Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Neapel - AS Rom: Serie A im Live-Ticker

Live-Ticker: Serie A  

Neapel - AS Rom

|



    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 07:50:40
    • Das war es von der Serie A für heute, ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und einen guten Start in die Woche.
    • Weiter geht es für Napoli in der Serie A am nächsten Freitag mit einer Pflichtaufgabe, man hat Aufsteiger Empoli zu Gast. Die Roma muss einen Tag später zum AC Florenz. Die Fiorentina hat genauso viele Punkte wie die Giallorossi, es wird also ein weiteres richtungsweisendes Spiel.
    • Durch das Unentschieden hat Neapel nun sechs Punkte Rückstand auf Tabellenführer Juventus. Morgen kann noch Inter Mailand durch einen Sieg mit den Partenopei gleichziehen. Die Römer liegen mit 15 Punkten auf Rang acht, natürlich viel zu wenig für die hohen Ansprüche.
    • Es war eine spannende und intensive Partie zwischen den beiden Teams. Neapel hat aus seinen zahlreichen Chancen viel zu wenig gemacht, immerhin gelang ganz spät noch der Ausgleich. Die Roma dagegen verteidigte lange mit Glück, muss sich letztlich aber doch ärgern, nicht drei Punkte aus dem San Paolo mitgenommen zu haben. Die unfassbare Zahl zum Spiel: Insgesamt hat Napoli 26 Mal den Abschluss gesucht.
    • 90.+4Dann ist auch Schluss. Neapel und die Roma trennen sich mit einem 1:1.
    • 90.+4Jesus mit einer guten wie wichtigen Grätsche gegen Malcuit. Die letzten Sekunden der Partie laufen.
    • 90.+2Mertens erreicht einen Steilpass auf der rechten Seite nicht ganz. Olsen lässt sich jetzt natürlich viel Zeit beim Abstoß.
    • 90.+1Vier Minuten werden hier nachgespielt, gibt es jetzt sogar noch den Lucky Punch für Neapel? Die Gastgeber machen weiter Druck.
    • 90.Toooooooor! SSC NEAPEL - AS Rom 1:1. Da ist er doch noch, der Ausgleich. Toller Doppelpass links im Strafraum, anschließend gibt Insigne die Kugel hoch an den Elfmeterpunkt. Callejon will sofort abziehen, trifft die Kugel aber nicht richtig. So wird diese zur perfekten Vorlage für Mertens, der rechts eingelaufen war. Aus zwei Metern schießt er das Spielgerät über Olsen hinweg ins Netz.
    • 88.Die Roma spielt eine Ecke, natürlich, kurz aus. Malcuit geht gegen El Shaarawy dazwischen, es gibt wieder Eckstoß. Dann kommt Neapel endlich an das Spielgerät.
    • 86.Alle Feldspieler der Gäste sind tief in der eigenen Hälfte versammelt. Jetzt gilt es nur noch, das Ergebnis über die Zeit zu bringen.
    • 84.Mertens gibt den Ball von rechts scharf nach innen, Olsen kann die Hereingabe nur nach vorne klatschen lassen. Insigne ist davon überrascht und kann den Abpraller nicht kontrollieren. So ist die Roma in der Lage zu klären.
    • 83.Inzwischen steht die Roma sehr tief, hat das Ganze aber auch etwas besser im Griff hinten. Die hohen Bälle der Gastgeber haben keinen Effekt gegen die großen Verteidiger.
    • 80.Pellegrini beschwert sich anschließend heftig darüber, dass es überhaupt Ecke gibt. Auch er sieht den Gelben Karton.
    • 80.Olsen gibt einem Ball nicht heraus, obwohl Neapel Ecke hat. Dafür sieht der Torwart die Gelbe Karte.
    • 78.Callejon flankt nach einer Ecke von der rechten Seite in die Mitte. Zwei Meter vor dem Tor klärt Fazio per Kopf zu einem erneuten Eckstoß. Der verpufft wirkungslos.
    • 77.Wie in der ersten Halbzeit versucht die Roma die Kugel bei eigenem Ballbesitz möglichst lange zu halten. Oft gelingt ihnen das derzeit aber nicht.
    • 75.Bitter für die Roma: Manolas scheint sich verletzt zu haben und muss raus. Er war bisher einer der Besten. Fazio soll den Laden hinten nun zusammen halten.
    • 75.Neapel wechselt, Kapitän Hamsik hat Feierabend. Für ihn ist nun Zielinksi dabei.
    • 73.Callejon gibt die Kugel von der rechten Seite flach nach innen. Dort ist Manolas, der Fels in der Brandung bei den Römern, vor Insigne am Ball und klärt.
    • 71.Mertens mit einer tollen angeschnittenen Flanke von der linken Seite. Acht Meter vor dem Tor steht Insigne frei, kommt jedoch nur so an die Kugel, dass diese hoch in die Luft fliegt. Olsen schnappt sich dann diese. Das war eine riesige Gelegenheit.
    • 70.Malcuit ersetzt bei Neapel Hysaj. Damit will Ancelotti mehr Druck auf Kolarov ausüben, der Albaner Hysaj hatte sich da bisher zurück gehalten.
    • 68.Manolas hält und bearbeitet Mertens im Mittelfeld von hinten. Dafür sieht der Grieche die Gelbe Karte.
    • 66.Toll gespielt von Napoli! Nach einer guten Kombination ist Hamsik über links durch und gibt flach an den Elfmeterpunkt zu Mertens. Der jagt die Kugel allerdings aus dem Stadion.
    • 65.Nächster Wechsel, dieses Mal bei der Roma. Florenzi ersetzt Ünder, damit wird es nochmal eine Spur defensiver bei den Gästen.
    • 62.Die Roma spielt hier mit dem Feuer. Noch wirft Neapel nicht alles vorne, kommt aber auch so zu vielen Chancen.
    • 60.Im Anschluss daran segelt eine Flanke von links an den zweiten Pfosten. Aus spitzem Winkel befördert Callejon die Kugel mit dem Oberschenkel Richtung Tor, Olsen wehrt diese in Zusammenarbeit mit dem Pfosten ab.
    • 59.Eine Ecke von der rechten Seite wird flach in den Strafraum gebracht. Insigne schließt dann aus elf Metern halbrechter Position ab, der Schuss wird jedoch zur Ecke abgewehrt.
    • 58.Auch N'Zonzi sieht die Gelbe Karte. Der Franzose hatte die Kugel im Aufbauspiel an Mertens verloren und sich dann mit einer Grätsche von der Seite dafür revanchiert.
    • 56.Erster Tausch der Partie. Milik hat Feierabend, Ancelotti bringt dafür Mertens in den Sturm.
    • 55.Dzeko wird links in den Strafraum geschickt und geht unter Bedrängnis an Ospina vorbei. Anschließend lässt sich der Bosnier plump fallen und sieht vollkommen zu Recht die Gelbe Karte.
    • 54.Erneut ist es eine furiose Anfangsphase der Gastgeber. Die Roma ist defensiv teils überfordert, hat aber Glück, dass Neapel nicht kaltschnäuzig genug ist.
    • 52.Mario Rui setzt Ruiz links in Szene, der Neuzugang flankt von der Grundlinie in die Mitte. Am Elfmeterpunkt wirft sich Milik per Flugkopfball in die Kugel, Manolas klärt in letzter Sekunde.
    • 50.Cristante verliert gegen mehrere Gegenspieler den Ball, Ruiz kann so über links in den Strafraum ziehen. Anschließend legt er die Kugel zu Mario Rui zurück, der aus 15 Metern halblinker Position abzieht. Sein Schlenzer mit dem rechten Fuß geht zwei Meter über das Gehäuse.
    • 48.Weiter geht's, Allan sucht Insigne links im Strafraum mit einem gechippten Ball. Der Italiener verpasst die Kugel nur haarscharf.
    • 47.Auch auf der anderen Seite der erste Abschluss. Rechts im Strafraum veunglückt ein Fallrückzieher von Ünder. Der Ball kommt so zu Cristante, der diesen aus knapp 13 Metern links am Tor vorbeischießt.
    • 47.Gleich die erste Chance für Neapel. Callejon wird mit einer Flanke rechts an der Grundlinie gefunden. Der Spanier gibt die Kugel sofort scharf nach innen, doch Olsen streckt sich danach und wehrt sie ab.
    • 46.Weiter geht's im San Paolo, Massa hat Hälfte zwei angepfiffen.
    • Wieso genau Napoli hier nicht führt, ist vollkommen schleierhaft. Die Gastgeber drücken seit der 1. Minute auf die Tube, haben Chance um Chance. Das beweist auch ein Blick auf die Statistik: Schon zwölf Mal haben die Partenopei in dieser Partie den Abschluss gesucht.
    • Die Roma dagegen zeigte sich kaltschnäuzig und ging mit ihrer ersten Chance gleich in Führung. Danach verteidigte man meist schlecht, aber mit Glück. Später hatte dann Dzeko noch die Riesenmöglichkeit auf das 2:0. Geht es so weiter, erleben wir auch eine hochinteressante zweite Halbzeit.
    • 45.+2Dann ist Pause, Neapel liegt mit 0:1 gegen die Roma hinten.
    • 45.+1Callejon gibt die Kugel vom rechten Sechzehnereck an den Fünfmeterraum. Wieder ist es Milik, der die Hereingabe nur um Zentimeter verpasst. Olsen faustet den Ball weg.
    • 45.Nach einer Ecke für Neapel kontert die Roma, weil Hysaj leichtfertig den Ball verliert. Anschließend begeht Kolarov auf der linken Seite ein Offensivfoul, die Chance verpufft so.
    • 43.Bitter für die Roma, Kapitän Daniele De Rossi muss verletzt runter. Scheint als habe er etwas am Oberschenkel. Für ihn ist nun Cristante mit dabei.
    • 42.Insigne fasst sich aus 25 Metern halblinker Position ein Herz. Der Schuss geht knapp rechts vorbei, Olsen wäre aber wohl zur Stelle gewesen.
    • 41.Nächste Flanke, dieses Mal von Callejon von rechts. Am zweiten Pfosten gibt es ein Missverständnis zwischen Olsen und Santon, so kommt Neapel zu einer Ecke. Die bringt keine Gefahr.
    • 40.Insigne wird mit einem hohen Ball links am Fünfmeterraum gesucht. Der Italiener kann diesen jedoch nicht erreichen und so kommt Olsen an das Spielgerät.
    • 37.Jetzt zieht sich Napoli etwas weiter zurück und überlässt Rom etwas das Spiel. So können sich die Spieler aus der Hauptstadt etwas befreien.
    • 36.Ünder schickt Dzeko rechts in den Strafraum. Der Bosnier geht am herausgeeilten Torwart, der die Kugel noch leicht touchiert, vorbei. Anschließend schießt er aus acht Metern aufs Tor, doch Albiol rettet mit dem Kopf auf der Linie.
    • 35.Die Roma nutzt jede Gelegenheit, um den Ball durch die eigenen Reihen laufen zu lassen. Die Gäste-Akteure sind froh, einmal durchatmen zu können.
    • 33.Wenige Augenblicke später ist es Hamsik, der wieder Olsen fordert. Aus 30 Metern zieht er ab, der Schwede hält den Ball, der rechts unten eingeschlagen hätte, sicher.
    • 32.Eine Flanke von links rutscht zu Callejon durch, der aus zehn Metern abzieht. Die Kugel rutscht ihm etwas ab, der grätschende Manolas kann so klären.
    • 31.Neapel hat zwei Ecken hintereinander, doch beide bringen keine Gefahr. Die Gäste haben die deutlich größeren Spieler.
    • 29.Es ist das berühmte Spiel auf ein Tor. Die Roma weiß gerade vermutlich selbst nicht, wie und warum sie hier noch mit 1:0 vorne liegt.
    • 27.Callejon zieht aus 25 Metern halbrechter Position ab. Sein Schuss rauscht knapp zwei Meter links vorbei.
    • 25.Ospina spielt mit dem Feuer. Der Keeper will Dzeko mit einer Körpertäuschung aussteigen lassen, doch der Stürmer hat das gerochen. Mit etwas Glück kommt der Kolumbianer doch vorbei, das war knapp.
    • 24.Rui flankt an den Fünfmeterraum, Olsen kann sich den Aufsetzer eigentlich schnappen. Doch der Roma-Keeper lässt nur nach vorne prallen und hat Glück, dass dort kein Neapel-Akteur steht.
    • 22.Wenn es so weiter geht, ist es nur eine Frage der Zeit, bis der Ausgleich fällt. Die Roma verteidigt hier sehr luftig.
    • 21.Mario Rui flankt aus dem linken Halbfeld an den Fünfmeterraum. Dort steigt Milik hoch, verpasst die Kugel aber um Zentimeter. Das war knapp.
    • 20.Mario Rui legt nach einer Flanke von rechts den Ball auf Hamsik ab. Der Slowake zieht aus zehn Metern halblinker Position ab, doch Olsen kann den zentralen und flachen Versuch gerade noch so abwehren. Danach klärt die Roma.
    • 18.Milik zieht aus zentraler Position 25 Meter vor dem Tor ab. Den harten, aber zentralen Versuch lässt Olsen nach vorne klatschen. Der dann an die Kugel kommende Insigne stand allerdings im Abseits.
    • 17.Das ist eine kalte Dusche für das eigentlich besser in die Partie gekommene Napoli. Mit der Führung im Rücken kontert es sich leichter für die Gäste.
    • 14.Toooooor! SSC Neapel - AS ROM 0:1. Die Roma geht etwas glücklich in Führung. Ünder bricht über rechts durch und legt dann von der Grundlinie an den Fünfmeterraum zurück. Dort verwirrt Dzeko Hysaj so, dass die Kugel zu El Shaarawy durchrutscht. Der steht vollkommen alleine, benötigt bei seinem Abschluss aber trotzdem noch die Hilfe des linken Innenpfostens. Von da prallt die Kugel zu Ospina, hatte aber die Torlinie schon überquert.
    • 13.Dzeko fasst sich aus 30 Metern ein Herz und drückt ab. Die Kugel geht knapp zwei Meter rechts oben vorbei.
    • 11.Es ist eine gute und offene Anfangsphase. Neapel hat gleich das Kommando übernommen, die Gäste lauern noch auf Möglichkeiten.
    • 9.Von rechts bringt Ünder einen Freistoß herein, der segelt jedoch über Freund und Feind hinweg ins Seitenaus.
    • 7.Was für eine Möglichkeit! Ruiz geht von links in den Strafraum und lässt zwei Gegenspieler aussteigen. Statt aus neun Metern dann aber zu schießen, legt er die Kugel einen Meter nach rechts zu Insigne. Der schießt aufs Tor, der Ball wird aber noch abgefälscht und geht knapp drüber. Olsen lag bereits am Boden und wäre nicht mehr hingekommen. Die Ecke bringt dann keine Gefahr.
    • 6.Kolarov spielt von links einen flachen Ball an den Sechzehner. Pellegrini lässt durch und erwartet dann den Pass von Dzeko, der misslingt jedoch.
    • 5.Erster Vorstoß von Mario Rui über die linke Seite. Nach zwei Übersteigern flankt er, die Hereingabe gerät jedoch viel zu hoch und geht ins Seitenaus.
    • 3.Die Roma lässt den Ball erstmal ruhig durch die eigenen Reihen laufen. Neapel presst ungefähr ab der Mitte der gegnerischen Hälfte.
    • 1.Jetzt geht's aber los, Schiedsrichter Davide Massa hat die Partie freigegeben.
    • Der Anpfiff verzögert sich noch etwas, es scheint technische Probleme bei der Kommunikation des Schiedsrichters mit dem Video-Assistenten zu geben
    • Für Neapel schickt Carlo Ancelotti folgende Elf ins Rennen: Ospina - Hysaj, Albiol, Koulibaly, Mario Rui - Callejon, Allan, Hamsik, Ruiz - Milik, Insigne.
    • Beide Mannschaften stehen inzwischen im Kabinentrakt bereit, in wenigen Augenblicken kann das Derby del Sole beginnen.
    • Beim Duell im San Paolo in der letzten Saison war es dem Gast sehr gut gelungen, die Qualitäten Neapels unter Kontrolle zu halten. Mit 4:2 siegte man damals und zerstörte die letzten Scudetto-Träume der Süditaliener.
    • Unter dem neuen Trainer Carlo Ancelotti sei vor allem die Position von Insigne eine andere, so der Roma-Trainer weiter. Darauf müsse man achten, der Italiener steht auch heute in der Startelf.
    • "Ich will den Willen sehen, eine tolle Leistung abzurufen, denn wir brauchen eine Top-Leistung, weil wir gegen ein sehr gutes Team spielen", schwört di Francesco sein Team vor dem Spiel ein. Er ergänzt: "Sie spielen jetzt anders und haben einen sehr erfahrenen Trainer. Sie sind ein exzellentes Team, genauso wie letztes Jahr."
    • Bei der Roma setzte es in der Serie A dagegen zuletzt eine Niederlage gegen SPAL Ferrara. Immerhin gelang in der Königsklasse ein Sieg gegen ZSKA Moskau, daran will man heute anknüpfen.
    • Die Gastgeber konnten das letzte Ligaspiel glatt mit 3:0 gegen Udinese gewinnen. In der Champions League nahm man mit einer respektablen Leistung einen Punkt aus Paris mit nach Hause. Wettbewerbsübergreifend ist Neapel seit vier Partien ungeschlagen.
    • Für Neapel dagegen geht es darum, den Rückstand auf Juventus zumindest etwas zu reduzieren. Mit einem Spiel mehr liegt die Alte Dame im Moment sieben Punkte vor den heutigen Gastgebern. Auch für Napoli wäre ein Sieg also sehr hilfreich, auch um sich weiter von Inter und Lazio abzusetzen.
    • Besonders für die Gäste ist es heute schon eine enorm wichtige Partie. Mit nur 14 Punkten liegt man weit hinter den eigenen Zielen im Mittelfeld. Will man nicht schon zum jetzigen Zeitpunkt den Anschluss an die Champions-League-Plätze verlieren, muss heute ein Dreier her.
    • Bei der Roma setzt Eusebio di Francesco auf diese Mannschaft: Olsen - Santon, Manolas, Jesus, Kolarov - De Rossi, N'Zonzi - Ünder, Lo. Pellegrini, El Shaarawy - Dzeko.
    • Auch er nimmt einige Wechsel vor. Santon, Manolas, Jesus, Kolarov und De Rossi dürfen dieses Mal von Beginn an ran, dafür müssen Florenzi, Fazio, Marcano, Lu. Pellegrini und Cristante weichen. Das bedeutet, es steht eine komplett neue Viererkette auf dem Platz.
    • Im Vergleich zum letzten Ligaspiel nimmt er vier Veränderungen vor. Ospina, Mario Rui, Hamsik und Ruiz sind für Karnezis, Malcuit, Zielinski und Verdi neu mit dabei.
    • Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 10. Spieltages zwischen SSC Neapel und AS Rom.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal