Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Chievo Verona - AS Rom (Endstand 0:3): Serie A im Live-Ticker

Live-Ticker: Serie A  

Chievo Verona - AS Rom

|



    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 14:45:25
    • Damit verabschieden wir uns aus Verona. Für Chievo geht es am nächsten Wochenende zu Udinese Calcio. Die Roma muss am Dienstag bereits wieder ran. Dann empfängt man den FC Porto zum Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League. Vielen Dank für Ihr heutiges Interesse. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Freitagabend!
    • Durch diesen Erfolg ziehen die Römer unter anderem am Stadtrivalen Lazio vorbei und belegen vorläufig Rang vier. Chievo bleibt natürlich Tabellenletzter.
    • Die AS Rom feiert dank der Tore von Dzeko, El Shaarawy und Kolarov einen hochverdienten Sieg in Verona. In der ersten Halbzeit konnte Chievo lange Zeit Paroli bieten und ließ sich auch von einem 0:2-Rückstand nicht entmutigen. Doch mit dem 0:3 durch Kolarov war das Engagement gebrochen. In der zweiten Hälfte hatte die Roma das Spiel voll im Griff und die Gastgeber dürfen sich letztendlich bei ihrem Keeper Sorrentino bedanken, dass sie nicht höher verloren haben.
    • 90.+3Abpfiff in Verona. Rom siegt mit 3:0.
    • 90.+2Giaccherini mit einer starken Annahme im Strafraum, aber Karsdorp stört rechtzeitig und verhindert so die wohl letzte Chance auf den Ehrentreffer.
    • 90.+1Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.
    • 90.Rom lässt Chievo spielen, aber gefährlich vors Tor kommen die Gastgeber nicht mehr.
    • 89.Das Spiel plätschert jetzt mehr oder weniger vor sich hin. Die offensiven Aktionen werden nur noch halbherzig vorgetragen.
    • 86.Letzter Wechsel bei den Gästen. Der sehr aktive Stephan El Shaarawy geht raus und Justin Kluivert kann nochmal Spielpraxis sammeln.
    • 84.Und auch Verona kann noch aufs Tor schießen. Schelotto versucht es aus zentraler Position. Mirante schmeißt sich in die linke Ecke und pariert sicher.
    • 83....  und leiten einen Konter ein. An dessen Ende El Shaarawy aus gut sieben Metern das Ding an den Pfosten setzt. Nächste dicke Chance.
    • 82.Freistoß auf der anderen Gegenseite. Giaccherini flankt von der Strafraumgrenze auf den langen Pfosten, aber die Römer klären ...
    • 81.Florenzi flankt einen Freistoß in den Strafraum. Aber die Abwehr kann klären. Komplett aufgegeben haben sie sich also noch nicht.
    • 77.Dzeko wird im Strafraum nicht wirklich attackiert, das ist natürlich gefährlich. Der Bosnier zieht von der links aus sieben Metern ab und trifft die Latte! Sorrentino kann einem im Tor echt Leid tun. Er macht ein starkes Spiel, aber seine Vorderleute haben sich offensichtlicht aufgegeben.
    • 76.Die Gäste wechseln: Nicolo Zaniolo hat Feierabend und Daniele De Rossi darf für die letzte Viertelstunde mitspielen.
    • 74.Doch nochmal ein offensives Lebenszeichen von Chievo. Giaccherini hat etwas Platz auf der linken Seite und bringt den Ball direkt in Richtung Tor. Ein Mix aus Schuss und Flanke, jedoch erfolglos. Der Ball findet keinen Abnehmer und geht auch deutlich rechts am Tor vorbei.
    • 72.Dritte Auswechslung bei den Gastgebern. Fabio Depaoli geht raus und Matias Schelotto kommt ins Spiel.
    • 72.Die Römer haben das Spiel nach wie vor super im Griff. Chievo hat jetzt kaum eine offensive Aktion mehr. Stattdessen liegt eher ein 0:4 in der Luft.
    • 69.Tolles Zusammenspiel zwischen Dzeko und El Shaarawy. Der Bosnier zieht dann aus 15 Metern ab. Sein Schuss ist aber zu zentral für Sorrentino, der wieder einmal pariert. Der Torwart zeigt eine tolle Partie. Bei den drei Gegentoren war er einfach machtlos. Ohne ihn würde es hier aber wahrscheinlich 0:5 stehen.
    • 68.Dann probiert es Dzeko aus gut 16 Metern von halbrechts. Wieder ist Sorrentino da.
    • 67.Fazio zieht von links aus 15 Metern ab und zwingt Sorrentino zu einer Parade. Dieser kann den Ball jedoch nur in die Mitte abwehren, doch glücklicherweise kommt keiner Römer mehr dran.
    • 66.Flanke von Piazon von rechts, aber in der Mitte steht kein Mitspieler.
    • 63.Freistoß für die AS Rom. Florenzi bringt den Ball aus 30 Metern in den Strafraum. Chievo kann klären.
    • 60.Die erste Viertelstunde dieser zweiten Halbzeit ist rum und seit dem 0:3 scheint ein römischer Sieg sehr wahrscheinlich geworden. Verona steckt zwar nicht auf, aber die Römer spielen jetzt wieder konzentrierter und auch aktiver.
    • 59.Auch die Römer wechseln: Alessandro Florenzi kommt für Patrik Schick.
    • 59.Zweiter Wechsel bei Chievo: Perparim Hetemaj wird durch Gustavo Piazon ersetzt.
    • 56.Kopfballchance für Djordjevic am Fünfmeterraum. Aber Fazio passt auf und ist schneller am Ball. Ecke.
    • 53.Das ist ganz bitter für die Gastgeber, die engagiert aus der Pause zurückkehrten. In solchen Situationen setzt sich dann eben die individuelle Klasse der römischen Spieler durch.
    • 51.TOOOR! Chievo - ROMA 0:3. Schönes Dribbling von El Shaarawy durchs Mittelfeld. Dann der Pass auf Dzeko, der sieht dass Kolarov durchläuft und perfekt für seinen Mitspieler ablegt. Kolarov vollendet den Angriff mit einem satten Flachschuss ins rechte Eck. Sorrentino ist da machtlos.
    • 49.Klasse Schuss von Djordjevic aus gut 13 Metern aus der Drehung. Mirante kann parieren. Dann ertönt ein Pfiff: Abseits.
    • 48.Barba flankt von links, aber gut herausgeköpft.
    • 48.Chievo versucht hier direkt die Spielkontrolle zu übernehmen und lässt die Römer laufen.
    • 46.Weiter geht es in Verona. Schiedsrichter Rosario Abisso pfeift an zur zweiten Halbzeit.
    • Dank eines starken Beginns und offensiver Effektivität führt die AS Rom zur Pause mit 2:0 in Verona. Chievo hat sich davon aber nicht einschüchtern lassen und kam im weiteren Lauf zu einigen guten Torchancen. Wenn sie diesen Druck aufrechterhalten können, dann ist in den zweiten 45 Minuten noch etwas möglich.
    • 45.+2Halbzeit in Verona. Die Gäste führen mit 2:0.
    • 45.+1Eckball von Kolarov. Dzeko steigt hoch und köpft knapp links am Tor vorbei.
    • 45.Schönes Dribbling von Cristante durchs Mittelfeld. Kolarov will dann von links flanken, es gibt Ecke.
    • 44.Kopfball von Schick, aber zwei Meter rechts am Tor vorbei. El Shaarawy hatte geflankt.
    • 43.Die Ecke ist harmlos. Dennoch zeigt Verona hier bisher einen couragierten Auftritt.
    • 42.Verona macht nach wie vor Druck und die Römer haben Probleme. Diesmal bleibt Kolarov nur der Klärungsversuch zur Ecke.
    • 41.Diousse mit einem Schlenzer aus 20 Metern. Jedoch ist die Position zu zentral, so dass Mirante keine Probleme hat. Außerdem hatte der Torwart freies Sichtfeld.
    • 39.Für den Außenverteidiger geht es nicht weiter. Frey geht raus und wird durch Fabio Depaoli ersetzt.
    • 37.El Shaarawy hat auf links plötzlich ganz viel Platz, weil Gegenspieler Frey verletzt liegenbleibt. El Shaarawy bekommt das gar nicht mit und läuft Richtung Strafraum. Sein Pass in die Mitte kann dann Dzeko aber nicht verwerten.
    • 36.Nächste Chance für Verona. Stepinski kann den Ball im Strafraum annehmen und zieht aus zehn Metern ab. Aber ein Verteidigerbein ist noch dazwischen, so dass Mirante den abgeschwächten Schuss halten kann.
    • 35.Djordjevic schießt aus gut 20 Metern ab. Da aber zwei Verteidiger um ihn herum sind, fehlt die Genauigkeit. Deutlich drüber.
    • 33.Riesenchance für Verona. Bani kommt unbedrängt im Strafraum zum Kopfball. Djordjevic läuft in den Kopfball und probiert es aus zwei Metern selbst. Aber er trifft nur den Körper des schon fliegenden Mirante. Großes Glück für Rom.
    • 32.Djordjevic provoziert die nächste Ecke.
    • 29.Chievo bleibt offensiv mutig. Giaccherini bedient Barba auf links, der in den Strafraum sprintet. Sein Pass in die Mitte wird aber zur Ecke geblockt. Die Ecke bringt nichts ein.
    • 28.Giaccherini bringt einen Freistoß aus gut 25 Metern per Flanke vors Tor, aber es wird nicht gefährlich.
    • 26.Eckball für die Roma. Kolarov bringt sie von links. Aber der Kopfball in der Mitte kommt gar nicht aufs Tor.
    • 24.Stepinski kommt nach der Ecke an den Ball und probiert es mit einem Schuss aufs kurze Eck. Aber vorbei.
    • 24.Djordjevic wird nicht richtig attackiert und zieht dann aus gut 20 Metern ab. Der Schuss geht knapp rechts am Tor vorbei und wurde außerdem abgefälscht. Eckball.
    • 22.Der anschließende Freistoß wird in den Strafraum geflankt. Doch der hohe Ball gerät zu lang und geht ins Toraus.
    • 21.Federico Barba foult Schick gut 30 Meter vor dem eigenen Tor und sieht dafür Gelb.
    • 20.Bisher ist das ein sehr souveräner Auftritt der Gäste. Sie nehmen das Spiel sehr ernst und nutzen ihre Chancen. Mit dem 2:0 im Rücken dürfte es jetzt natürlich nochmal leichter werden.
    • 18.TOOOR! Chievo - ROMA 0:2. Starke Aktion von Edin Dzeko. Der Bosnier erhält auf rechts im Strafraum den Ball, lässt Hetemaj ziemlich simpel aussteigen und schießt mit links ins lange Eck.
    • 17.Und es gibt direkt die nächste Gelbe Karte. Nicolo Zaniolo mit gestrecktem Bein gegen Diousse, da ist die Verwarnung berechtigt.
    • 14.Bryan Cristante nimmt in einem Zweikampf seinen Arm zu Hilfe. Der Einsatz ist aber zu hart und er sieht Gelb.
    • 13.Dzeko mit einer Schusschance an der Strafraumgrenze. El Shaarawy steht frei. Dzeko probiert es selbst, sein Abschluss wird aber geblockt.
    • 12.Freistoß von Giaccherini aus dem Halbfeld. Die Flanke wird zunächst geblockt und beim Nachschuss von Leris ist ein Römer Kopf dazwischen. Eckball.
    • 9.TOOOR Chievo - ROMA 0:1. Langer Kopfball von Nzonzi im Mittelfeld in Richtung Strafraum. Stephan El Shaarawy erfasst die Situation am schnellsten und sprintet in die Lücke. Der Italiener schnappt sich den Ball und hängt die Verteidiger ab. Und aus spitzem Winkel überwindet er dann Sorrentino.
    • 7.Zaniolo fordert Sorrentino mit einem Distanzschuss aus zentraler Position zu einer Parade heraus. Der Torwart nimmt die Herausforderung an und klärt zur Ecke.
    • 6.Ballverlust von Diousse in der eigenen Hälfte. Rom versucht es über links, aber die Abwehr ist gut gestaffelt. Da ist erstmal kein Durchkommen.
    • 3.Erste gute Aktion von Chievo. Djordjevic bekommt den Ball in der gegnerischen Hälfte, spielt dann aber einen etwas zu ungenauen Pass in die Spitze und Fazio kann klären.
    • 1.Los geht es im Stadio Bentegodi. Die Gastgeber stoßen an.
    • Auch die Roma spielt mit einer veränderten Aufstellung. Trainer Eusebio Di Francesco wechselt gegenüber dem Spiel gegen den AC Milan vergangenen Sonntag auf fünf Positionen: Auf der Torwartposition spielt Mirante für Olsen. Marcano ersetzt Manolas in der Innenverteidigung. Cristante und Nzonzi spielen für De Rossi und Pellegrini. Und Florenzi bleibt draußen, weil El Shaarawy in den Dreier-Sturm rückt.
    • Chievos Trainer Domenico Di Carlo hat seine Startelf im Vergleich zum Liga-Spiel vergangenen Samstag in Empoli auf vier Positionen verändert: Kiyine, Rigoni, Jaroszynski und Pellisier bleiben draußen. Dafür spielen Frey, Leris, Diousse und Djordjevic.
    • Und so beginnen die Gäste aus Rom: Mirante - Karsdorp, Marcano, Fazio, Kolarov - Zaniolo, Nzonzi, Cristante - Schick, Dzeko, El Shaarawy.
    • Kommen wir nun zu den Aufstellungen. Chievo Verona startet mit dieser Aufstellung: Sorrentino - Frey, Rossettini, Bani, Barba - Leris, Diousse, Hetemaj - Stepinski, Giaccherini, Djordjevic.
    • Ein bisschen Mut schöpft der Tabellenletzte sicherlich aus dem Hinrunden-Spiel. Im Stadio Olimpico gelang Chievo Ende August immerhin ein 2:2. Ein Unentschieden wäre auch heute ein Erfolg.
    • Und alles andere als ein Roma-Sieg wäre auch eine große Überraschung. Schließlich gelang den Gastgebern in dieser Saison bisher nur ein Sieg und das war kurz vor Silvester im Kellerduell gegen Frosinone. Da helfen dann auch neun Unentschieden nicht so viel, insbesondere da der Verein noch einen Drei-Punkte-Abzug wegen Bilanzfälschung verkraften musste. Der Abstand zum rettenden Platz 17 beträgt neun Punkte.
    • Zugleich wollen die Römer ihre Fans nach dem blamablen 1:7 im Pokal-Viertelfinale gegen die Fiorentina wieder versöhnlich stimmen. Ein erster wichtiger Schritt war das 1:1 vergangenen Sonntag gegen den AC Milan, womit man in der Tabelle den Anschluss an die Champions-League-Plätze gehalten hat. Mit einem Sieg gegen Chievo könnte man diese, wie bereits erwähnt, vorübergehend übernehmen.
    • Oder auch: Der Tabellenletzte empfängt den Tabellensiebten. Während Chievo dringend Punkte im Abstiegskampf braucht, will die Roma heute zumindest vorübergehend auf einen Champions-League-Platz klettern.
    • Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 23. Spieltages zwischen AC Chievo und AS Rom.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal