Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Udinese - Lazio: Serie A im Live-Ticker

Live-Ticker: Serie A  

Udinese - Lazio

|



    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 23:15:58
    • Das war es dann auch schon vom Spiel Udinese gegen Lazio, ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend.
    • Schon am Sonntag hat Udinese die Möglichkeit, alles wieder gut zu machen. Dann muss man zu Bologna. Auf Lazio wartet am Samstag ein echtes Highlight-Spiel. Im Derby della Capitale trifft man auf Stadtrivale AS.
    • Die anderen Teams der Serie A sind erst um 21:00 Uhr im Einsatz, bis dahin springen die Gäste jedoch auf Tabellenplatz zwei. Die Bianconeri bleiben natürlich bei acht Zählern stehen, müssen sich wegen ihrer Leistung aber nicht allzu lange ärgern.
    • Eine packende Schlussphase entschädigte für eine ansonsten ereignisarme Partie. Lazio zeigte sich eiskalt, war aber nicht die bessere Mannschaft. Für Udinese ist das Ergebnis natürlich bitter, vor allem nach dem Anschlusstreffer war man das deutlich aktivere Team.
    • 90.+8Dann ist Schluss! Lazio gewinnt mit 2:1 bei Udinese.
    • 90.+7Vizeu wird links im Sechzehner gut freigespielt, kann den Ball jedoch nicht richtig kontrollieren, Das wäre eine gute Möglichkeit gewesen.
    • 90.+6Pussetto geht rechts übermotiviert in Wallace rein. Das bringt Lazio natürlich Zeit.
    • 90.+5Strakosha lässt sich bei einem Abstoß zu viel Zeit und sieht die Gelbe Karte.
    • 90.+4Strakosha! Fofana schließt erneut nach einer Drangphase aus 20 Metern halblinker Position ab. Der Lazio-Keeper muss sich strecken, um den Schuss über die Latte zu lenken. Die Ecke bringt nichts ein.
    • 90.+3Pussetto versucht sich erneut im Dribbling, kann sich dieses mal jedoch nicht durchsetzen. Es gibt Abstoß für Lazio.
    • 90.+1Troost-Ekong trifft Correa im Mittelfeld bei einem Kopfbalduell mit dem Ellbogen. Auch der Innenverteidiger wird verwarnt.
    • 90.+1Sechs Minuten werden hier nachgespielt. Vor allem die vielen Unterbrechungen der letzten Zeit sorgen für diesen üppigen Nachschlag.
    • 90.Im Anschluss an die Freistoß-Hereingabe von de Paul entsteht Chaos im Strafraum. Zum Abschluss kommt jedoch kein Spieler der Gäste. Letztlich bleibt Patric liegen und der Schiedsrichter unterbricht die Partie.
    • 89.Pussetto setzt rechts zum Dribbling an und holt gegen Durmisi einen Freistoß am Sechzehnerrand heraus. Der Verteidiger sieht dafür die Gelbe Karte.
    • 88.Das Spiel ist jetzt häufig unterbrochen, wirklicher Spielfluss kommt nicht auf. Schaffen die Gastgeber noch den Ausgleich?
    • 86.Nächste Gelbe Karte, diesmal für Bastos. Der Verteidiger geht mit viel Tempo und ohne Rücksicht in de Paul rein. Das war nah an einem Platzverweis.
    • 86.Auch Udine schöpft sein Wechselkontingent aus. Stürmer und Kapitän Lasagna geht raus, Vizeu darf die letzten Minuten mitmischen.
    • 85.Pussetto verliert den Ball und setzt dann gegen Immobile nach. Im Mittelkreis hält er den Stürmer dann fest und sieht deswegen ebenfalls Gelb.
    • 85.Udinese kontert über Fofana, doch Badelj stellt dem Ivorer im Mittelfeld ein Bein. Dafür bekommt der Ex-Hamburger die Gelbe Karte.
    • 83.Die Riesenchance auf den Ausgleich! Bei einer Flanke von rechts sind sowohl Lasagna als auch Teodorczyk am ersten Pfosten am Ball. Unter Bedrängnis landte die Kugel letztlich knapp rechts am Gehäuse vorbei im Toraus.
    • 82.Jetzt können wir uns natürlich auf eine spannende Schlussphase freuen. Was für ein tolles Tor des großen Innenverteidigers. Auch die Zuschauer sind jetzt wieder da. Wallace kann im übrigen weitermachen.
    • 80.Immobile beschwert sich vehemnt beim Schiedsrichter, warum ist nicht wirklich ersichtlich. Er sieht dafür die Gelbe Karte.
    • 80.Tooooooor! UDINESE CALCIO - Lazio Rom 1:2. Was ist das denn für ein Ding? De Paul bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld rechts in den Strafraum. Dort liegt Nuytinck quer in der Luft und versenkt die Kugel aus 13 Metern per Seitfallzieher im langen Eck. Badelj hatte die Kugel noch leicht abgefälscht.
    • 79.Das sieht zunächst nicht gut aus beim Brasilianer. Jetzt kann Lazio nicht mehr wechseln.
    • 77.Pussetto springt bei einem langen Ball in Wallace rein, das gibt Freistoß für Lazio im eigenen Strafraum. Der Verteidiger muss behandelt werden.
    • 75.Letzer Wechsel bei den Gästen. Luiz Felipe geht raus, für ihn ist nun Bastos dabei.
    • 74.Die Gastgeber setzen sich mal am Strafraum von Lazio fest. Am Ende zieht Fofana aus 25 Metern halbrechter Position ab. Sein Schuss geht Richtung linkes Eck, doch Strakosha ist zur Stelle und klärt mit einer Parade.
    • 73.Jetzt wird es deutlich offensiver bei Udinese. Stürmer Teodorczyk kommt für Mittelfeldmann Barak.
    • 72.Mandragora ist nach einem Zweikampf liegen geblieben und muss behandelt werden. Das nutzen beide Trainer zu neuen taktischen Anweisungen.
    • 70.Wie reagieren die Gastgeber auf diesen Nackenschlag? Leicht haben sie sich mit dem Herausspielen von Chancen bislang nicht getan, das wird jetzt natürlich noch schwerer.
    • 67.Velazquez reagiert auf die doppelte kalte Dusche. Pussetto soll frischen Wind bringen, Machis hat Feierabend.
    • 66.Toooooor! Udinese Calcio - LAZIO ROM 0:2. Durmisi findet Correa links im Sechzehner. Der lässt dort Stryger Larsen ganz alt aussehen und schiebt die Kugel dann vom linken Fünfmeterraumeck an Scuffet vorbei rechts flach ins Tor. Die Gäste zeigen sich eiskalt.
    • 66.Ganz wichtiger Ballgewinn von Patric. Bei einem Konter wäre sonst wohl Lasagna alleine auf Strakosha zugelaufen.
    • 64.Fofana versucht sich an der postwendenden Antwort. Sein Schlenzer aus 20 Metern halblinker Position ist einer zum Fliegen für Strakosha. Der Lazio-Keeper hat die Kugel sicher.
    • 61.Toooooor! Udinese Calcio - LAZIO ROM 0:1. Luis Alberto bringt die Flanke scharf auf den rechten Pfosten. Scuffet ist dort zunächst zur Stelle, klärt jedoch genau vor die Füße von Acerbi. Der Innenverteidiger schießt die Kugel aus vier Metern unbedrängt in die Maschen. Das kommt doch etwas aus dem Nichts.
    • 60.Durmisi zieht von links in die Mitte und wird dann von Machis zu Fall gebracht. Eine gute Freistoßposition für Lazio am linken Sechzehnereck.
    • 58.Parolo wird rechts von Patric eingesetzt und flankt gefährlich in die Mitte. Troost-Ekong ist zur Stelle und bereinigt die Situation mit dem Kopf.
    • 56.Zudem ersetzt Immobile Caicedo. Damit ist nun der Udinese-Schreck auf dem Platz. Beflügelt das die Offensivabteilung der Gäste?
    • 56.Doppelwechsel bei Lazio: Durmisi kommt für Kapitän Lulic. Der Linksverteidiger war bereits verwarnt.
    • 54.Lulic erobert gegen Machis den Ball und lässt den Venezolaner dann mit zwei Lupfern alt aussehen. Etwas für die Galerie.
    • 52.Von Lazio ist auch in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs nicht viel zu sehen. Udinese übernimmt, wie auch schon in Abschnitt eins, die Spielkontrolle zu Beginn.
    • 50.Beide Teams rücken bei gegnerischen Kontern schnell nach hinten und unterbinden so die Angriffe. Das macht es für die Offensivreihen natürlich nicht einfach.
    • 48.Die anschließende Ecke bringt nichts ein. Auch auf der Gegenseite gibt es anschließend einen Eckball, der landet aber bei Udinese. Es gibt Abstoß.
    • 47.Es geht gleich gut los! Barak wird links von Fofana geschickt. Der Tscheche findet Lasagna mit einer flachen Hereingabe am Elfmeterpunkt. Der Stürmer legt wiederum zum mitgeeilten Fofana ab, der aus 14 Metern zentraler Position abschließt. Strakosha muss sich strecken, um den Schuss, der rechts oben eingeschlagen hätte, abzuwehren.
    • 46.Weiter geht's, hoffen wir, dass beide Trainer die Pause genutzt haben, um ihren Teams einzuheizen.
    • Im zweiten Durchgang muss vor allem von den Gästen mehr kommen, das hat sich Inzaghi sicherlich nicht so vorgestellt. Insgesamt wäre Udinese wohl mit einem Punkt zufrieden, aber auch die Bianconeri dürfen gerne noch etwas mehr zeigen. Wir sind gespannt auf den zweiten Abschnitt.
    • Es ist eine ereignisarme Partie in Udine. Die Gastgeber sind besser reingekommen, haben sich dann aber von Lazio einschläfern lassen. Die beste Chance des Spiels hatte de Paul nach einem Freistoß. Das war es aber auch schon.
    • 45.+1Und da ist auch schon der ersehnte Pausenpfiff.
    • 45.Als neutraler Zuschauer muss man sagen: Zum Glück ist gleich Pause, dann haben beide Trainer Zeit, ihre Teams neu einzustellen.
    • 43.De Paul bringt den Freistoß aus dem rechten Halbfeld herein. Die Hereingabe ist aber zu schwach, Lasagna kann so nichts damit anfangen. Es gibt Abstoß.
    • 42.Machis versucht mit seiner Geschwindigkeit rechts an Lulic vorbei zu gehen. Der Lazio-Kapitän hält den Venezolaner fest und sieht deshalb die Gelbe Karte.
    • 39.Fofana bekommt den Ball in der eigenen Hälfte und rennt dann im Mittelkreis auf fünf Verteidiger zu. Aufgrund der zahlenmäßigen Überlegenheit versucht er, Strakosha mit einem Weitschuss zu überraschen. Der misslingt komplett und landte an der Eckfahne.
    • 38.Lazio hat zwar inzwischen mehr Ballbesitz, weiß damit jedoch nicht wirklich etwas anzufangen. Häufig geht es zurück auf die drei Verteidiger, die dann neu aufbauen müssen.
    • 35.Fofana versucht es einfach mal aus 30 Metern. Die Kugel rauscht mehrere Meter drüber. Zuvor hatte sich der Ivorer gut gegen Parolo durchgesetzt.
    • 34.Lasagna ist am ersten Pfosten zur Stelle und bereinigt die Flanke in Folge des Eckstoßes. Lazio bleibt weiter in Ballbesitz.
    • 33.Schlimmer Fehlpass von Scuffet im Aufbauspiel, aber Lazio kann das nicht nutzen. Es gibt nur Ecke von der rechten Seite.
    • 32.Lazio scheint sich jetzt offenbar besser zurecht zu finden. Udinese ist immer passiver geworden und lässt sich in die eigene Hälfte drücken.
    • 30.Lulic flankt von links und findet Parolo vollkommen frei am Elfmeterpunkt. Der Mittelfeldmann gerät in Rücklage und kann den Ball so nicht drücken. Die Kugel geht bei seinem Kopfball zwei Meter über das Gehäuse. Da hatten Troost-Ekong und Nuytinck nicht gut ausgesehen.
    • 28.Endlich mal ein gefährlicher Angriff der Gäste. Rechts wird Parolo freigespielt und flankt an das vordere Fünfmeterraumeck. Dort steht Luiz Alberto frei, trifft den Ball mit dem Kopf jedoch nicht richtig. So geht dieser mehrere Meter links vorbei.
    • 27.Die Partie spielt sich größtenteils im Mittelfeld ab, Chancen sin Mangelware. Insbesondere die Gäste lassen es an Elan und Zielstrebigkeit vermissen.
    • 25.Troost-Ekong wird ermahnt, er war Caicedo von hinten auf den Fuß gestiegen. Es sieht nicht so aus, als dürfte sich der Innenverteidiger noch viel erlauben.
    • 22.Es gab immernoch keine gefährliche Situation der Gäste. Das Offensivspiel ist bis dahin zu pomadig. Der einzige Akteur, der Initiative zeigt, ist Correa.
    • 20.De Paul tritt an, der Ball geht jedoch ganz knapp links drüber. Strakosha wäre da wohl nicht hin gekommen, die Kugel war noch leicht abgefälscht.
    • 18.Erste brenzlige Situation des Spiels. Bei einem langen Ball geht Wallace von hinten mit dem Ellbogen in Lasagna rein und verursacht dadurch einen Freistoß. Die Kugel liegt halblinks 20 Meter vor dem Gehäuse.
    • 17.Bislang hat Udinese überragende 67 Prozent der Zweikämpfe gewonnen. Lazio ist noch nicht wirklich in dieser Partie angekommen.
    • 15.Immer wieder versucht es Udinese mit langen Diagonalbällen von links auf den schnellen Machis rechts. Bislang landen diese immer auf dem Kopf von Lulic und entwickeln so keine Gefahr.
    • 14.Auch der zweite Eckstoß bleibt aber ungefährlich. Der Konter Lazios wird von Udine dann im Keim erstickt.
    • 13.Samir stößt nach einem Pass von de Paul links mal bis zur Grundlinie vor. Seine Flanke klärt Luiz Felipe zur nächsten Ecke.
    • 11.Chancen gab es in den ersten zehn Minuten noch nicht, es ist trotzdem kein uninteressantes Spiel. Beide Teams begegnen sich bislang auf Augenhöhe und führen intensive Zweikämpfe im Mittelfeld.
    • 9.Erste Ecke der Partie, de Paul bringt diese von links herein. Der Ball landet am Fünfmeterraum direkt in den Armen von Strakosha.
    • 7.Jetzt hat mal Lazio Ballbesitz und lässt die Gastgeber laufen. Troost-Ekong klärt links am Strafraum mit einem tollen Tackling gegen Correa.
    • 5.Udinese beginnt hier forsch, zeigt keinen Respekt vor dem Gegner. Wenn Lazio Abstoß hat, stellen die Gastgeber offensiv alles zu und zwingen Strakosha zu einem langen Ball.
    • 3.Larsen spielt eine Ball riskant zu Scuffet zurück, doch der Torwart schlägt die Bogenlampe sicher weg.
