Formel 1

GP Ungarn
1. Training
Ergebnis
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamRundenZeit
1.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari271:18,713
2.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull20+0,276
3.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari29+0,298
4.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes28+0,424
5.
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber24+0,467
6.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren26+0,498
7.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren26+0,536
8.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB26+0,547
9.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin25+0,552
10.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes29+0,574
11.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull22+0,727
12.
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB27+0,865
13.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin24+0,973
14.
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams22+1,081
15.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber28+1,091
16.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams26+1,172
17.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine26+1,263
18.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine26+1,310
19.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas27+1,582
20.
Oliver Bearman
Oliver BearmanHaas
Haas27+1,658
GP Ungarn - HungaroringGP Ungarn - Hungaroring
Rennen13 von 24
Streckenlänge4,381 km
Kurven10 rechts, 8 links
1. TrainingFr. 19.07.24 13:30
2. TrainingFr. 19.07.24 17:00
3. TrainingSa. 20.07.24 12:30
QualifyingSa. 20.07.24 16:00
RennenSo. 21.07.24 15:00
Der Große Preis von Ungarn wird seit 1986 ausgetragen und war der erste Grand Prix, der im ehemaligen Ostblock stattfand. Die Strecke liegt in den Hügeln vor den Toren von Budapest und ist bei den Fahrern eher unbeliebt. Die 4,381 Kilometer lange Piste ist mit 14 Kurven extrem eng und Überholen ist nahezu unmöglich. Der Asphalt ist zu Beginn des Rennwochenendes oft sehr staubig, was zu einigen Ausrutschern führt. Lewis Hamilton ist der Rekordsieger auf dieser Strecke mit sechs Erfolgen.
Bis später!
Wir verabschieden uns für den Augenblick von der Formel 1 in Budapest. Weiter geht es um 17:00 Uhr mit dem 2. Training. Wir melden uns pünktlich wieder zurück!
Ist Ferrari wieder zurück?
Nach dem ersten Training sieht es so aus, als wäre Ferrari auf dem Weg, nach schwierigen Rennen wieder zur Konkurrenz aufzuschließen. Mit den Positionen eins und drei verzeichnete das Team ein Topergebnis in der ersten Session. Auch Red Bull, vertreten durch Max Verstappen, war im vorderen Bereich der Ergebnisliste zu finden. Sergio Pérez hingegen konnte erneut nicht mithalten und liegt nicht in den Top Ten. Lewis Hamilton dürfte mit Platz zehn ebenfalls noch nicht zufrieden sein, obwohl die Abstände ab Platz vier sehr gering sind. Hier darf man gespannt sein, welche Lösungen die Teams zum 2. Training finden werden.
Ende 1. Training
Das 1. Training auf dem Hungaroring ist beendet und nach den Startübungen geht es für das Feld zurück an die Boxengasse. Hinter den Top 3 findet sich George Russell im Mercedes ein. Guanyu Zhou ist im Sauber überraschender Fünfter vor den beiden McLaren-Fahrern Lando Norris und Oscar Piastri. Yuki Tsunoda, Lance Stroll und Lewis Hamilton komplettieren die Top Ten. Sergio Pérez wurde Elfter.
Carlos Sainz gewinnt das 1. Training des Ungarn Grand Prix
Carlos SainzScuderia Ferrari
Die Zeit ist abgelaufen! Die Bestzeit im 1. Training geht damit an Carlos Sainz. Der Ferrari-Fahrer fuhr auf dem Soft eine Rundenzeit von 1:18.713 Minuten und konnte sich damit um 0,276 Sekunden vor Max Verstappen setzten. Dritter war Charles Leclec im zweiten Ferrari. Ihm hatten 0,298 Sekunden auf den Teamkollegen gefehlt.
Zhou vorne dabei
Guanyu ZhouStake F1 Team Kick Sauber
Guanyu Zhou zeigt im 1. Training mit einer guten Leistung auf. Der Sauber-Pilot belegt aktuell den fünften Platz und liegt damit vor den beiden McLaren. Valtteri Bottas ist im zweiten Sauber 15.
Alpine noch zurückhaltend
Alpine zeigt sich bislang in Ungarn noch zurückhaltend. Für Pierre Gasly und Esteban Ocon stehen nicht mehr als die Plätze 17 und 18 zu Buche. Auch Haas liegt noch weit hinter der Konkurrenz. Magnussen und Testfahrer Bearman bilden die Schlusslichter in der Ergebnisliste.
Longruns bestimmen Bild
Das Bild zum Ende des Trainings wird durch Longruns bestimmt. Viele Fahrer sind zu der Mischung zurückgewechselt, die sie in den ersten Minuten gefahren sind, und absolvieren nun Runs mit mehr Sprit an Bord. Es scheint, als würde sich im Klassement jetzt nicht mehr viel ändern.
Sainz bleibt Spitzenreiter
Carlos SainzScuderia Ferrari
Carlos Sainz bleibt weiterhin der schnellste Fahrer auf der Strecke. Auch Max Verstappen kann dem Spanier auf seiner letzten Runde nicht gefährlich werden und ist mit fast drei Zehnteln Rückstand Zweiter.
Stroll in den Top Ten
Lance StrollAston Martin Aramco F1 Team
Lance Stroll schafft es mit dem Aston Martin immerhin, sich in die Top Ten zu verbessern. Gut eine halbe Sekunde fehlt ihm zur Spitze. Alonso ist mit neun Zehnteln Rückstand Zwölfter.
Boxenfunk
Fernando AlonsoAston Martin Aramco F1 Team
"Äh, ja, viel Glück damit," antwortet Alonso auf die Frage, ob er Anmerkungen zur Balance hat, die beim zweiten Auto helfen könnten. Scheint, als hätte Aston Martin noch mächtig mit dem Setup zu kämpfen.
Neue beste Runde von Carlos Sainz
Carlos SainzScuderia Ferrari
Carlos Sainz unterbietet die Zeit seines Teamkollegen. Nach 1:18.713 Minuten kommt der Spanier über die Linie. Fast drei Zehntel konnte er Leclerc abnehmen.
Neue beste Runde von Charles Leclerc
Charles LeclercScuderia Ferrari
Auch Leclerc ist jetzt auf der weichsten Reifenmischung und mit einer 1:19.011 übernimmt der Monegasse nun die Führung im Klassement.
Soft jetzt vorherrschend
Inzwischen dominiert der Soft-Reifen die Ergebnislisten, nur wenige Fahrer sind auf anderen Mischungen unterwegs. Führender bleibt George Russell, knapp gefolgt von Lando Norris im McLaren, der sich mit nur 0,074 Sekunden Rückstand auf den zweiten Platz setzt.
Virtuelles Safety Car
Das virtuelle Safety Car kommt kurzzeitig zum Einsatz, weil ein Teil auf der Strecke eingesammelt werden muss. Gehören tut das zum Williams von Alex Albon.
Neue beste Runde von George Russell
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
Die Mercedes-Fahrer haben die Spitze übernommen. George Russell konnte eine Zeit von 1:19.137 Minuten fahren und liegt 0,150 Sekunden vor Hamilton.
Neue beste Runde von Alex Albon
Alexander AlbonWilliams Racing
Auch Alex Albon ist inzwischen auf frischen Softs. Damit gelingt es dem Williams-Fahrer, sich auf Platz eins zu setzen. 1:19.794 Minuten hatte er für seine Runde benötigt.
Weitere Fahrer auf Softs
Bislang hatte einzig Red Bull den weichen Reifen getestet. Das ändert sich nun. Einige weitere Piloten haben die Softs ans Auto geschraubt. Darunter sind auch Hamilton und Russell im Mercedes.
Piastri knapper Zweiter
Oscar PiastriMcLaren F1 Team
Oscar Piastri rückt in der Ergebnisliste näher an Max Verstappen heran. Nach einer schnellen Runde auf dem Medium liegt er nur noch 0,002 Sekunden hinter dem Niederländer.
Leclerc im Kiesbett
Charles LeclercScuderia Ferrari
Leclerc ist derweil mit zwei Rädern über das frische Kiesbett am Ausgang von Kurve 12 gerutscht. Diese Lösung ähnelt derjenigen, die am Red Bull Ring eingeführt wurde, damit die Fahrer die Streckenbegrenzung nicht überfahren.
Boxenfunk
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
George Russell äußert über den Boxenfunk seinen Unmut über Yuki Tsunoda. Als er am Ausgang von Kurve 1 beschleunigte und versuchte, den Racing Bull-Fahrer rechts zu überholen, schloss der Japaner die Tür, sodass Russell über das Gras ausweichen musste.
Ferrari auf harten Reifen
Ferrari hat bisher im 1. Training auf die härteste Reifenmischung gesetzt und liegt dadurch noch relativ weit hinter der Bestzeit von Verstappen zurück. Knapp acht Zehntel sind es, die Sainz und Leclerc fehlen. Daneben hat auch Aston Martin bislang nur die Hards gefahren.
Pérez in der Box
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Sergio Pérez steht aktuell in seiner Box. Beim Mexikaner wird das Auto nach den Aerodynamik-Tests zurückgebaut.
Boxenfunk
Guanyu ZhouStake F1 Team Kick Sauber
Es wird ein Funkspruch eingespielt, in dem Zhou sein Team darüber informiert, dass er am Seitenkasten Teile verlieren würde. Inzwischen hat Sauber den Seitenkasten ausgetauscht.
Neue beste Runde von Max Verstappen
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Max Verstappen kontert und mit einer 1:19.831 übernimmt der Niederländer wieder die erste Position in der Ergebnisliste. Gut zwei Zehntel hatte er Russell abgenommen.
Neue beste Runde von George Russell
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
George Russell sorgt für den Wechsel an der Spitze. Der Brite fährt eine Rundenzeit von 1:20.082 Minuten und setzt sich damit sechs Zehntel vor Verstappen. Der allerdings setzt jetzt zur nächsten fliegenden Runde an.
Boxenfunk
Kevin MagnussenMoney Gram Haas F1 Team
Kevin Magnussen wird über Funk gefragt, ob die Bremsen weiterhin schlecht sein. Zuvor hatte sich der Däne zu Beginn der Session hart verbremst. Die Antwort dürfte Haas nicht gefallen, denn wirklich besser geworden scheint das Bremsproblem nicht.
Neue beste Runde von Max Verstappen
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Verstappen ist schon auf der weichsten Reifenmischung und schiebt sich mit damit jetzt auf den ersten Platz. Nur knapp langsamer war Lando Norris.
Die ersten Rundenzeiten
Inzwischen gibt es auch die ersten Rundenzeiten. George Russell hat sich zu Beginn der Session vor Bottas und Zhou an die Spitze gesetzt. Noch ist das aber nur eine Momentaufnahme.
Aero-Gitter bei Red Bull
Red Bull hat zum Wochenende in Ungarn ein großes Upgrade gebracht. Dieses gilt es natürlich nun auch in der Praxis zu testen. Sergio Pérez ist derzeit mit Aero-Gittern unterwegs. Sainz und Sargeant sind ebenfalls mit Aero-Gittern an ihren Boliden auf der Strecke.
Strecke füllt sich schnell
Die Strecke beginnt sich schnell zu füllen und nur noch zwei Fahrer stehen in den Boxen. Die meisten Piloten setzen im ersten Run auf die Mediums. Red Bull testet auf dem Softreifen.
Start 1. Training
Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 1. Trainings in Budapest ist erfolgt. Die ersten Fahrzeuge sind bereits auf der Strecke.
Hitzeschlacht Budapest
Das Rennen in Budapest ist als besondere Hitzeschlacht bekannt. Auch an diesem Wochenende erwarten die Fahrer wieder heiße Temperaturen. Die Streckentemperatur beträgt 57 Grad und auch die Lufttemperatur beträgt schon über 30 Grad.
Hülkenberg Zuschauer im 1. Training
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Im 1. Training nur in der Zuschauerrolle ist Nico Hülkenberg. Sein Cockpit übernimmt in den ersten 60 Minuten Haas-Nachfolger Oliver Bearman.
Viel Druck auf Sergio Pérez
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Während Max Verstappen derzeit um seine nächste Weltmeisterschaft kämpft, hat Teamkollege Sergio Pérez ganz andere Sorgen. Seit seiner Vertragsverlängerung bei Red Bull hat der Mexikaner nur noch wenige überzeugende Leistungen gezeigt und kämpft insbesondere im Qualifying. Dies hat zu Spekulationen geführt, dass Pérez möglicherweise ins Schwesternteam versetzt wird.
Haas plant ohne Magnussen
Kevin MagnussenMoney Gram Haas F1 Team
Noch wartet die Formel-1-Welt auf die wichtigste Entscheidung auf dem Fahrermarkt: Wo wird es es Carlos Sainz hinziehen. Auch daneben gibt es aber reichlich Gesprächsstoff. Am Donnerstag gab Haas bekannt, dass man 2025 ohne Kevin Magnussen planen wird. Damit baut das Team kommendes Jahr auf eine völlig neue Fahrerpaarung, nachdem es Hülkenberg zu Sauber zieht. Bereits bekannt ist die Verpflichtung von Nachwuchsfahrer Oliver Bearman. Für das zweite Cockpit soll unter anderem Esteban Ocon im Gespräch sein.
Das Streckenlayout
Während der  Kurs in Silverstone von schnelle Kurven und lange Geraden bestimmt wurde, treffen die Fahrer in Ungarn auf ein völlig anders Layout. Die ungarische Strecke ist dafür bekannt, eine enge und kurvenreiche Strecke zu sein. Aus diesem Grund müssen die Fahrer angesichts der Schwierigkeit des Überholens im Qualifying alles geben, um sich die besten Startplätze zu sichern. 
Bleibt die Saison spannend?
Die Formel-1-Saison 2024 hat sich nach einem schleppenden Start in den ersten Rennen zu einer der spannendsten Saisons der letzten Jahre entwickelt. Höhepunkt bildete das Wochenende in Silverstone, bei dem Mercedes, Red Bull und McLaren auf Augenhöhe um den Sieg fighteten und auch das Wetter in der Strategie eine große Rolle spielte. Entsprechend wird es spannend zu sehen sein, wie sich das Kräfteverhältnis auf der Strecke in Ungarn entwickeln wird. Klar ist, auch Red Bull überlässt in diesem Jahr nichts dem Zufall. Das Team kommt mit einem großen Update zum Hungaroring. 
Willkommen in Ungarn!
Die Formel 1 trifft sich in Ungarn zu einem der Klassiker des Rennkalenders. Auf dem Hungaroring beginnt um 13:30 Uhr das 1. Training. 
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamSiegePunkte
1.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull7255
2.
Ayumu Iwasa
Ayumu IwasaRB
RB00
2.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren1171
3.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari1150
4.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari1146
5.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren0124
6.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull0118
7.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes1111
8.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes1110
9.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin045
10.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin023
11.
Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergHaas
Haas022
12.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB020
13.
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB011
14.
Oliver Bearman
Oliver BearmanFerrari
Ferrari06
15.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine06
16.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas05
17.
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams04
18.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine03
19.
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber00
20.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams00
21.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber00
PlatzierungTeam, FahrerTeamFahrerPunkte
1.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/AUT.svg Flagge
Red BullM. Verstappen, S. Pérez
M. Verstappen, S. Pérez373
2.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/ITA.svg Flagge
FerrariC. Leclerc, C. Sainz, O. Bearman
C. Leclerc, C. Sainz, O. Bearman302
3.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
McLarenL. Norris, O. Piastri
L. Norris, O. Piastri295
4.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GER.svg Flagge
MercedesL. Hamilton, G. Russell
L. Hamilton, G. Russell221
5.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
Aston MartinF. Alonso, L. Stroll
F. Alonso, L. Stroll68
6.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
RBY. Tsunoda, D. Ricciardo, A. Iwasa
Y. Tsunoda, D. Ricciardo, A. Iwasa31
7.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
HaasK. Magnussen, N. Hülkenberg, O. Bearman
K. Magnussen, N. Hülkenberg, O. Bearman27
8.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/FRA.svg Flagge
AlpineP. Gasly, E. Ocon
P. Gasly, E. Ocon9
9.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
WilliamsA. Albon, L. Sargeant
A. Albon, L. Sargeant4
10.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/CHE.svg Flagge
SauberG. Zhou, V. Bottas
G. Zhou, V. Bottas0