t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportMehr SportHandball

Skandal bei Handball-Asienmeisterschaft: Bahrain-Spieler gehen auf Referee los


Eklat bei Asienmeisterschaft
Handballer gehen auf Schiedsrichter und Gegner los

Von t-online, wl

Aktualisiert am 26.01.2024Lesedauer: 2 Min.
Die Spieler Bahrains nach eine Qualifikationsmatch für Olympia 2024: Jetzt sorgten sie für einen Skandal.Vergrößern des BildesDie Spieler Bahrains nach einem Qualifikationsmatch für Olympia 2024: Jetzt sorgten sie für einen Skandal. (Quelle: IMAGO/Noushad Thekkayil)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Parallel zur Handball-EM in Deutschland fand in den vergangenen Wochen die Asienmeisterschaft statt. Im Halbfinale kam es dabei zu einem Eklat.

Die Handball-Europameisterschaft in Deutschland elektrisiert derzeit die Nation. Das DHB-Team trifft am Freitagabend im Halbfinale des Turniers auf Topfavorit Dänemark. Während in Europa also noch die Finalisten ausgespielt werden, ist die Asienmeisterschaft gerade zu Ende gegangen. Wie 2022 sicherte sich Katar den Titel. Der Wüstenstaat besiegte Japan mit 30:24.

Aufregung erregte aber nicht das Endspiel, sondern das Halbfinale. Dort hatten es die Japaner mit Gastgeber Bahrain zu tun bekommen. Am Ende behielten sie mit 20:17 die Oberhand.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Bei den Bahrainern kam das offenbar überhaupt nicht gut an. Die Spieler hatten schnell die Schuldigen für die Niederlage ausgemacht: die Schiedsrichter. So kursieren in den sozialen Medien Videoausschnitte, die zeigen, wie nach Schlusspfiff mehrere bahrainische Spieler Richtung Spielfeldrand marschieren und beginnen, den südkoreanischen Referee zu schubsen. Im Anschluss muss einer von ihnen sogar von seinen Teamkollegen im Zaum gehalten werden, versucht jedoch, sich loszureißen, weil er außer sich vor Wut ist.

Rudelbildung am Mittelkreis

Der Schiedsrichter wird von Security-Mitarbeitern weggeführt. Die Japaner feiern derweil ihren Coup, springen freudig im Kreis, bis sie merken, dass etwas nicht stimmt. Dann kommt es plötzlich auch am Mittelkreis zu Tumulten. Ein bahrainischer Spieler liefert sich ein Wortgefecht mit einem Japaner, geht dann auf ihn los. Es kommt zu einer Rudelbildung mit weiteren kleinen Schubsern. Dann bricht das Video ab.

Die "Bild" berichtet nun, dass das Verhalten der bahrainischen Akteure Konsequenzen nach sich gezogen habe. Fünf Spieler der Gastgebermannschaft durften nicht am Spiel um Platz drei gegen Kuwait teilnehmen. Dennoch: Das Spiel konnte trotz der Ausfälle mit 26:17 gewonnen werden.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website