    • 2.Udinese lässt den Ball erstmal sicher durch die eigenen Reihen laufen. Lazio greift den Gegner kurz vor der Mittellinie an.
    • 1.Es geht los, Schiedsrichter Maresca hat die Partie angepfiffen.
    • Beide Teams stehen im Kabinentrakt bereit, in wenigen Augenblicken kann es losgehen.
    • Beide Teams sind ordentlich in die Saison gestartet. Udinese steht mit acht Punkten auf Rang acht, Lazio belegt mit einem Zähler mehr den 6. Tabellenplatz. Heute entscheidet sich zwischen den beiden, wer den Anschluss nach oben halten kann.
    • Der Udine-Coach zeigt sich aber auch angriffslustig: "Es wird ein schwieriges Spiel für uns, aber auch für sie wird es nicht leicht. Wir haben am letzten Spieltag eine gute Leistung gezeigt."
    • Auch sein Gegenüber Velazquez ist sich der Schwere der heutigen Aufgabe bewusst: "Auf uns wartet ein sehr starkes Team mit einer guten Mannschaft. Lazio spielt in der Europa League und hat gute Chancen, dort gut abzuschneiden. Ihr Niveau ist hoch, sie sind stark."
    • "Wir müssen vorsichtig sein, weil ein anspruchsvolles Spiel auf uns wartet, Udine spielt sehr gut", warnt Inzaghi vor den Bianconeri.
    • Einer möchte dem Udinese-Torwart aber wieder mal einen Treffer einschenken: Ciro Immobile. In sechs Spielen gegen den heutigen Gegner gelangen ihm sechs Tore, eine überragende Quote. Knipst er heute wieder, ist die Chance groß, dass Lazio auch die drei Punkte einfährt. Zunächst muss er aber mit einem Bankplatz vorliebnehmen.
    • Julio Velazquez setzt heute auf diese Elf: Scuffet - Stryger Larsen, Troost-Ekong, Nuytinck, Samir - Mandragora - Machis, Barak, Fofana, de Paul - Lasagna.
    • Heute soll endlich wieder ein Dreier in der heimischen Dacia-Arena her. Dafür spricht, dass Udine in vier der letzten sieben Ligapartien kein Gegentor kassiert hat. Die Abwehr steht sicher, gegen Chievo war es aber vor allem Torwart Scuffet, der den Kasten sauber hielt.
    • Favorit ist in der heutigen Begegnung trotz einen ähnlich großen Punktekontos Lazio. Das Team aus der Hauptstadt hat die letzten sieben Serie-A-Partien gegen Udinese nicht verloren, sechs davon konnte man gewinnen. Der letzte Heimsieg der Friulaner gegen den heutigen Gegner datiert auf den April 2013.
    • Am letzten Spieltag konnten die Gastgeber mit 2:0 gegen Chievo Verona gewinnen. Torschützen waren dabei der in dieser Saison bislang überragende de Paul und Lasagna. Auch die Gäste waren am Wochenende siegreich, mit 4:1 wurde CFC Genua überrollt. Doppelt erfolgreich war dabei der Ex-Dortmunder Immobile.
    • Er beordert Luiz Felipe, Patric, Badelj, Luis Alberto und Correa neu in die Startelf. Nicht vom Anpfiff auf dem Feld stehen dürfen dafür Caceres, Marusic, Lucas Leiva, Milinkovic-Savic und Immobile.
    • Bei Lazio schickt Simone Inzaghi das folgende Team ins Rennen: Strakosha - Wallace, Acerbi, Luiz Felipe - Patric, Parolo, Badelj, Luis Alberto, Lulic - Correa - Caicedo.
    • Im Vergleich zum Wochenende verändert er seine Mannschaft auf drei Positionen. Für Pussetto, Teodorczyk und überraschenderweise auch Kapitän Behrami sind Machis, Lasagna und Barak neu mit dabei.
    • Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 6. Spieltages zwischen Udinese Calcio und Lazio Rom.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal