Formel 1

GP Großbritannien
3. Training
Ergebnis
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamRundenZeit
1.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes231:37,529
2.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes28+0,035
3.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren20+0,185
4.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari23+0,610
5.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull20+0,864
6.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari26+0,925
7.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren27+1,125
8.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin21+1,411
9.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull18+1,755
10.
Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergHaas
Haas16+1,811
11.
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams24+2,074
12.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin23+2,171
13.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams22+2,173
14.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB26+2,291
15.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber22+2,713
16.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine25+2,901
17.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas21+3,010
18.
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB28+3,294
19.
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber23+4,256
20.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine2-
GP Großbritannien - SilverstoneGP Großbritannien - Silverstone
Rennen12 von 24
Streckenlänge5,891 km
Kurven8 rechts, 6 links
1. TrainingFr. 05.07.24 13:30
2. TrainingFr. 05.07.24 17:00
3. TrainingSa. 06.07.24 12:30
QualifyingSa. 06.07.24 16:00
RennenSo. 07.07.24 16:00
Die 1950 eingeweihte Strecke befindet sich auf dem Gelände eines alten Flugplatzes der Royal Air Force aus dem Zweiten Weltkrieg. Die schnellen Kurven, in denen die Autos oft untersteuern, stellen die Reifen auf eine harte Probe. Der Wechsel von langen Geraden, auf denen eine hohe Höchstgeschwindigkeit gefordert ist, zu langsamen Kurven im Schlussdrittel, in denen viel Traktion erforderlich ist, stellt die Teams vor eine schwierige Aufgabe. Sie müssen einen Kompromiss im Setup finden, der beiden Anforderungen gerecht wird. Ein gutes Qualifying ist ebenfalls wichtig, da das Überholen im Rennen sehr schwierig ist. Rekordsieger auf dieser Strecke, die bisher 52 Formel-1-Rennen erlebt hat, sind Alain Prost und Lewis Hamilton mit jeweils fünf Erfolgen.
Warten aufs Qualifying
Um 16:00 Uhr beginnt bereits das Qualifying. Auch da wird das Wetter natürlich eine große Rolle spielen. Mercedes hofft wohl auf weiterhin feuchte Bedingungen, um die Leistungen des 3. Trainings zu bestätigen. Wir melden uns dann auch wieder zurück und liefern die wichtigsten Infos.
Deutsche Hoffnung
Am Ende landet Nico Hülkenberg mit über 1.8 Sekunden Rückstand auf dem zehnten Rang. Es ist ein ordentliches Training von ihm, bei dem er Magnussen (17.) einmal mehr weit hinter sich lässt. Schneller als er fuhren Sergio Pérez, Fernando Alonso, Oscar Piastri, Charles Leclerc und die bereits erwähnte Top-5.
Eine Session auf Intermediates
Es hat weniger geregnet als erwartet, dennoch blieb die Strecke durchgängig nass genug, um auf Intermediates zu fahren. Pierre Gasly bekam das bereits nach knapp acht Minuten zu spüren, als er von der Strecke rutschte und im Kiesbett stehend ausschied. Am besten kam offenbar Mercedes mit den Bedingungen klar, die morgen beim Rennen ähnlich ausschauen dürften. Russell und Hamilton sicherten einen kleinen Doppelsieg im 3. Training. Dahinter folgten Lando Norris, Carlos Sainz und Max Verstappen.
Ende des 3. Freien Trainings
Das 3. Training auf dem Grand Prix Circuit Silverstone ist beendet. George Russell gewinnt relativ überraschend in einer Session, bei der Mercedes einen großen Sprung macht. Hamilton folgt hinter ihm und danach Lando Norris. Damit wecken die Briten die Hoffnung auf ein rein britisches Podium, was es zuletzt 1965 gab.
Die letzte Minute
Im 3. Training bricht die letzte Minute an. Bis auf den früh ausgeschiedenen Gasly sind alle Piloten auf der Strecke. Wie bereits erwähnt, werden die Piloten bei feuchten Bedingungen den Start testen wollen.
Den Start proben
Ein wichtiger Faktor, warum man jetzt noch auf der Strecke sein sollte, ist natürlich die Möglichkeit, später die Starts zu testen. Morgen werden ähnliche Bedingungen erwartet wie aktuell, insofern ist ein Probestart umso wichtiger.
Nach wie vor Top-10
Hülkenberg steht nach wie vor auf P9. Viel gesprungen ist der Deutsche heute nicht, was Hoffnung fürs Qualifying gibt. Vielleicht schafft er es wieder ins Q3.
Doch wieder hinaus
Jetzt wagen sich doch wieder viele Teams hinaus auf den Asphalt. Neue Bestzeiten wurden aber schon lange nicht mehr aufgestellt. Passiert hier noch etwas?
Viele Piloten in der Box
Etwa zwei Drittel der Piloten sind jetzt in der Box, Tendenz steigend. Der Regen erhöht nur das Risiko, also gibt es wenig Grund auf der Strecke zu bleiben. Genau jetzt geht Russell aber nochmal in eine schnelle Runde.
Der Regen nimmt zu
Lewis Hamilton bekommt die Infos aufs Ohr, dass der Regen zunimmt und damit logischerweise auch mehr "stehendes Wasser" auf der Strecke ist. Der siebenfache Weltmeister nickt das mit einem knappen "Yeah" ab.
Britisches Podium?
Im Moment werden die drei Spitzenplätze von Russell, Hamilton und Norris belegt. Dabei haben sie einen Vorsprung von über vier Zehnteln auf den Viertplatzierten. Ist vielleicht sogar ein rein britisches Podium möglich?
Probleme mit Wetterbericht
Peter Bayer vom RB F1 Team bestätigt, dass es Probleme mit dem Wetterbericht gibt. Mal wird Regen gemeldet, dann wieder keiner.
Verstappen müht sich ab
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Trotz mehrere schneller Runden kommt Verstappen nicht wirklich gefährlich an die Konkurrenz heran. Natürlich bleibt dabei die Frage offen, mit welchen Setups die jeweiligen Piloten unterwegs sind. Aktuell reicht es beim Niederländer jedenfalls nur für P5.
Immer näher an die Spitze
Allmählich nähert sich Norris an. Noch fehlen ihm knappe zwei Zehntel auf die Spitzenzeit, damit steht er aber schon deutlich besser da, als zu Beginn der Session.
Russell wieder vorne
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
Nach dem Sieg in Spielberg setzt sich Russell heute erstmals an die Spitze. Eine halbe Sekunde nimmt er seinem Teamkollegen Hamilton ab. Dahinter folgen Leclerc, Norris und Verstappen, der im Übrigen wieder auf der Strecke ist.
Regen setzt ein
Inzwischen hat leichter Regen eingesetzt, der jedoch noch mit Intermediates bewältigt werden kann. In etwa 15 Minuten dürfte es schlimmer werden, wie McLaren seinen Piloten mit auf den Weg gibt.
Auch Pérez zieht sich zurück
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Jetzt ist auch Pérez in die Box gefahren. Red Bull ist also nicht mehr auf der Strecke.
In der Box
Seit einigen Minuten ruht sich Max Verstappen in der Box aus. Hat er vielleicht schon genug Daten gesammelt und möchte nun keine Geheimnisse mehr preisgeben?
In den Top-10
Eine wirklich ernstzunehmende Zeit hat Hülkenberg noch nicht hinlegen können, dennoch steht er im Moment auf dem neunten Rang. Ocon und Stroll versuchen vergebens, an ihm vorbeizuziehen. Es ist zumindest ein Indiz, dass es später im Qualifying wieder gut laufen könnte.
Lewis Hamilton setzt sich an die Spitze
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Bisher fährt der siebenfache Weltmeister ein starkes Training. Mit Leclerc und Verstappen kämpft er um die Spitzenzeiten. Lando Norris liegt im Vergleich noch weit zurück auf P8.
Infos zur Strecke
Die Rennleitung hat schon vor einiger Zeit angekündigt, dass es regnen würde. Davon ist nach wie vor nichts zu sehen. Mit ein bisschen Risiko gehen die Teams hier noch auf die Slicks.
Neue beste Runde von Max Verstappen
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
So langsam zeichnet sich ein Muster ab. Die Spitzenzeiten werden zwar weiterhin regelmäßig unterboten, allerdings tauchen jetzt immer dieselben Namen oben auf. Verstappen ist der jüngste in der Liste, aber Hamilton, Sainz, Norris und Leclerc machen auch Druck.
Spitzenzeiten purzeln
Für den Moment setzt sich Lewis Hamilton an die Spitze. Die Zeiten purzeln aktuell, weil die Strecke trockener und damit auch schneller wird.
Boxenfunk
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
In seinem Heimrennen meldet Russell, dass die Strecke definitiv abtrocknet. Dennoch ändert das nichts an der Vorhersage, dass bald Regen einsetzen soll. Wobei es bei leichtem Niesel weiterhin "trocken" bleiben sollte.
Tsunoda vorne
Yuki TsunodaVisa Cash App RB Formula One Team
Die schnellste Runde hat bislang Yuki Tsunoda hingelegt. Da er mit seiner 1:47 über eine Sekunde Vorsprung auf die Konkurrenz hat, dürfte jedem klar sein, wie wenig Aussagekraft das bisher hat.
Strecke ist freigegeben
Das Auto von Gasly wurde geborgen, der Pilot ist zurück beim Team. Jetzt ist die Strecke wieder freigegeben. Solange der Regen noch nicht da ist, werden die Teams so viele Daten wie möglich sammeln wollen.
Risiko bei Ricciardo
Daniel RicciardoVisa Cash App RB Formula One Team
Der Australier fährt in der Boxengasse zick-zack, um seine Reifen auf Temperatur zu halten und am Ende richtig bremsen zu können. Das sieht in der engen Strecke mit zahlreichen Menschen drum herum aber sehr riskant aus. Das könnte sogar zu einer Strafe führen.
Spaziergang in die Box
Während ein Kran seinen Boliden bergt, läuft Gasly den kurzen Weg zurück zur Box.
Der Regen kommt
Die Rennleitung meldet, dass in etwa drei Minuten der Regen kommt. Diese Session könnte sich schnell erledigen.
Rote Flagge
Das ging fix. Gasly dreht sich neben die Strecke und bleibt im Kiesbett stecken. Kurz zuvor wurde die Info ausgegeben, dass es doch nasser ist als erwartet.
Red Bull meldet sich an
Nach kurzem Abwarten fährt Verstappen hinaus auf die Strecke. Damit meldet sich auch Red Bull an. Nach ihm fahren nur noch Russell, Norris und Hamilton hinaus. Jetzt sind alle Fahrzeuge auf der Strecke.
Regen auf der Strecke
Einige Abschnitte der Strecke stehen tief unter Wasser. Hier ist also noch große Vorsicht geboten. Mal schauen, ob nochmal auf die trockene Spur gewechselt wird.
Ein grüner Beginn
Die Intermediates werden als grüne Tyres angezeigt. Es hat geregnet in England, weshalb die Strecke erstmal trocken gefahren werden muss. Die Frage ist, ob die Piloten dafür tatsächlich die Chance bekommen oder zwischendurch der nächste Schauer einsetzt.
Start 3. Training
Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 3. Trainings in Silverstone ist erfolgt. Die Piloten fahren munter hinaus und sind dabei auf Intermediates unterwegs.
Blick in die Wolken
Es herrscht britisches Wetter rund um den Grand Prix Circuit Silverstone. Das 2. Training wurde durch Regen bereits um wenige Minuten verkürzt. Auch heute möchte sicherlich niemand ins Regen-Risiko gehen. Allerdings kann es gut sein, dass auch das Rennen im Nassen stattfindet. Insofern mag es durchaus notwendig sein, einige Runden im Regen zu drehen. Im Moment hält das Wetter aber noch!
Was ist möglich für Hülkenberg?
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Beim Blick ins Verfolgerfeld fällt der Name Nico Hülkenberg ins Auge. Der Deutsche blieb in seiner Spitzenzeit zwar vier Zehntel hinter Norris zurück, dennoch reichte es in der 2. Session damit für den vierten Platz. Da der Haas-Pilot ohnehin regelmäßig an den Punkten kratzt, weckt er mit solchen Platzierungen die Hoffnung, dass er sich nochmal in die Spitzengruppe mischt. Dafür müsste jedoch einiges zusammenkommen. In Silverstone bleibt Hülkenberg ein krasser Außenseiter.
Die Silberpfeile fallen zurück
Für George Russell könnte es der zweite Sieg in Folge werden, nachdem er letzte Woche von einer Berührung zwischen Norris und Verstappen profitieren konnte. Allerdings bewegen sich die Silberpfeile diese Woche wieder im ungewohnt gewohnten Verfolgerfeld. Während sich Lewis Hamilton ziemlich konstant vier Zehntel hinter der Spitze bewegte, ist Russell vom fünften Platz im 1. Freien Training auf den zehnten Rang in der zweiten Session zurückgefallen. Mercedes scheint also wieder von Fehlern der Konkurrenz abhängig zu sein.
Der falsche Boden?
Vor dem GB von Silverstone hat Red Bull einen modifizierten Unterboden vorgestellt. Dieser sollte für eine bessere Aerodynamik und mehr Abtrieb sorgen. Allerdings scheint es so, als hätten sich die Bullen mit dem Update verzockt. Als Verstappen gestern im 2. Training als einziger Pilot mit dem neuen Boden fuhr, landete er prompt hinter Teamkollege Sergio Pérez. Vielleicht darf das schon als Eingeständnis verstanden werden, dass das Update nicht wie gewünscht funktioniert. Rudert Red Bull also zurück?
Heimvorteil für McLaren
Die große Dominanz von Red Bull ist beendet. Dennoch bleibt Max Verstappen in jedem Rennen der große Favorit. Eine der Ausnahmen dürfte Silverstone sein, denn hier haben McLaren und vor allem Lando Norris ihren Heimvorteil. In den ersten beiden Trainings legte Norris die besten Zeiten hin, während Verstappen nur auf P4 und P7 landete. Im 2. Freien Training konnte Oscar Piastri sogar den Doppelsieg für McLaren sichern. Die Frage ist nun, ob die Papaya-farbenen Boliden auch an die Spitze fahren, wenn es drauf ankommt.
Das 3. Freie Training steht an
Herzlich willkommen zur dritten Session des Großbritannien Grand Prix. Bisher hatte McLaren auf heimischen Circuit die Nase vorn. Red Bull will heute antworten. Um 12:30 Uhr geht's los!
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamSiegePunkte
1.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull7255
2.
Ayumu Iwasa
Ayumu IwasaRB
RB00
2.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren1171
3.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari1150
4.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari1146
5.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren0124
6.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull0118
7.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes1111
8.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes1110
9.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin045
10.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin023
11.
Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergHaas
Haas022
12.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB020
13.
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB011
14.
Oliver Bearman
Oliver BearmanFerrari
Ferrari06
15.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine06
16.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas05
17.
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams04
18.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine03
19.
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber00
20.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams00
21.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber00
PlatzierungTeam, FahrerTeamFahrerPunkte
1.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/AUT.svg Flagge
Red BullM. Verstappen, S. Pérez
M. Verstappen, S. Pérez373
2.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/ITA.svg Flagge
FerrariC. Leclerc, C. Sainz, O. Bearman
C. Leclerc, C. Sainz, O. Bearman302
3.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
McLarenL. Norris, O. Piastri
L. Norris, O. Piastri295
4.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GER.svg Flagge
MercedesL. Hamilton, G. Russell
L. Hamilton, G. Russell221
5.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
Aston MartinF. Alonso, L. Stroll
F. Alonso, L. Stroll68
6.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
RBY. Tsunoda, D. Ricciardo, A. Iwasa
Y. Tsunoda, D. Ricciardo, A. Iwasa31
7.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
HaasK. Magnussen, N. Hülkenberg, O. Bearman
K. Magnussen, N. Hülkenberg, O. Bearman27
8.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/FRA.svg Flagge
AlpineP. Gasly, E. Ocon
P. Gasly, E. Ocon9
9.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
WilliamsA. Albon, L. Sargeant
A. Albon, L. Sargeant4
10.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/CHE.svg Flagge
SauberG. Zhou, V. Bottas
G. Zhou, V. Bottas0