Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Mailand - Inter: Serie A im Live-Ticker

Live-Ticker: Serie A  

Mailand - Inter

|



  • CAG

    3:1

    GEN

  • JUV

    2:1

    VER

  • ACM

    0:2

    INT

  • UDI

    0:1

    BSA

  • ATL

    2:2

    FLO

  • BOL

    1:2

    ROM

Mailand

0:2
(0:0)

Inter

0:1

Marcelo Brozovic 49.

0:2

Romelu Lukaku 78.

Anst.: 21.09.2019 20:45SR.: D. Doveri Zuschauer: 70440Stadion: Giuseppe Meazza
  • Aktualisieren
Letzte Aktualisierung: 13:52:56
  • Das soll es gewesen sein für heute. Nach einem langen Fußballtag danken wir für das Interesse und wünschen noch eine angenehme Samstagnacht. Bis bald!
  • Dank dieses Dreiers holt sich Inter die heute kurzzeitig an Juventus abgetretene Tabellenführung zurück, gibt in Italien weiterhin verlustpunktfrei den Ton an. Und die Männer von Antonio Conte sind die Nummer 1 in Mailand, was natürlich gefeiert werden muss. Milan hingegen verliert so ein wenig den Anschluss, weist nun bereits einen Rückstand von sechs Zählern auf.
  • Letztlich fand das Derby della Madonnina einen verdienten Sieger. Über weite Strecken war Inter die bessere Mannschaft und behielt folgerichtig mit 2:0 die Oberhand. Lange Zeit gestaltete sich die Führung der Nerazzurri, die kurz nach der Pause zustande kam, äußerst schmal, weshalb sich das Team von Antonio Conte nie sicher sein konnte. Erst kurz nach Anbruch der Schlussviertelstunde fiel vor 70.440 Zuschauern im Stadio Giuseppe Meazza der erlösende zweite Treffer, der es dem Gegner nahezu unmöglich machte, noch einmal die Auferstehung zu schaffen. Dafür war Milan vor allem im zweiten Durchgang viel zu harmlos. Erst als es praktisch zu spät war, bäumten sich die Rossoneri noch einmal auf. Insgesamt aber fehlte auch die Qualität, um dem Stadtrivalen Paroli bieten zu können.
  • 90.+6Feierabend in San Siro! Der Rest ist schwarz-blauer Jubel.
  • 90.+3Vielmehr schwärmt Inter zum Konter aus. Danilo D'Ambrosio schickt Antonio Candreva auf die Reise. Der wurde erst eingwechselt und hat noch Sprit im Tank. Halblinks im Sechzehner angekommen, wird dessen Linksschuss von Mateo Musacchio abgefälscht. Der Ball springt an den linken Pfosten, rollt dann parallel zur Torlinie - und an der rechten Torstange vorbei.
  • 90.+2Milan versucht es zumindest weiter, auch wenn das Unterfangen immer aussichtsloser erscheint. Die Rossoneri kommen nicht mehr zum Abschluss.
  • 90.Inter nimmt dem Kontrahenten jetzt den Wind aus den Segeln. Und dann läuft auch schon die reguläre Spielzeit ab. Fünf Minuten soll es noch obendrauf geben.
  • 88.Ante Rebic geht vorn drauf, attackiert Diego Godin allerdings zu heftig und wird folgerichtig verwarnt. Das ist die zweite Gelbe Karte für den Ex-Frankfurter in dieser Saison.
  • 86.Die Minuten verrinnen. Milan muss alles riskieren. Dann bedient Ante Rebic links in der Box Theo Hernandez. Das ist doch mal eine Chance. Der Neuzugang aus Spanien schießt links vorbei.
  • 84.Milan wird noch ein Freistoß in verheißungvoller Position zugesprochen. Doch was macht denn Lucas Biglia daraus, der schießt den Ball meterweit über das Gehäuse von Samir Handanovic. So wird das natürlich nichts.
  • 83.Marco Giampaolo bringt jetzt noch Ante Rebic für Rafael Leao. Damit haben beide Trainer ihr Wechselkontingent restlos ausgeschöpft.
  • 82.Wegen eines Fouls an Theo Hernandez sieht Danilo D'Ambrosio seine erste Gelbe Karte der laufenden Spielzeit.
  • 82.Nicolo Barella hat sein Tagwerk verrichtet, macht Platz für Antonio Candreva.
  • 80.Vielmehr legt eher Inter nach. Matteo Politano strebt dem Strafraum entgegen, zieht aus etwa 18 Metern mit dem linken Fuß ab und trifft links oben die Querlatte.
  • 79.Nach den bisherigen und aktuellen Eindrücken ist es das gewesen. Milan scheint weder die Qualität noch die Überzeugung zu besitzen, jetzt noch einmal zurückzukommen. 
  • 78.Toooor! AC Milan - INTER 0:2. Diego Godin spielt den langen Diagonalpass auf den linken Flügel. Dort hält Nicolo Barella Ausschau nach einer Anspielstation, bringt eine gefühlvolle Flanke an. Sechs Meter vor dem Tor geht Romelu Lukaku entschlossen in den Kopfball und wuchtet das Ding zu seinem dritten Saisontor in die Maschen.
  • 76.Aus dem fälligen Freistoß von der linken Seite machen die Rossoneri gar nichts. In der Form ist das einfach zu wenig. So wird man in diesem Derby nichts mehr reißen.
  • 76.Lautaro Martinez hat sich aufgerieben und räumt jetzt das Feld zugunsten von Matteo Politano.
  • 75.Eisenhart und konsequent schreitet Diego Godin gegen Theo Hernandez zur Tat und bekommt das als Foul ausgelegt.
  • 74.Spielanteile erlangt Milan inzwischen wieder. Noch aber entsteht daraus zu wenig - oder konkret eigentlich gar nichts. Und genau das muss sich alsbald ändern aus rot-schwarzer Sicht.
  • 72.Beim Gegner muss Ricardo Rodríguez weichen. Fortan darf Theo Hernandez mitspielen.
  • 71.Es wird gewechselt. Auf Seiten Inters räumt Stefano Sensi das Feld. Matias Vecino übernimmt.
  • 70.Langsam tasten sich die Rot-Schwarzen nach vorn. Doch den Strafraum bekommen die Männer von Marco Giampaolo einfach nicht zu Gesicht.
  • 68.Inter versäumt es, zählbar nachzulegen. Noch steht es nur 1:0 für die Nerazzurri. Zwar präsentiert sich Milan seit geraumer Zeit komplett harmlos, aber wer sagt denn, dass den Rossoneri nicht doch irgendwann noch etwas gelingt.
  • 67.Lautaro Martinez wurstelt sich zentral an der Strafraumgrenze durch, wird dann im letzten Moment entschlossen von Ricardo Rodriguez gestoppt.
  • 64.Nun ist der Arbeitstag von Hakan Calhanoglu zu Ende. Dafür spielt ab sofort Lucas Paqueta. Das ist der erste Spielerwechsel dieser Begegnung.
  • 63.Dann schwimmt sich Milan etwas frei, gelangt aus der eigenen Hälfte heraus. Abschlusshandlungen der Rossoneri gibt es seit Wiederbeginn nicht mehr.
  • 61.Die Belagerung des Sechzehners zieht einen Schuss von Lautaro Martinez links in der Box nach sich. Gianluigi Donnrumma pariert den Versuch aus kurzer Distanz. Im Nachsetzen zielt Romelu Lukaku zu hoch.
  • 60.Inter hält das Tempo hoch, will nachsetzen. Immer wieder rollen Angriffe auf den gegnerischen Strafraum zu. Milan muss alles dagegen werfen.
  • 58.Was Inter anstellt, hat einfach mehr Struktur. Und mit der Führung im Rücken, geht das Ganze natürlich noch leichter von der Hand. Marcelo Brozovic probiert sich mit dem rechten Fuß aus der Distanz. Gianluigi Donnarumma hält den Flachschuss sicher.
  • 56.Über eine Standardsituation könnten die Gastgeber eventuell Zugriff erlangen. Der Freistoß von Hakan Calhanoglu wird aber abgewehrt. Und die nachfolgende Ecke von der rechten Seite erleidet das gleiche Schicksal.
  • 55.Milan hat Mühe, sich des Gegners zu erwehren. Die Mannschaft benötigt offenbar eine gewisse Zeit, um sich zu sammeln. Allerdings wird von den Rossoneri jetzt etwas kommen müssen. Sie liegen zurück, da zählen keine Ausreden mehr.
  • 52.Inter beginnt auch nach dem Seitenwechsel dominierend. Und diesmal haben sich die Nerazzurri belohnt. In der Folge bleiben die Jungs von Antonio Conte am Drücker.
  • 50.Der zweite Saisontreffer von Brozovic wird noch per Video überprüft, weil Inter-Spieler Lautaro Martinez vor Gianluigi Donnarumma im Bereich einer Abseitsstellung unterwegs war. Letztlich wird das nicht als entscheidend eingeordnet und der Tor zählt.
  • 49.Toooor! AC Milan - INTER 0:1. Den fälligen Freistoß von der linken Seite legt Stefano Sensi zurück an die Strafraumgrenze. Marcelo Brozovic feuert mit dem rechten Fuß aus halblinker Position. Rafael Leao fälscht den Flachschuss unhaltbar ins lange Eck ab.
  • 48.Andrea Conti senst Stefano Sensi mit einem Tackling um und kassiert die erste Gelbe Karte dieser Begegnung. Für Conti ist es die erste Verwarnung der laufenden Spielzeit.
  • 46.Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
  • 46.Das Runde rollt wieder über das Grüne.
  • Bis zur Pause hielt das Derby della Madonnina bereits heiße Szenen bereit, auch wenn in San Siro noch kein Tor gefallen ist. Über weite Strecken hatte Inter mehr von der Begegnung, drückte dem Spiel vor allem in der ersten halben Stunde den Stempel auf. Zudem verzeichneten die Nerazzurri drei, vier hochkarätige Gelegenheiten, ließen aber alle ungenutzt verstreichen. Milan stellte sich erst in der letzten Viertelstunde besser auf den Gegner ein und kam deutlicher zur Geltung. Hinsichtlich von Qualität und Quantität hielt das Team von Marco Giampaolo jedoch bei Weitem nicht mit dem Gegner mit. Da werden die Gastgeber nachbessern müssen. In jedem Fall sind wir zuversichtlich, wenn das annähernd so weiter geht wie bisher, werden heute noch Tore fallen.
  • 45.+3Dann bittet Daniele Doveri die Akteure zur Pause in die Kabinen.
  • 45.+2Milan mischt in dieser Schlussphase wieder aktiver mit. Die Rossoneri haben gerade eine recht gute Phase.
  • 45.Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.
  • 44.Rafael Leao setzt sich auf der linken Seite durch, flankt gefühlvoll in die Mitte. Nahe des Elfmeterpunktes steigt Krzysztof Piatek in die Höhe, bekommt aber nicht genug Druck hinter seinen Kopfball, der über die Querlatte streicht.
  • 43.Dann geht es weiter. Und kurz darauf steht auch Kessie wieder bereit.
  • 42.Wegen einer Verletzung von Franck Kessie muss die Partie unterbrochen werden. Zeit zum Verschnaufen! Zudem nehmen zahlreiche Spieler Flüssigkeiten zu sich.
  • 40.Jetzt tragen die Rossoneri einen schnellen Angriff vor. Nach einem Ballgewinn tief in der eigenen Hälfte marschiert Suso über den ganzen Platz bis in den gegnerischen Strafraum und macht es selbst. Den Linksschuss blockt Kwadwo Asamoah in höchster Not ab. Mit dem Nachschuss verfehlt Hakan Calhanoglu den Kasten von Handanovic.
  • 38.Dann wird das Urteil gefällt und die ursprüngliche Entscheidung bestätigt. Abseits - der Treffer zählt nicht! Beim langen Ball von Danilo D'Ambrosio befindet sich Nicolo Barella ganz knapp in der verbotenen Zone, also hätte auch sein Fallrückzieher nicht gezählt.
  • 37.Die Schiedsrichterkollegen vor den Bildschirmen prüfen die Abseitsentscheidung. Das dauert eine ganze Zeit lang, weil es so knapp war.
  • 36.Es folgt eine Ecke für Inter. Im weiteren Verlauf setzt halblinks im Sechzehner Nicolo Barella zu einem spektakulären Fallrückzieher an. Genauso grandios ist die Parade von Gianluigi Donnarumma. Doch dann steht dort Lautaro Martinez frei und schießt mühelos ein. Doch sofort ertönt der Pfiff. Abseits!
  • 35.Danilo D'Ambrosio bedient rechts in der Box Nicolo Barella, der sofort schießen oder flanken will. Lucas Biglia blockt ab.
  • 33.Andrea Conti marschiert über die rechte Seite bis fast zur Grundline. Es folgt die hohe Hereingabe in die Mitte, die nicht präzise genug gerät. Da kann beim besten Willen kein Mitspieler ran kommen.
  • 31.Die Verschnaufpause ist beendet, Inter wird wieder aktiver. In dieser Phase jedoch bleiben Torabschlüsse aus - auch weil Milan besser steht und insgesamt entschlossener dagegen hält.
  • 28.Zunehmend erarbeiten sich die Jungs von Marco Giampaolo mehr Spielanteile und gestalten damit das Geschehen offener. Inter nimmt sich scheinbar erst einmal eine Pause.
  • 26.Milan findet besser rein. Hakan Calhanoglu feuert aus der Distanz. Der abgefälschte Rechtsschuss fliegt links am Kasten von Samir Handanovic vorbei. Die anschließende Ecke bleibt ohne Ertrag.
  • 23.Auf der Gegenseite befördert Hakan Calhanoglu die Pille mit dem rechten Fuß ins Tor. Der Treffer aber zählt nicht, weil Franck Kessie zuvor bei seiner Balleroberung mit der Hand dran ist.
  • 21.Das ist eine Mega-Chance für Inter! Lautro Martinez scheitert mit seinem Rechtsschuss an Gianluigi Donnarumma. Den Abpraller nagelt Danilo D'Ambrosio aus sechs Metern an den rechten Pfosten. Den zu treffen, ist wahrlich eine Kunst.
  • 20.Dann lassen die Rossoneri mal wieder etwas von sich sehen. Krzysztof Piatek wird zwar in der Box abgeblockt. Kurz darauf aber schießt Suso aus der zweiten Reihe. Der Rectsschuss fliegt rechts am Kasten von Samir Handanovic vorbei.
  • 18.Inter erspielt sich die erste klare Torchance. Romelu Lukaku wird von Lautaro Martinez über halbrechts in den Strafraum geschickt. Beim flachen Rechtsschuss des Stürmers ist Gianluigi Donnarumma blitzschell unten und pariert.
  • 16.Bei dieser Standardsituation tummeln sich die Spieler in großer Zahl im Sechzehner. Die hohe Hereingabe mit dem rechten Fuß und Zug zum Tor bleibt an einem Milan-Kopf hängen.
  • 15.Dann übernimmt Inter gleich wieder das Kommando. Links nahe des Sechzehners holt Lautaro Martinez gegen Franck Kessie einen Freistoß heraus.
  • 13.Aus Sicht von Milan muss das jetzt fast schon als Entlastungsangriff bezeichnet werden, was die Rossoneri da vortragen. Einen Torabschluss bekommen die Gastgeber nicht zustande.
  • 11.Eine Ecke zumindest gibt es für Inter. Die tritt Stefano Sensi von der rechten Seite. Diego Godin köpft im Zentrum zu unplatziert, weshalb Gianluigi Donnarumma sicher halten kann.
  • 10.Dann spielt Ricardo Rodriguez einen fahrlässigen Rückpass zum Torhüter. Da spritzt Lautaro Martinez dazwischen, bekommt den Ball im Torraum aber nicht unter Kontrolle, womit der Abschluss ausbleibt. Glück für Donnarumma!
  • 9.So langsam kommt Inter besser zur Geltung. Im Ansatz bemühen sich die Nerazzurri um Zielstrebigkeit. Noch bekommen es die Jungs von Antonio Conte nicht zu Ende gespielt.
  • 7.Derzeit spielt sich das Geschehen zwischen den Strafräumen ab. Beide Teams beteiligen sich etwa zu gleichen Teilen an der Partie.
  • 5.Bereits in der Anfangsphase brodelt die Derby-Atmosphäre in San Siro. Den Spielern steht das Andrenalin bis unter die Schädeldecke. Kleinigkeiten können für Aufruhr sorgen. Noch aber haben sich alle im Griff.
  • 3.Die Gastgeber sorgen für die erste Abschlusshandlung. Krzysztof Piatek schießt aus der zweiten Reihe. Der Linksschuss wird eine Beute von Samir Handanovic..
  • 2.Nach einem sonnigen Tag zeigt sich der Himmel über Mailand bei knapp 20 Grad weiterhin wolkenlos. Entsprechend sind Niederschläge kein Thema. Der Rasen präsentiert sich in guter Verfassung. Auf den Rängen des Stadio Giuseppe Meazza haben sich etwa 70.000 Zuschauer eingefunden.
  • 1.Jetzt ertönt der Anpfiff, der Ball setzt sich in Bewegung. Das Derby di Milano läuft.
  • Dem stellt sich Inter in folgender Besetzung entgegen: Handanovic - Godin, de Vrij, Skriniar - Brozovic - D'Ambrosio, Barella, Sensi, Asamoah - Lukaku, Martinez.
  • Gleich zu Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zunächst der Mannschaftsaufstellung des AC Milan: G. Donnarumma - Conti, Musacchio, Romagnoli, Rodriguez - Kessie, Biglia, Calhanoglu - Suso - Piatek, Leao.
  • Unterdessen tummeln sich unsere Protagonisten auf dem Rasen. Die beiden Spielführer Alessio Romagnoli und Samir Handanovic treten sich zur Platzwahl gegenüber. Die Münze fällt zugunsten des Ersteren, der sich entscheidet, so stehen zu bleiben. Damit bekommen die Nerazzurri den Ball und dürfen anstoßen.
  • Mit der Spielleitung wurde Daniele Doveri betraut. Der 41-Jährige, erst seit 2018 FIFA-Referee, kommt zu seinem 147. Einsatz in der Serie A. Dabei erhält er Unterstützung von den Assistenten Sergio Ranghetti und Alessandro Lo Cicero.
  • Höhepunkt des 4. Spieltages der Serie A ist ganz sicher das Derby della Madonnina in Mailand. In San Siro treffen Milan und Inter zum elektrisierenden innerstädtischen Duell aufeinander. Es geht auch darum, wer die Nummer 1 ist in der Stadt. Die Nerazzurri waren das zumindest vor diesem Wochenende tabellarisch - mit drei Zählern Vorsprung auf den siebtplatzierten Rivalen. Inzwischen hat übrigens Juventus mit einem 2:1-Erfolg gegen Hellas Verona die Tabellenspitze übernommen.
  • In der Liga hat Milan vor dreieinhalb Jahren letztmals gegen den Stadtrivalen gewonnen - im Januar 2016 mit 3:0. Seither gab es drei Inter-Siege, zwei davon in der vergangenen Saison, und drei Unentschieden. In diese Zeitspanne fällt allerdings noch ein Pokalspiel, welches die Rossoneri im Dezember 2017 nach Verlängerung mit 1:0 gewannen.
  • Internationaler Fußball ist für Milan in dieser Saison kein Thema. Die Rossoneri dürfen sich ganz auf die nationalen Aufgaben konzentrieren. Der Start ging allerdings daneben, bei Udinese Calcio fing sich das Team von Marco Giampaolo eine 0:1-Niederlage ein. Daran schlossen sich zwei 1:0-Siege gegen Brescia und bei Hellas Verona an. In San Siro ist Milan seit fünf Ligaspielen ungeschlagen. Die letzte Heimpleite in der Serie A setzte es Mitte März gegen Inter.
  • Inter ist noch verlustpunktfrei, gewann alle drei Ligaspiele gegen Lecce (4:1), in Cagliari (2:1) und zuletzt gegen Udinese (1:0). Saisonübergreifend steht die Serie bei vier Siegen in Folge. Die letzte Niederlage setzte es Mitte Mai in Neapel. Darüber hinaus spielten die Männer von Antonio Conte am Dienstag in der Champions League - allerdings nur 1:1 zu Hause gegen Slavia Prag.
  • Gleiches Spiel bei den Gästen nach der Champions League unter der Woche: Roberto Gagliardini und der zuletzt angeschlagene Antonio Candreva räumen ihren Platz in der Anfangsformation und werden auf der Bank Platz nehmen. Dafür spielen Diego Godin und Nicolo Barella von Beginn an.
  • Im Vergleich zum letzten Punktspiel gibt es bei den Hausherren zwei Veränderungen. Anstelle von Davide Calabria (Rotsperre) und Lucas Paqueta (Bank) rücken Andrea Conti und Rafael Leao in die Startelf.
  • Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 4. Spieltages zwischen AC Mailand und Inter Mailand.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal