stott vorbei. 
  • 39.Nach Standards sind die Niederlande aber halbwegs gefährlich. Der Ball kommt von der linken Ecke rein, im Fünfmeterraum von Nayler haben sich gut und gerne zehn, elf Spielerinnen versammelt. Der Ball kommt auf den kurzen Pfosten, wird mit den Haarspitzen verlängert - und trudelt durch den gesamten Torraum an Freund und Feind vorbei und am langen Pfosten ins Aus. 
  • 37.Und zu allem Überfluss hatte Neuseeland auch noch die beiden besten Chancen der Partei. Oranje-Trainerin Wiegman schaut entsprechend grimmig drein zu dieser Zeit. Das kann alles nicht der Plan gewesen sein. 
  • 36.Das haben sich die Anhänger der Elftal aber sicherlich etwas leichter vorgestellt. Neuseeland hat das Offensivspiel des Europameisters mittlerweile vollständig lahmgelegt. Der Ball wird rund um den Mittelkreis zwar fleißig hin und her geschoben, gefährlich ist das aber alles nicht. Und spätestens fünf Meter vor dem Sechzehner geht die Kugel dann flöten.
  • 34.Neuseeland mit dem Ballgewinn in der eigenen Hälfte, die Kugel geht lang raus zu Gregorius, die sie sehr gut verarbeitet, Tempo aufnimmt und ins Zentrum zu White abgibt. Die zieht aus gut 18 Metern ab, van Veenendaal muss sich lang machen, kann aber zur Ecke abwehren. Guter Schuss! 
  • 31.Taktisches Foul von van der Gragt gegen die flinke White, die ihrer Gegnerin da entwischt ist. van der Gragt hat Glück, dass Schiri Edina die Gelbe noch in der Tasche lässt. 
  • 29.Eckball von der rechten Seite für die Niederlande, hinter dem langen Pfosten macht Miedema die eigentlich verunglückte Hereingabe nochmal scharf. Und weil Erceg im Zentrum vor der fangbereiten Nayler den Kopf reinhält, hat Martens kurz vor der Linie beinahe freie Bahn. Sie ist von dem Ball aber zu überrumpelt, als dass sie ihn aufs Tor köpfen kann - und Neuseeland kommt ohne Gegentor davon. 
  • 27.Kurze Unterbrechung auf dem Rasen, weil Gregorius einen Bodycheck in den Rücken bekommen hat. Die Stürmerin ist etwas benebelt, nach kurzer Behandlung gehen aber beide Daumen der Betreuerin nach oben. 
  • 25.Die Niederlande hat zwar optische Vorteile, doch es fällt ihr enorm schwer, sich effektiv nach vorne zu spielen. Neuseeland verteidigt das sehr geschickt, steht gut gestaffelt und gewinnt die entscheidenden Zweikämpfe. Bislang ein echt starker Auftritt der Swanz gegen den Favoriten. 
  • 22.In der Hintermannschaft ist der Europameister durchaus anfällig, beinahe verstolpert van der Gragt gegen die fleißig anlaufende White erneut den Ball, diesmal ist es gerade noch gut gegangen. Neuseeland wird erkannt haben, dass es auf diese Fehler spekulieren kann. 
  • 20.Den führt die Niederlande kurz aus, der Ball geht hinten herum zu van Es, deren hohe Flanke Nayler aber ohne Probleme aus der Luft pflückt. 
  • 19.Percival mit einem riskanten Dribbling im Zentrum in der eigenen Hälfte, das kostet den Ball. Und die Elftal schaltet schnell um, findet Martens halblinks an der Strafraumkante. Der erste Haken sitzt, mit dem zweiten kommt sie aber nicht an ihrer Gegenspielerin vorbei. Doch es gibt immerhin den ersten Eckball der Partie. 
  • 15.Das waren drei gute Torchancen innerhalb von drei Minuten. Das kann gerne so weitergehen! Neuseeland ist spielerisch zwar unterlegen, das erkennt man jetzt schon, zeigt sich aber mutig und sucht, wenn möglich, selbst den Weg nach vorne. 
  • 13.Wir nehmen Fahrt auf, Miedema mit der Kopfballchance. Die Mittelstürmerin leitet selbst ein, legt den Ball rechts raus zu van Lunteren. Die Außenverteidigerin flankt den Ball zurück, aus gut sechs Metern köpft Miedema knapp über das Tor. 
  • 11.Einmal durchatmen, Niederlande: Chance schlenzt das Leder an die Latte! Bloodworth und van der Gragt vertändeln in gemeinsamer Arbeit wenige Meter vor dem eigenen Sechzehner den Ball, Chance nimmt ihn auf und schießt von der Strafraumkante. Der Ball senkt sich hinter der chancenlosen van Veenendaal ans Aluminium. 
  • 10.Die erste gute Chance hat aber erwartungsgemäß die Niederlande. Der Ball segelt aus dem rechten Halbfeld halbhoch in den Sechzehner, dort kommt Martnes zum Schuss. Ihr Flachschuss ist aber wenig druckvoll, Nayler taucht ab und packt sicher zu. 
  • 9.Neuseeland traut sich nach vorne, eine Flanke aus dem rechten Halbfeld wird ganz lang, Keeperin van Veenendaal zögert. Am Ende erläuft sie den Ball aber vor der lauernden Riley, gefährlich wird es also nicht. 
  • 7.Das Spiel ist unterbrochen, van de Donk sitzt auf dem Hosenboden und bittet um Betreuung. Percival war ihr im Zweikampf unglücklich auf den Fuß gestiegen. Die Mittelfeldspielerin humpelt, kann aber weitermachen. 
  • 5.Elf Europameisterinnen stehen bei den Niederlanden übrigens auf dem Feld, insgesamt sind es sogar 17 im gesamten Kader. Das Team ist eingespielt, vertraut und ein starkes Kollektiv. Und das zeigt sich von der ersten Sekunde, die Elftal macht Dampf, kontrolliert Ball und Gegner und sucht vor allem über die Außen immer wieder die Tiefe. 
  • 2.Keine Minute gespielt, und schon liefert Martens die erste Kostprobe. Sie spielt auf dem linken Flügel Katz und Maus mit Bott, die Linksverteidigerin wird heute hart zu fighten haben. Jetzt läuft sie erstmals ins Leere, Martens's Flanke findet im Zentrum aber keinen Abnehmer. 
  • 1.Das Spiel läuft, Neuseeland hat angestoßen! 
  • Die Teams stehen auf dem Rasen, die Hymnen erklingen, gleich kann es losgehen! 
  • Neuseeland stellt ein immens erfahrenes Team. Gleich sechs Spielerinnen haben schon über 100 Länderspiele auf dem Buckel, Rosie White könnte dem Klub heute beitreten, im Schnitt sind es 70 Spiele pro Kopf. 
  • 2015 erstmals dabei und im Achtelfinale, 2017 überraschend und überragend Europameister und 2019 wieder am Start - da kann man getrost von einer goldenen Generation sprechen. Die Mannschaft von Trainerin Sarina Wiegman besticht durch hohes Tempo und Kombinationslust und stellt mit Lieke Martens, Shanice van de Sanden und Vivianne Miedema ein brandgefährliches Sturmtrio.
  • Heute geht Neuseeland, man könnte sagen wie gewohnt außerhalb von Ozeanien, als Außenseiter in die Partie. Der Europameister geht mit Ambitionen ins Turnier, will sich am liebsten wieder in diesen Rausch spielen, der ihn 2017 zum Titel im eigenen Land führte. Dabei ist es gerade einmal die zweite Endrundenteilnahme für die Elftal, 2015 endete das Debüt im Achtelfinale gegen den späteren Finalisten Japan.
  • Sei's drum, wer Ozeanienmeister ist, der fährt auch verdient zur Weltmeisterschaft. Es ist die dritte Endrundenteilnahme für die Swanz, für einen Sieg reichte es bislang noch nicht. Jener erste Sieg ist aber das ausgeschriebene Ziel für dieses Jahr - allerdings nicht unbedingt heute gegen die Niederlande. Doch gegen Kamerun, Gegner am 3. Spieltag, rechnet sich Neuseeland große Chancen aus. 
  • Gestern eröffnete Kanada mit einem 1:0-Pflichtsieg gegen Außenseiter Kamerun die Gruppe E, heute ziehen Neuseeland und die Niederlande nach. Es trifft der amtierende Ozeanienmeister gegen den amtierenden Europameister. Wobei dieser Vergleich wahrlich hinkt. Neuseeland setzte sich unter den acht Finalteilnehmern mit fünf Siegen und 43:0 Toren durch - gewann allein das Finale gegen Fidschi mit 8:0.
  • Die Niederlande hält mit dieser Elf dagegen: van Veenendaal - van Lunteren, van der Gragt, Bloodworth, van Es - Groenen, van de Donk, Spitse - van de Sanden, Miedema, Martens. 
  • Neuseeland beginnt mit dieser Startelf: Nayler - Bott, Stott, Erceg, Riley - Hassett, Bowen, Percival, White, Chance - Gregorius. 
  • Hallo und herzlich willkommen beim Liveticker zum Spiel der Gruppe E zwischen Neuseeland und den Niederlanden bei der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019 in Frankreich.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Wenn Polsterträume wahr wer- den: Sofaecke ab 399,99 €
jetzt auf otto.de
Anzeige
Summer Sale - tolle Looks stark reduziert!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal