Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

AS Rom - FC Turin 3:2: Serie A im Live-Ticker

Live-Ticker: Serie A  

AS Rom - FC Turin

|



    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 00:55:00
    • Damit schließt der Ticker! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und schauen Sie gerne auch bei den weiteren Begegnungen der Serie A vorbei.
    • Nächste Woche wartet auf den FC Turin mit dem Heimspiel gegen Inter Mailand eine weitere schwierige Aufgabe. Der AS Rom muss dann bei Atalanta Bergamo ran.
    • Durch den Sieg rückt der AS Rom nun vorerst auf den vierten Platz vor, kann allerdings wieder von Lazio und dem AC Mailand überholt werden. Turin hingegen kommt erst einmal nicht von Platz neun herunter und kann sogar noch bis auf den zwölften Platz abrutschen.
    • Nachdem es bereits zur Halbzeit nach einem deutlichen Sieg für den AS Rom aussah, ließen die Giallorossi nach und gaben den Gästen aus Turin, die das in der Folge gut machten, somit noch einmal die Möglichkeit zum Ausgleich. Wenig später gelang dem Heimteam dann aber doch der Siegtreffer, der angesichts der spielerischen Überlegenheit auch verdientermaßen fiel.
    • 90.+5Dann ist Schluss! Die Roma gewinnt mit 3:2 gegen den FC Turin!
    • 90.+3Belotti trifft Fazio bei einem Lufduell mit dem Ellenbogen im Gesicht. In diesem Fall schaut er aber nur auf den Ball, es ist keine Absicht zu erkennen. Er will es nicht wahrhaben, sieht aber völlig zurecht die Gelbe Karte.
    • 90.+1Vier Minuten Nachspielzeit!
    • 90.Tomas Rincon trifft seinen Gegenspieler mit dem Ellenbogen im Gesicht und es sieht nicht gerade nach einem Versehen aus. Der Schiedsrichter zeigt sich mit Gelb allerdings gnädig.
    • 90.Aktuell gelingt es der Heimmannschaft, die Turiner durch die eigene Offensive vom eigenen Tor entfernt zu halten. Viel Zeit bleibt nicht mehr.
    • 87.Kurz vor dem Strafraum kommt Zaniolo in zentraler Position an den Ball, hat in dieser Situation aber nicht das Auge für den rechts freistehenden Mitspieler. Der Ball kam zuvor von links.
    • 84.Ganz starke Flanke vom gerade eingewechselten Berenguer, der den Ball perfekt in den Lauf von Belotti lupft. Dieser nimmt die Kugel volley, erwischt das Spielgerät aus 15 Metern aber nicht optimal und setzt es so am Tor vorbei. Das hätte durchaus der Ausgleich sein können.
    • 83.Jetzt auch der dritte und letzte Wechsel auf Turiner Seite. Der neue Mann heißt Berenguer, Lyanco muss für ihn weichen.
    • 82.Rom bekommt noch einmal einen Eckball zugesprochen. Die Giallorossi versuchen diesen erst kurz auszuspielen, bringen dann aber doch die Flanke in den Strafraum. Ein Turiner kann klären.
    • 80.Letzter Wechsel des Heimteams. Der Linksverteidiger Karsdorp wird von Santon ersetzt.
    • 78.Aktuell scheint Rom das Geschehen wieder unter Kontrolle gebracht zu haben, aber zu diesem Eindruck konnte man am heutigen Nachmittag schon mehrmals gelangen. Das meiste Spielgeschehen findet gerade zumindest im Mittelfeld statt.
    • 75.Turin wechselt zum zweiten Mal. Simone Edera kommt für Parigini auf den inzwischen durchnässten Rasen.
    • 75.Mächtig was los im Olimpico, was allerdings auch an der guten Torausbeute beider Mannschaften liegt. Was kann das Spiel in den letzen 15 Minuten noch bieten?
    • 73.TOOOOR! AS ROM - FC Turin 3:2. Rom führt wieder! Pellegrini steckt aus zwanzig Metern perfekt in die Gasse für El Shaarawy durch, der dann aus wenigen Metern problemlos flach an Sirigu vorbei ins Tor abschließen kann. Auch bei diesem Tor wurde viel zu nachlässig verteidigt, dieses Mal natürlich auf anderer Seite.
    • 72.Der heute unauffällige Justin Kluivert hat nun Feierabend. Patrik Schick soll nun am Siegtreffer mitwirken.
    • 71.Etwas weniger als zwanzig Minuten sind noch zu spielen. Wachen die Römer noch einmal rechtzeitig auf oder kann Turin das Spiel sogar komplett drehen?
    • 70.Lorenzo De Silvestri trifft El Shaarawy bei vollem Tempo mit der Hand im Gesicht und bringt ihn so ins Straucheln. Schiedsrichter Giacomelli zeigt ihm dafür die Gelbe Karte.
    • 67.TOOR! AS Rom - FC TURIN 2:2. Wahnsinn, wie nachlässig die Roma in Halbzeit zwei agiert. Eine Flanke wird ohne großes Bedenken direkt zentral vor das Tor in die Füße von Cristian Ansaldi abgeblockt. Der fackelt nicht lange und schließt kurz vor dem Sechzehner ins rechte Eck ab. Nichts zu machen für Olsen.
    • 65.Den direkten Gegenzug stoppt Cristante mit einem taktischen Foul von hinten. Berechtigte gelbe Karte!
    • 65.Rom reklamiert nach einem Kopfball von Kluivert Handspiel der Turiner im eigenen Strafraum. Der Arm ging tatsächlich raus, der Ball springt aber an die Brust. Kein Elfmeter.
    • 64.Was für ein Strahl von Ansaldi! Einen Freistoß aus etwas mehr als 20 Metern knallt er knapp rechts am Tor vorbei, da sich der Ball auch noch in diese Richtung zog. Olsen wäre wohl machtlos gewesen. Aktuell schwimmt die Roma.
    • 61.Justin Kluivert ist Täter bei einem dieser angehäuften Fouls, und der Erste, der dafür die Gelbe Karte sieht.
    • 60.Der Spielfluss ist in den letzten drei Minuten etwas verloren gegangen. Im Mittelfeld kommt es jetzt zu mehreren kleinen Fouls.
    • 57.Die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte waren sehr lebhaft. Beide spielen mit offenem Visier und angesichts des reduzierten Rückstands ist für die Turiner wieder alles drin.
    • 55.Turin wechselt nun zum ersten Mal. Falque, der eine große Chance liegen ließ, wird von Simone Zaza ersetzt. Ebenfalls ein Stürmer.
    • 53.Auf der Gegenseite stellen die Giallorossi beinahe direkt den alten Abstand wieder her. Zaniolo ist es, der nach einer Kurzpass-Kombination über mehrere Stationen im Strafraum zum Abschluss kommt. Aus knapp sieben Metern schießt er aber einen halben Meter links vorbei, da war deutlich mehr drin!
    • 51.TOOOR! AS Rom - FC Turin 2:1. Und so schnell ist wieder alles offen! Rom verteidigt viel zu nachlässig und lässt zunächst Belotti kurz vor dem Sechzehner zum Abschluss kommen. Dessen Schuss wird direkt abgefälscht. Zwei Meter weiter steht aber Rincon, der ebenfalls nicht bedrängt wird und den Ball ins rechte Eck schlenzt. Auch Olsen stand da nicht gut.
    • 49.Die zweite Halbzeit beginnt, wie die Erste endete. Die Heimmannschaft macht das Spiel, die Turiner haben sich aber noch nicht aufgegeben.
    • 48.Riesenchance zum 3:0 für Dzeko! Nach einer starken Flanke von rechts ist Dzeko überrascht, dass der Ball bei zwei Gegenspielern vorbeirutscht und bringt keine Kraft mehr hinter die Kugel. Ansonsten hätte er aus vier Metern wohl keine Schwierigkeiten gehabt, die Kugel ins Tor zu befördern.
    • 46.Weiter geht's! Die Giallorossi stoßen mit deutlicher Verspätung an.
    • Wenn Turin heute noch etwas Hoffnung machen kann, ist es sicher die letzte Szene. Nach anfänglicher Überlegenheit der Gäste erzielte die Roma einen Treffer und riss die Partie anschließend komplett an sich. Die Zwei-Tore-Führung geht angesichts des weiteren Spielverlaufs auch vollkommen in Ordnung.
    • 45.+4Dann ist Pause!
    • 45.+2Pfosten für Turin! Mit dem Pausenpfiff bringt Belotti einen super Steilpass in den Lauf von Falque, der auf gleicher Höhe mit den Verteidigern steht. Er startet wunderbar durch und schließt nach einigen Metern Sprint aus zehn Metern aus halblinker Position ab, trifft aber nur den linken Pfosten. Olsen hatte den Winkel stark verkürzt.
    • 45.+2Zwei Minuten Nachspielzeit!
    • 45.Kolarov macht das an der linken Seitenlinie bärenstark und legt sich den Ball erst am Gegner vorbei. Dann bringt er eine perfekte Flanke für El Shaarawy, der den Ball aus wenigen Metern aber nicht richtig trifft und so einen Kullerball in Richtung des Turiner Keepers bringt.
    • 44.Dzeko steckt einen Ball stark auf Kluivert durch, der wenige Meter rechts vom Tor zum Abschluss kommt. Ein Turiner kann sich aber noch davorwerfen, sodass der Ball enorm an Tempo verliert und letztendlich leichte Beute für Sirigu ist. Bislang hatte dieser wenige Gelegenheiten, um sich auszuzeichnen.
    • 42.Mittlerweile hat Rom die Partie wirklich komplett im Griff und kombiniert sich auch immer wieder gut nach vorne. Die Gäste wirken nun chancenlos und scheinen auch selber nicht mehr allzu viel Vertrauen in die eigene Fähigkeit, noch etwas mitzunehmen, zu besitzen.
    • 40.Immerhin mal ein Schuss Richtung Tor für Turin. Ansaldi schießt aus über dreißig Metern ab, sein Abschluss dreht sich aber rechts vom Tor weg.
    • 38.Wieder Gefahr im Turiner Strafraum nach einem Eckball. N'Koulou hatte den Ball in Richtung des eigenen Tores befördert, aber zu seinem eigenen Glück rechts verfehlt. Es gibt erneut Eckstoß.
    • 36.Die letzten drei Begegnungen gegen Il Toro konnte Rom schon mit jeweils zwei Toren Unterschied für sich entscheiden. Nach diesem Treffer dürfte es nun sehr schwer für die Gäste werden, heute etwas Zählbares mitzunehmen.
    • 34.TOOR! AS ROM - FC Turin 2:0. Aleksandar Kolarov weiß diese Gelegenheit zu nutzen und schließt cool und überlegt flach ins linke Eck ab. Sirigu hat sich für die falsche Ecke entschieden, wäre aber wohl ohnehin machtlos gewesen.
    • 32.Elfmeter! Nach einem tollen Pass von Karsdorp ist El Shaarawy mit hohem Tempo im gegnerischen Sechzehner unterwegs. Er versucht Sirigu zu umkurven, welcher zu spät aus seinem Kasten kommt und El Shaarawy zu Fall bringt. Berechtigter Strafstoß.
    • 31.Pellegrini kommt nach Ablage von Dzeko mal aus zweiter Reihe zum Abschluss. Seinen halbhohen, zentralen Schuss kann Sirigu aber mühelos festhalten.
    • 29.Im Spiel nach vorne läuft bei den Turinern jetzt kaum noch was zusammen. Auch Rom macht aber wenig Druck und verwaltet das Ganze eher.
    • 26.Ansaldi trifft El Shaarawy an der Außenlinie von hinten, schon zuvor waren zwei Turiner relativ hart mit einer Grätsche gegen zwei Römer eingestiegen. Vielleicht ist sogar schon ein wenig Frustration dabei, waren die Gäste schließlich bis zum Treffer das bessere Team.
    • 24.Die Begegnung hat sich aktuell etwas beruhigt. Rom kontrolliert das Spiel nun und hat auch wesentlich mehr Ballbesitz als noch zu Beginn.
    • 21.Pellegrini bekommt einen Eckball direkt zurück auf den Fuß und bringt das Spielgerät wenige Meter vor das Tor. Dort kommt Manolas zum Kopfball, kann den Ball aber nicht mehr entscheidend drücken. Drüber!
    • 19.Jetzt wirkt das ganze Spiel des AS nach vorne aber gleich viel zielgerichteter und kontrollierter. Wahnsinn, wie viel so ein Treffer ausmachen kann.
    • 16.Turin zeigt sich zunächst unbeeindruckt und versucht es weiter direkt nach vorne.
    • 15.TOOOOR! AS ROM - FC Turin 1:0. So schnell kann es gehen! Mit der ersten Torchance erzielt die Roma gleich das erste Tor! Ein zentraler Freistoß kommt an die Torauslinie rechts vom Tor. Von dort bringt El Shaarawy den Ball ins Zentrum auf Zaniolo, dessen ersten Versuch Sirigu noch klasse parieren kann. Zaniolo kommt allerdings erneut an den Ball und knallt den Ball aus vier Metern halb liegend in die Maschen! Starke Aktion des 19-Jährigen, der im Getümmel gleich zwei Mal an den Ball kam.
    • 15.Jetzt hat die Roma mal Platz und spielt das über Dzeko geschickt. Sein Pass kommt auf links zum freistehenden El Shaarawy, der mit seinem Dribbling nach innen allerdings am Gegenspieler hängen bleibt.
    • 12.Rom versucht es jetzt mal nach vorne. Zaniolo tritt aus über dreißig Metern gegen den Ball, aber eigentlich war dies weder ein Pass zum Kollegen, noch ein Torabschluss.
    • 11.In der Anfangsphase hat die Auswärtsmannschaft aus Turin 68% Ballbesitz. Alleine dieser Fakt zeigt schon auf, wer hier bisher das Heft des Handelns in der Hand hat.
    • 10.Kluivert spielt jetzt auf rechts, damit El Shaaarawy wie gewohnt auf links ran darf.
    • 9.Ansaldi schickt Belotti in den Lauf, der aus dem Strafraum geeilte Olsen ist aber früher da und befördert den Ball möglichst weit weg. Seine Bewegung hat etwas von einem Kung-Fu-Kämpfer.
    • 7.Belotti trifft Pellegrini anstelle des Balles im Mittelfeld. Freistoß für die Roma.
    • 6.Tatsächlich geht es bei Ünder nicht weiter. Stephan El Shaarawy kommt für ihn in das Spiel.
    • 5.Ünder verletzt sich bei einem Sprint an der Seitenlinie ohne Gegnereinwirkung am Oberschenkel. Das sieht gar nicht gut beim Türken aus, er muss wohl ausgewechselt werden.
    • 4.Torino ist hier zu Beginn ziemlich heiß. Aktuell schnüren sie die Roma am eigenen Sechzehner ein und schlagen von beiden Seiten Flanken in den Strafraum.
    • 4.Fazio und Kolarov sprechen sich ganz schlecht ab, sodass Kolarov schließlich eine Kopfnuss von seinem Kollegen einstecken muss. In der Folge wird es durch eine erneute Flanke von rechts gefährlich, der Kopfball aus der Mitte geht aber über das Tor.
    • 3.Im direkten Gegenzug holt Turin einen Eckball heraus. Im Nachsetzen schlägt De Silvestri eine Flanke von rechts herein, die aber bei einem Verteidiger landet.
    • 2.Rom sucht im Spiel nach vorne direkt Dzeko. Dieser wird allerdings von N'Koulou ausgebremst.
    • 1.Der Ball rollt im Olimpico.
    • Schiedsrichter der heutigen Partie ist Piero Giacomelli.
    • Mit einem heutigen Sieg sähe die Lage aber auch in Turin schon wieder anders aus. Aktuell hat der FC 27 Punkte auf dem Konto und könnte sogar noch den heutigen Gegner von Platz sechs verdrängen. Dafür wäre allerdings ein Sieg mit drei Toren Unterschied nötig.
    • Gleich drei Mal wechselt Il Toro, wie der FC Turin in Italien auch genannt wird. Die gesperrten Izzo und Meite werden durch Lyanco und Aina ersetzt, zudem bleibt Baselli für Parigrini draußen.
    • Und so geht der FC Turin in die Begegnung: Sirigu - Djidji, N'Koulou, Lyanco - De Silvestri, Rincon, Ansaldi, Aina - Falque - Belotti, Parigrini.
    • Im Vergleich zum Sieg beim FC Parma (0:2) wechselt die heutige Heimmannschaft auf zwei Positionen: Karsdorp und Pellegrini ersetzen Florenzi und Nzonzi.
    • Zu den Aufstellungen. So beginnt der AS Rom: Olsen - Karsdorp, Manolas, Fazio, Kolarov - Cristante, Pellegrini - Ünder, Zaniolo, Kluivert - Dzeko.
    • In den letzten fünf Begegnungen zeigten sich die Giallorossi in guter Form und konnten zehn Punkte verbuchen. Nur gegen Ligaprimus Juventus musste man sich mit 1:0 geschlagen geben. Turin hingegen spielte gleich drei Mal unentschieden und konnte so bei ebenfalls einer Niederlage nur sechs Punkte aus den letzten fünf Spielen holen.
    • Die Roma läuft ihren eigenen Zielen mit dem aktuell sechsten Platz etwas hinterher, könnte aber durch einen Sieg den Stadtrivalen Lazio vom vierten Rang verdrängen. Die Offensive zeigt sich wie in der Vorsaison treffsicher, allerdings musste die Defensive bereits 24 Treffer schlucken.
    • Mit dem AS Rom und dem FC Turin treffen zwei Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte aufeinander. Dort geht es zumindest bis zum dritten Platz ziemlich eng zu, sodass beide Teams heute zumindest vorerst zwei Plätze gutmachen könnten.
    • Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 20. Spieltages zwischen AS Rom und FC Turin.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal