Sie sind hier:Home>Sport>Live-Ticker>

Abpfiff 2. Halbzeit: Spezia - Juventus 2:3


SERIE A, 5. SPIELTAG


Spezia
Beendet
2:31:1
Juventus

TORSCHÜTZEN


0:1
28’Moise Kean
Emmanuel Gyasi33’
1:1
Janis Antiste49’
2:1
2:2
66’Federico Chiesa
2:3
72’Matthijs de Ligt
Letzte Aktualisierung • 05:20:47
Nach SpielendeFür den Moment soll es das aus der Serie A gewesen sein. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Doch bleiben Sie in der Nähe, denn um 20:45 Uhr haben wir noch Milan gegen Venezia im Programm. Viel Spaß schon mal dabei und noch einen schönen Abend!
Nach SpielendeDurch diesen Dreier zieht Juventus in der Tabelle um einen Punkt an Spezia vorbei, ist für den Moment Zwölfter und wird versuchen, den Rückenwind in die kommenden Partien mitzunehmen. Als nächste Aufgabe wartet am Sonntag ein Heimspiel gegen Sampdoria. Auch Spezia tritt tags zuvor zu Hause an, empfängt dann mit Milan einen weiteren Großen des italienischen Fußballs.
Nach SpielendeAm Ende reicht es für Juventus Turin zum ersten Saisonsieg in der Serie A. Bei Spezia Calcio gewinnt der Rekordmeister nach zwischenzeitlichem Rückstand knapp mit 3:2. Dabei stemmte sich die Alte Dame mit großem Einsatz gegen den bisherigen Negativlauf, der den Piemontesen auch heute zu schaffen machte. Zwar gingen die Jungs von Massimiliano Allegri mal wieder in Führung, konnten diese aber einmal mehr nicht behaupten. Spezia drehte die Begegnung dank großer Effizienz. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Gastgeber aus drei Torschüssen zwei Treffer gemacht. Diese Zielsicherheit ging dem Außenseiter danach verloren. Und so schaffte Juventus seinerseits die Wende.
Abpfiff
90. Minute (+7)Dann beendet Schiedsrichter Gianluca Aureliano das Treiben auf dem Platz.
90. Minute (+6)Von einer Schlussoffensive der Hausherren ist keine Spur. Spezia hat sein Pulver offenbar verschossen.
Gelbe Karte
90. Minute (+4) - Gelbe Karte
M'Bala Nzola
M'Bala Nzola
Ein Foul von M'Bala Nzola im Mittelfeld an Matthijs de Ligt kostet Spezia Zeit und bringt dem Übeltäter die erste Gelbe Karte in dieser Spielzeit ein. 
90. Minute (+4)Juventus schafft sich Entlastung, hält das Geschehen jetzt recht gut vom eigenen Tor fern. Morata sorgt vorn sogar für einen Distanzschuss, der den rechten Torwinkel um gut einen Meter verfehlt.
Gelbe Karte
90. Minute (+2) - Gelbe Karte
Álvaro Morata
Álvaro Morata
Auch für die Gäste gibt es noch eine Gelbe Karte, diese sieht Alvaro Morata nach einem Armeinsatz gegen Dimitrios Nikolaou. Für den spanischen Stürmer ist das die erste Verwarnung in dieser Serie-A-Saison.
90. MinuteWährend sechs Minuten Nachspielzeit angezeigt werden, steht Federico Bernardeschi mit einem Kopfverband am Spielfeldrand bereit, um zurückzukehren. Wechseln darf Massimiliano Allegri nicht mehr.
89. MinuteIn dieser Szene hat es Federico Bernardeschi am Kopf erwischt. Der Mittelfeldspieler muss behandelt werden, offenbar fließt da etwas Blut.
88. MinuteSpezia wirft alles nach vorn, kommt jetzt noch zu Abschlüssen. Juventus zittert sich so ein wenig über die Runden. Kelvin Amian erwischt eine Flanke von Simone Bastoni per Kopf nicht voll.
Auswechslung
85. Minute - Auswechslung
Eddie Salcedo
Eddie Salcedo
Giulio Maggiore
Giulio Maggiore
Thiago Motta holt Giulio Maggiore vom Feld, um Eddie Salcedo bringen zu können.
Gelbe Karte
85. Minute - Gelbe Karte
Dimitrios Nikolaou
Dimitrios Nikolaou
Nach einem Foul von Dimitrios Nikolaou an Dejan Kulusevski zückt Schiedsrichter Gianluca Aureliano erstmals in diesem Spiel Gelb. Für den Griechen ist es die dritte Verwarnung der laufenden Spielzeit.
85. MinuteDann ergibt sich die Gelegenheit für Spezia. Giulio Maggiore kommt im Sechzehner zum Schuss. Da muss Wojciech Szczesny ran und pariert stark. Jetzt geht es mit der Effizienz des Außenseiters dahin.
Auswechslung
84. Minute - Auswechslung
Dejan Kulusevski
Dejan Kulusevski
Federico Chiesa
Federico Chiesa
Auf Seiten der Gäste hat Federico Chiesa sein Tagwerk verrichtet. Dafür spielt ab sofort Dejan Kulusevski. Damit schöpft Massimiliano Allegri sein Wechselkontingent restlos aus.
81. MinuteViel mehr tut sich bei den Ligurern nicht. Juventus hält sich den Gegner derzeit ohne Probleme vom Leib. So verstreicht Minute um Minute.
79. MinuteWährend sich der Rekordmeister zurückzieht, darf sich Spezia nun vermehrt am Ball versuchen. Für den Moment gibt es einen Distanzschuss von Giulio Maggiore, der Wojciech Szczesny nicht zum Eingreifen zwingt.
Auswechslung
77. Minute - Auswechslung
Jacopo Sala
Jacopo Sala
Mehdi Bourabia
Mehdi Bourabia
Ferner nimmt bei den Gastgebern Jacopo Sala den Platz von Mehdi Bourabia ein.
Auswechslung
77. Minute - Auswechslung
M'Bala Nzola
M'Bala Nzola
Janis Antiste
Janis Antiste
Zudem wird Janis Antiste durch M'Bala Nzola ersetzt.
Auswechslung
77. Minute - Auswechslung
Rey Manaj
Rey Manaj
Daniele Verde
Daniele Verde
Thiago Motta greift erstmals aktiv ein, bringt gleich drei frische Leute. Für Daniele Verde kommt Rey Manaj.
74. MinuteNachdem Juventus in dieser Saison schon vier Führungen verspielt hat, gelingt jetzt mal das Gegenstück. Die Alte Dame dreht die Partie nochmals und strebt nun den ersten Sieg in der Serie A an. Was kann Spezia jetzt noch dagegensetzen?
Tor!
72. Minute - TOOOR!
Matthijs de Ligt

Matthijs de Ligt

Vorlage Leonardo Bonucci

Tooooor! Spezia Calcio - JUVENTUS 2:3. Eine Ecke von Paulo Dybala von der linken Seite kann Dimitrios Nikolaou nicht klären, der bleibt da an Leonardo Bonucci hängen. So springt das Spielgerät zu Matthijs de Ligt, der aus etwa elf Metern in leicht nach rechts versetzter Position unhaltbar ins rechte Eck trifft. Der Abwehrspieler bejubelt erstmals in dieser Serie-A-Spielzeit ein Tor.
69. MinuteNatürlich will der Rekordmeister mehr. Chiesa feuert aus der zweiten Reihe. Diesem Rechtsschuss jedoch fehlt einiges an Präzision.
Auswechslung
67. Minute - Auswechslung
Federico Bernardeschi
Federico Bernardeschi
Adrien Rabiot
Adrien Rabiot
Direkt im Anschluss macht bei den Gästen Adrien Rabiot Platz zugunsten von Federico Bernardeschi.
Tor!
66. Minute - TOOOR!
Federico Chiesa

Federico Chiesa

Vorlage Álvaro Morata

Tooooor! Spezia Calcio - JUVENTUS 2:2. An der Eckfahne möchte Daniele Verde den Ball im Spiel halten, bekommt das Ding vom einsatzfreudigen Federico Chiesa abgeknöpft. Der Europameister tankt sich von dort draußen in den Sechzehner, bedient Alvaro Morata. Der Stürmer bleibt hängen und Chiesa übernimmt die Kugel in zentraler Position wieder. Aus etwa sechs Metern trifft dieser mit dem rechten Fuß ins linke Eck. Torpremiere in dieser Serie-A-Saison!
65. MinuteDann lassen die Hausherren mal eine große Chance liegen. Janis Antiste kommt mittig im Sechzehner zum Schuss. Wojciech Szczesny kann nicht mehr eingreifen, doch Manuel Locatelli steht goldrichtig, kann den Ball stoppen und klären.
63. MinuteSpezia schafft sich Entlastung. Nach einem Zuspiel von Daniele Verde zieht Kelvin Amian ab. Die Abwehr von Juventus wirkt nicht souverän, doch es steht niemand zum Abstauben bereit.
61. MinuteNach einer Ecke von der linken Seite und einer Kopfballverlängerung von Alvaro Morata kommt Leonardo Bonucci zum Zug und schädelt die Pille aus kurzer Distanz über die Kiste.
61. MinuteDazu benötigt Spezia für eine Überraschung selbstverständlich auch eine starke Torhüterleistung. Die zeigt Jeroen Zoet jetzt bei einem Distanzschuss von Paulo Dybala aufs linke Eck. Auch den fischt der Keeper raus.
Auswechslung
59. Minute - Auswechslung
Álvaro Morata
Álvaro Morata
Moise Kean
Moise Kean
Massimiliano Allegri sieht sich zum Handeln gezwungen, bringt mit Alvaro Morata einen frischen Stürmer. Moise Kean muss weichen.
58. MinuteDie Effizienz der Gastgeber erscheint furchterregend. Drei Schüsse haben die Spieler von Thiago Motta abgefeuert, alle kamen aufs Tor und zwei waren drin. So viel besser lässt sich das nicht machen. Allerdings braucht ein Außenseiter eine solche Chancenauswertung, um etwas holen zu können.
56. MinuteErneut entwickeln die Gäste Zug zum Tor. Von rechts spielt Federico Chiesa flach an die Strafraumgrenze. Weston McKennie zieht sofort mit dem rechten Fuß ab. Der Ex-Schalker schießt knapp über die Querlatte.
55. MinuteVon der linken Seite schlägt Paulo Dybala eine schnittige Flanke, die den Schädel von Moise Kean findet. Den Kopfball des Juventus-Torschützen aus fünf Metern blockt Jeroen Zoet reaktionsschnell ab.
53. MinuteNoch ist der Weg weit für Spezia. Und bereits jetzt setzt Juventus einiges daran, um eine passende und möglichst zügige Antwort zu finden.
51. MinuteNatürlich sind die Fans im Stadio Alberto Picco aus dem Häuschen. Sollte es heute tatsächlich eine Überraschung geben und die Ligurer den aktuellen Negativlauf des Rekordmeisters nutzen können?
Tor!
49. Minute - TOOOR!
Janis Antiste

Janis Antiste

Vorlage Giulio Maggiore

Tooooor! SPEZIA CALCIO - Juventus 2:1. Die Hausherren kontern. Aus dem Mittelkreis haut Giulio Maggiore den Ball einfach mal nach vorn. Janis Antiste sichert das Spielgerät, dringt auf halblinks in den Sechzehner ein und versucht sein Glück mit einem Rechtsschuss. Den fälscht Leonardo Bonucci ab, weshalb die Kugel unten im kurzen Eck einschlägt. Der Franzose erzielt sein erstes Pflichtspieltor für Spezia.
48. MinuteJuventus ist bemüht, das Geschehen jetzt wieder an sich zu reißen. Vortrieb entwickelt die Alte Dame dabei nur sehr zögerlich.
46. MinuteOhne personelle Veränderungen schickt Thiago Motta seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
Anpfiff
46. MinuteDas Runde rollt wieder über das Grüne.
Auswechslung
46. Minute - Auswechslung
Alex Sandro
Alex Sandro
Mattia De Sciglio
Mattia De Sciglio
Zugleich bleibt Mattia De Sciglio in der Kabine und wird durch Alex Sandro ersetzt.
Auswechslung
46. Minute - Auswechslung
Manuel Locatelli
Manuel Locatelli
Rodrigo Bentancur
Rodrigo Bentancur
Massimiliano Allegri tauscht zur Pause doppelt. Anstelle von Rodrigo Bentancur darf sich ab sofort Manuel Locatelli beweisen.
Nach 45 Minuten steht es zwischen Spezia Calcio und Juventus Turin 1:1. Einmal mehr war der Rekordmeister in Führung gegangen und vermochte diese nicht zu behaupten. Diese Unzulänglichkeit zieht sich bei den Männern von Massimiliano Allegri durch die noch junge Saison. Insgesamt hatte die Alte Dame sehr wohl die größeren Spielanteile und verzeichnete mehr Torabschlüsse. Doch lediglich drei davon hatten etwas mit Torgefahr zu tun. Spezia kam lange Zeit nicht über Ansätze hinaus. Die einzigen beiden Torschüsse der Hausherren folgten kurz nacheinander - und der zweite war drin.
Abpfiff erste Halbzeit
45. Minute (+1)Recht pünktlich bittet Schiedsrichter Gianluca Aureliano die Akteure zur Pause in die Kabinen.
45. MinuteNochmals tritt Paulo Dybala zum Freistoß für Juventus an. Das sind etwa 20 Meter. Der Linksschuss aus zentraler Position wird eine sichere Beute von Jeroen Zoet.
44. MinuteInzwischen haben die Gäste die Angelegenheit wieder besser im Griff und Dybala bleibt fleißig in Sachen Torabschluss dran. Dieser Linksschuss aus halblinker Position jedoch misslingt völlig.
42. MinuteDeutlich gefährlicher ist das, was Dybala jetzt aus dem Spiel heraus anbietet. Den Linksschuss aus zentralen 17 Metern lenkt Zoet mit einer Hand über den Querbalken. Die nachfolgende Ecke bringt nichts ein.
41. MinuteNach einem Foul von Giulio Maggiore an Paulo Dybala führt der Juventus-Kapitän den fälligen Freistoß in halblinker Position selbst aus. Mit dem rechten Fuß überwindet der Argentinier die Mauer, doch an Jeroen Zoet ist kein Vorbeikommen, der packt sicher zu.
38. MinuteDie Spieler der Gastgeber wirken nach dem Ausgleich euphorisiert, machen dem Gegner ordentlich zu schaffen. Torabschlüsse allerdings gibt es derzeit nicht.
35. MinuteJuventus fängt nun also quasi wieder von vorn an, weil man auch heute nicht in der Lage ist, einen Vorsprung zu behaupten - wie übrigens in drei der vier Ligapartien zuvor ebenso.
Tor!
33. Minute - TOOOR!
Emmanuel Gyasi

Emmanuel Gyasi

Tooooor! SPEZIA CALCIO - Juventus 1:1. Nach der zweiten Ecke haut Daniele Verde von rechts draußen drauf, sorgt für den ersten Torschuss und zwingt Wojciech Szczesny zum Eingreifen. Den abgewehrten Ball ergattert Emanuel Gyasi links in der Box. Der 25-jährige Offensivmann zieht noch ein wenig Richtung Mitte und feuert mit dem rechten Fuß. Über den Gästetorwart hinweg zischt die Kugel in die Maschen. Der ghanaische Nationalspieler markiert sein zweites Saisontor.
32. MinuteNun zeigt sich Spezia mal wieder, bekommt nun seinerseits zwei Eckbälle zugesprochen. Damit arbeiten sich die Gastgeber endlich mal in den Strafraum vor.
30. MinuteAuch nach dem Tor bleibt Juventus aktiv, spielt weiter nach vorn und erarbeitet sich kurz nacheinander zwei Ecken. Diese beschwören keine Gefahr herauf. Bei der zweiten greift Spezia-Keeper Jeroen Zoet entschlossen zu.
Tor!
28. Minute - TOOOR!
Moise Kean

Moise Kean

Vorlage Adrien Rabiot

Tooooor! Spezia Calcio - JUVENTUS 0:1. Leonardo Bonucci schlägt aus der eigenen Hälfte einen langen Diagonalball an die Strafraumgrenze. Dort holt sich Adrien Rabiot den Kopfball, legt diesen klug zu Moise Kean ab. Dieser legt sich das Spielgerät in halbrechter Position noch kurz vor und trifft mit seinem flachen Rechtsschuss aus etwa 16 Metern ins linke Eck und dort an den Innenpfosten. Für den Stürmer ist das der erste Saisontreffer in der Serie A.
26. MinuteSo dominiert Juventus inzwischen das Geschehen, spielt das geduldig, aber eben auch nicht zwingend genug. Da sich noch eine Menge Zeit auf der Uhr befindet, geht das so fürs Erste in Ordnung. Spezia präsentiert sich trotz einiger guter spieltechnischer Ansätze bislang komplett harmlos.
24. MinuteAuf dem linken Flügel bekommt Adrien Rabiot den Ball von Rodrigo Bentancur und setzt zur Flanke an. Diese landet bei Weston McKennie, der mit seinem Linksschuss wieder hängenbleibt.
22. MinuteNun bekommen die Hausherren die Gelegenheit, sich über eine Standardsituation in Szene zu setzen. Aus dem rechten Halbfeld hebt Mehdi Bourabia die Pille in den Sechzehner. Dort hat Wojciech Szczesny alles im Griff und schnappt sich das Kunstleder ohne Probleme.
19. MinuteErstmals dürfen die Gäste eine Ecke auf der linken Seite ausführen. Das ist eine Sache für Paulo Dybala, dessen hohe Hereingabe den Kopf von Weston McKennie findet. Danach aber steht mal wieder ein Verteidiger von Spezia im Weg. Zudem wird ein Offensivfoul von Matthijs de Ligt an Petko Hristov abgepfiffen.
17. MinuteAnschließend bemüht sich La Vecchia Signora wieder verstärkt um Spielkontrolle. Sofern der Wille da ist, sich mit dem Ball zu beschäftigen, dann scheint Juventus das ohne Probleme hinzubekommen.
15. MinuteFederico Chiesa kümmert sich um eine Ecke auf der rechten Seite. Die segelt aufs Haupt von Leonardo Bonucci. Der Europameister-Kollege bleibt mit seinem Kopfball hängen. So kommt Matthijs de Ligt in zentraler Position aus der Drehung zum Linksschuss. Der Versuch aus knapp neun Metern zischt über die Querlatte. Das notieren wir als erste Torchance dieser Partie.
13. MinuteDer Ball läuft recht gefällig durch die Reihen der Gastgeber. Zielführend zu Ende gespielt aber bekommen es die Ligurer nicht. Das Strafrauminnere bekommt man seit der Szene in der Angangsphase nicht mehr zu sehen.
11. MinuteInzwischen also kommt die Alte Dame recht gut zur Geltung. Doch gerade in diesem Moment legen die Turiner eine Pause ein und überlassen dem Kontrahenten mal wieder die Initiative. Das sehen die Fans im Stadio Alberto Picco natürlich gern.
9. MinuteFür die nächste Abschlusshandlung der Gäste sorgt Adrien Rabiot. Der Franzose taucht links in der Box auf und bringt seinen Linksschuss auch aufs Tor. Dort aber steht Jeroen Zoet, der wenig Mühe mit diesem Geschoss hat.
7. MinuteNun hat Chiesa auf der rechten Seite Platz. Der Europameister dringt in den Strafraum ein und findet mit einem Flachpass Moise Kean. Dieser schließt auf Höhe des ersten Pfostens direkt mit dem rechten Fuß ab und schießt rechts an der Kiste vorbei.
5. MinuteDann zeigt sich erstmals der Rekordmeister. Nach einem Fehlpass von Emmanuel Gyasi dringt Federico Chiesa über halbrechts in den Sechzehner ein und holt gegen Dimitrios Nikolaou zumindest eine Ecke raus, die ohne Ertrag verpufft.
3. MinuteDa Federico Chiesa auf Nummer sicher gegangen ist, schließt sich gleich die erste Ecke für Spezia an. Diese jedoch sorgt nicht für Gefahr vor dem Gästetor.
2. MinuteZielstrebigkeit entwickeln jetzt erstmals die Hausherren. Mittels Doppelpass wird auf dem rechten Flügel Kelvin Amian in Szene gesetzt. Dessen Flanke verpasst in der Mitte Emmanuel Gyasi.
Anpfiff
1. MinuteSoeben ertönt der Anpfiff. An der ligurischen Küste herrscht angenehmes Spätsommerwetter. Bei noch gut 20 Grad und wolkenlosem Himmel werden im Spielverlauf keine Niederschläge erwartet.
Vor SpielbeginnKurz vor Spielbeginn schauen wir auf das Schiedsrichtergespann. An der Pfeife agiert Gianluca Aureliano. Der 41-jährige Referee kommt zu seinem 19. Einsatz in der Serie A. Dabei unterstützen ihn die Assistenten Dario Cecconi und Niccolo Pagliardini. Als vierter Offizieller deckt Niccolo Baroni den Bereich zwischen den Trainerbänken ab.
Vor SpielbeginnErst zum fünften Mal treffen beide Klubs in einem Pflichtspiel aufeinander. In der vergangenen Saison gewann Juventus beide Partien (3:0 zu Hause und 4:1 in La Spezia). Darüber hinaus begegnete man sich nach dem Turiner Zwangsabstieg während der Saison 2006/2007 in der Serie B. Dabei blieb Spezia ungeschlagen, spielte zu Hause 1:1 und siegte auswärts mit 3:2. Dennoch stieg die Alte Dame nach der letztgenannten Partie umgehend wieder in die Serie A auf.
Vor SpielbeginnJuventus hatte die Saison mit einem 2:2 in Udine begonnen, verlor dann zu Hause gegen Empoli (0:1) und in Neapel (1:2). Das Heimspiel am Sonntag gegen Milan endete 1:1. Mit kümmerlichen zwei Punkten hat man den Anschluss zu Tabellenführer Inter (13) fürs Erste verloren. Ein Erfolgserlebnis gab es freilich schon. In der Champions League nutzten die Piemontesen das Gastspiel bei Malmö FF zu einem 3:0-Erfolg.
Vor SpielbeginnImmerhin haben die Ligurer bereits ein Ligaspiel gewonnen - und zwar zuletzt am Wochenende in Venedig (2:1). Zuvor hatte es im bislang einzigen Heimspiel ein 0:1 gegen Udinese gegeben. Zudem holte man in Cagliari einen Zähler (2:2) und ging bei Lazio mit 1:6 unter. Ein Erfolgserlebnis feierte der Verein, der erst seit 2020 in der Serie A spielt, zudem in der Coppa Italia. Die Erstrundenbegegnung gegen Zweitligist Pordenone wurde mit 3:1 gewonnen.
Vor SpielbeginnBianconeri gegen Bianconeri - beide Klubs weisen weiß und schwarz als Vereinsfarben auf. Das wäre es dann aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Juventus gehört als italienischer Rekordmeister und mehrfacher Europapokalsieger zu den renommiertesten Klubs der Welt. Das jedoch spiegelt sich in der aktuellen Tabelle der Serie A nicht wider. Nach einem kapitalen Fehlstart stehen die Turiner derzeit auf einem Abstiegsplatz (18.) und damit noch vier Plätze hinter Spezia (14.), das doppelt so viele Punkte ergattert hat (4).
Vor SpielbeginnAuch die Alte Dame spielte zuletzt am Sonntag und tritt heute mit einer auf fünf Positionen veränderten Anfangsformation an, zu der Giorgio Chiellini (Fieber), Juan Cuadrado, Alex Sandro, Manuel Locatelli und Alvaro Morata (alle Bank) nicht gehören. Dafür spielen Matthijs de Ligt, Mattia De Sciglio, Weston McKennie, Federico Chiesa und Moise Kean von Beginn an.
Vor SpielbeginnAuf Seiten von Juventus schickt Massimiliano Allegri folgende elf Spieler auf den Platz: Szczesny - Danilo, Bonucci, de Ligt, De Sciglio - Chiesa, McKennie, Bentancur, Rabiot - Dybala, Kean.
Vor SpielbeginnIm Vergleich zum letzten Punktspiel am Sonntag nimmt Thiago Motta zwei Veränderungen vor. Anstelle von Jacopo Sala (Bank) und Martin Erlic (muskuläre Probleme) rücken Petko Hristov und Mehdi Bourabia in die Startelf der Ligurer.
Vor SpielbeginnZu Beginn unserer Berichterstattung gilt das Interesse den personellen Fragen des Abends und dabei zunächst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Spezia Calcio möchte die Sache in dieser Besetzung angehen: Zoet - Amian, Hristov, Nikolaou, Bastoni - Ferrer, Bourabia - Verde, Maggiore, Gyasi - Antiste.
Vor SpielbeginnHerzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 5. Spieltages zwischen Spezia Calcio und Juventus Turin.
Serie A
Pl.MannschaftSp.SUNTorverh.Diff.Pkt.
1.
AC Mailand
981022:9+1325
2.
Neapel
880019:3+1624
3.
Inter
852123:11+1217
4.
AS Rom
850316:9+715
5.
Lazio
842218:13+514
6.
Bergamo
842214:10+414
7.
Juventus
842212:10+214
8.
Florenz
840410:12-212
9.
Bologna
933315:19-412
10.
Empoli
940514:18-412
11.
Turin
932412:10+211
12.
Sassuolo
932412:12011
13.
Udine
823310:12-29
14.
Sampdoria
923413:17-49
15.
Verona
822417:1708
16.
Venezia FC
92257:15-88
17.
Spezia
921611:22-117
18.
Cagliari
813411:17-66
19.
Genua
913514:21-76
20.
Salernitana
91178:21-134
Champions League
Europa League
Absteiger
Europa League (Quali)
HeimSpezia4-2-3-1
1Zoet27Amian15Petko Hristov10Verde6Bourabia43Nikolaou25Maggiore22Antiste21Ferrer20Bastoni11Gyasi6Danilo14McKennie22Chiesa1Szczesny2De Sciglio19Bonucci25Rabiot30Bentancur10Dybala18Kean4de Ligt
GastJuventus4-3-3

Wechsel

85’
Eddie Salcedo
Maggiore
77’
Sala
Bourabia
77’
Manaj
Verde
77’
M'Bala Nzola
Antiste
84’
Kulusevski
Chiesa
67’
Bernardeschi
Rabiot
59’
Morata
Kean
45’
Alex Sandro
De Sciglio
45’
Locatelli
Bentancur
Ersatzbank
Ivan Provedel (Tor)Petar Zovko (Tor)Jakub KiwiorNicolò BertolaDavid StrelecSuf Podgoreanu
Carlo Pinsoglio (Tor)Mattia Perin (Tor)Luca PellegriniDaniele RuganiJuan CuadradoAaron Ramsey
Trainer
Thiago Motta
Massimiliano Allegri


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: