Sie sind hier: Home > Sport >

Olympische Spiele: Mehrheit der Japaner gegen Austragung 2021

Gegenwind für Sport-Großereignis  

Mehrheit der Japaner gegen Olympia-Austragung 2021

19.07.2020, 17:20 Uhr | sid

Olympische Spiele: Mehrheit der Japaner gegen Austragung 2021 . Die Olympischen Ringe in Tokio: Der Großteil der Japaner spricht sich gegen das Sport-Event aus. (Quelle: imago images/Xinhua)

Die Olympischen Ringe in Tokio: Der Großteil der Japaner spricht sich gegen das Sport-Event aus. (Quelle: Xinhua/imago images)

Ein Großteil der japanischen Bevölkerung spricht sich gegen die Austragung der Olympischen Spiele im Sommer 2021 in Tokio aus. Das ergabt eine neue Umfrage. 

Die große Mehrheit der japanischen Bevölkerung ist laut einer Umfrage der nationalen Nachrichtenagentur Kyodo gegen eine Austragung der Olympischen und Paralympischen Spiele 2021. Demnach sind 36,4 Prozent der Befragten für eine erneute Verschiebung, 33,7 Prozent sprechen sich für eine Absage aus. Lediglich 23,9 Prozent befürworten die geplante Austragung.

Ein Großteil der Befragten (75,3 Prozent), die für eine Absage oder Verschiebung plädierten, glauben, dass die Coronavirus-Pandemie nicht so schnell eingedämmt werden könne. 12,7 Prozent sind der Meinung, dass der Kampf gegen die Pandemie Priorität der Regierung sein sollte, 5,9 Prozent gaben die steigenden Kosten als Grund für die Ablehnung des Großereignisses an.

Nach der Verschiebung aufgrund der Corona-Krise sollen die Olympischen Spiele vom 23. Juli bis zum 8. August 2021 in Tokio stattfinden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal