Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Deutschland - Nordirland: WM-Qualifikation 2018 im Live-Ticker

...

Live-Ticker: WM-Qualifikation 2018  

Deutschland - Nordirland

|



  • ALB

    0:2

    ESP

  • FIN

    0:1

    CRO

  • ISL

    2:0

    TUR

  • ISR

    2:1

    LIE

  • MKD

    2:3

    ITA

  • MDA

    1:3

    IRL

Deutschland

2:0
(2:0)

Nordirland

13. Julian Draxler

1:0

17. Sami Khedira

2:0

Anst.: 11.10.2016 20:45SR.: P. Tagliavento Zuschauer: 42132Stadion: HDI Arena
  • Aktualisieren
  • Highlights
Letzte Aktualisierung: 12:33:14
  • Das war's für heute aus der HDI Arena in Hannover! Am 11.11. geht es für das DFB-Team weiter in der WM-Qualifikation. Die Partie gegen San Marino gibt es auch dann wie gewohnt live bei uns im Ticker. Ich bedanke mich für Ihr Interesse und wünsche noch einen schönen Dienstagabend.
  • Das DFB-Team rangiert nach dem Sieg gegen Nordirland mit nun neun Punkten natürlich weiterhin auf Platz 1 in der Gruppe C. Der Vorsprung auf den Zweitplatzierten Aserbaidschan, das überraschend einen Zähler aus Tschechien mitnahm, beträgt zwei Punkten. Die Nordiren stehen nach drei Spieltagen mit vier Zählern auf Platz drei.
  • Souveräner Auftritt der deutschen Nationalmannschaft! Das Team von Jogi Löw startete furios in die Partie und führte bereits nach 17 Minuten mit 2:0! Abgesehen von der ein oder anderen defensiven Unkonzentriertheit in den Schlussminuten des ersten Durchgangs dominierte das DFB-Team die Partie nahezu nach Belieben und ließ Ball und Gegner laufen. Vor allem in der zweiten Halbzeit blieben die großen Chancen dann aber auch aufgrund der extrem tief stehenden Nordiren weitestgehend aus. Dennoch: Ein hochverdienter, nie gefährdeter Erfolg der deutschen Nationalmannschaft!
  • 90.Aus, Schluss, vorbei! Schiedsrichter Tagliavento pfeift das Spiel ab. Die deutsche Nationalmannschaft schlägt Nordirland mit 2:0!
  • 90.Das DFB-Team holt noch einmal einen Eckball heraus. Dieser bringt den Hausherren aber nichts ein. Nordirland klärt.
  • 90.Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen, drei Minuten werden nachgespielt.
  • 87.Khedira haut noch mal einen raus und zieht aus 18 Meter ab! Der Schuss des Sechsers geht aber knapp am linken Kreuzeck vorbei.
  • 85.Auf dem Platz passiert nicht mehr viel, auf den Zuschauerrängen dafür umso mehr. Die nordirischen Fans sorgen noch eimal für eine super Stimmung. Klasse!
  • 83.Beide Teams scheinen mit dem aktuellen Spielstand zufrieden zu sein. Es sieht nicht wirklich danach aus, als würde hier noch etwas passieren.
  • 81.Und auch Löw wechselt ein drittes und letztes Mal: Volland ersetzt Hector.
  • 81.Der nachfolgende Eckball bringt dem DFB-Team aber nichts ein. Nordirland kann sich befreien.
  • 80.Immerhin mal wieder ein Abschluss. Götze geht im Eins-gegen-eins an seinem Gegenspieler vorbei und zieht links im gegnerischen Sechzehner aus spitzem Winkel ab. McGovern klärt zur Ecke.
  • 76.Dritter und letzter Wechsel bei den Nordiren: Lafferty kommt für Magennis.
  • 76.Das Spiel plätschert im Moment etwas vor sich hin. Nordirland steht weiterhin extrem tief und lässt wenig zu und die deutsche Auswahl kommt dementsprechend kaum zu Torchancen.
  • 74.Ferguson grätscht Kimmich nahe der eigenen Eckfahne rüde zu Boden und kassiert die erste Gelbe Karte der Partie!
  • 73.Die Gäste nehmen einen weiteren Wechsel vor: McNair ersetzt Norwood.
  • 71.Die Nordiren finden im zweiten Durchgang offensiv überhaupt nicht mehr statt. Der Heimsieg der deutschen Elf scheint nicht im geringsten in Gefahr zu sein.
  • 69.Nach Özil bekommt nun auch Boateng seine wohlverdiente Pause. Der Münchner verlässt den Platz, für ihn kommt Mustafi.
  • 67.Die Nordiren machen die Räume in dieser Phase des Spiels unfassbar eng. Tiefer kann man eigentlich kaum stehen. Kein Durchkommen für die DFB-Auswahl.
  • 66.Boateng versucht es einmal aus knapp 20 Metern. Der Ball rutscht dem Verteidiger aber über den Schlappen und geht dementsprechend weit links am Tor vorbei.
  • 64.Gündogan lässt ein Zuspiel von Kroos überlegt durch, sodass Kimmich völlig frei auf dem rechten Flügel an den Ball kommt. Der Münchner zieht in den gegnerischen Sechzehner ein und spielt das Leder dann flach und scharf in die Mitte. Nordirland kann aber klären.
  • 62.Die deutsche Mannschaft dominiert das Geschehen im Moment nahezu nach Belieben. Die großen Chancen gab es im zweiten Durchgang bisher aber noch nicht.
  • 61.Erster Spielerwechsel bei Nordirland: Ward verlässt den Platz, für ihn kommt McGinn.
  • 58.Die Gäste aus Nordirland können sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien. Das 3:0 liegt in der Luft!
  • 56.Nach Zuspiel von Gündogan zieht Khedira aus der Distanz ab. Sein Schuss aus zentraler Position geht aber knapp rechts vorbei.
  • 54.Kroos bringt das Leder hoch per Ecke von der linken Seite in den nordirischen Sechzehner, findet dort aber keinen Abnehmer. McAuley klärt per Kopf.
  • 51.Nach einer Kimmich-Flanke von rechts nimmt Khedira den Ball knapp zehn Meter vor dem gegnerischen Gehäuse direkt aus der Luft. Das Leder landet aber wenig gefährlich in den Händen von McGovern.
  • 50.Die Partie nimmt mehr und mehr handballähnliche Züge an. Das DFB-Team spielt den Ball am gegnerischen Sechzehner hin und her, kommt aber nicht gefährlich zum Abschluss.
  • 48.Die deutsche Mannschaft lässt den Ball in der gegnerischen Hälfte zirkulieren und sucht nach einer Lücke.
  • 46.Bei der deutschen Mannschaft gibt es vor Wiederanpfiff einen Spielerwechsel: Gündogan ersetzt Özil.
  • Beide Teams sind zurück auf dem Platz. Schiedsrichter Tagliavento gibt die Partie wieder frei.
  • Das DFB-Team legte bereits früh in dieser Partie den Grundstein für einen Heimsieg. Jogis Mannen kamen hellwach aus der Kabine, zeigten sich sehr spielfreudig und nutzen ihre Torchancen in der Anfangsphase eiskalt aus. Bereits nach 17 Minuten führte man dementsprechend verdient mit 2:0. In der Folge dominierte Deutschland das Spiel über weite Strecken, wurde gegen Ende der ersten Hälfte aber immer nachlässiger und gestattete den Nordiren die ein oder andere Konterchance. Die Gäste von der Insel standen im ersten Durchgang zumeist sehr tief und konzentrierten sich auf das Konterspiel - bislang ohne Erfolg.
  • 45.Das war's in Halbzeit eins! Schiedsrichter Tagliavento schickt beide Teams in die Kabine.
  • 43.Der anschließenden Freistoß der Nordiren aus halbrechter Position direkt hinter der Sechzehnerlinie ist dann aber nur bedingt gefährlich. Norwood jagt das Leder über den Querbalken.
  • 42.Boateng im Glück! Der Münchner Verteidiger holt Ward wohl kurz vor dem eigenen Sechzehner von den Beinen. Die Entscheidung war aber sehr, sehr knapp. Der ein oder andere Schiedsrichter hätte da womöglich auf Elfmeter entschieden.
  • 40.Auf der anderen Seite kommt Magennis nach einem langen Ball rechts im deutschen Sechzehner an die Kugel. Der Angreifer zieht aus spitzem Winkel ab, kann Neuer aber nicht überwinden.
  • 39.Götze? Tor? 3:0? Nein! Müller hatte den Ball flach von rechts zum Borussen gespielt. Dessen Treffer zählt dann aber nicht, weil der Ball die Torauslinie bereits passiert hatte.
  • 37.Nach schönem Zuspiel von Kimmich kann Hummels über rechts durchbrechen und das Leder flach in den Rückraum spielen. Der anschließende Schuss von Müller wird aber abgeblockt.
  • 35.Das DFB-Team tut sich in dieser Phase etwas schwerer, gute Torchancen zu kreieren. Die Nordiren stehen weiterhin sehr, sehr tief und machen die Räume teils extrem eng.
  • 33.Boateng chippt das Leder aus zentraler Position in den gegnerischen Sechzehner, findet dort aber keinen Abnehmer. McAuley kann klären.
  • 32.Die Nordiren sind nun etwas besser im Spiel, sie suchen immer wieder den Weg nach vorne. Wirklich gefährlich wurden sie bislang aber noch nicht.
  • 29.Wieder bringt Magennis den Ball hoch per Einwurf von der rechten Seite in den deutschen Sechzehner. Dieses Mal ist Hummels aber zur Stelle und köpft das Leder aus der Gefahrenzone.
  • 27.Ward setzt sich gut über links durch, zieht in den Sechzehner der Deutschen ein und hält dann einfach mal aus knapp 15 Metern aus halblinker Position drauf. Neuer hat mit dem Versuch des Nordiren aber keine Probleme.
  • 25.Knapp 25 Minuten sind in Hannover gespielt. Das DFB-Team kontrolliert das Geschehen nahezu nach Belieben und lässt Ball und Gegner laufen. Auch die Chancenverwertung der Deutschen stimmt bislang.
  • 23.Trotz des 0:2-Rückstandes stehen die Nordiren weiterhin extrem tief. Die deutsche Auswahl sucht nach einer Lücke im Defensivverbund der Gäste.
  • 21.Nach einem extrem langen Einwurf von Magennis tief in der gegnerischen Hälfte kann das DFB-Team den Ball nur zur Ecke klären. Der anschließende Standard bringt den Nordiren aber nichts ein.
  • 18.Von wegen Geduldsspiel! Die deutsche Mannschaft führt einen Eckball von links kurz aus und bringt das Leder dann in Person von Özil hoch in den nordirischen Sechzehner. Dort leitet Hummels den Ball per Kopf zu Khedira weiter, der dann aus kurzer Distanz einnicken kann!
  • 17.Tooor! DEUTSCHLAND - Nordirland 2:0 - Torschütze: Sami Khedira
  • 14.Da ist die frühe Führung für das DFB-Team! Müller legt das Leder in die Mitte zu Draxler. Der Wolfsburger nimmt den Ball einmal kurz an und jagt ihn dann per Aufsetzer platziert aus knapp 17 Metern ins rechte untere Eck!
  • 13.Tooor! DEUTSCHLAND - Nordirland 1:0 - Torschütze: Julian Draxler
  • 10.Warum nicht? Nach einem Freistoß von der rechten Seite landet der Ball über Umwege bei Hector. Der Außenverteidiger zieht einfach mal aus großer Distanz ab, verfehlt den gegnerischen Kasten aber deutlich.
  • 8.Die Nordiren stehen in den Anfangsminuten erwartungsgemäß sehr tief und lassen das DFB-Team bislang noch nicht zur Entfaltung kommen.
  • 6.Kroos spielt das Leder auf die linke Seite zu Hector. Der Kölner bringt den Ball anschließend flach ins Zentrum, findet dort aber keinen Abnehmer. Nordirland klärt.
  • 4.Die erste dicke Chance des Spiels hat Götze! Nach einer guten Flanke von Müller von der rechten Seite kommt der Borusse frei aus knapp sechs Metern zum Kopfball, scheitert aber an McGovern.
  • 2.Wie erwartet übernimmt das DFB-Team von Beginn an die Kontrolle über das Spiel und lässt den Ball durch die eigenen Reihen laufen.
  • Herzlich willkommen zum WM-Qualifikations-Spiel zwischen Deutschland und Nordirland.
  • 1.Auf geht's! Schiedsrichter Tagliavento gibt die Partie frei. Der Ball rollt in der HDI Arena in Hannover!
  • Beide Mannschaften betreten den Rasen. In wenigen Augenblicken geht's hier los!
  • DFB-Trainer Löw hofft auch gegen die Nordiren auf einen ähnlich überzeugend Vorstellung wie gegen Tschechien: "Wir brauchen die gleiche Zielstrebigkeit Richtung Tor, die gleichen Laufwege und die gleiche Passpräzision auch am Dienstag. Nordirland wird wahrscheinlich noch mehr zurückgezogen spielen, die Tschechen haben zumindest phasenweise versucht, früh zu stören. Wir müssen unsere Spielweise genau so zeigen, wenn wir erfolgreich sein wollen."
  • Während die letzte Partie zwischen Deutschland und Nordirland in Paris stattfand, trifft man heute in der HDI Arena aufeinander. Es ist das insgesamt 27. Länderspiel in Hannover. Lediglich dreimal ging das DFB-Team dabei als Verlierer vom Platz, zuletzt 1994 gegen Irland (0:2).
  • An das bisher letzte direkte Duell zwischen Deutschland und Nordirland werden sich die meisten sicherlich noch erinnern. Am 3. Spieltag der vergangenen Europameisterschaft in Frankreich gewann das DFB-Team mit 1:0 dank eines Treffers von Mario Gomez, haderte dabei aber gewaltig mit der eigenen Chancenverwertung. Dennoch qualifizierten sich beide Teams für das EM-Achtelfinale.
  • Dass die Nordiren allerdings ausgerechnet in Deutschland den zweiten Sieg in der laufenden Qualifikationsrunde folgen lassen, scheint eher unwahrscheinlich. Immerhin gingen die Briten in nur zwei von in insgesamt 15 Aufeinandertreffen mit der DFB-Auswahl als Sieger vom Platz. Neunmal gewann Deutschland, viermal spielte man unentschieden. Der letzte nordirische Sieg gegen eine deutsche Auswahl datiert bereits vom 16.11.1983. Damals gewannen die Briten im Rahmen der EM-Qualifikation mit 1:0 in Hamburg.
  • Wie Deutschland und Aserbaidschan mussten auch die Nordiren in der Gruppe C noch keinen Gegentreffer hinnehmen. Für zwei Siege in den ersten beiden Spielen reichte es für das Team von Trainer O?Neill aber dennoch nicht. Nach dem torlosen Remis in Tschechien konnte man zuletzt mit dem 4:0-Heimerfolg gegen San Marino aber den ersten Dreier in dieser Qualifikationsrunde einfahren. Mit vier Zählern steht Nordirland im Moment auf Platz drei, drei Punkte vor den Tschechen und jeweils vier Zähler vor Norwegen und San Marino.
  • Dank der beiden Auftaktsiege steht die DFB-Auswahl nach dem ersten beiden Spieltagen mit sechs Punkten auch an der Spitze der Gruppe C. Lediglich Aserbaidschan konnte ebenfalls seine beiden bisherigen Partien gewinnen, ein ernsthafter Konkurrent um den Gruppensieg sind die Vorderasiaten aber ohnehin nicht.
  • Auch Toni Kroos und Jerome Boateng schlugen in dieselbe Kerbe. "Wir hätten schon zur Halbzeit höher führen können, haben dann aber zu guten Zeitpunkten die Tore gemacht", so der Mittelfeldstratege von Real Madrid. Und auch Boateng gestand: "Vielleicht hat ein Tor mehr gefehlt. Aber wir haben sehr gut gespielt, sehr gut kombiniert, haben die Tschechen laufen lassen, hatten viele Abschlüsse."
  • Selbst die zuletzt zurecht kritisierte Chancenverwertung der Nationalelf rückte durch die beiden klaren Siege wieder ein wenig in den Hintergrund, wenngleich Jogis Jungs nach dem Sieg gegen Tschechien dennoch nicht vollends zufrieden waren. "Wir hätten noch mehr Tore erzielen können", stellte Doppeltorschütze Thomas Müller klar.
  • Nach der nur wenig überzeugenden Qualifikationsrunde zur EM 2016 in Frankreich startete die deutsche Auswahl nun deutlich erfolgreicher und spielfreudiger in die aktuelle WM-Qualifikation und schlug sowohl Norwegen als auch Tschechien klar mit 3:0. Vor allem am vergangenen Samstag gegen die Tschechen wusste das DFB-Team über weite Strecken zu überzeugen.
  • Beim den Nordiren gibt es im Vergleich zur letzten Partie drei Änderungen in der Startelf. Hughes, Hudson und C. Evans dürfen heute von Beginn an ran. Ansonsten vertraut Trainer Michael O?Neill dem Personal, das zuletzt San Marino mit 4:0 besiegte.
  • Die Gäste aus Nordirland spielen heute mit dieser Aufstellung: McGovern - Hughes, McAuley, J. Evans - Hodson, Ferguson - C. Evans, Davis, Norwood - Ward, Magennis.
  • DFB-Trainer Joachim Löw nimmt im Vergleich zum 3:0-Sieg gegen Tschechien keine personellen Änderungen in der Startformation vor. Auch der wiedergenesene Ilkay Gündogan nimmt demnach zunächst nur auf der Bank Platz.
  • Das DFB-Team geht mit folgender Startelf in die Partie: Neuer - Kimmich, Boateng, Hummels, Hector - Kroos, Khedira - Müller, Özil, Draxler - Götze.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018