Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Frosinone - Juventus: Serie A im Live-Ticker

Live-Ticker: Serie A  

Frosinone - Juventus

|



    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 18:59:36
    • Damit verabschiede ich mich aus Frosinone. In Sachen Serie A sind wir bereits am Dienstag wieder für Sie da, wenn ab 21:00 Uhr Inter und die Fiorentina aufeinandertreffen. Einen schönen Abend noch und vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
    • Frosinone dagegen spielte von Beginn an auf das 0:0 und zog alle Tricks des Zeitspiels, um dieses Ergebnis irgendwie über die Zeit zu bringen. Ein kleiner Fehler reichte am Ende, um den Beton der Gastgeber zu brechen, die sich aber nichts vorwerfen müssen. 
    • Die Alte Dame musste sich zweifelsohne länger strecken, als ursprünglich geplant. Offensiv lief beim Meister fast 80 Minuten lang überhaupt nichts zusammen, bis Ronaldo mit einer seiner eiskalten Aktionen den Underdog überraschte. Anschließend verteidigten die Gäste den knappen Vorsprung souverän. 
    • 90.+6Feierabend in Frosinone! Juventus gewinnt knapp mit 2:0 und bleibt damit verlustpunktfrei. 
    • 90.+4Toooor! Frosinone Calcio - JUVENTUS 0:2. Bernadeschi macht den Deckel drauf! Pjanic reibt einen Konter geschickt über die linke Seite nach vorne und legt dann aus dem Sechzehner heraus nach rechts rüber auf Bernadeschi, der die Kugel zunächst aus der Luft holt, ein paar Schritte nach innen zieht und es dann aus zehn Metern auf Höhe des rechten Pfosten probiert. Sportiello ist im kurzen Eck noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
    • 90.+3Zwei Minuten noch, Juventus kontrolliert die Partie weiter. Gelingt Frosinone der Lucky Punch?
    • 90.+1Noch ist die Partie aber nicht vorbei, fünf Minuten Nachspielzeit sind angeordnet.
    • 89.Juventus würde mit einem Sieg wieder mit drei Zählern Abstand an die Tabellenspitze springen und damit die Konkurrenz aus Neapel auf Distanz halten.
    • 87.Juventus hält die Kugel jetzt clever in den eigenen Reihen und lässt Frosinone nicht mehr die Chance zur Offensive - drei Minuten noch.
    • 85.Und auch Juventus wechselt nochmal - und zwar defensiv. Matuidi soll den Sieg absichern, Stürmer Mandzukic verlässt den Rasen.
    • 85.Letzter Wechsel bei Frosinone: Cassata kommt für Hallfredsson.
    • 83.Frosinone muss nun zwangsläufig mehr in die Offensive investieren - schwierig für eine Mannschaft, die über 80 Minuten nur in der Defensive aktiv war. Mal schauen, ob die Mannschaft von Moreno Longo noch eine Überraschung aus dem Hut zaubert.
    • 81.Tooooooor! Frosinone Calcio - JUVENTUS 0:1. ROnaldo bricht den Bann für die Gäste! Pjanic zieht von links nach innen und will aus zwölf Metern linker Position abziehen, Frosinone blockt die Kugel aber ab  - vor die Füße von Ronaldo. Der Portugiese sagt Danke und zieht aus neun Metern leicht rechter Position flach ab, die Kugel schlägt im langen Eck ein. Dritter Saisontreffer für ihn.
    • 79.Sportiello kassiert nach einem Tritt gegen Pjanic die nächste Verwarnung - korrekte Entscheidung des Unparteiischen.
    • 78.Der Spielmacher bringt die Kugel an den langen Pfosten - dort finden sich aber erneut nur Frosinone-Spieler. Juventus verzweifelt weiter an den Gastgebern.
    • 77.Gute Freistoßsituation für Juventus, nachdem Ronaldo 28 Meter vor dem Tor in leicht rechter Position gefoult wurde. Pjanic legt sich die Kugel bereit.
    • 75.Cristiano Ronaldo kommt aktuell übrigens auf 51 Ballaktionen - hat aber nur einen seiner neun Zweikämpfe gewonnen. Bezeichnet für den Spielverlauf.
    • 73.Die Schlussphase in Frosinone läuft - und die heimischen Fans drehen nochmal auf. Wenig weiter von Juventus in der Offensive, im STrafrazm läuft beim Favoriten wenig zusammen.
    • 71.Und auch Frosinone tauscht nochmal: Ciano kommt auf den Rasen, Campbell hat dagegen Feierabend.
    • 69.Juventus wechselt zum zweiten Mal: Neuzugang Cancelo kommt positionsgetreu für Cuadrado in die Partie.
    • 68.Die Hälfte des zweiten Durchgangs ist gespielt, Juventus ist statistisch in allen Belangen überlegen - nur auf der Anzeigetafel haben die Bianconeri noch keinen Erfolg zu verzeichnen.
    • 66.Aktivster Spieler nach Ballaktionen auf dem Rasen ist übrigens Alex Sandro mit 74 Ballberührungen, bei Frosinone hat nur Molinaro mehr Aktionen als Keeper Sportiello.
    • 64.Ronaldo verpasst den Hackentrick! Eine Flanke von links will der Portugiese am kurzen Pfosten per Hacke in die Maschen drücken, Sportiello ist aber zur Stelle und bekommt seine Finger noch an den Ball.
    • 62.Molinaro kassiert nach einem taktischen Foul im Mittelfeld die Gelbe Karte.
    • 60.Knapp eine Stunde ist gespielt - Juventus wartet immer noch auf die erste Großchance nach Wiederanpfiff. So langsam gehen dem Meister die Ideen aus.
    • 58.Juventus spielt weiterhin auf ein Tor, hat über 80 Prozent Ballbesitz im zweiten Durchgang. Die Alte Dame hätte den Treffer mehr als verdient.
    • 56.Erster Wechsel bei Juventus: Bernadeschi soll für Betancur frischen Wind in die Offensive bringen.
    • 54.Bräuchte es eine Lehrbuch-Beschreibung von Einbahnstraßen-Fuball - Juventus würde sie heute liefern. Frosinone hat nicht anderes als das 0:0 im Sinn - und spielt destruktiven Fußball wie kaum eine Mannschaft in Europa.
    • 52.Die Gäste setzen nun vermehrt auf das Spiel über die Außenbahnen, Frosinone hat damit aber gerechnet und verteidigt weiterhin sehr gut. Nimmt die Alte Dame am 5. Spieltag den ersten Punktverlust hin?
    • 50.Wenig Unterschiede im Vergleich zum ersten Durchgang in den ersten fünf Minuten: Juventus macht weiterhin das Spiel - Frosinone spielt gnadenlos auf Zeit.
    • 48.Dann muss Frsoinone zum ersten Mal wechseln: Maiello kann verletzt nicht mehr weitermachen, Crisetig ersetzt ihn.
    • 47.Betancur probiert es einfachmal aus 20 Metern leicht linker Position, nachdem er einen Abpraller vor die Füße serviert bekommt. Sein Versuch dreht sich aber knapp links am Tor vorbei.
    • 46.Weiter geht's! Beide Mannschaften kommen zunächst unverändert aus der Kabine!
    • Juventus hat noch große Probleme, über die Außenbahnen zu Chancen zu kommen. Zwar ist der Druck der Mannschaft von Max Allegri enorm hoch - Chancen entstehen daraus aber nur selten. Das 1:0 für den Meister ist dennoch längst überfällig.
    • Die Gastgeber machen das defensiv bisher sehr geschickt und lassen kaum Chancen des Meisters zu, Juventus zeigt aber auch nicht sein bestes Saisonspiel. Offensiv geht bei Frosinone erwartunsggemäß wenig - aber das hat vor dem Spiel ja auch niemand erwartet. 
    • 45.Pünktlich Pause in Frosinone. Beide Mannschaften gehen mit einem 0:0 in die Kabine!
    • 43.Frosinone holt immerhin mal einen Eckball heraus, der Underdog macht daraus aber erschreckend wenig. Juventus hat schon wieder den Ball.
    • 41.Die Uhr tickt vor der Pause herunter, Ronaldo spielt einen nächsten leichten Fehlpass ins Toraus. Der Portugiese probiert es über die Außenbahnen - seine Mitspieler haben aber noch nicht die selben ideen.
    • 39.Frosinone macht clever das Zentrum zu - und Juventus geht genau dahin. So bleiben die Räume eng - und Chancen Mangelware.
    • 37.Juventus hat weiterhin mehr vom Spiel und dominiert die Partie, die Alte Dame ist aber noch zu unpräzise im Angriff, um in Führung zu gehen. 
    • 35.Zehn Minuten noch bis zur Pause: Sehen wir noch einen Treffer oder gehen beide Teams mit dem 0:0 in die Kabine?
    • 33.In den allermeisten Fällen haben die Hausherren jedoch wenig Mühe, die Flanken aus dem Halbfeld abzuwehren. So ist es keine Überraschung, dass sie die erste halbe Stunde schadlos überstanden haben.
    • 30.Gelungene Freistoßvariante von Juve: Miralem Pjanic zieht den Ball von der rechten Außenbahn auf den langen Pfosten auf den Kopf von Mario Mandzukic, der in die Mitte ablegt. Dort schmeißt sich Daniele Rugani in den Ball und versucht ihn artistisch aufs Tor zu bringen. Schließlich landet er auf dem Tordach.
    • 29.Stipe Perica lässt sich nicht lange bitten und gleicht in dieser Kategorie aus. Der Stürmer hält gegen Chiellini den Schlappen drauf und sieht ebenfalls zurecht Gelb.
    • 28.Rodrigo Bentancur erhält die erste Verwarnung dieser Partie nach einem taktischen Foulspiel an der rechten Außenbahn.
    • 27.Große Aufregung - um herzlich wenig. Cristiano Ronaldos Freistoß aus aussichtsreicher position, 23 Meter zentral vor dem Tor, landet in der Mauer. Nachdem die Ausführung über eine Minute auf sich warten ließ.
    • 24.Und die nächste Nachläsigkeit folgt so gleich: Eine harmlose Flanke von Molinaro will Alex Sandro mit der Brust zu seinem Keeper zurücklegen. Allerdings ist diese Ausführung unpräzise, wodurch Frosinone sogar zu einem Eckball kommt. Dieser bringt jedoch nichts ein.
    • 24.Das sieht man auch selten: Giorgio Chiellini schlägt einen Ball ins absolute Nichts und schenkt den Hausherren so einen Einwurf in Juves Spielhälfte.
    • 22.Auch Miralem Pjanic versucht es selbstbewusst aus der Distanz. Doch er erwischt den Ball nicht vollends, sodass er in die Arme von Sportiello trudelt.
    • 21.Ronaldo gegen Sportiello, die Zweite: Diesmal versucht es der Portugiese aus spitzem Winkel, doch auch da ist der Keeper zur Stelle und pariert den Schuss.
    • 18.Um ein Haar die Führung für Juve! Allerdings nicht etwa durch einen der eigenen Spieler, sondern durch Frosinones Kapitän Cristian Molinaro, der die Hereingabe von Alex Sandro aufs eigene Tor köpft. Sein Torwart Sportiello ist zum Glück jedoch hellwach und lenkt den Ball über die Latte.
    • 13.Pjanic chippt den Ball auf Cristiano Ronaldo. Gewohnt geschmeidigt nimmt er den Ball im Sprung mit der Brust an, dreht sich um die eigene Achse und versucht es mit links per Volley. Der Abschluss ist aber zu unpräzise. Kein Problem für Sportiello.
    • 10.Auch sein Konterpart Cuadrado lässt noch die Präzision bei seinen Hereingaben vermissen.
    • 9.Noch fehlt vorne bei Juve allerdings die Abstimmung. Alex Sandro spielt einen phantasievollen Ball, der jedoch unerreichbar ist für jeden seiner Mitspieler.
    • 6.Auf der anderen Seite kommt Cristiano Ronaldo das erste Mal in den "Genuss" der Härte der gegnerischen Abwehr. Ohne Rücksicht auf Verluste wird der Superstar am gegnerischen Sechzehner attackiert und, wenn es sein muss auch, gefoult. Doch direkt nach dem folgenden Freistoß kommt er aus acht Metern zum Schuss, Sportiello wischt den Ball von der Linie.
    • 5.Cuadrado, Juves wahrscheinlich Allzeit-offensivster Rechtsverteidiger, legt Cristian Molinaro. Selbst dieser Freistoß wird hier frenetisch bejubelt.
    • 2.In dieser Partie kommt es übrigens zu einem Duell zweier Ex-Arsenal-Spieler: Joel Campbell, Neuzugang bei Frosinone trifft auf seinen ehemaligen Team-Kollegen Wojciech Szczesny, der bei Juve im Tor steht.
    • 1.Die Hausherren stoßen an, los geht's!
    • Die Mannschaften stehen auf dem Feld, es gibt freundliche Shakehands und gleich dann die Seitenwahl.
    • Wie nicht anders zu erwarten: Die Hütte ist rappelvoll - alle wollen sie CR7 live sehen. Selten war die Vorfreude hier in der Provinz so groß - wenn nicht sogar noch nie.
    • Eine weitere kuriose Statistik bei den Gastgebern ist folgende: In den ersten vier Spielen kamen bereits 23 Spieler zum Einsatz, so viel wie bei keinem anderen Team.
    • Bei Juve stand zuletzt hingegen, wenig überraschend, Cristiano Ronaldo im Blickpunkt. Am vergangenen Spieltag erzielte er einen Doppelpack, seine ersten Pflichtspieltore für die "Alte Dame". Und im Gegensatz zur Champions League ist er heute spielberechtigt und steht natürlich in der Anfangself.
    • Frosinone hätte Punkte bitter nötig. Mit gerade mal einem Zähler und einem Torverhältnis von 0:10 trägt man die Rote Laterne der Serie A.
    • Bei den Gastgebern erinnert man sich jedoch gerne an die Duelle mit Juve, vor allem an das Erste vor drei Jahren. Dort holte man nämlich beim 1:1 den ersten Punkt in der Serie A in der Vereinsgeschichten. Auch damals war es der fünfte Spieltag. Sehen wir heute eine Neuauflage dieses Ergebnisses?
    • Es hat ein bisschen was von David gegen Goliath: Das kleine Frosinone gegen Serienmeister Juventus - ein interessanter Abschluss dieses fünften Spieltags in der italienischen Serie A.
    • Bei Juventus Turin beginnen: Szczesny - Cuadrado, Rugani, Chiellini, Alex Sandro - Can, Pjanic, Bentancur - Dybala, Mandzukic, Cristiano Ronaldo.
    • Frosinone spielt wie folgt: Sportiello - Zampano, Goldaniga, Salamon, Capuano, Molinaro - Chibsah, Maiello, Hallfredsson - Campbell, Perica.
    • Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 5. Spieltages zwischen Frosinone Calcio und Juventus Turin.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal