Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportOlympia 2022

Weltcup in Falun: Letzte Langlauf-Siege an US-Staffel und Schwedens Duo


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für ein VideoGroßbrand: Rauchwolke über MannheimSymbolbild für einen TextTürkei bestellt deutschen Botschafter einSymbolbild für einen TextMann stirbt an letztem Arbeitstag
Symbolbild für einen TextHeidi Klum spricht über Baby Nummer fünf
2. Liga: Schweres Spiel für den Ersten
Symbolbild für einen TextNeuer Bugatti stellt Auktions-Rekord aufSymbolbild für einen TextIran: Schockierende Bilder von HäftlingSymbolbild für einen TextCheyenne Ochsenknecht zieht KonsequenzenSymbolbild für einen TextNationaltorwart verlängert VertragSymbolbild für einen TextTesla-Verkäufe explodierenSymbolbild für ein VideoSpektakuläre Rettung aus brennendem AutoSymbolbild für einen Watson TeaserFC Bayern: Geheime Ansprache enthülltSymbolbild für einen Text5 Getränke für ein starkes Immunsystem
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Letzte Langlauf-Siege an US-Staffel und Schwedens Duo

Von dpa
13.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Die Schwedin Jonna Sundling konnte das letzte Rennen beim Weltcup im Duo mit Calle Halfvarsson für sich entscheiden.
Die Schwedin Jonna Sundling konnte das letzte Rennen beim Weltcup im Duo mit Calle Halfvarsson für sich entscheiden. (Quelle: Antti Yrjönen/Lehtikuva/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Falun (dpa) - Die amerikanische Mixed-Staffel und Schwedens Duo Jonna Sundling und Calle Halfvarsson haben die letzten Weltcup-Rennen des Langlauf-Winters im schwedischen Falun für sich entschieden.

Das US-Mixed mit Rosie Brennan, Zak Ketterson, Scott Patterson und Jessie Diggins hatte sich über 4x5-Kilometer durchgesetzt und dabei auch Finnland, Norwegen mit Dominatorin Therese Johaug und Schweden distanziert. Johaug hatte am Samstag ihren 100. Weltcup-Sieg eingefahren und wird ihre glorreiche Karriere mit 33 Jahren beenden.

Die deutschen Teams schafften es nicht aufs Podium. In der gemischten Staffel, die nicht im olympischen Programm ist, landeten Katharina Hennig, Jonas Dobler, Friedrich Moch und Victoria Carl auf dem fünften Platz. Im Mixed-Teamsprint belegten Laura Gimmler und Janosch Brugger Rang sechs. Die finale Weltcup-Station in Russland wurde wegen der russischen Invasion in die Ukraine abgesagt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
FinnlandNorwegenSchweden
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website